Home / Forum / Mein Baby / Stillen oder nicht?

Stillen oder nicht?

9. Oktober 2004 um 10:57

Hallo Ihr lieben,
bin erst Anfang des 3. Monats aber man macht sich ja bereits jetzt so seine Gedanken. Mein Problem hört sich vielleicht etwas egoistisch an aber ich hoffe, Ihr versteht es:
Ich habe schon von Natur aus einen großen Busen. Die Vorstellung, daß der noch mehr wächst ist beängstigend. Die Vorstellung, daß die Brust nach dem Stillen "ausgelutscht" nach unten hängt, macht mir richtig Angst. Natürlich möchte ich für mein Kind nur das beste (ich selbst hab nie Muttermilch bekommen, da ich adoptiert wurde und die "künstliche" Milch hat mir nicht geschadet)aber so ganz frei machen kann ich mich von dem Gedanken an meinen Busen nicht. Jetzt ist er groß aber er hängt nicht. Wie ist das denn?: Hängt er nach dem Stillen noch mehr als wenn ich gar nicht erst stillen würde? Habe nicht so richtig Ahnung davon.

Mehr lesen

14. Oktober 2004 um 9:06

Hmmm
meine mutter hatte auch ne grosse brust und die "hängt"bzw hing schon seid ich denken kann.also ich meine ich kannte es net anders.sie hatte mich aber auch net gestillt!!!!!also ob es an dem stillen direkt liegt weiss ich nun auch net....bei mir ist die brust schon total anders...und ich bin total unzufrieden....ich finds schwer zu sagen...ehrlich...kenne das...wollte ne schöne brust und aber auch stillen...
aber denk mal,was ist wenn es nach der schwangerschaft allgemein dann auch "hängt" dann denkst doch"hätte ich ja auch stillen "können...hört sich blöd an,aber ist doch so...ist echt schwierig die frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2004 um 13:20

Das "hängen" kann auch ohne Stillen passieren
In der Schwangerschaft wird deine Brust sowieso wachsen. Wenn du dann nicht stillen möchtest, kann es sein, dass sie dann auch hängt. Eine Bekannte hatte dieses. Ich selber habe beide Kinder gestillt. Meine Brust ist zwar etwas größer geworden, aber hängen ... nein. Ich habe ganz langsam im 14 tägigen Rythmus abgestillt (alle 2 Wochen eine Stillmahlzeit durch Flasche ersetzt). Da hatte die Brust genügend Zeit sich zurückzubilden. Auch habe ich nie irgendwelche Pflege betrieben. Einen sehr guten Still-BH und alles war i. O.. Also du siehst, es muss nicht unbedingt mit dem Stillen zusammenhängen. Du kannst auch bedingt Brustübungen machen, damit hältst du die Brust auch top in Form. Diese Übungen werden bei der Rückbildung gemacht und sind jederzeit zu hause anwendbar. Also, keine Panik!
Wünsche dir eine wunderschöne Schwangerschaft, geniesse die Zeit, es gibt nichts schöneres als ein Kind in sich zu tragen.

Grüsse
Kudlick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2004 um 22:07

Stillen unbedingt!!!!!!
Meine Brust ist auch relativ groß. Ich habe über ein Jahr gestillt und bin im Moment am abstillen. Mein Busen ist bereits in der Schwangerschaft größer geworden und war danach durch die große Menge an Milch die ich zudem hatte noch größer!!!
Inzwischen ist mein Busen fast wie vorher!
Zudem muß ich sagen, dass ich es voll und ganz akzeptiere wenn jemand nicht stillen kann. Ich hatte anfangs auch große Probleme damit, es hat fast 2 Monate gedauert bis es geklappt hat, und ich war schon oft kurz davor es aufzugeben.
Aber ich kann es einfach nicht verstehen wenn jemand so egoistisch ist und es gar nicht versuchen will nur wegen dem Busen!!!
Stillen ist das wunderbarste was es gibt, zudem die ALLERBESTE NAHRUNG für das Kind und vor allem unheimlich praktisch (vor allem nachts).
Deshalb eine Bitte: Versuche es wenigstens, jeden Tag den Du dein Kind stillst tut der Gesundheit Deines Kindes gut!!!!
Alles Gute und schöne Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2004 um 18:55

Ist das beste
Hi,
es ist einfach das Beste für Dein Kind!
Man liest doch in letzter Zeit so viel über zu dicke Kinder.
Das kann Dir bei einem gestillten Kind nicht passieren.
http://www.uebersstillen.org/dettwd.htm
Les doch da mal ein bischen, dann siehst Du, was für eine besondere Beziehnung Du zu Deinem Kind bekommst durchs Stillen.
Wenn Du es willst, dann kannst Du darauf achten, daß Du in ein Stillfreundliches Krankenhaus gehst. Kinderkrankenschwestern und selbst Hebammen neigen dazu ganz schnell die Flasche zu geben, ist halt einfacher. Oder unterhalte Dich doch mal jetzt schon mit einer Stillberaterin. Adressen findest Du im internet sicher!
Allerdings solltest Du wissen, daß Du mindestens 11 Monate stillst, denn 6 Monate voll und dann pro Monat eine Mahlzeit erstetzen! Es ist viel einfacher einem Kind mal die Brust zu geben, als schnell eine Flasche anzurühren, warmzumachen.....! Wenn es meinem Sohn nicht gut ging, ran an die Brust und die Welt ist in Ordnung. Es gibt nichts gesünderes, einfacheres und natürlicheres, außerdem sehr billig!
Erzähle Dir gerne mehr.
Alles Gute!
betsie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2004 um 15:55

Stillen und Brustform
Hallo,

hmm, das ist wohl unterschiedlich, um wieviel größer der Busen wird. Bei mir war es nur 1 Körbchengröße (von C auf D), die sich erhalten hat. Maxwell stillt inzwischen nur noch abends, nachts und morgens (er ist 14 Monate alt). Die Hauptveränderung der Brust geschieht aber schon während der Schwangerschaft, nicht in der Stillzeit.

Ich habe schon oft gehört, dass die Brust nach dem Abstillen schlaffer sein soll, aber das hängt wohl auch davon ab, wie schnell man abstillt. Während der Schwangerschaft wurde Fettgewebe zugunsten von produzierenden Milchdrüsen verdrängt. Daher erscheint ein Stillbusen nach dem Abstillen erst einmal als schlaff. Das gibt sich aber wieder, wenn das Fettgewebe quasi wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2004 um 12:47
In Antwort auf itala_12543738

Stillen und Brustform
Hallo,

hmm, das ist wohl unterschiedlich, um wieviel größer der Busen wird. Bei mir war es nur 1 Körbchengröße (von C auf D), die sich erhalten hat. Maxwell stillt inzwischen nur noch abends, nachts und morgens (er ist 14 Monate alt). Die Hauptveränderung der Brust geschieht aber schon während der Schwangerschaft, nicht in der Stillzeit.

Ich habe schon oft gehört, dass die Brust nach dem Abstillen schlaffer sein soll, aber das hängt wohl auch davon ab, wie schnell man abstillt. Während der Schwangerschaft wurde Fettgewebe zugunsten von produzierenden Milchdrüsen verdrängt. Daher erscheint ein Stillbusen nach dem Abstillen erst einmal als schlaff. Das gibt sich aber wieder, wenn das Fettgewebe quasi wieder

Bin jetzt mittlerweile
in der 19. Woche und merke so langsam, daß der BUsen etwas wächst. Die BHs passen noch aber naja. Auf was muß ich mich da einstellen? Habe ja nochmal so viel Zeit vor mir!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2004 um 19:54

Jeder wie er will
Hallo,

ich habe nicht gestillt - weil auch ich eher egoistisch veranlagt war und Angst vor wunden Brustwarzen hatte und mir das anlegen unangenehm war.
Ich für mich kann sagen das es unserer Tochter in keiner Weise geschadet hat - sie ist mittlerweile 5 Jahre und war seit der Geburt weder besonders Infektanfällig, noch Allergiegefährdet und sie ist mit Sicherheit auch nicht übergewichtig. Und auch der mütterlichen Bindung hat das "Nichtstillen" keinen Abbruch getan.Die Nähe zum Kind ist mit der Flasche m.E. genauso gegeben.
Auch sind die sogenannten Anfangsnahrungen inzwischen der Muttermilch soweit angepaßt das du mit Sicherheit kein schlechtes Gewissen haben mußt wenn du aufs stillen verzichtest.

Was den Busen allerdings anbelangt wirst du auch ohne stillen nach der Geburt einige Übungen recht regelmäßig durchführen müssen damit er seine ursprüngliche Form wiederbekommt.Denn der verändert sich schon in der SS und nicht erst beim stillen.Schon alleine dadurch das er wesentlich praller und größer wird muß das Gewebe hinterher wieder gestrafft werden.

Also es ist keine Schande wenn du nicht stillen willst - es wird dem Kind weder an wichtigen Nährstoffen noch an deiner Nähe mangeln - wünsch dir weiterhin alles Gute.
LG Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2004 um 12:43
In Antwort auf nerina_12332928

Bin jetzt mittlerweile
in der 19. Woche und merke so langsam, daß der BUsen etwas wächst. Die BHs passen noch aber naja. Auf was muß ich mich da einstellen? Habe ja nochmal so viel Zeit vor mir!!!

Bei mir
waren es zwei bh grössen und dann beim milcheinschuss die ersten paar tage nochmal eine grösse mehr.das hatte sich aber schnell eingependelt und war also nur die zwei grössen.nach der stillzeit waren sie nun sogar kleiner.zumindest kommts mir so vor.kann aber auch daran liegen das ich abgenommen habe.ach ja stillen hilft dir abzunehmen denn während der ss legt man ja fettpolster für die stillzeit zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2004 um 16:27
In Antwort auf juhee_12095514

Bei mir
waren es zwei bh grössen und dann beim milcheinschuss die ersten paar tage nochmal eine grösse mehr.das hatte sich aber schnell eingependelt und war also nur die zwei grössen.nach der stillzeit waren sie nun sogar kleiner.zumindest kommts mir so vor.kann aber auch daran liegen das ich abgenommen habe.ach ja stillen hilft dir abzunehmen denn während der ss legt man ja fettpolster für die stillzeit zu.

Das wäre die Krönung,
quasi der Traum schlechthin, wenn ich hinterher ne Körbchengröße weniger hätte. Schleppe echt ganz schön viel mit mir rum. Dabei bin ich nur 155 cm groß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2004 um 16:29

Hi, da bin ich wieder!
Bin mittlerweile mitten im 6. Monat und hab mich für das Stillen entschieden. Hatte eigentlich nie ganz derbe Zweifel aber jetzt bin ich mir nun ganz sicher. Gute Entscheidung, denke ich. Liebe Grüße, fixundfoxy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2004 um 21:19

Hi fixundfoxy
Ich werde, wenn es klappt auf jeden Fall stillen. Ich habe mit meinem Arzt und mit einer Hebamme darübergesprochen ... ihre Argumente dafür waren: Milch immer sofort in der richtigen Temperatur verfügbar, Allergieschutz und Krankheitsschutz, selten übergewichtige Babys. Sehr gute Mutter Kind Beziehung.
Ich habe während der Schwangerschaft bereits einen wesentlich größeren Busen bekommen ... und leider fängt er an zu hängen. Will mir auch nicht vorstellen wie mein Busen voll Milch ... und nach dem abstillen aussieht. Aber wir werden es erleben.
Stern289

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2008 um 17:52

JAAAHAAAA!!!
WIR WISSEN ES LANGSAM!

Stillen ist scheiße.

Spar dir deine Energie - oder sollte ich sagen Rechtfertigungen? - der Thread ist drei Jahre alt, fixundfoxy hat mittlerweile eine dreijährige Tochter, die sie sogar recht lang gestillt hat... IHHH BAHHHH PFUI

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2008 um 16:42

.
Hi!
Erstmal glückwunsch zur Schwangerschaft!

JA, dein Problem klingt sehr egoistisch. Und außerdem unlogisch.
Erstens wird dein Busen durch die Schwangerschaft allein schon größer und zweitens wird er dann nach dem Abstillen auch wieder kleiner.
Nein, künstliche Milch schadet nicht, sie ernährt.
Aber Stillen ist viel natürlicher und außerdem praktischer.
Lies mal genauer nach, gibt da einige Abhandlungen, z.b. zum Thema, dass sich die Muttermilch in ihrer Zusammensetzung dem Bedarf anpasst und das sogar während des Stillens.
U.A geht es da um Imunstoffe, wenn z.B. eine Grippe umgeht, "impfst" Du Dein Baby beim Stillen automatisch.
Und eine Hängebusen bekommste nicht durchs Stillen, das ist von deinem Gewebe abhängig.

Du musst natürlich entscheiden, ob Du stillen willst oder nicht und ich sage auch nicht, dass Mütter die nicht stillen doof sind
Aber Deine vermeintlichen Argumente gegen das Stillen sind keine.

LG
femina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 11:07

Ich krieg noch zuviel!!!!
Was hat das denn mit egoismus zu tun wenn man sich dazu entschließt nicht zu stillen?
Ich könnte kotzen wie einige Frauen die leider nicht so selbstbewußt sind und dazu stehen nicht zu stillen, behandelt werden. Man ist doch kein Verbrecher nur weil man nicht immer und überall gebunden sein möchte. Mann kann nirgendwo hingehen, man kann das kind nicht abgeben wenn man mal was unternehmen möchte, und sorry ich bin nicht nur Mutter! Ich fand es schön das mein mann auch füttern konnte und den Kontakt zu dem kleinen genauso genießen konnte wie ich! Und mein Sohn ist weder blöd noch entwickelt er sich nicht prächtig! Er läuft schon mit elf Monaten und ihm gehts super gut! Und das mit dem Busen stimmt auch nicht. Habe so auch schon eine sehr große Oberweite, und habe durch die schwangerschaft noch ne nummer größer bekommen und da fingen sie schon an zu hängen. Das Muttermilch bestimmt was gutes ist, will ich ja garnicht bezweifeln aber mein Gott es ist keine schande und kein Verbrechen nicht zu stillen! Jeder so wie er möchte und leben und leben lassen. Was bringt es denn zu stillen wenn man total nervös wird wenns nicht klappt und das baby wird genauso nervös. Also liebe Frauen denkt daran nur ihr entscheidet und nicht irgendwelche Leute die stillen für umungänglich halten und die Sprüche: "Wie? du stillst nicht?" um gottes willen du Rabenmutter wie kannst du nur? vergesst es!!!!!!!!!

Küsschen und viel spass mit euren Mäusen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2008 um 22:19

Stillen
Halli hallo hallöle meine Damen,

ich bin zweifache Mutter und habe meine Kinder sechs Monate lang voll gestillt, trotzdem hängen meine Brüste nicht. Die Saugbewegeung des Babys demolieren die weiblich Brust nicht, sonder der schnelle Wachstum nach der Entbindung auch bestimmte Hormone sind für das Hängen der Brust verantwortlich. Kurzum bei Frauen mit einem festen Bindegewebe sind weniger Veränderungen bedingt durch die Schwangerschaft (nicht das Stillen) zu erwarten, als bei Frauen mit einem eher schwachen Bindegewebe. Der weiblich Körper stellt sich nach der Geburt auf das Stillen ein, auch wenn man sich dagegen entscheidet, also ist das Anwachsen der Brust gar nicht vermeidbar.

Warum dann nicht das Kind stillen??? Stillen ist das beste für das Kind es vertieft die Mutter-Kindbindung, senkt das Allergier- und Diabetesrisiko, auch das Risiko für Herzkreislauferkrankungen wird gemindert. Gestillte Kinder sind im Durchschnitt schlanker als Flaschenkinder und wenn beide Elternteile sowieso die Neigung zum Übergewicht haben, wird sie vielleicht weitervererbt....und wer möchte da seinem Spross nicht das Beste mit auf dem Weg geben??? Fakt ist, dass man sich damit abfinden muss, das der Körper nach der Schwangerschaft anders ist. Trotzdem muss man kein Walross mit hängenden Zuckertüten sein! Sport und eine ausgewogene Ernährung werden helfen um in Shape zu bleiben. Von nichts kommt nichts! Erkundigt euch bevor ihr euch gegen das Stillen entscheidet denn es gibt noch viele andere Gründe die ich nicht genannt habe um sich für das Stillen zu entscheiden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2008 um 22:43
In Antwort auf mausebaer21

Ich krieg noch zuviel!!!!
Was hat das denn mit egoismus zu tun wenn man sich dazu entschließt nicht zu stillen?
Ich könnte kotzen wie einige Frauen die leider nicht so selbstbewußt sind und dazu stehen nicht zu stillen, behandelt werden. Man ist doch kein Verbrecher nur weil man nicht immer und überall gebunden sein möchte. Mann kann nirgendwo hingehen, man kann das kind nicht abgeben wenn man mal was unternehmen möchte, und sorry ich bin nicht nur Mutter! Ich fand es schön das mein mann auch füttern konnte und den Kontakt zu dem kleinen genauso genießen konnte wie ich! Und mein Sohn ist weder blöd noch entwickelt er sich nicht prächtig! Er läuft schon mit elf Monaten und ihm gehts super gut! Und das mit dem Busen stimmt auch nicht. Habe so auch schon eine sehr große Oberweite, und habe durch die schwangerschaft noch ne nummer größer bekommen und da fingen sie schon an zu hängen. Das Muttermilch bestimmt was gutes ist, will ich ja garnicht bezweifeln aber mein Gott es ist keine schande und kein Verbrechen nicht zu stillen! Jeder so wie er möchte und leben und leben lassen. Was bringt es denn zu stillen wenn man total nervös wird wenns nicht klappt und das baby wird genauso nervös. Also liebe Frauen denkt daran nur ihr entscheidet und nicht irgendwelche Leute die stillen für umungänglich halten und die Sprüche: "Wie? du stillst nicht?" um gottes willen du Rabenmutter wie kannst du nur? vergesst es!!!!!!!!!

Küsschen und viel spass mit euren Mäusen!!

Stillen
....Will eine Mutter etwas abhängiger sein und auch mal was für sich tun, empfehle ich von Anfang an, sich eine elektrische Doppelmilchpumpe in der Apotheke auf Rezept (also kostenlos) auszuleihen. Ich habe das auch gemacht und meine Kinder konnten aus der Flasch und an der Brust trinken. Das abpumpen mit einer Doppelmichpumpe geht sehr rasch und Mutti hat etwas Zeit für sich!Hat man Anfangsschwierigkeitn mit der Michproduktion ist eine Pumpe sehr hilfreich. Ich bin nämlich auch dafür, dass man nicht nur Mutter sein soll, aber beides lässt sich vereinbaren. Wo ein Wille ist, ist auch ein weg. Muttermilch ist und bleibt das beste für das Kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2010 um 11:56

Ähhhm...
Ich meine ich versteh ja das manche Leute aus welchen Gründen auch immer nicht Stillen wollen/können wie auch immer,...aber bei dir fragt man sich warum du dir ein Kind angeschafft hast ??? WKS, dann sone Abneigung gegen das Stillen,....wie siehts denn dann in der Zukunft aus: Leihmutter ??? Ich find das krass das der natürliche Werdegang von Schwangerschaft, über Geburt bis zur Mutterschaft immer so abstoßend betrachtet wird... echt schade....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 22:37

wie dumm !!
sowas dummes habe noch nie gelesen..
und noch dummer ist , dass der thread vom 2004 ist, von daher bekommst du wahrscheinlich keine antwort von der threadstellerin...

dein dummes gelaber ist
iiggiiittttt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen