Home / Forum / Mein Baby / Stillt hier jemand nach Plan? Eure Erfahrungen bitte

Stillt hier jemand nach Plan? Eure Erfahrungen bitte

19. Mai 2010 um 14:02

Mir kommt grade die Idee, ob das nicht Sinnvoll wäre. Phil ist jetzt fast 12 Wochen alt und stille fast immer alle 2 Stunden. Das stillen dauert auch meistens lange (40-60Minuten). Zwischen den Mahlzeiten ist er oft sehr unruhig, wo ich nicht weiß, ob er hunger hat oder bauchweh. Er ist ständig am suchen. Mittags schläft er nach dem stillen meistens lange am Stück (nachdem er davor fast 2 Stunden nur wach war, unruhig und wir versucht haben die zeit bis zur nächsten Stillmahrleit zu überstehen) und dann ist er nach dem stillen wieder fast 2 Stunden unruhig/schreit und sucht, obwohl er gut getrunken hat und die ersten ca.10 Minuten danach auch friedlich ist aber dann gehts los.
Vielleicht sollte ich ihn bis 22Uhr alle 2 Stunden (von Stillbeginn) stillen und nachts dann wie er kommt. Vielleicht braucht er wegen seinen Bauch diesen Rythmus.

vielleicht habt ihr erfahrungen damit?

Mehr lesen

19. Mai 2010 um 14:12

Mir
geht es hauptsächlich wegen den Unruhephasen nach einer langen Schlafphase. Erhoffe mir dadurch irgendwie Besserung.
Meine Hebamme meinte ich soll schon versuchen mindestens 2 Stunden pause zuhaben, sonst kommt der bauch garnicht zur Ruhe. Ich soll ihn auch 20 Minuten stillen - wickeln- dann nochmal 5-10 Minuten stillen und dann abmachen. Das versuche ich auch zu machen. Er trinkt auch gut aber und ich habe das Gefühl er ist satt. Und nach 10-15 Minuten ist er wieder am suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2010 um 14:19

...
Hallo,

ich bin auch der Meinung, dass man die Kinder nach Bedarf stillen soll.
Mein Kleiner war auch einer, der STÄNDIG Hunger hatte. Ich muss ehrlich zugeben, anfangs haben wir versucht, ihn auf drei Stunden zu ziehen - natürlich nicht mit Gewalt, aber wir haben versucht, ihn abzulenken, wenn er trotzdem geweint hat, hat er selbstverständlich was bekommen!
Und nach ein paar (stressigen) Wochen haben wir das aufgegeben und er hat dann weiterhin meist alle zwei Stunden oder öfter getrunken. Damit ging es uns trotzdem besser, weil es weniger Stress war, als versuchen ein Kind abzulenken, wenn es Hunger hat...

Jetzt ist er ein Jahr alt und immer noch ein "Vielfraß": Er wird um ca. 7 Uhr gestillt, um 8 Uhr gibt es Frühstück, um ca. 10 Uhr Obst, um 12 Uhr Mittagessen, dann nach dem Mittagsschlaf um ca. 15.30 Uhr isst er auch wieder, um 18 Uhr gibt es das Abendessen und meist wird er dann noch kurz nach 19 Uhr gestillt, bevor er schlafen geht - und nachts meist 3-4mal. Dabei isst er jedes Mal auch wirklich viel, teilweise schauen wir so weil wir uns nicht vorstellen können, wo das alles reinpasst. Dabei ist er mit knapp 10 kg sogar noch eher schlank.

Ich glaube, es gibt einfach Kinder (und auch Erwachsene), die mehr Essen brauchen. Und da der Bauch von so einem Baby noch klein ist, kann es nicht beliebig große Mengen auf einmal aufnehmen...

Ich würde an deiner Stelle trotzdem weiterhin nach Bedarf stillen, damit werdet ihr sicher eher glücklich!

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2010 um 14:41

Wie
lange stillt ihr denn in etwa? bei uns zieht es sich immer lang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2010 um 14:44
In Antwort auf celianoelle

Wie
lange stillt ihr denn in etwa? bei uns zieht es sich immer lang.

...
Also,

anfangs waren es meist schon so 30-40 Minuten. Dann nach ein paar Monaten meis so 15-20 Minuten. Mit ca. fünf Monaten war er nach 5-10 Minuten fertig und jetzt braucht er meist nur so 3 Minuten (aber inzwischen ist das Stillen auch nicht mehr wirklich Nahrung)... Bei den meisten Kindern geht es nach einiger Zeit schneller - Übung macht den Meister...

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2010 um 22:53

Ihr habt mich überzeugt
ich weiß auch garnicht, warum ich mich so verrückt mache. Bei meinem Sohn hab ich auch nach Bedarf gestillt und jetzt lass ich mich so verunsichern. Kann mich aber auch nicht erinnern, nicht zu wissen ob er satt ist. Aber wahrscheinlich hab ich das alles nur vergessen

Auf jedenfall haben mein Mann und ich beschlossen, ihn zu stillen wie er es braucht. Und mehr auf seine Bedürfnisse einzugehen und meinen Kopf einfach frei machen.
Jetzt gehts mir auch schon besser.
danke für eure aufmunternden Worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club