Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Stillen und Wachstumsschub

Stillen und Wachstumsschub

10. Dezember 2007 um 15:34 Letzte Antwort: 11. Dezember 2007 um 11:48

Wie oft habt Ihr gestillt, als Euer Kleines den Wachstumsschub (4 bis 6 Wochen) hatte?
Bei meinem Großen waren es alle 2,5 Stunden, aber der hat normal auch 4h durchgehalten. Der KLeine hat normal nur 3 Stunden, ist heute total unruhig, will andauernd trinken, es ist wohl soweit...
Liebe Grüße,
Angela mit Adrian (33 Tage)

Mehr lesen

10. Dezember 2007 um 16:16

Hallo
das war unterschiedlich aber es gab tage ( hat insgesamt 7 tage gedauert) da wollte sie fast den ganzen tag durchgehen trinken, wirklich pause kannte sie da nicht.
lg sanny

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 8:10

Hi
also das war bei uns alle zwei stunden, bei dem schub mit 8 wochen sogar jede stunde... melci & luca (82 tage)

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 8:29

Ich
glaube meine maja hat auch nen wachstumsschub...seit gestern abend wird sie irgendwie ne mehr risch satt..ich stille voll und hab das gefühl dass für sie nicht genug milch da ist, weil sie so oft kommt..kann man die milchproduktion ankurbeln?meine maus kommt auch max aller 2stunden...

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 10:28
In Antwort auf gemma_12669587

Ich
glaube meine maja hat auch nen wachstumsschub...seit gestern abend wird sie irgendwie ne mehr risch satt..ich stille voll und hab das gefühl dass für sie nicht genug milch da ist, weil sie so oft kommt..kann man die milchproduktion ankurbeln?meine maus kommt auch max aller 2stunden...

Hallo Haeschen,
immer stillen und ganz viel trinken und viel ausruhen. Geht bei uns leider nicht, habe noch einen 3-jährigen
Wie alt ist Maja?

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 10:30
In Antwort auf yseult_12529127

Hi
also das war bei uns alle zwei stunden, bei dem schub mit 8 wochen sogar jede stunde... melci & luca (82 tage)

Uiiihhh,
naja, dafür hat er danach ja gut geschlafen. Das macht mir Hoffnung.
Bin schon ganz schön fertig... Mit zwei kleinen Kindern ist das Stillen sehr anstrengend

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 10:31
In Antwort auf ileana_11882034

Uiiihhh,
naja, dafür hat er danach ja gut geschlafen. Das macht mir Hoffnung.
Bin schon ganz schön fertig... Mit zwei kleinen Kindern ist das Stillen sehr anstrengend

Das
glaub ich dir. aber das vergeht auch wieder

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 10:31
In Antwort auf ekin_12100946

Hallo
das war unterschiedlich aber es gab tage ( hat insgesamt 7 tage gedauert) da wollte sie fast den ganzen tag durchgehen trinken, wirklich pause kannte sie da nicht.
lg sanny

Och neeee,
da hoffe ich ja mal, dass es bei uns schneller geht...
LG Angela

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 10:38

Ähnlich
hi Angela,

innerhalb der Wachstumsschübe wollte mein Sohn fast die ganze Zeit an die Brust. Häufig war es eher eine Beruhigung bzw. Nuckeln. Nach ein paar Tagen war der Spuk vorbei. Ich glaube, wir hatten dieses Extemstillen nur ein mal für ein paar Tage.

Ich habe mich mit dem Großen auf den Boden gesetzt und gespielt und den Kleinen im Schneidersitz dauergestillt . Das klappte ganz gut.

lg
Stefanie

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 11:03
In Antwort auf ileana_11882034

Hallo Haeschen,
immer stillen und ganz viel trinken und viel ausruhen. Geht bei uns leider nicht, habe noch einen 3-jährigen
Wie alt ist Maja?

Maja
ist 32tage alt also wäre ja schon 4wochen, wo se nen wachstumsschub bekommen könnte...na ich hoffe die maus wird auch satt und wächst feinsie hat viellei auch mehr hunger weil die erkältung sie ganzschön schafft...

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 11:12

Hallo Haeschen,
Adrian ist auch erkältet! Was noch dazu kommen könnte, ist dieser erste "Entwicklungsschub". Kennst Du das Buch "Oh je, ich wachse"? Da steht drin, dass die Kinder den in der 5.Woche haben, unruhig werden, nur noch auf dem Arm schlafen wollen, weil sie ganz viel Nähe brauchen. So war er bei uns...
LG

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 11:15

Hallo Stefanie,
saß gestern auch in Julians Bett, Adrian am Stillen, mit Julian gepuzzelt... Was nur blöd ist, ist, dass ich halt echt zu wenig Schlaf komme. Adrian zwischen halb vier und halb sieben nachts wach, um halb acht nochmal gestillt, dann hat er bis 10 geschlafen. Heute morgen war der Stillabstand wieder bei drei Stunden. Nur um acht musste Julian geweckt werden, angezogen, mit ihm frühstücken, wie das halt so ist... Aber das spielt sich hoffentlich bald ein.
Wie alt ist Dein/e Große/r? und der/die Kleine?

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 11:21
In Antwort auf ileana_11882034

Hallo Stefanie,
saß gestern auch in Julians Bett, Adrian am Stillen, mit Julian gepuzzelt... Was nur blöd ist, ist, dass ich halt echt zu wenig Schlaf komme. Adrian zwischen halb vier und halb sieben nachts wach, um halb acht nochmal gestillt, dann hat er bis 10 geschlafen. Heute morgen war der Stillabstand wieder bei drei Stunden. Nur um acht musste Julian geweckt werden, angezogen, mit ihm frühstücken, wie das halt so ist... Aber das spielt sich hoffentlich bald ein.
Wie alt ist Dein/e Große/r? und der/die Kleine?

Meine Söhne
sind 20 Monate auseinander, jetzt 2,5 Jahre und 9 Monate alt.

Die ersten paar Wochen war ich ziemlich fertig, hätte mich schon um acht ins Bett legen können. Das gibt sich aber mit der Zeit.
Wir hatten insgesamt eher Glück mit dem Schlafen. Der Große schlief durch, der Kleine hatte eigentlich nie ganz schlimme Nächte. Das Schlafverhalten von beiden hat sich eigentlich wenig geändert, der Kleine schläft nach wie vor nicht durch, was ich aber nicht so schlimm finde; war beim ersten Kind irgendwie anstrengender .

Geht Julian in den Kiga? Das war für mich eine extreme Erleichterung. Versuch dich dann doch einfach mit Adrian ins Bett zu legen. Ich weiß, bei dem, was man immer noch so zu tun hat, kann man sich häufig nicht überwinden, aber ich habe seine erste Schlafphase immer dazu genutzt mich hin zu legen, auch wenn ich nicht wollte. Nur mal kurz ausruhen (selbst wenn man nicht schläft) hilft schon ungemein.

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 11:26
In Antwort auf ileana_11882034

Hallo Haeschen,
Adrian ist auch erkältet! Was noch dazu kommen könnte, ist dieser erste "Entwicklungsschub". Kennst Du das Buch "Oh je, ich wachse"? Da steht drin, dass die Kinder den in der 5.Woche haben, unruhig werden, nur noch auf dem Arm schlafen wollen, weil sie ganz viel Nähe brauchen. So war er bei uns...
LG

Ilonaw...
das sind ja aussichtenwir sind ja nun in der 5.woche..na mal sehn wie sich maja noch verhält
mir fällt bald der arm ab..weil sie immer aufm arm schlafen will...

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 11:30
In Antwort auf runa_12850644

Meine Söhne
sind 20 Monate auseinander, jetzt 2,5 Jahre und 9 Monate alt.

Die ersten paar Wochen war ich ziemlich fertig, hätte mich schon um acht ins Bett legen können. Das gibt sich aber mit der Zeit.
Wir hatten insgesamt eher Glück mit dem Schlafen. Der Große schlief durch, der Kleine hatte eigentlich nie ganz schlimme Nächte. Das Schlafverhalten von beiden hat sich eigentlich wenig geändert, der Kleine schläft nach wie vor nicht durch, was ich aber nicht so schlimm finde; war beim ersten Kind irgendwie anstrengender .

Geht Julian in den Kiga? Das war für mich eine extreme Erleichterung. Versuch dich dann doch einfach mit Adrian ins Bett zu legen. Ich weiß, bei dem, was man immer noch so zu tun hat, kann man sich häufig nicht überwinden, aber ich habe seine erste Schlafphase immer dazu genutzt mich hin zu legen, auch wenn ich nicht wollte. Nur mal kurz ausruhen (selbst wenn man nicht schläft) hilft schon ungemein.

Hallo Stefanie,
Adrian schläft normalerweise auch nach dem Stillen immer wieder ein, aber gestern war sein Tagesrhythmus total durcheinander. Normalerweise ist er den ganzen Vormittag wach (wenn Julian im KiGa ist ), nachmittags schläft er und dann ist er abends nochmal wach. Ein Kind ist also immer wach.
Adrian quengelt, muss hin.

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 11:32
In Antwort auf gemma_12669587

Ilonaw...
das sind ja aussichtenwir sind ja nun in der 5.woche..na mal sehn wie sich maja noch verhält
mir fällt bald der arm ab..weil sie immer aufm arm schlafen will...

Dieser
erste Schub soll angeblich nicht solange dauern, ein oder zwei Tage... Mir tut vor allem der Rücken weh, na mal sehen, wie es heute nachmittag ist. Bei dem sch... Wetter hier kann man ja auch nicht mal mit dem Kinderwagen rausgehen.
Muss zu Adrian, er quengelt immer mal wieder...

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 11:42
In Antwort auf ileana_11882034

Hallo Stefanie,
Adrian schläft normalerweise auch nach dem Stillen immer wieder ein, aber gestern war sein Tagesrhythmus total durcheinander. Normalerweise ist er den ganzen Vormittag wach (wenn Julian im KiGa ist ), nachmittags schläft er und dann ist er abends nochmal wach. Ein Kind ist also immer wach.
Adrian quengelt, muss hin.

Hat er schon
fest Aufwachzeiten morgens? Falls nein, dann ist im Moment noch alles reines Glücksspiel: Mal schlafen sie zusammen, mal nicht. Falls er schon eine Aufstehzeit am Morgen hat, dann versuch einen Rhythmus rein zu bekommen. Ich war nie so der feste-Zeiten-Fan, aber bei zwei kleinen Kindern ist das wirklich wichtig. Für dich!

Lorenz steht gegen 6:30 Uhr auf, wird so gegen 9 wieder müde. Zu dieser Zeit gehen wir aber aus dem Haus und bringen den Großen in den Kiga. Da wir zu Fuß gehen oder mit der Straßenbahn fahren schläft er da nicht, ist aber auch nicht quengelig. Anschließend gehe ich noch kurz einkaufen und bin gegen 10 wieder zu Hause und lege ihn hin.

Wieso schläft Adrian denn morgens nicht ?

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 11:48
In Antwort auf runa_12850644

Hat er schon
fest Aufwachzeiten morgens? Falls nein, dann ist im Moment noch alles reines Glücksspiel: Mal schlafen sie zusammen, mal nicht. Falls er schon eine Aufstehzeit am Morgen hat, dann versuch einen Rhythmus rein zu bekommen. Ich war nie so der feste-Zeiten-Fan, aber bei zwei kleinen Kindern ist das wirklich wichtig. Für dich!

Lorenz steht gegen 6:30 Uhr auf, wird so gegen 9 wieder müde. Zu dieser Zeit gehen wir aber aus dem Haus und bringen den Großen in den Kiga. Da wir zu Fuß gehen oder mit der Straßenbahn fahren schläft er da nicht, ist aber auch nicht quengelig. Anschließend gehe ich noch kurz einkaufen und bin gegen 10 wieder zu Hause und lege ihn hin.

Wieso schläft Adrian denn morgens nicht ?

Er
"steht" zwischen acht und neun "auf", hat dann die ganze Nacht geschlafen und ist bis etwa 12 wach. Er schläft mir dann gleich ein, wenn ich Julian abhole. Gestern dummerweise nicht Die Hebamme hatte mir das schon prophezeiht, da Adrian im Bauch schon immer um diese Zeit wach wurde und dann abends nochmal zwischen 20 und 22 Uhr. So ist es jetzt auch.
Ich denke aber, dass sich das ändert, wenn er feste Essenszeiten hat, dann ist er nicht mehr so lange am Stück wach und schläft nicht mehr so lange am Stück...
Mal sehen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers