Home / Forum / Mein Baby / Stillen und "normale" Milch gleichzeitig ??

Stillen und "normale" Milch gleichzeitig ??

13. Februar 2005 um 3:08

Hallo,
mich würde interessieren ob Frau von anfang an, also direkt nach der Geburt stillen kann und auch immer mal wieder dem Baby "gekaufte" Milch geben kann ?
Ich bekomme mein Baby voraussichtlich mitte März und mein Studium fängt am 04.04 an, deshalb werde ich nicht immer die Möglichkeit haben mein baby an die Brust zu nehmen.
Ich möchte mein Baby so lange und so oft wie möglich stillen und werde deshalb auch versuchen oft Milch abzupumpen, damit ein zweiter meinem Baby Muttermilch geben kann.
Da ich auf diesem Gebiet absolut keine Erfahrung habe interessiert es mich ob man das Baby von anfang an teilweise stillen und teilweise mit gekaufter Milch füttern kann ?!?
Ich denke wenn dem baby die eine Milch besser schmeckt wird es vielleicht die andere nicht mehr trinken, oder ??
Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen )
Liebe Grüsse
Sissy

Mehr lesen

13. Februar 2005 um 11:08

Warum nicht anderst!?
Hi Sissy!

Also bei meinem Kleinen war es so dass er von Anfang an nicht an die Brust wollte, ich habe dann auch sofort mit abpumpen angefangen, das ging aber nur eine Zeit lang gut denn nach und nach stillst du praktisch ab. Aber wenn du ihn immer mal wieder an die Brust legst kanns klappen! Wenn du aber anfängst die Milch, (egal welche)aus der Flasche zu geben, kanns passieren das er sich zu arg ans saugen aus der Flache gewöhnt und dann deine Brust verweigert!

Gruß uspatz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2005 um 21:40

Hallo Sissy
Ich kann Dir auch einen kleinen Rat geben.Also ich habe mittlerweile drei Kinder.Bei meinem 1.Kind vor acht Jahren war das so,da war ich noch im 3.Lehrjahr.Bin dann weiter zur Schule gegangen.Mein Sohn hatte ich auch Gestillt.
Wenn er dann bei meiner Mutter war,habe ich Abgepumpt und ihr das mitgegeben.Hin und wieder,wenn ich zu viel Milch hatte,habe ich die Milch Eingefroren,und für Notfälle genommen.
Man kann die Milch in Spezialbeutels bis zu 6.Monaten im Gefrierfach einfrieren.

Trotzdem Wünsche Ich Dir Viel Glück und eine Gute Geburt.
Alles Gute

Gruß Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2005 um 8:21

Stillen und gekaufte Milch
Hey Sissy,

meine Tochter ist jetzt 3 1/2 Monate alt. Ich habe die ersten elf Wochen ausschließlich gestillt. Da ich aber so schnell wie möglich auch wieder mein Pferd selbst versorgen wollte, war ich abends auch oft nicht zu den Stillzeiten verfügbar. Habe dann für diese Mahlzeit abgepumt. Im Nachhinein muß ich Dir aber sagen, dass es für mich immer relativ stressig war mit der Abpumperei. Immer dachte ich, dass die Milch bestimmt nicht reichen würde und so hatte ich auch schon von Anfang an eine Pre-Nahrung zu Hause, für den Fall, dass alle Stricke reißen. In der elften Woche war es dann soweit, die Milch reichte abends nicht mehr aus und ich ging dazu über Pre-Nahrung zuzufüttern. Das klappte wunderbar und meine Kleine war endlich mal wieder zufrieden. Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass sie ab diesem Zeitpunkt an Blähungen litt. Das muß nicht unbedingt der Fall sein, da jedes Baby individuell auf die unterschiedlichen Nahrungen reagiert, aber in meinem Fall war es so.

Mit Vorlieben des Babys bzgl. zugefütterter Milch kann ich Dich beruhigen. Meine Kleine machte da überhaupt kein Unterschied. Wichtig ist aber, dass Du für die Flaschennahrung auf keinen Fall einen zu großen Sauger benutzt, lieber ein zu kleines Loch nehmen, weil ansonsten die Gefahr besteht, dass dein Baby Trinkfaul wird. Das Trinken an der Brust ist für Dein Baby ein Kraftakt, aus der Flasche ist es da schon leichter, das wäre der einzige Grund, weshalb dein Baby dann eher die Flasche möchte als Deine Brust.

Das wichtigste ist, dass Du Dich selber wohl fühlst. Streß überträgt sich auf Dein Baby und damit auch auf Deine eigene Milchproduktion. Wenn Du von Anfang an Zufüttern möchtest, solltest Du aber auch auf jeden Fall die sonst üblichen Mahlzeiten abpumpen, ansonsten geht die Milch zurück und Du willst ja so lang wie möglich stillen.

Mach Dir auf jeden Fall keine Sorgen - warte einfach mal ab, wie und in welchen Abständen Dein Baby trinkt und dann hör einfach mal in Dich hinein. Ich sehe kein Problem dabei, wenn Du von Anfang an zufütterst. Vielleicht machst Du ja den Gleichen Kompromiß wie ich auch. Abpumpen und für den Fall, dass es nicht reichen sollte - Zufüttern. Finde ich auf jeden Fall besser, als wenn Dein Baby bis zur nächsten Stillmahlzeit hungrig bleibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2005 um 1:11
In Antwort auf joena_11851088

Warum nicht anderst!?
Hi Sissy!

Also bei meinem Kleinen war es so dass er von Anfang an nicht an die Brust wollte, ich habe dann auch sofort mit abpumpen angefangen, das ging aber nur eine Zeit lang gut denn nach und nach stillst du praktisch ab. Aber wenn du ihn immer mal wieder an die Brust legst kanns klappen! Wenn du aber anfängst die Milch, (egal welche)aus der Flasche zu geben, kanns passieren das er sich zu arg ans saugen aus der Flache gewöhnt und dann deine Brust verweigert!

Gruß uspatz!

Vielen Dank
...für Eure lieben Antworten.
Ja, am besten lasse ich alles erstmal auf mich zu kommen. Es ist mein erstes Baby und ich will nichts falsch machen )
Ich werde auf jeden Fall versuchen so lange und sooft wie möglich zu stillen.
Liebe Grüsse
Sissy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club