Home / Forum / Mein Baby / Stillen- rat gesucht

Stillen- rat gesucht

1. Juli 2015 um 9:22

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir mit meiner Situation weiter helfen und habt ein paar Tips für mich. Bin mit meinen Nerven am Ende. Meine Tochter ist jetzt 5 Wochen alt. Sie trinkt von Anfang an gut an der Brust. Allerdings habe ich viel zu viel Milch und einen sehr heftigen Milchspendereflex, der nicht nur einmal, sondern im Abstand von ein paar Minuten immer wieder einsetzt. Die Milch spritzt und sprudelt nur so, meine Tochter kommt nicht hinterher mit trinken, verschluckt sich oft, schreit die Brust an und spuckt viel. Sie will alle 1-2 Std. trinken. Die Zeit dazwischen ist sie meist nur ununterbrochen am brüllen, sie lässt sich einfach nicht beruhigen und schläft dadurch viel zu wenig. Meist dauert es so eine Std. um sie zu beruhigen, dann schläft sie für 30 min ein, bevor sie wieder trinken möchte. Habe in den letzten Wochen nie mehr als 1 Std am Stück geschlafen und bin inzwischen fix und fertig. Meine Hebamme sagt, das liegt an der vielen Milch, sie würde zu viel Luft schlucken und deswegen Bauchschmerzen bekommen. Aber irgendwie lässt sich die Milchmenge nicht reduzieren, habe diverse Globuli bekommen, bis zu 1 Liter Salbei- und Pfefferminztee am Tag getrunken. Auch Blockstillen habe ich versucht, obwohl ich immer die andere Brust ausgestrichen habe, habe ich einen Milchstau und eine Brustentzündung davon bekommen ich muss ihr pro Stillmahlzeit also beide Brüste geben, damit ich ein wenig Druck ablassen kann. Allerdings bekommt sie nicht mal eine ansatzweise leer. Waren gestern bei der U3, der Arzt sagte, ich sollte ruhig am Tag 1-2 Mahlzeiten durch PRE ersetzen, damit ich mal eine Pause bekomme und ich dadurch hoffentlich weniger Milch produziere. Eigentlich wollte ich das überhaupt nicht, allerdings war ich gestern so fix und fertig, da hat mein Mann ihr ein Fläschchen gemacht und ich habe beide Brüste ausgestrichen. Nach dem Trinken hat sie zwar wie immer eine Stunde lang gebrüllt, hat aber weniger gespuckt, und dann für 3,5 Std tief und fest geschlafen!!!! So lange hat sie noch nie geschlafen! Beim nächsten Stillen hat sie danach nicht geweint, sondern ist sofort eingeschlafen und seit heute früh will sie irgendwie dauernd an der Brust hängen. Hat jemand was ähnliches erlebt? Schadet es ihr, wenn sie abends so ein Fläschchen bekommt und meint ihr, ich kann so wirklich die Milchmenge reduzieren? Sonst muss ich mir wohl beim FA Tabletten zum Abstillen holen, aber das will ich ja nicht. sorry für den langen Text, aber ich weiß grad echt nicht weiter..

Mehr lesen

12. Juli 2015 um 15:47

War bei mir auch so nur
Habe ich die ersten 2 mon. Deswegen abgepumpt mitlerweile kann sie trotzdem gut an der brust trinken und verschluckt sich nur abundzu meine kleine spuckt auch viel weil sie dann zu viel und zu hastig trinkt die anderen Probleme haben sich von alein gebessert.

Dazu das deine kleine alle 1-2 stunden kommt war bei meiner in der 5. woche auch so das ist der erste Wachstumsschub (dazu gibt es ein gutes buch
"Oje ich wachse")

Das wird sich bei dir alles einpendeln
Und glückwunsch zur Geburt
Ich wünsche dir viele schöne Stunden mit deiner kleinen
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Mama mit schlafproblem
Von: aleta_12340691
neu
11. Oktober 2015 um 13:29
Stillen- rat gesucht
Von: aleta_12340691
neu
1. Juli 2015 um 9:22
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram