Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Stillen mit Erkältung?

Stillen mit Erkältung?

13. August 2006 um 20:02 Letzte Antwort: 15. August 2006 um 15:10

Hallo,
ich habe einen ziemlich heftigen grippalen Infekt (Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Schwäche...) und weiß jetzt nicht, ob es irgendein Problem gibt, wenn ich einfach weiterstille. Kann mir da jemand helfen?
Außerdem: weiß vielleicht jemand, ob es in Ordnung ist, mal eine Tablette Paracetamol zu nehmen? Ich will eigentlich gar nichts nehmen, weil ich ja stille... Ich weiß auch nicht, wann die Stoffe von einem Medikament dann in der Milch sind. Sonst könnte ich stattdessen auch abgepumpte Milch geben.
Danke für jeden Tipp!
Liebe Grüße,
Luisella

Mehr lesen

13. August 2006 um 20:09

Also...
... ich hab auch schon mit fieser Erkältung weitergestillt, kein Problem, hab meinen Kleinen auch nicht angesteckt, zum Glück!
Allerdings hab ich keine Medikamente genommen, ging noch ohne.
Ich mein aber, dass man Ibuprofen während der Stillzeit nehmen darf.
Hab was gegoogelt:

Als Mittel der Wahl in der Stillzeit wird Ibuprofen empfohlen (nicht etwa Paracetamol, wie viele meinen, da es in der Schwangerschaft erlaubt war). Dieser Wirkstoff ist schmerzlindernd und entzuendungshemmend, darueber hinaus auch fiebersenkend. Sie erhalten ihn rezeptfrei in der Apotheke als Salbe zum einreiben (z.B. Ibutop) und auch als Tabletten bis 400 mg Wirkstoff pro Tablette. In darueber hinaus gehenden Dosierungen ist er rezeptpflichtig.



LG
Klonie mit Luca

1 LikesGefällt mir
13. August 2006 um 20:17

Hallo
auf jeden fall weiterstillen, das ist ganz wichtig. und man darf eine paracetamol nehmen, das weiß ich von meiner hebamme, und wenn es ganz schlimm ist, dann darf man auch zwei nehmen.

LG Carina

Gefällt mir
13. August 2006 um 20:22

Bin auch gerade erkältet
Hi auch,
ich habe mir auch einen fiesen grippalen Infekt eingehandelt. Hatte Do sogar Fieber. Jetzt "nur" noch Husten und Schnupfen... Ich stille auch voll und hatte zuerst auch Panik, dass mein Zwerg (12 Wo) sich ansteckt. Bis jetzt hat er aber nix. Die Ansteckungsgefahr ist aber auch geringer, da die Kids die Antikörper über die MuMilch gleich mitgeliefert bekommen. Ein Grund mehr zu stillen. Wenn,, dann kriegen sie nur leichte Beschwerden. Ich habe allerdings keine richtigen Medikamente genommen sondern den Contramutansaft (homöpath.) mit weniger Alkohol und daher auch für Babies geeignet. Also, mach dir keine Sorgen, bei uns läuft es auch besser als erwartet.
Gute Besserung, Derndl

Gefällt mir
13. August 2006 um 23:13
In Antwort auf klonie

Also...
... ich hab auch schon mit fieser Erkältung weitergestillt, kein Problem, hab meinen Kleinen auch nicht angesteckt, zum Glück!
Allerdings hab ich keine Medikamente genommen, ging noch ohne.
Ich mein aber, dass man Ibuprofen während der Stillzeit nehmen darf.
Hab was gegoogelt:

Als Mittel der Wahl in der Stillzeit wird Ibuprofen empfohlen (nicht etwa Paracetamol, wie viele meinen, da es in der Schwangerschaft erlaubt war). Dieser Wirkstoff ist schmerzlindernd und entzuendungshemmend, darueber hinaus auch fiebersenkend. Sie erhalten ihn rezeptfrei in der Apotheke als Salbe zum einreiben (z.B. Ibutop) und auch als Tabletten bis 400 mg Wirkstoff pro Tablette. In darueber hinaus gehenden Dosierungen ist er rezeptpflichtig.



LG
Klonie mit Luca

Na das ...
... war wohl der Wetterumschwung!!! Denn ich bin auch richtig schoen erkaeltet und hatte mir die selben Fragen gestellt. Habe mit meiner Hebamme gesprochen und sie sagte mir Paracetamol waere schon okay, denn man gaebe sehr wenig durch die MuMi weiter.

Bisher hat sich mein Sohn auch noch nicht angesteckt, obwohl ich auch voll stille und somit dem Kleinen sehr nahe komme.

Gute Besserung Euch allen ...

die schnupfende Petra

Ps.> Wie sieht es denn eigentlich mit Nasenspray aus??? War ja in der SS nicht erlaubt, und nun?

Gefällt mir
14. August 2006 um 6:07

Huhuh
ich war auch schon böse erkältet und hae auch weiter gestillt ..mein kleiner engel hat sich ein bisschen angesteckt aber der kinderarzt meinete das wäre nicht schlimm und wuedre auch seine abwehr stärken

lieben gruss denise

Gefällt mir
14. August 2006 um 8:19
In Antwort auf arya_12673371

Na das ...
... war wohl der Wetterumschwung!!! Denn ich bin auch richtig schoen erkaeltet und hatte mir die selben Fragen gestellt. Habe mit meiner Hebamme gesprochen und sie sagte mir Paracetamol waere schon okay, denn man gaebe sehr wenig durch die MuMi weiter.

Bisher hat sich mein Sohn auch noch nicht angesteckt, obwohl ich auch voll stille und somit dem Kleinen sehr nahe komme.

Gute Besserung Euch allen ...

die schnupfende Petra

Ps.> Wie sieht es denn eigentlich mit Nasenspray aus??? War ja in der SS nicht erlaubt, und nun?

Moin!
Ich habe mir vorsichtshalber einen Nasenspray für Säuglinge zugelegt, den ich dann doch selbst benutzt habe. Den gabs bei Schlecker EMCUR (von Emser Salz), ansonsten einen in der Apotheke für Babies kaufen. Da kann man dann nix verkehrt machen.
Allseits gute Besserung (morgen soll das Wetter wieder besser werden )
Derndl

Gefällt mir
14. August 2006 um 18:12
In Antwort auf yong_11964941

Bin auch gerade erkältet
Hi auch,
ich habe mir auch einen fiesen grippalen Infekt eingehandelt. Hatte Do sogar Fieber. Jetzt "nur" noch Husten und Schnupfen... Ich stille auch voll und hatte zuerst auch Panik, dass mein Zwerg (12 Wo) sich ansteckt. Bis jetzt hat er aber nix. Die Ansteckungsgefahr ist aber auch geringer, da die Kids die Antikörper über die MuMilch gleich mitgeliefert bekommen. Ein Grund mehr zu stillen. Wenn,, dann kriegen sie nur leichte Beschwerden. Ich habe allerdings keine richtigen Medikamente genommen sondern den Contramutansaft (homöpath.) mit weniger Alkohol und daher auch für Babies geeignet. Also, mach dir keine Sorgen, bei uns läuft es auch besser als erwartet.
Gute Besserung, Derndl

Hatt jemand erfahrung mit Fieberzäpfchen?
hallo ich bin momentan total Fett erkältet naja und habe 38 Fieber leider kann ich keine Tabletten schlucken deswegen möchte ich es mit Zäpfchen probieren hatt von euch jemand das gleiche problem oder erfahrung damit gemacht?

Gefällt mir
15. August 2006 um 15:10
In Antwort auf yong_11964941

Moin!
Ich habe mir vorsichtshalber einen Nasenspray für Säuglinge zugelegt, den ich dann doch selbst benutzt habe. Den gabs bei Schlecker EMCUR (von Emser Salz), ansonsten einen in der Apotheke für Babies kaufen. Da kann man dann nix verkehrt machen.
Allseits gute Besserung (morgen soll das Wetter wieder besser werden )
Derndl

Weiterstillen!!!!!!
Hatte in den ersten Wochen auch eine erkältung, hat sich wegen der Erschöpfung durch die Geburt auch sehr lange hingezogen. Und es hat 6 Wochen gedauert bis ich die erkältung einigermassen wieder los war. hatte anfangs Schnupfen, aber dann sehr lange Husten. ich habe Unmengen an hühnersuppe gegessen, vor alem nachts wenn ich diese Hustenanfälle hatte. Dann hatte ich an manchen Tagen auch paracetamol genommen. Ausserdem hatte ich einen Hustensaft (mit Efeuextrakt). Der ist schon für Säuglinge geeignet, den habe ich morgens und abends genommen.
Aber obwohl ich die ganze Zeit voll gestillt habe habe ich meine Tochter nicht angesteckt. Die eigenen Abwehrkräfte helfen durch das Stillen also auch dem Kind. Das scheint wirklich so zu sein.

LG Sporti

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers