Home / Forum / Mein Baby / Stillen mit 15 Monaten?!

Stillen mit 15 Monaten?!

13. Juli 2014 um 19:27

Huhu Muttis,

ich habe meinen Sohn von Anfang an gestillt. Da er auch Neurodermitis hat ist das natürlich die beste Option. Abgesehen davon das ich auf ein paar Lebensmittel verzichten muss, aber das ist für mich kein Problem. Ich stille sehr gerne und habe keine Probleme damit. Jetzt ist es so das ich eigentlich immer nur noch Abends zum Einschlafen gestillt habe. In den letzten 2 Monaten etwa will er fast nur noch Brust. Er verweigert fast alles Essen.... isst 3-4 Löffel und will nicht mehr. Ich höre von so viele Leuten das ich mal langsam abstillen sollte. Und absurde Geschichten von Leuten die die Ihre Kids bis 5 Jahre stillen usw. Ich bin einfach irgendwie verwirrt. Sind es wirklich nur die Leute die schlecht reden weil es als unnormal gilt? Oder sollte ich wirklich mal damit Anfangen? Ich denke einfach er brauch es noch..

Einfach mal eure Meinung hören. Danke

Mehr lesen

13. Juli 2014 um 19:32

Hör nicht auf die leute
Solange du dich Wohl fühlst und dein Kleiner Mann noch so die Brust will, stille weiter. Das sind vielleicht Leute, die auch gerne länger gestllt hätten, aber nicht konnten oder lieber auf nichts verzichten wollten usw. Du bist die Mama, du weiast was deinem Kleinen gut tut und niemand anderer. Also vertrau auf dein Gefühl.

Übrigens hätte ich auch am liebsten 2 Jahre gestillt, hatte aber leider nach 6 Monaten keine Milch mehr wegen Stress. Geniss die Zeit und die Nähe zu deinem Kleinen.

Liebe Grüsse Bina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 19:38

...
Ist überhaupt nicht unnormal....die WHO empfiehlt sogar, bis 2 Jahre zu stillen.
Bei uns war es ähnlich, der Kleine war schon prima an Beikost gewöhnt, dann wollte er plötzlich mit 10 /11 Monaten wieder ganz viel stillen - als die ersten Zähne schmerzten und er krank war ... Mittlerweile ist er 19 Monate, isst wieder mehr, stillt aber immer noch gern, vor allem zum einschlafen. Ich mache mir da keinen Kopf mehr und lasse ihm das. Klar gibt's manchmal besserwisserische Sprüche, juckt mich aber nicht mehr. Ich kenne Mittlerweile durchaus viele Mütter, die über das erste Lebensjahr hinaus stillen.

Macht so weiter, solange es Euch beiden gefällt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 19:41

Huhu
Meine tochter ist 14 monate & ich Stille auch noch abends zum einschlafen so lange ihr beide dss auch noch wollt ist doch alles gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 19:55

Genau
wie hier schon geschrieben wurde, die WHO empfiehlt langes stillen. Ich meine sogar bis 2,5 Jahre.

Ich habe meinen bis 22 Monate gestillt und dann aufgehört, weil ich mich damit nicht mehr wohl fühlte. Meiner hätte das noch weit darüber hinaus gewollt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 19:56

Dann frag doch mal nach,
Was die daran so schlimm finden.

Ansonsten still so lange wie ihr es wollt. Entweder dein Kind stillt von alleine ab, oder du stillst ab, wenn DU es nicht mehr möchtest. Und wenn es soweit ist, das du nicht mehr willst, dann gibt es auch allternative einschlaf Hilfen. Dann musst du 2-3 Tage durchhalten und die Sache ist erledigt.

Hab auch gut 2,5 Jahre gestillt. Hab es gelassen bevor mein 2. Baby auf die Welt kam. Wollte einfach paar Wochen still Pause haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 19:59
In Antwort auf lise3109

Genau
wie hier schon geschrieben wurde, die WHO empfiehlt langes stillen. Ich meine sogar bis 2,5 Jahre.

Ich habe meinen bis 22 Monate gestillt und dann aufgehört, weil ich mich damit nicht mehr wohl fühlte. Meiner hätte das noch weit darüber hinaus gewollt.

Sie empfiehlt:
6 Monate voll stille.
Das erste lj auf jeden Fall weiter stillen. Also während der beikost Einführung.
Und dann weiterstillen bis zum 2. Lj und darüber hinaus.

So. Und das natürliche abstill alter ist mit ca. 4 Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 20:02

Ich habe die leute
Reden lassen.
Meine Tochter hat sich mit 3 selbst abgestillt. Bis zu dem Alter haben ja auch viele Kinder den Saugtrieb und haben den Schnuller.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 21:16

Die neue
Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit meiner Schwangerschaft stille Mitleserin und wollte mich nun auch mal zum Thema "Langzeit"-Stillen einmischen, nachdem ich in letzter Zeit einige Diskussionen zu diesem Thema mitbekommen habe

Meine liebe Tochter ist mittlerweile 20 Monate alt und wird noch immer mehrmals am Tag gestillt, mitunter auch zum Einschlafen. ich finde es einfach super-praktisch und sie braucht es noch so sehr, sodass ich es ihr noch nicht verwehren mag, denn um ehrlich zu sein stört es mich überhaut nicht.
Auch wir haben schon des öfteren schiefe Blicke und "blöde" Fragen geerntet, aber mittlerweile habe ich mir ein dickes Bärenfell zugelegt und bin immun gegen derartige Dinge geworden

Mit den Menschen die unsere Stillbeziehung merkwürdig finden komme ich sowieso nicht gut klar, da man einfach auch in anderen Dingen nicht auf der gleichen Wellenlänge ist, und ich muss ehrlich sagen dass, bis auf meine Eltern, Großeltern und naturlich mein Mann keiner weiß dass ich noch stille, weil ich es auch befremdlich finde mit "jedem" über meine Brüste zu sprechen, und die meisten eben auch davon ausgehen, dass das Stillen mit 6 Monaten aufhört, sodass sich die Frage gar nicht mehr stellt

Einige Kinder brauchen die Brust halt länger als andere und das ist auch völlig normal so. Meine Tochter hatte letztes Jahr innerhalb 2 Wochen Magen-Darm und Hand-Fuß-Mund, in den 2 Wochen hat sie ungefähr 3 Joghurts und eine handvoll Salzstangen gegessen...trotzdem hat sie nicht einen Gramm abgenommen, weil sie eben wieder mehr gestillt hat.

Ich finde wir Muttis sollten uns nicht von Menschen, die vielleicht neidisch, frustriert oder einfach nur unwissend sind verunsichern lassen, sondern einfach unser Ding machen, denn wir machen unsere Sache Tag für Tag verdammt gut und wissen am Besten was unsere Schätze brauchen

Liebe Grüße und ein spannendes Spiel wünsche ich euch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 9:53

Hast du ihn mal auf
Allergien testen lassen? Vielleicht verweigert er deshalb Essen, weil er es nicht verträgt? Neurodermitis und Allergien kommen ja häufig zusammen vor.
Wegen den anderen Leuten würde ich mir an deiner Stelle ein dickes Fell zulegen.
Als meine Tochter über 1 Jahr alt war, hab ich sie nicht mehr in der Öffentlichkeit gestillt und es nicht mehr jedem auf die Nase gebunden. Ist schade, aber einfach nicht gerne gesehen, wenn man ein Kleinkind stillt. Mir hat es übrigens seeehr geholfen mich mit anderen lange stillenden Müttern auszutauschen und mich zu informieren, was langes stillen für Vorteile hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 11:46

Meine Meinung :
Mit 15 Monaten trinken fast alle Kinder noch relativ viel Milch.
Und ob die jetzt aus ner Flasche, nem Becher oder eben Mamas Brust getrunken wird, ist vollkommen egal.
Stillen ist praktisch, also warum umstellen, wenn es doch gut klappt?

Meine jüngste ist 13 Monate alt und ich muss mir auch regelmäßig anhören, dass stillen in dem alter unnormal ist.
Wenn ich aber frage, was genau daran nicht normal ist, kommt selten ne Antwort.
Alle sehen ein, dass Milch noch einen großen Teil der Ernährung ausmacht, aber wenn's Muttermilch ist, wird's pervers...
Nee, ich glaub nicht, dass es mein Kopf ist in dem was falsch tickt...

Ich freu mich, dass ich noch stillen kann, baby freut sich, dass es noch nuckeln darf, Männe hat kein Problem damit... Wenn mich das zur Perversen macht, gut. Bin ja glücklich damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 12:18

Hallo...
...Hab mein Kind 8 Monate vollgestillt...es wollte um Himmels willen NIE aus einer Flasche trinken, lieber hungern. Dann wurde der Familientisch interessant, und es wurden langsam Minimengen mitgegessen. Mit 14 Monaten waren wir mit dem Essen soweit, dass mein Kind von 6Uhr bis 16Uhr ohne Brust auskam. 2 Monate später von 6Uhr bis 19Uhr. Manchmal, wenn Zähne kommen, will mein Zwerg noch 1x inner Nacht die Brust, aber das ist eher selten. Mit 18 Monaten kommt er also mit 2x in 24 h aus. Mal schauen, wie es weiter geht.

ikkebins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 12:58

Ich kann mich dem Gesagten anschließen
still ihn weiter, wenn Ihr beide das mögt.

Im Hinterkopf würde ich jedoch behalten, dass er ab einem gewisen Alter auch noch weitere Nährstoffe und Spurenelemente benötigt, die meines Wissens nach dann evtl. nicht mehr zu 100% durch die Muttermilch gedeckt werden können, z.B. Eisen.

Wenn diese Phase, dass er Beikost weiterhin ablehnt, viel länger andauert, würde ich mal eine Stillberaterin oder Ernährungsberaterin fragen, wie man da am besten verfährt, welche Nahrung noch am ehesten zugefüttert werden sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 13:12

Wenn man nach statisiken geht
Ist es natürlich nicht normal aber was nützen einem iwelche zahlen wenn das kind nicht in die statisik passt. Zum essen zwingen damit er mit 1 1/2 auf jedenfall vom familientisch isst? Ich finde es gut so wie ihr es macht. Er braucht die brust und dich scheint es auch nicht zu stören, abgesehen von leuten die einem ungefragt ihre meinung sagen und tipos geben. Mein sohn ist auch ein sehr schlechter esser. Mal isst er schlecht und mal noch schlechter. Eine zeitlang hab ich mir unheimlich sorgen gemacht aber gelesen und gelernt das er sich das holen wird was er braucht. Ich vertrau ihm und was die familie sagt geht mir sonst wo vorbei icj rede auch da mit niemandem mehr drüber, dann kann uns auch keiner rein quatschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 15:37


Huhu,

Danke für den netten Zuspruch von allen
Werde so weiter machen. Solange ich und vor allem mein Sohn sich dabei wohl fühlt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 15:38

Aso
mittags isst er wieder etwas besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 21:07


Hab meine Tochter bis sie 17 Mon alt war zum Einschlafen und nachts gestillt und für mich war (und ist) sie immer mein Baby, deshalb fand ichs nie komisch. Andere Leute geht das schlicht und ergreifend nix an und wenn du dich wohl dabei fühlst, ist das doch wunderschön! Die Baby/Kleinkind-Zeit geht doch eh so schnell vorbei, genieße es!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 21:35


Mein Gyn meinte zu mir als ich schwanger zu ihm kam und meinte ich stille meine Große noch mit 21 Monaten, in anderen Kulturen würden die Kinder wie die Orgelspfeiffen gestillt und da wäre das sogar bis 6 Jahre normal und völlig ungefährlich

Und meinen hat das Stillen nicht geschadet beide waren mit 2 Jahren abgestillt völlig problemlos. Und auch ansonsten hatte es keinen einzigen Nachteil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 21:38
In Antwort auf aischa_12352273

Meine Meinung :
Mit 15 Monaten trinken fast alle Kinder noch relativ viel Milch.
Und ob die jetzt aus ner Flasche, nem Becher oder eben Mamas Brust getrunken wird, ist vollkommen egal.
Stillen ist praktisch, also warum umstellen, wenn es doch gut klappt?

Meine jüngste ist 13 Monate alt und ich muss mir auch regelmäßig anhören, dass stillen in dem alter unnormal ist.
Wenn ich aber frage, was genau daran nicht normal ist, kommt selten ne Antwort.
Alle sehen ein, dass Milch noch einen großen Teil der Ernährung ausmacht, aber wenn's Muttermilch ist, wird's pervers...
Nee, ich glaub nicht, dass es mein Kopf ist in dem was falsch tickt...

Ich freu mich, dass ich noch stillen kann, baby freut sich, dass es noch nuckeln darf, Männe hat kein Problem damit... Wenn mich das zur Perversen macht, gut. Bin ja glücklich damit.

Vor allem
wenn man dann erwähnt, dass es ja im Prinzip noch ekliger ist Menschenkinder mit der Muttermilch einer völlig fremden Gattung zu ernähren anstatt mit der dafür vorgesehenen Muttermilch ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 23:13

....
Wozu brauch deine Tochter mit 4 noch die brust?
Versteh es nicht falsch aber finde es ist eher eine Abhängigkeit der Mutter die nicht loslassen kann.
Ich lass mich gerne eines besseren belehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen