Home / Forum / Mein Baby / Stillen nach bedarf oder nach Rythmus

Stillen nach bedarf oder nach Rythmus

5. November 2007 um 15:14

Hallo liebe Mammis!

Ich hatte vor ein paar tagen mit meinen Eltern einer Disskussion.

Sie sind der Meinung ein Baby sollt nur nach bedarf gestillt werden und nicht nach Rythmus, weil sie ja dann nicht lernen könnten ihr Hungergefühl einzuschätzen bzw aufs essen eingetrimmt zu werden.Sie sollen also auch nicht geweckt werden wenn sie Schalfen.(Wichtig: ich rede jetzt vom Neugeborenen Baby)

wir kamen auf die disskusion, weil ich gesagt habe, dass ein Neugeborenes welches bis zu 16- 20 std am tag schläft, mindestens alle 4 std gestillt werden sollte. ( Habe ich gelesen)
Zum einen weil ja die Milchproduktion angeregt werden soll, zum anderen weil ein Milchstau verhindert wird und als letzter Grund eben auch, das das kind seine Nährstoffe bekommt die es braucht.

Was sagt ihr denn dazu kann ja auch sein das ich mich teusche aber das lässt mir jetzt keine Ruhe. Ich lese überall, dass ein Kind mindestens zwischen 6 und 12 Stillmahlzeiten am Tag braucht. Ich will ja nicht das meine Baby verhungert.

Ich sag ja nicht, dass ich mein Baby alle 2 std wecke wenn es mal gerade sein mittagsschlaf hält. Mir gehts jetzt nur um die Anfangszeit.
Ich bin auch völlig der Meinung ein Baby sollte nach Bedarf gestillt werden.

Christin

Mehr lesen

6. November 2007 um 10:19

Hallo Christin,
also ich stille meinen Sohn auch nach Bedarf nur am Anfang habe ich ihn zum Essen geweckt. Auch, weil mir meine Hebamme dazu geraten hat.Eben wegen dem Milchfluss. Später meinte sie zwar ich solle ihm ein drei- bzw. Vierstundenrhytmus angewöhnen, aber ich finde das er selber merken soll wann er tatsächlich hunger hat. Schließlich habe ich auch nicht alle vier Stunden hunger!!!
Ich will ihn ja auch nicht programmieren

Also, ich wünsche dir alles gute und viel Glück.

LG

Tanja+Aaron*01.08.07

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 0:59

Hallo,
ich habe meinen sohn auch nach bedarf gestillt, in der ersten woche (ca.) habe ich ihn öfter mal angelegt,aber nicht immer geweckt (man kann ja auch im liegen stillen und er lag im "balkonbettchen"),da hat er im schlaf etwas in den magen bekommen und ich hatte irgendwann mehr milch ;o)
lieber gruss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 11:39

Kind entscheidet selbst...
Hallo!
Bei mir war so:
Erste Wochen - je 4 Stunde ( pünktlich ) hat mein Schatz sich gemeldet.
Dann etwa ab 6 Monate ging alles mit 2 Stunden Takt.
Erstmals ich wußte nicht, was mein Baby wollte, aber als ich angelegt habe - war alles klar. Also ich denke feste Mahlzeiten bis etwa 8-9 Monate ( wann etwa Beikost anfängt ) braucht man nicht. Bei Stillkinder ist es kein Problem, wenn Sie mal zuviel trinken - spucken woll nur mehr.
MUSS gibt's bei Voll-Stillkinder nicht - Lt. Erfahrung und meine Hebamme.
Um Milchstau zu verhindern - habe ich Milch leicht rausgedruckt ( ohne Abpumpen - Pumpe ist so zu sagen 2. Kind und fordert nur noch mehr Milch ).
Ich habe vielleicht nur zwei oder drei Mal ( v. 8 Monate ) "zwangst" gestillt am Nachts.
Gruß
MIO

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram