Home / Forum / Mein Baby / Stillen?nein!!!!!!!!

Stillen?nein!!!!!!!!

6. Oktober 2006 um 13:50

hallo ihr lieben ich weiss jetzt schon das einige heftige meinungen auf michzu kommen werden aber ich möchte auf keinen fall stillen ich hab gehört, dass wenn man stillt der busen danach hängt und ich bin der meinung es reicht w3enn ich ein loch wie ein fußball hab...da brauch ich nicht noch nen hängebusen.es gibt da angeblich so tabletten die den milcheinschuss verhindern stimmt das???seit nicht böse aber ich bitte um aw

Mehr lesen

6. Oktober 2006 um 14:07

......
Die Titten hängen danach nicht. Die Milch ist ja schon drin ob du stillst oder nicht. Mach deine Übungen trag nen gescheiten Bh fertig!! UNd nur weil du nicht informiert genug bist und zu eitel deinem Kind das beste was es eben gibt für ihn vorzuenthalten find ich echt übel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2006 um 14:12
In Antwort auf linda1986

......
Die Titten hängen danach nicht. Die Milch ist ja schon drin ob du stillst oder nicht. Mach deine Übungen trag nen gescheiten Bh fertig!! UNd nur weil du nicht informiert genug bist und zu eitel deinem Kind das beste was es eben gibt für ihn vorzuenthalten find ich echt übel.

???
ich wusste das ich mir üble meinungen einhandeln werde aber meine meinung dazu steht...
ich habe es bei 2 freundinnen gesehen sie hängen richtig schlimm.
es gibt viele kinder die von anfang an mit der flasche großgezogen wurden denen es auch nicht geschadet hat...wie ich zb...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2006 um 16:08

Ja!
Hi!

Es gibt diese Tabletten tatsächlich! Wenn du nicht stillen willst, musst du das im KKH sagen, dann bekommst du direkt nach der Geburt die Tabletten. Ist wohl bei einigen sehr heftig, manche bekommen Kreislaufprobleme davon, muss aber nicht sein. Die Tabletten verhindern den Milcheinschuss.

Klar musst du hier damit rechnen, dass du angemacht wirst, gibt auch Stillfanantiker

Du weisst aber auch, dass Mumi für dein Kind das Beste ist, überleg es dir gut! Ich kann dir nur sagen, dass ich stille, seit bald 7 Monaten, mittlerweile weniger, weil die Beikost angefangen hat, und mein Busen ist 1a!!!
Der leiert nicht durch das Stillen aus, sondern wenn überhaupt, dann durch die SS an sich und die Hormone! Es ist ein weit verbreiterter Irrtum, der nicht aus der Welt zu bekommen ist. Tatsächlich ist nur dein Bindegewebe dafür verantwortlich, genauso wie für Schwangerschaftsstreifen oder keine.

Aber das ist allein deine Entscheidung und lass dir nichts einreden, was du nicht selbst willst!

Eine schöne SS noch!

LG
Klonie mit Luca

PS: *lach* das mit dem Loch wie ein Fussball ist lustig...glaub mir, das gibts nur während der Geburt, bald hinterher nicht mehr *schmunzel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2006 um 13:49

Mal die positiven Seiten gesehen?
Die Brust hängt nach dem Stillen nicht,nicht wenn du entgegenwirkst. Sport etc. außerdem hängen sie eh früher oder später, schonmal an die Welchseljahre gedacht?
Außerdem hilft Stillen beim Abspecken nach der Schwangerschaft. Schonmal das in BEtracht gezogen?Und stillen senkt das Brustkrebsrisiko.
Und macht dein Kind widerstandsfähier im Hinblick auf Allergien etc.

Also tu doch was für dein Kind, denn es lebt länger als du

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 14:48

Stillen? Ja!!!
Hallo Bosita,

bitte überleg es Dir doch noch einmal. Wieso gibt es so viele kinderlose Frauen mit Hängebrüsten? Wieso haben manche Frauen auch nach langem Stillen keine Hängebrust?

Und man kann ja auch was tun dagegen: Sport, Massage, kalt duschen....

Bei der Entscheidung für oder gegen Stillen sollte man vieles Bedenken, nicht nur die Figur. Da gibt es meiner Meinung nach sehr viel, was für das Stillen spricht und nur wenig dagegen.

Ich weiß, Stillen ist ein sehr gefühlsbeladenes Thema, daher sollte man sich die Argumente gut durch den Kopf gehen lassen.

Falls es dich interessiert, ich hänge einfach mal eine Liste mit an, wie ich die Argumente für und gegen sehe. Vielleicht hilft sie Dir ja. Die meisten Argumente stammen übrigens aus einem Buch, welches die Bundesregierung vor etwa 10 Jahren herausgegeben hat und damit des Öko/New Age Fundalismus nicht verdächtig ist.



-----------------------------------------------------------
Für das Stillen (über einen längeren Zeitraum, also etwa 6-12 Monate) sprechen (nachgewiesene) medinzinische, psychologische
und ganz praktische Dinge:

* Muttermilch vermittelt Schutz gegen fast alle Infektionen aus der mütterlichen Umgebung und gegen Allergien
sowie Neurodermitis

*Muttermilch ist in der Nährstoffzusammensetzung in idealer Weise auf den Stoffwechsel des Säuglings eingstellt, es gibt keine
Mangelsituationen

* Es gibt bei Muttermilch keine Stoffwechselüberlastungen der noch unreifen Organe wie Leber oder Niere

* voll gestillte Kinder sind daher nicht übergewichtig, ohne das eine Kontrolle der Nahrungsaufnahme notwendig ist

* Muttermilch ist extrem gut verträglich, daher bekommen Stillkinder nur sehr selten Durchfall oder Verstopfung

* Stillen unterstützt wesentlich die Gebärmutter-Rückbildung (und damit die Rückkehr zur Bikini-Figur!)

* Stillen stellt eine natürlich Empfängnisverhütung in Zeiten großer hormoneller Umstellungen dar

* Stillen beugt Brustkrebs vor

* Stillen von mindest 6 Monaten erhöht den Intelligenzquotienten des Kindes um durchschnittlich 3 Punkte

* Stillen fördert die Entwicklung der Kiefer-Anatomie (und spart später unter Umständen hohe Kieferorthopädie-Rechnungen
in der Pupertät)

* Muttermilch ist eine wunderbare Medizin (in die Nase gegen Schnupfen, in die Augen gegen Bindehautentzündung),
die immer steril ist und nichts kostet

* Stillen erlaubt Mutter und Kind einen engen Körperkontakt, der für die Ausbildung der Mutter-Kind-Bindung wesentlich ist

* Babys, die gestillt werden, wissen im späteren Leben signifikant besser mit Stress und Angstgefühlen umzugehen als Babys,
die Flaschennahrung bekommen

* Stillen ist ungemein praktisch, denn die Milch hat immer die richtige Temperatur, man muß keine Flaschen auswaschen
und sterilisieren, man kann unbeschwert verreisen ohne einen Koffer voller Utensilien, man kann überall stillen ohne daß
man Steckdosen oder Wasser benötigt

* Stillen ist billig

* Babys lassen sich durch Stillen gut beruhigen und trösten (und sind besser für die Zähne als Gummibärchen oder gesüßter Tee)

Gegen das Stillen spricht:

* Die Mutter kann sich nicht länger als etwa 4-6 Stunden vom Kind trennen (wobei hier eine Milchpumpe diesen Zeitraum
verlängern kann).

* Manche Männer empfinden das Stillen als negativ und werden eifersüchtig (was meiner Meinung allerdings nach von Unreife
und Besitzdenken zeugt ).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 10:06

Ich kanns verstehen...
Hallo!

hier wurde eindeutig nach den Tabletten gefragt, und nicht die Bitte sie zu überzeugen, dass Stillen doch super ist.
Natürlich gibt es Leute, die ihre Meinung vertreten, dies sei die einzig Richtige, und diese Ansicht müssen eben auch alle anderen teilen. Diese Menschen sollten bedenken, dass nicht jede nicht-stillende Mutter gleich auf sie zustürzt und sagt "Oh Gott..wie konntest du nur, denn NICHT-STILLEN ist das einzig richtige...".

Jeder hat seine Meinung und eben auch sein Recht darauf.
Wenn bosita7 nicht stillen möchte, dann ist das eben so. Ich finde, das muss man respektieren.

Ich bin jetzt 30, wurde nicht gestillt und habe nicht eine einzige Allergie. Ich bin gesund und munter. Und ich habe oft genug gelesen, dass es Kindern ohne Muttermilch besser geht. Vielleicht ist da ja wirklich was dran.

Bosita, ich kann Dich verstehen und teile Deine Meinung. Wenn ich schon einen Teil meiner Figur opfern muss, versuche ich wenigstens den Teil attraktiv zu halten, wenn nicht mal sicher ist, ob es dem Baby wirklich nützt. Neben Mutter ist man schließlich auch noch Frau und möchte attraktiv bleiben. Ich finde es schlimm, wenn Frauen nur noch Kind im Kopf haben, und die eigene Attraktivität völlig egal ist. Auch für meinen Partner will ich attraktiv bleiben, und ich möchte mich selber weiter schön fühlen. Ich denke, es steht niemandem zu, mir das auszureden

Viele Grüße
Fabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2010 um 23:47

Lass dir nichts einreden .....
ich bin jetzt in der 31.ssw und ich wusste von anfang an das ich nicht stillen will.....

natürlich gibts es wie überall immer vor und nachteile.....mag sein das die muttermilch gut für das immunsystem fürs baby ist...aber das heißt noch lange nicht das nicht gestillte babys automatisch krank werden....das kann auch einem gestillten baby passieren......und das ein baby besseren bezug zur mutter hat is schon mal quatsch...die meisten mädels die ich kenn die kinder haben,haben nicht gestillt und das verhältniss zwischen ihnen und ihren kindern ist super und auch nicht anders wie bei anderen......und eins ist schon mal fakt,wenn du als mutter innerlich dagegen bist und es abstoßen findest...spürt das dein kind automatisch und solang die mutter sich wohlfühlt tut es dein kind auch.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 0:08

Ja gibt es
Dostinex heißen die Tabletten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 23:22

@anamaria231
also das der beckenboden von der normalen geburt ausleiert, ist mir neu.. ich hab in der rückbildung gelernt, dass die gebärmutter die bänder zerrt und alles nach unten zieht. also ist ein wks totaler schwachsinn, den beckenboden betreffend. und viel spaß nach der op mit nem schreienden kind dem du dann noch die flasche machen und aufstehen musst obwohl du eigentlich vor ks-schmerzen heulen würdest. sorry, aber so einen blödsinn hab ich selten gehört... und wenn man keine körperliche abhängigkeit will, bekommt man eben keine kinder. wenn ich schon das argument der "milchkuh" höre und das es eklig wäre... omg! dir fehlt eindeutig ein ganzer haufen gesunder menschenverstand meine liebe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 9:16

Also
du willst nich stillen ok. aber denkst du nich das du vll die "anfangsmilch" geben magst? die is sehr wichtig da sind mehr "abwehrkräfte" und so drin als sonst. ka wie die heisst (die hat auch n speziellen namen). vll kannst dir das ja ma noch überlegen, und davon hängen deine brüste nicht mehr, im gegenteil ich find in der schwangerschaft werden die viel mehr in mitleidenschaft gezogen als beim stillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper