Home / Forum / Mein Baby / Stillkind will abgepumpte Milch nicht aus der Flasche trinken, brauche Hilfe!

Stillkind will abgepumpte Milch nicht aus der Flasche trinken, brauche Hilfe!

16. Juni 2009 um 8:54

Meine Kleine kann nur schlecht aus der Flasche trinken, probieren wir jetzt seit ca. 1,5 Wochen. Jana ist jetzt 19 Wochen alt.

Beim Anlegen gab es nur noch Probleme und aus der Flasche trinken wollte sie nie richtig, aber irgendwann muss sie das lernen, ihren Fencheltee komischerweiser trinkt sie super aus ner Flasche.
Ich pumpe weiterhin meine Milch ab und die bekommt sie dann. Sie bekommt oft nichts aus der Flasche heraus, dann wiederum trinkt sie zügig 100ml, cih weiß echt nicht weiter, tagsüber muss ich so so oft füttern, weil sie nir mehr als 60-100ml trinkt, aber das ist doch für alle drei Stunden zu wenig, oder?

Nachts stille ich sie noch, denn dann klaptt es mit dem Anlegen. Haben auch schon Suager mit größeren Löchern veruscht, da verschluckt sie sich aber.

Weiß jemand einen Rat?
Habe Angst das sie zu wenig Flüssigkeit bekommt!


lg
Christina

Mehr lesen

16. Juni 2009 um 9:16

Hey Christina,
ich verstehe, dass du nervös wirst. Aber so kleine Babies trinken oftmals wirklich nicht mehr pro Mahlzeit. Wenn sie 60-100ml pro Mahlzeit alle 3 Stunden holt plus Stillen nachts ist das total in Ordnung, zumal du sie ja nachts auch stillst. Überschlag mal, wieviel sie trinkt (pro Stillmahlzeit würd ich auch mal nur 100ml annehmen) und frag deinen Arzt, wieviel sie trinken MUSS. Ich denke, das müssten ca 500ml pro Tag sein und da werdet ihr drauf kommen.

Mein Sohn wollte tagsüber auch immer nicht die Flasche und hat sich dann nachts viel wieder aus der Brust geholt. Das gleichen die alleine aus. Und dass sie Flüssigkeit aus der Flasche rauskriegt, zeigt ja die Menge. Technisch hat sie also keine Probleme, wenn sie manchmal nix trinkt, will sie vermutlich nur ein wenig Nuckeln.

Dass dein Baby zu wenig Flüssigkeit bekommt, brauchst du also nicht zu denken. Anzeichen für Austrocknen: Trockene, spröde Lippen, trockener Mund, Augenringe, schlaffe Haut (die sich nicht zurückzieht, wenn man sanft reinkneift) und matte Augen. Und Fencheltee kriegt sie ja offenbar auch noch.

Mach dir nicht zu viele Sorgen.
Aber das sage ich dir jetzt. Früher war ich ja nicht anders. Normal als Mami

Lg
Bella mit Hannes (16 Monate) und Baby (39ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 9:51

Das hatten wir eine Weile auch
Ich hatte wunde Brustwarzen und abpumpen hat nicht so weh getan, doch er wollte die Milch nicht aus der Flasche.
Beim Tee hat das auch wunderbar geklappt.

Hab dann mit der Mütter- und Vätterberatung telefoniert und die meinte, dass es daran liegt, wenn man als Mama abgepumpte Milch gibt,
riecht das Kind die Brust und will natürlich lieber an die Brust anstatt die Flasche zu trinken.
Desshalb gib mal deinem Partner die Flasche und geh dann zum Zimmer raus.
Bei uns hat es funktioniert und mittlerweile trinkt er auch bei mir wenn es mal sein muss zur Flasche raus.

LG Natascha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 10:00
In Antwort auf atieno_12282314

Hey Christina,
ich verstehe, dass du nervös wirst. Aber so kleine Babies trinken oftmals wirklich nicht mehr pro Mahlzeit. Wenn sie 60-100ml pro Mahlzeit alle 3 Stunden holt plus Stillen nachts ist das total in Ordnung, zumal du sie ja nachts auch stillst. Überschlag mal, wieviel sie trinkt (pro Stillmahlzeit würd ich auch mal nur 100ml annehmen) und frag deinen Arzt, wieviel sie trinken MUSS. Ich denke, das müssten ca 500ml pro Tag sein und da werdet ihr drauf kommen.

Mein Sohn wollte tagsüber auch immer nicht die Flasche und hat sich dann nachts viel wieder aus der Brust geholt. Das gleichen die alleine aus. Und dass sie Flüssigkeit aus der Flasche rauskriegt, zeigt ja die Menge. Technisch hat sie also keine Probleme, wenn sie manchmal nix trinkt, will sie vermutlich nur ein wenig Nuckeln.

Dass dein Baby zu wenig Flüssigkeit bekommt, brauchst du also nicht zu denken. Anzeichen für Austrocknen: Trockene, spröde Lippen, trockener Mund, Augenringe, schlaffe Haut (die sich nicht zurückzieht, wenn man sanft reinkneift) und matte Augen. Und Fencheltee kriegt sie ja offenbar auch noch.

Mach dir nicht zu viele Sorgen.
Aber das sage ich dir jetzt. Früher war ich ja nicht anders. Normal als Mami

Lg
Bella mit Hannes (16 Monate) und Baby (39ssw)

Ja, ruhig zu bleiben ist nicht wirklich einfach
Habe halt Angst weil wir bevor ich mit der Flasche angefangen habe, manchmal Stillproben gemacht, dabei hat sie manchmal am Tag nach zwei Stunden, drei Stunden oder selten auch mal vier Stunden Pause gemacht.
Wenn ich sie gewogen habe, hat sie meist zwischen 130 und 180g getrunken.
Nur wenn sie jetzt so wenig trinkt, mach ich mir wirklich Sorgen, mein Mann meint, sie muss erstmal richtig Hunger haben, dann spielt sie auch nicht nur mit der Flasche, aber wenn ich weiß, das sie vor drei Stunden nur 80ml getrunken hat, dann versuche ich, das sie nach zwei Stunden schon die Flasche nimmt.

Sie bekommt folgende Mahlzeiten:

7 Uhr Flasche, nicht mehr als 80ml
ca. 11 Uhr etwas Brei zum Gewöhnen, danach selten Milch, wenn dann so 40-50ml, oder im Notfall Tee, davon trinkt sie mehr, bis 80ml
14 Uhr Flasche, 80ml
17 uhr Flasche, 80ml
19-20 Uhr Flasche, meist mehr 100-140ml
23-24 Uhr Stillen
noch ein bis zweimal Stillen pro Nacht, meist 3 Uhr und 5 Uhr


lg
christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper