Home / Forum / Mein Baby / Stillen und abnehmen???

Stillen und abnehmen???

16. August 2012 um 0:33

Meine kleine ist jetzt 8 Wochen alt und ich stille sie voll!Hab gerade mal 8kg abgenommen und hab noch mind 17 zuviel!!!Was da los,wieso passiert nichts???An
Meinem Gewicht hat sich auch seit 7 wochen nichts geândert!

Mehr lesen

21. August 2012 um 0:26

Liesl
Ich hab jetzt schon mehrere deiner Beiträge gelesen und ich ärgere mich immer mehr!!!

Ich habe selten so ungemein verletzende, beleidigende und respektlose Beiträge gelesen!!!

Du meinst, daß alle Frauen, die in der Schwangerschaft etwas mehr zunehmen ungehemmt fressen und einer Mutter ihr Körper egal wird???
Hast du selber mal gelesen, was für eine ungeheure Scheiße du da von dir gibst?

In anderen Beiträgen bezeichnest du stillende Mütter als Milchkühe und sprichst von triefenden Eutern, die stinkende Muttermilch von sich geben...Und am besten sollte man ja deiner Meinung nach auf dem Klo stillen!

Und hier hat jeder Einfluss darauf, wieviel man in der Schwangerschaft zunimmt???

Du hast sie wirklich nicht mehr alle beisammen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 5:17

Na da hab ich ja für ne disk gesorgt
Danke für die netten antworten! Ich habs mir schon gut gehen lassen,ist klar das ich vuel zu nehme...Aber ich versuch auch was dagegen zu tun!Ich esse anders und viel weniger und in bewegung bin ich auch ständig.Wenn sich dann nichts tut bin ich ja wohl verständlich frustriet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2012 um 16:44

9 monate kommt er
9 monate geht er (der bauch)- bei mir hat das genau hingehauen- ich hatte nach 9 monaten mein vorschwangerschaftsgewicht zurück. übertreib es nicht- wenn du zu schnell abnimmst, gibts nur einen jojo effekt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2012 um 16:52

Momentan
Mach momentan nicht wirklich viel!Stille,also keine Diät und Sport schaff ich auch nicht.Bin viel spazieren.Bin ehrlich gesagt auch im Arsch,sorry! Der fehlende schlaf zerrt an meinen Kräften.Und unmotiviert bin ich auch... Hab gelesen das wenn man stillt nach 3-6 Monaten die Gewichtreduktion eintritt,kann das jemand bestätigen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 16:43
In Antwort auf melly856

Momentan
Mach momentan nicht wirklich viel!Stille,also keine Diät und Sport schaff ich auch nicht.Bin viel spazieren.Bin ehrlich gesagt auch im Arsch,sorry! Der fehlende schlaf zerrt an meinen Kräften.Und unmotiviert bin ich auch... Hab gelesen das wenn man stillt nach 3-6 Monaten die Gewichtreduktion eintritt,kann das jemand bestätigen???

Ich denke
das ein großteil veranlagung ist. manche nehmen ganz schnell wieder ab und andere eben nicht.
bei mir war es so, dass ich insgesamt deutlich mehr gegessen habe in der stillzeit und trotzdem konstant allmählich abgenommen habe. ich bin auch kein diät-typ- ich denke man sollte lernen, aufzuhören zu essen, wenn man satt ist und v.a. nicht aus anderen gründen als aus hunger essen.
wenn du viel spazieren gehst ist das ja schonmal ein anfang. vielleicht kannst du dir 2-3 mal pro woche noch etwas anderes vornehmen , was dir freude macht (fahrrad fahren, schwimmen, aerobic usw.) diese auszeit wird dir auch als mutter viel geben, damit du wieder auftanken kannst.
das tolle am sport ist ja, dass man sich dadurch fitter und leistunsfähiger fühlt, auch bei wenig schlaf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 15:11

Las dir zeit aber nicht zu viel
Am besten wenn du abgestillt hast! Gehe viel spazieren und ernähre dich gesund aber nicht hungern. Mit sport würde ich noch warten wegen beckenboden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2012 um 9:54

Das wird schon!
Keine panik, das wird schon! Spätestens wenn die kleine ihren 3.monatsschub hat und dauernd trinken will hast du wieder ein paar kilos los! pass auf dass du jetzt nicht ungesund isst, kein fast-food- trotz allem stress den du vielleicht jetzt hast mit deiner kleinen! beweg dich viel- spazieren, schwimmen usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2012 um 16:06

@liesl
du hast ja echt ne meise

du sagst, man soll sich SELBST gesund ernähren, sport treiben und generell auf nen gesunden Lebensstil achten.

aber wenns um stillen unserer kleinen geht - und meine Tochter kommt nun mal vor mir - sagst du es is die mühe nicht wert, ihnen nur das beste - und natürlichste - auf der welt zu geben

ich hab auch zugenommen (und hatte ne SUPER figur die mir nun etwas fehlt), ne natürliche Geburt gehabt, und die kilos (zurzeit 15) noch immer nicht runter...ja und! ich hab nen kleinen Schatz, der mich tag für tag motiviert und glücklich macht. und das was man bei einer natürlichen geburt leistet, hat mir gezeigt, dass ich wenn ich will alles schaffen kann. inklusive abnehmen!

leute wie du, die nur darauf warten, dass einem alles abgenommen wird, dass keine verantwortung mehr bei uns selbst liegt (kaiserschnitt is ja nichts anderes, da der arzt alles für einen macht) machen mich krank.

abgesehen davon, dass (und das ist erwiesen) eine natürliche geburt die bindung zwischen Mutter und Kind fördert und ein vorteil für die entwicklung des Kindes ist, da es selbst "zeigt" wann es bereit für die welt ist, anstatt einfach rausgeholt zu werden
(für mich bewegt sich das ganze immer mehr und mehr zum zukünftigen trend "reagenzglas-Kind")
ich glaube, dass man, umso schmerzhafter die Geburt (schwieriger die Empfängniss, usw.) war, sich umso mehr ums Baby kümmert, weil einem durch solche Ereignisse klar wird, wie wertvoll so ein kleines, junges Leben ist!

und zu deiner Aussage, kaiserschnitte würden heut ja eh so oft gemacht...
das kommt nur davon, dass die ärzte sich nicht mehr die mühe machen, die möglichkeiten einer geburt zu lernen, nur die älteren ärzte, wissen noch wie man ein Baby in steißlage zur welt bringt.

versteht mih jz nicht falsch, ich hab abslolut nichts gegen KS aus (medizinischen) Gründen wenn man fehlgeburten und ähnliches hatte, ich finde nur eine gesunde Frau sollte sich und dem Kind nicht das wunderbare gefühl einer natürlichen Geburt nehmen, nur um ne schmerzfreie Geburt zu haben.
Lieber hab ich schmerzen, als bass ich zugedröhnt nich mal mitkrieg, was um mich passiert...

und bevor du sagst, ich hatte dann wohl ne einfache geburt:
bin den ganzen tag in den wehen "gelegen" (eher gegangen da grad so n ansturm war, dass ich nich mal n kreiszimmer hatte bis kurz vorher - und ich war in der Landesfrauenklinik nich in irgend nem kaff mit 2 kreiszimmern)
hatte leider keinen dammschnitt da wir geglaubt hatten es dehne sich gut und bin dann gerissen,
hab extrem viel blut verloren und konnte mich ne woche lang nich ausm krankebett bewegen,
und wurde unter schlimmen schmerzen nach der geburt, total erschöpft genäht,
6 Monate nach der Geburt hatte ich noch ziemliche Schmerzen beim Sex (hatten mich wohl etwas zu gutgemeint vaginal verjüngt^^ beim nähen des dammes...)

und jz kommts: das nächste Baby is in planung, und ich werds genauso machen (abgesehem vom blutverlust hoffentlich...)

jz erzähl mal du, was du in solchen sachen schon geleistet hast! ich wette, bisauf gut auszusehen, hinter deinem schicken Schreibtisch, hast du nichts drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2012 um 17:24

Wie kann man nur so dämlich sein???
Ich bin sprachlos!!!
Schonmal was davon gehört das ein Kind das wertvollste im Leben ist?!
Bist frustriert was!?Läuft wohl nicht so in deinem Leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2012 um 18:03

...
bevor du wieder mal glaubst du weist alles besser, lies mal, was ich schreib!

Ich hab nie gesagt, ich hab übergewicht, aber du wirst wohl von dir auf alle schließen, vor der schwangerschaft hatte ich n gewicht von 58 kilo. Nun hab ich hal n paar mehr auf den rippen, bin deswegn aber noch lange nicht übergewichtig!

Vorhin hatte ich geschrieben, dass ich enger genäht wurde als ich anfengs war. Mein freund is zu beginn nur schwer reingekommen beim sex...

zum thema flasche: du sagst es: es ist FAST genauso gesund! Und fast reicht mir nunmal nicht. Wenn ich die möglichkeit hab dann soll es nicht nur das FAST gesündeste sein...
zusätzlich dazu sind flaschenkinder durchschnittlich um wenige aber doch - IQ punkte klüger
und drittens: flaschenkinder neigen öfter zu übergewicht, da das eiweiß nicht optimal aufbereitet ist.

Und das sind keine dinge, die ich mir schnell mal aus dem Finger zieh, sondern empirisch belegte Tatsachen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2012 um 19:45


73 sind FETT für dich?? für ne höhe von 175... na gut...

natürlich hat das auch mit bewegung und gesunder ernährung zu tun. ich sag nur, dass sie ÖFTER DAZU NEIGEN übergewicht zu entwickeln. nich dass jedes kind automatisch dick wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2012 um 2:50

Stimmt
Zeitverschwendung!Hat bestimmt nicht mal ein Kind,will sich nur wichtig machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen