Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Stillstreik

Stillstreik

16. Dezember 2009 um 17:04 Letzte Antwort: 16. Dezember 2009 um 22:34

Bei und reißt es einfach nicht ab

Meine Kleine (3,5 Wochen) ist ja eh schon ein Schrei-und Spuckkind. Sie weint ja immer nach dem Stillen, da sie extrem viel Luft schluckt. Seit 3 Tagen hat sie immer wieder Phasen, besonders wenns in die Schreizeit fällt, wo sie die Brust total verweigert. ich kann probieren, wie ich will.

Nachts klappt das Stillen super. Da sie im Halbschlaf ist, trinkt sie ruhiger.

Das Problem ist sie hat nur 20g zugenommen, letzte Woche

Milch habe ich genug. Bin heute nachdem sie 5h geschrien hat, ins KH zur Stillberatung.
Haben dort mal abgepumpt (100ml in 10min-und es wäre noch mehr gekommen)
Daran liegts nicht.

Wie kriege ich das Kind dazu ruhiger und länger zu trinken, ist ja genug da.
Sie hat dann auch kräftig in die Windel gesemmelt und die Krankenschwester meinte, vielleicht wars auch das, was ihr Probleme gmacht hat.

Bin langsam echt am Ende.
Ich will doch nur ganz normal stillen

Lg Sandra

Mehr lesen

16. Dezember 2009 um 17:48

Schieb
hoch

Gefällt mir
16. Dezember 2009 um 21:26

In solchen momenten
geht gar nichts mehr

Gefällt mir
16. Dezember 2009 um 21:36

Oh oh
puhhhhhhhhhhh, versuch erstmal ruhig zu bleiben. ich kenn das von mir auch: je nervöser ich bin/werde, umso unruhiger ist das kind.
ich frage mich, warum deine kleine so viel luft schluckt?! vielleicht kommt sie noch nicht so gut mit dem milchspenderreflex zurecht? gerade bei den ganz kleinen gibts damit oft probleme. das legt sich aber bald. du könntest versuchen, deine brust vorm stillen etwas auszustreichen, um den druck rauszunehmen.
könnte es vielleicht wirklich eine blockade oder so sein? stell dich kurzfristig beim ostepathen vor, frag sonst deinen ki-arzt, wen er da empfehlen kann. wichtig ist, dass es ein ARZT ist und kein physiotherapeut oder so.... (war bei uns zb auch der fall)
vielleicht kannst du sie auch in kürzen abständen anlegen, damit sie nicht so doll hunger hat? wenn mein schatz zb sehr ausgehungert ist, schluckt er auch viel luft.
verändere deine stillposition. ich stille zb seit monaten ausschließlich im liegen (hat bei uns aber auch was mit der blockade zu tun).
versuche viel im schlaf/halbschlaf zu stillen
nimm auf jeden fall den druck raus. versuche selber vorm stillen zur ruhe zu kommen, entspanne dich und gehe dann ganz locker an die situation ran. zieh dich mit ihr zurück (ich gehe zb immer schlafzimmer und mache die tür auch zu, keine nebengeräusche - nix)

noch was: wenn die windel immer voll ist, bekommt sie auch genug - und sie nimmt sich sicher was sie braucht.

ich hatte so einen fiesen stillstreik zb im 19 wochen schub. konnte da auch nur nachts stillen. wollte es nicht glauben, aber nach ein, zwei wochen war der spuk vorbei

alles gute.

wenn das noch nicht geholfen hat: stell dich mal bei der la leche liga vor.

amen

Gefällt mir
16. Dezember 2009 um 22:34

Ich war bei einer Osteopathin
aber erst 1x und lt. ihrer Aussage ist an der HWS nix. Sie hat nur Übungen mir ihr gemacht, um das Zwerchfell zu enspannen, wegen dem Spucken aber es ist noch nicht besser.
Ich mach mir halt auch Sorgen, weil sie so wenig zugenommen hat aber wenn sie immer nur so kurz trinkt oder eben gar nicht

Lt. KIA glaubt er nicht daran, dass sie Sodbrennen durch den Reflux hat aber ich seh doch, wie sie sich quält

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers