Home / Forum / Mein Baby / Stoffwindeln

Stoffwindeln

28. Januar 2013 um 17:54

Wer hat Erfahrungen damit gemacht? Was haltet ihr davon? Gut, weil haut- und umweltfreundlich? Oder lästig, wegen viel Wäsche und ständigem Auslaufen? Welche Vor- und Nachteile haben Stoffwindeln?

Mehr lesen

28. Januar 2013 um 18:42


Ich hatte mich mal kurz damit befasst in der Schwangerschaft , mich aber dagegen entschieden. Umweltfreundlicher sind sie definitiv nicht wirklich...es wird beim waschen Energie und Wasser verbraucht und Waschpulver.

Ich habe gelesen, dass man etwas über die gesamte Wickelzeit eine Ersparnis von 400-1000Euro hat, bedenkt man aber, dass man für unterwegs und vielleicht für Reisen oder auch Nachts, dann wieder Wegwerfwindeln benutzt, dann ist die Ersparnis wahrscheinlich nicht mehr so hoch.

Größere Städte bieten Windeldienste an die die gebrauchten Windeln abholen und man bekommt sie gewaschen wieder zurück.

Ich finde man muss genau abwägen ob es das richtige für einen ist, da man wenn man sich dafür entscheidet, ja das "Startpaket" am Anfang kauft und das haut finanziell erstmal rein.

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 18:47

Hallo
Ich benutze Stoffwindeln und es gibt viele verschiedene Systeme.
Sie laufen schneller aus als Pampers, da man alle 2-3h wickeln muss, aber so oft ist das nun auch nicht.
Nachts benutze ich Pampers, weil ich nicht nachts wickeln möchte.

So viel umweltschonender sind sie nicht wirklich durch das ständige Waschen.

Aufwändig finde ich es nicht. Ich wasche 2x die Woche die Windwln und pack sie dann in den Trockner oder Wäscheständer und gut ist.
Es spart ne Menge Geld, obwohl einem die Erstanschaffung doch sehr hoch vorkommt, aber man braucht nur 1x Geld ausgeben und gut ist

Meine Tochter war mit Pampers immer wund und hatte Pilze, dies ist nun komplett vorbei.

Für das große Geschäft legt man ein Windelvließ mit rein und kann das Häufchen somit einfach mit dem Vließ ins Klo schmeißen und hat keinen Dreck. Also "eckelig" ist das Waschen somit überhauptnicht und ich finde den Pampers Windeleimer viel unangenehmer vom Geruch her.

Meine Tochter mach ihr großes Geschäft seit sie 15 Monate alt ist auf dem Klo
Ich hab also nur Pipiwindeln

Ich finde es gut, aber nachts sind mir Pampers jedoch lieber, da sie einfach wirklich halten

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 18:51

Magst
du mir mal sagen, welche das sind und was du für Einlagen am Tag benutzt?
Meine ist auch ein Schwall-Vielpinkler und es haten nur Windeln mit Mulltüchern als Einlage drin.

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 19:21

Wir hatten
die Bambinex Microteddy Windeln und von Poppolino die Überhosen und eine Wollüberhose.

Sind in der Handhabung fast wie normale Pampers .

Vorteil : Umwelt , Hautverträglicher ,
Nachteile : Waschen , mehrarbeit

Aber schau doch mal ob es bei euch in der Gegend einen Windelservice gibt. Bei uns gibt es einen, die holen die dreckigen Windeln ab und bringen direkt wieder frische mit.

Jetzt bei den 2. Kind machen wir es nur sporadisch weil ich ab morgen (nach8 Wochen) schon wieder arbeiten gehe und mir der stress sonst zu viel ist.

Grüße Katrin

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 20:15


Mit Mull hält es bis jetzt am besten, zumindest mit meiner Auswahl hier zu Hause.
Ich benutze Strickwindeln und Popolini ultra fit. Dort waren Einlagen dabei, aber da reichen selbst 2 Stück gar nicht aus, sie läuft dann sofort über.

Wo bekomme ich denn saugstarke Einlagen her? Welche sind gut?

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 22:10

Danke
und wo bekommt man so ne Minkee Einlage her?

Was würde mich der Spaß denn kosten?
Also was kosten die Einlagen denn?
Von den Little Lamp Dingern bräuchte ich dann 2 pro Windel?! Und dann noch ne Minkee oben drauf?

(Tut mir leid, dass ich dich jetzt mit Fragen bombadiere, aber ich kenn sonst Niemanden mit Stoffwindeln)

Gefällt mir

3. Februar 2013 um 22:43


Danke für den Tipp

Wie hast du das mit den Beingummis und den Kams gemacht?

Gefällt mir

4. Februar 2013 um 7:02


Ja, habs verstanden, danke

Gefällt mir

4. Februar 2013 um 10:00

Ich
wickel ausschließlich mit Stoff. Den Großen hab ich noch mit Wegwerfwindeln gewickelt und bereue das echt, würd ich nie wieder machen.
Auslaufen tut selten was, seltener als mit Plastikwindeln. Der Waschaufwand ist überschaubar, vorausgesetzt man hat eine Waschmaschine .

Ich benutze ausschließlich Höschenwindeln und Wollüberhosen.

Gefällt mir

27. Februar 2013 um 1:28

Ich will auch
wir sind teilzeit Windelfrei und nun würde ich gerne die WWW komplett loswerden.
Als ersten Test habe ich günstig 2 DryBees bei Ebay ersteigert. Also Fleece Windeln.
Nunja, mein Kleiner geht nun öfter am Tag auf's Töpfchen und ich bin mir total unsicher wann ich die Windel wechseln muss bzw. eine neue Einlage rein muss.
Woran merkt man das? In den DryBees ist innen so ein schnell trocknender Stoff, da fühlt man das recht schlecht.
Gibt es da Tricks? Ist eine Einlage gleich durch, oder lässt man die ne Weile drin?
Könnt ihr mir eine bestimmte Firma empfehlen. Schnelles Aus- und anziehen muss gewährleistet sein.

PS: Wenn am Montag meine Nähmaschine aus der Reperatur kommt will ich auch mal selbst nähen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen