Home / Forum / Mein Baby / Streit um Geld

Streit um Geld

25. Juni 2015 um 14:39

Bräuchte mal neutrale Meinungen Bitte:
Ich wohne mit meinem Freund und zwei Kindern. Er Einkommen 5000 CHF/Monat ich 4000 CHF/Monat. Ich habe ein Kind, er eins das nicht bei uns wohnt und noch ein gemeinsames Kind.
Er muss nur seine Rechnungen zahlen, die Miete zahlen 1500 CHF, Internet 60 CHF und Alimente 800 CHF für sein Kind das nicht bei uns wohnt. Einkaufen, Essen und Ausflüge / Ferien zahlen wir beide mal ich mal er. Ich zahle die Kita 1500 CHF, Krankenkasse für mich und 2 Kinder 400 CHF, alles für Haushalt, Windeln, Kleider usw. und fast alles für mein älteres Kind das ja nicht von ihm ist. Er zahlt noch die Sachen fürs Auto wobei das Auto mir ist, also Benzin und Versicherung.
So jetzt ist sein Konto immer im Minus momentan 2000. Ich habe noch geerbt 70 000 Fr. wovon ich schon 20 000 gebraucht habe da mein Einkommen nicht für alles reicht und ich hatte noch 4 Monate unbezahlt wegen dem Baby (Mutterschutz ist in der Schweiz nur 4 Monate bezahlt) während dieser Zeit hatte ich trotzdem alle Rechnungen bezahlt. Das Geld aus der Erbschaft möchte ich nicht weiter brauchen sondern sparen für eine weitere Ausbildung (Fachhochschule) in ein paar Jahren.
Jetzt will er, dass ich nächste Monatsmiete auch noch voll übernehme die 1500 CHF, das heisst von meiner Erbschaft nehme weiterhin so viel, obwohl ich das sparen will. Er will aus seinem Kontominus raus kommen.
Ich möchte das aber nicht weil ich schon so viel bezahlt habe obwohl ich weniger verdiene als er.
Was würdet ihr tun?? Weiterhin fast mehr zahlen als er? Ohne Erbschaft ginge das ja auch nicht...
Es fielen schon Sätze wie er würde sonst ausziehen, dann hätte er mehr Geld..... (ja klar....) glaube ich nicht.
Muss noch sagen er ist arbeitslos und stresst sich deswegen ziemlich..
sorry für den langen Text

Mehr lesen

25. Juni 2015 um 14:45

Er verdient 5000chf
Und kommt nicht damit klar?
Wie das?
Abzgl Miete,Unterhalt,Krankenkasse bleiben ihm ja noch mindestens 2000 eher 2500chf. Lebsmittel wenn ihr euch die kosten teilt bestimmt 1000.
Was macht er damit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 14:47

Es stresst mich
dass es Streit wegen Geld geben muss überhaupt.. im Prinzip haben wir ja genug, müssen nur etwas sparsamer leben ab jetzt. Aber dass er jetzt explizit die 1500 CHF verlangt und von Ausziehen spricht, das schockiert mich etwas... ihm ist Geld sonst nicht soo wichtig, es stresst ihn jetzt einfach das Minus auf dem Konto.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 14:49

Ja das frage ich mich auch
wir waren dieses Jahr schon 2mal in den Ferien. Gehen ab und zu auswärts essen. Eigentlich sollte es reichen, ja!
müssen ab jetzt sparsamer sein.
Einkauf geht auch immer viel weg, wir kaufen immer im Coop und Bio.. und machen viele Ausflüge immer.
der Punkt ist aber jetzt dass er die 1500 CHF verlangt und dass es wegen dem Streit geben muss...
würdest du es ihm geben? so à la meins ist auch deins?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 14:51
In Antwort auf annika_12041582

Es stresst mich
dass es Streit wegen Geld geben muss überhaupt.. im Prinzip haben wir ja genug, müssen nur etwas sparsamer leben ab jetzt. Aber dass er jetzt explizit die 1500 CHF verlangt und von Ausziehen spricht, das schockiert mich etwas... ihm ist Geld sonst nicht soo wichtig, es stresst ihn jetzt einfach das Minus auf dem Konto.

Wenn ihn dieses minus stört
Dann würde ich eine kostenaufstellung machen.
Dass die Ausgaben gerecht aufgeteilt werden und dann die Miete für einen Monat übernehmen ABER dann zahlt er eben die nächsten 7monate 200 mehr sodass er dir die 1500 zurückgezahlt hat. So ist er aus dem Minus und du hast es wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 14:54
In Antwort auf annika_12041582

Ja das frage ich mich auch
wir waren dieses Jahr schon 2mal in den Ferien. Gehen ab und zu auswärts essen. Eigentlich sollte es reichen, ja!
müssen ab jetzt sparsamer sein.
Einkauf geht auch immer viel weg, wir kaufen immer im Coop und Bio.. und machen viele Ausflüge immer.
der Punkt ist aber jetzt dass er die 1500 CHF verlangt und dass es wegen dem Streit geben muss...
würdest du es ihm geben? so à la meins ist auch deins?

Mein Mann ist bei uns
Alleinverdiener und wir haben etwas mehr als ihr beide zusammen,dennoch können wir mindestens ein Drittel davon zurücklegen und wir sind 5personen. Und wir verzichten nicht wirklich auf etwas oder müssen uns einschränken. Es geht also auch günstiger zum leben :p

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 14:54

@know
ja du hast recht wir müssen ein Budget machen ab jetzt und mehr sparen, wir geben zu viel aus, so geht's nicht mehr weiter.
Ja er will dass ich die Kosten der Kita für mein erstes Kind selber zahle. Dann will er alles halb halb machen... also kann er haben dann zahlt er nämlich nicht weniger als nur die Miete jetzt... das mit dem Auszug finde ich auch voll daneben
ich wollte ihm heute entgegenkommen und habe ihm 500 Fr. gegeben er war damit nicht zufrieden!!!!! boah... dann habe ich gesagt also soll er ausziehen dann hat er ja mehr Geld mir reichts jetzt (haha glaubt eh keiner dass er dann mehr hat..) dann zahlt er nämlich trotzdem Miete und noch Alimente an mich und alle Möbel selber!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 14:58

Er bekommt Arbeitslosengeld
momentan etwas weniger als 5000

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 15:03
In Antwort auf lilaweisskariert

Mein Mann ist bei uns
Alleinverdiener und wir haben etwas mehr als ihr beide zusammen,dennoch können wir mindestens ein Drittel davon zurücklegen und wir sind 5personen. Und wir verzichten nicht wirklich auf etwas oder müssen uns einschränken. Es geht also auch günstiger zum leben :p

Hmm, dann mache ich wircklich etwas falsch..
wo wohnt ihr denn? wir in der Hauptstadt...
er kauft sich egch nicht so viel geht auch selten shoppen.. mal schauen wo das Geld immer hin geht... Ausgehen tun wir auch selten... wir brauchen viel Geld für Essen und für die Kinder..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 15:05

Ja wir müssen jetzt ein Budget machen und das muss dann reichen
mal schauen ob er nach Hause kommt nach dem Streit.. habe gesagt also dann soll er doch ausziehen wenn er denkt er hat dann mehr Geld..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 15:17
In Antwort auf annika_12041582

Hmm, dann mache ich wircklich etwas falsch..
wo wohnt ihr denn? wir in der Hauptstadt...
er kauft sich egch nicht so viel geht auch selten shoppen.. mal schauen wo das Geld immer hin geht... Ausgehen tun wir auch selten... wir brauchen viel Geld für Essen und für die Kinder..

In Zürich
Und wir zahlen allein an Miete schon 2800 und Krankenkasse 800.

Wir gehen auch selten Essen,einkaufen 2 x Deutschland aber ansonsten wöchentlich im Coop oder eben Migros.
Verreisen auch 2 mal im Jahr (demnächst geht es für 2wochen für alle nach Washington).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 15:20
In Antwort auf annika_12041582

Ja wir müssen jetzt ein Budget machen und das muss dann reichen
mal schauen ob er nach Hause kommt nach dem Streit.. habe gesagt also dann soll er doch ausziehen wenn er denkt er hat dann mehr Geld..

Mehr Geld wird er sicherlich
Nicht haben
Wenn er sich eine eigene bleibe sucht sind das sicherlich 1000fr wenn nicht sogar mehr,dann doppelt Unterhalt 1600,Krankenkasse 250,natel/Internet 100,halbe kosten für die kita 200 dann noch Lebensmittel.
Wenn er jetzt schon nicht mit dem Geld auskomm,dann wenn er auszieht erst recht nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 17:23

was macht ihr mit dem ganzen geld?
Wir haben zusammen etwa 5000.- und gehen auch in die Ferien (nicht gerade Luxus Ferien), zahlen mehr Miete und können dennoch immer noch was auf die Seite legen. Wir achten bei Lebensmittel nicht auf den Preis sondern auf Qualität.
Hab nicht gelesen was sonst geschrieben wurde, aber ich kann das nicht wirklich nachvollziehen. Ist nicht böse gemeint, nur versteh ich es nicht.
Aber zum eigentlichen Problem, listet doch mal alle Kosten auf und wer was zahlt. Dann kannst du/ihr vielleicht besser entscheiden ob du etwas an die 1500.- zahlst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 18:11
In Antwort auf hagar_983294

was macht ihr mit dem ganzen geld?
Wir haben zusammen etwa 5000.- und gehen auch in die Ferien (nicht gerade Luxus Ferien), zahlen mehr Miete und können dennoch immer noch was auf die Seite legen. Wir achten bei Lebensmittel nicht auf den Preis sondern auf Qualität.
Hab nicht gelesen was sonst geschrieben wurde, aber ich kann das nicht wirklich nachvollziehen. Ist nicht böse gemeint, nur versteh ich es nicht.
Aber zum eigentlichen Problem, listet doch mal alle Kosten auf und wer was zahlt. Dann kannst du/ihr vielleicht besser entscheiden ob du etwas an die 1500.- zahlst.

Für mich naiven stümper
seid Ihr REICH! 5000 Arbeitslosengeld!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 20:26

Danke euch
Ja schweiz ist wirklich teuer aber ich werde auf jeden fall mit ihm ein budget machen und schauen wo wir sparen können. Die beziehung ist mir natürlich wichtiger als das geld darum ärgert es mich umso mehr dass wir uns jetzt streiten... die kita ist schon subventioniert der tarif wird nach haushaltseinkommen berechnet. Komme aus bern. Da kann ich nicht schnell mal über die grenze einkaufen. Wie gesagt sehr teuer hier. Ein kleiner einkauf kostet schnell mal 40 chf. Wenn alle einmal im rest. essen ist das locker 80 fr. Zoo eintritt zb 12 fr. person

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 22:32

Hmm...
wir haben etwas weniger als ihr, wohnen auch in Bern, zahlen 2000.- und haben ein Kind weniger. Und ja, es reicht um gut zu leben. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es gar nicht unbedingt nur ums Geld geht. Wie lange ist er bereits arbeitslos? Wie sind die Aussichten, wieder einen Job zu finden? Wie sehr belastet ihn die Arbeitslosigkeit? Es kann echt belastend sein, wenn man nicht weiss was "die Zukunft" bringt. Es ist auch eine Umstellung von 100% Verdienst auf 80% Arbeitslosengeld. Man muss sich da umstellen und das kann auch schwer sein, egal wie viel Geld es ist, man war sich mehr gewöhnt. Wahrscheinlich bringt ihn das Minus nun einfach in einen blöden Stress...

Ob du's ihm geben sollst? Keine Ahnung. Mein Mann und ich werfen die ganzen Einnahmen (er ca. 6000, ich 2000) in einen Topf. Daraus bekommt dann jeder ein kleines "Sackgeld" aufs eigene Konto und der Rest wird für alle gemeinsamen Ausgaben (und auch Krankenkasse etc) ausgegeben. Ich finde eine so strikte Aufteilung in meins-deins irgendwie komisch, wenn man ein gemeinsames Kind hat.

Die Erbschaft würde ich nicht mehr brauchen (höchstens jetzt zur Schuldenvertilgung), sondern eher auf z.B. Ferien verzichten (müssen wir dieses Jahr dank unbezahltem Mutterschaftsurlaub auch).

P.S. wenn ihr das Buget macht: Steuern nicht vergessen (die finde ich hier extrem hoch!!!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 22:44
In Antwort auf annika_12041582

Danke euch
Ja schweiz ist wirklich teuer aber ich werde auf jeden fall mit ihm ein budget machen und schauen wo wir sparen können. Die beziehung ist mir natürlich wichtiger als das geld darum ärgert es mich umso mehr dass wir uns jetzt streiten... die kita ist schon subventioniert der tarif wird nach haushaltseinkommen berechnet. Komme aus bern. Da kann ich nicht schnell mal über die grenze einkaufen. Wie gesagt sehr teuer hier. Ein kleiner einkauf kostet schnell mal 40 chf. Wenn alle einmal im rest. essen ist das locker 80 fr. Zoo eintritt zb 12 fr. person

Ein tipp
Versuche im voraus einzusparen:
zb Zoobesuche, Schwimmbad etc: Familienjahreskarte kaufen, das kommt günstiger.
Wenn du nicht an der Grenze einkaufen kannst oder magst: vergleiche die Preise, zb Drogerieartikel gibt es günstig bei Ottos oder Denner hat auch oft gute Angebote (Pampers kosten dann ziemlich gleich wie in Deutschland). Es lohnt sich echt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 9:26

Ja
ich denke auch dass es seinem Ego zusetzt. Er ist schon seit 5 Monaten arbeitslos und es ist schwierig momentan in seinem Beruf etwas zu finden..
Er war schon immer eher im Minus. Durch die Scheidung hatte er noch viel Steuer-Schulden, Leasing-Schulden und Alimenten-Rückzahlungen.. Jetzt sind wenigstens keine Schulden mehr. Jetzt müssen wir einfach schauen dass wir mit dem Geld gut auskommen.

Beim Essen gebe ich definitiv zu viel aus, ich packe beim Einkaufen einfach ein was ich will ohne gross auf den Preis zu schauen. Dort muss ich mehr aufpassen. Am Wochenende essen wir fast immer auswärts da ich gerne den ganzen Tag draussen unterwegs bin.. da macht ein Essen für 5 Personen schnell mal 80 CHF.

ich denke das werden wir machen mit dem Haushaltskonto und davon die Einkäufe und Essen bezahlen.

Ansonsten habe ich lieber getrennte Finanzen da er eben immer ins Minus kommt. Ich habe in den letzten 2 Jahren schon sehr viel gezahlt immer, z. B. auch die Möbel für die gemeinsame Wohnung, habe ihm eine PS4 geschenkt, mehr für unser Kind Sachen gekauft, den Baby-Urlaub selber finanziert und gleichzeitig den ganzen Haushalt gemacht.. usw usw...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 10:46

Hallo
Das mit den getrennten Konten ist keine schlechte Idee, vorallem wenn er immer ins Minus rutscht.

Aber das gemeinsame Haushaltskonto ist echt super. Würde auch die Kosten wie Miete, Lebensmittel und Kosten die euch beide betreffen teilen. Jeder zahlt davon die Hälfte. Was er mit seinem Rest anstellt, und ob er damit klar kommt, kann dir egal sein.

Macht euch einen Plan für eure Gerichte. Wenn ihr nicht für eine Woche planen wollt, dann wenigstens für 3 Tage. So müsst ihr nur 2x die Woche einkaufen und könnt damit geld sparen. Natürlich mit nem Einkaufszettel los gehen

Evtl bekommt ihr so ein bisschen den Überblick über euer Geld.
Versuch dein Erbe anzulegen sodass du nicht so einfach in Versuchung kommst immer wieder mal nen Teil davon zu nehmen. Das Geld ist nämlich schneller weg als du schaust und das wäre wirklich sehr schade

Ich weiß nicht ob ich sein Konto ausgleichen würde. Da ist die Gefahr groß das er im nächsten Monat wieder überzogen ist und dein Geld zum Fenster rausgeschmissen hat.

Also kurz gesagt würde ich alle Kosten die euch beide und euer gemeinsames Kind betreffen teilen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 14:43

????
Die Rechnung geht doc nicht komplett auf, er muss doch bestimmt auch Krankenversicherung zahlen?

wenn ihr nicht verheiratet seid, bist du auch nicht für seine Schulden verantwortlich.
Nur, was ist, wenn er einfach die Miete nicht bezahlt?

Schwierig zu sagen. Wenn ich jemanden voll vertrauen würde,
hätte ich es übernommen, wenn ich schon Geld übrig habe.
Würde er dir im Notfall helfen?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 14:51

Das mit dem gemeinsamen
Haushaltskonto wird die Lösung sein... Macht euch bewusst, dass ihr nicht zu wenig Geld habt, sondern euch viel gönnt. Ich finde da spricht grundsätzlich nichts dagegen. Wir leben eigentlich auch so. Aber das geht nur so lange man es auch gut finanzieren kann. Irgendwo müssen Abstriche gemacht werden und wenn euch durch die Arbeitslosigkeit nun 20% seines Einkommens fehlt, dann muss das halt bei den Luxusgütern (Restaurant, Ferien, teure Lebensmittel) eingespart werden. Heisst ja nicht, dass ihr auf alles komplett verzichten müsst, aber auch Picknicken macht Spass, oder eine Wurst übers Feuer halten oder so... mir fallen da spontan ganz viele günstige Alternativen hier ein

Ansonsten würde ich deinem Freund mal vorschlagen einen Zwischenverdienst anzustreben. Das wird vom RAV angerechnet und gibt mehr Geld (es lohnt sich finanziell schon und "beschäftigt" ihn auch wieder). Darf ich fragen in welchem Bereich er sucht? Wäre das denkbar?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 14:55

Macht doch ein haushaltskonto
wo jeder von euch einen festen Betrag einzahlt und davon die Miete, Lebensmittel etc bezahlt werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 15:06

Ja
müssen bald zusammen sitzen und das besprechen. Ausziehen wird er eh nicht, das weiss ich.

er würde mir auf jeden Fall auch helfen bei Geldsorgen das ist klar. es ist ja aber nicht so dass ich ihm helfe sondern schon immer sehr viel bezahlt habe.. es kann so nicht weiter gehen ich will nicht mein Erbe immer weiter aufbrauchen das wär schade, das muss gespart werden für Weiterbildung, Hauskauf usw.
Es ist auch nicht erst knapp mit dem Geld seit er arbeitslos ist, sondern auch schon vorher hatte er immer Probleme damit. Er hat dann sein teures Auto verkauft damit er kein Leasing mehr hat, das war schon lange fällig, also so vernünftig ist er wenigstens noch er gibt auch kein Geld für unsinniges aus habe ich den Eindruck. Das bin dann eher ich muss mich jetzt bremsen, das war so weil ich wusste dass ich noch ein grosses Polster habe auf dem Sparkonto

ich habe ihm auch schon vorgeschlagen irgend etwas zu arbeiten in einem anderen Bereich zur Überbrückung aber das wollte er nicht.. er sucht in der Industrie, aber überall werden Stellen abgebaut.. er hat die höhere Fachschule zum Prozessfachmann gemacht.. Das RAV sagt, er habe eine gute Ausbildung und zahlt ihm keinen Sprachkurs oder Weiterbildung leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 15:09

Ja seine krankenkasse
zahlt er auch noch 300 fr. ich zahle meine und die der 2 Kinder.

Er zahlt auch noch viel Steuern. Ich momentan nicht, wegen der Erbschaft mit Liegenschaften die ich von den Steuern abziehen kann.

die Miete wird er schon bezahlen, weil die Wohnung gehört meiner Mutter die Miete ist schon so sehr tief, wir wohnen in einem der teuersten Quartiere der Hauptstadt in einer 4-Zi-Wohnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 17:04

Solch
ein Thread macht mich nur eines: wütend! Ihr im teuersten Quartier der Hauptstadt! Wenn das nicht Luxusproblem zu nennen ist, dann was?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 17:07
In Antwort auf vitaminb2

Solch
ein Thread macht mich nur eines: wütend! Ihr im teuersten Quartier der Hauptstadt! Wenn das nicht Luxusproblem zu nennen ist, dann was?!?

Richtig lesen
Wir wohnen hier nur weil wir wenig miete haben weil die wohnung meiner mutter gehört. Und auch luxusprobleme sind probleme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 17:11

Sorry
Kann ich gerade nicht an schlimmeren problemen dienen fürs forum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 17:14
In Antwort auf annika_12041582

Richtig lesen
Wir wohnen hier nur weil wir wenig miete haben weil die wohnung meiner mutter gehört. Und auch luxusprobleme sind probleme

Das macht nicht viel
Unterschied. Die Wohnung gehört Deiner Mutter. Bei Euch scheint überall GENUG Geld zu sein. Warum nimmt Dein Partner die 2000 Chf nicht von seinem Sparkonto? Jemand der als Arbeitslosengeld noch 5000 CHF bezieht, wird Rücklagen haben. Und Du erbst einfach mal 70000. Auch nicht wenig. ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 17:16
In Antwort auf vitaminb2

Das macht nicht viel
Unterschied. Die Wohnung gehört Deiner Mutter. Bei Euch scheint überall GENUG Geld zu sein. Warum nimmt Dein Partner die 2000 Chf nicht von seinem Sparkonto? Jemand der als Arbeitslosengeld noch 5000 CHF bezieht, wird Rücklagen haben. Und Du erbst einfach mal 70000. Auch nicht wenig. ...

Ps
Unterhalte Dich mal mit Motzi, die hat seit Mitte des Monats keinen Cent mehr! DIE hat Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 17:25
In Antwort auf vitaminb2

Das macht nicht viel
Unterschied. Die Wohnung gehört Deiner Mutter. Bei Euch scheint überall GENUG Geld zu sein. Warum nimmt Dein Partner die 2000 Chf nicht von seinem Sparkonto? Jemand der als Arbeitslosengeld noch 5000 CHF bezieht, wird Rücklagen haben. Und Du erbst einfach mal 70000. Auch nicht wenig. ...

Da wird kein sparbuch vorhanden sein
so wie die TE schreibt und nur weil er 5000 verdient, heit das nicht es bleibt ne Menge übrig.Das Leben dort ist teuer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 17:28
In Antwort auf fareed_11961031

Da wird kein sparbuch vorhanden sein
so wie die TE schreibt und nur weil er 5000 verdient, heit das nicht es bleibt ne Menge übrig.Das Leben dort ist teuer

Miete, versicherung, unterhaltszahlung, internet
biste bei 3000.Dazu kommt Tanken, Lebensmittel usw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 17:48

Vielleicht
ist dies auch ein Fake. Denn eine Bernerin wird wissen, dass die Schweiz gar keine Hauptstadt hat. Bern ist Bundesstadt. Vielleicht wird hier getestet, wie Leute auf so etwas reagieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 18:00
In Antwort auf vitaminb2

Ps
Unterhalte Dich mal mit Motzi, die hat seit Mitte des Monats keinen Cent mehr! DIE hat Probleme.

Hey und stell dir vor
es gibt auf dieser Welt Leute die verhungern!

Das eine hat mit dem anderen doch nichts zu tun. Wenn ihr Freund nicht mit Geld "umgehen" kann, dann kann das belastend sein - unabhängig von den Summen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 18:55
In Antwort auf vitaminb2

Vielleicht
ist dies auch ein Fake. Denn eine Bernerin wird wissen, dass die Schweiz gar keine Hauptstadt hat. Bern ist Bundesstadt. Vielleicht wird hier getestet, wie Leute auf so etwas reagieren.

Hääää bist du verwirrt oder so
Ohne kommentar. Ist mir auch egal was du denkst. Die anderen haben mir schon sehr geholfen. Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 21:33
In Antwort auf fareed_11961031

Da wird kein sparbuch vorhanden sein
so wie die TE schreibt und nur weil er 5000 verdient, heit das nicht es bleibt ne Menge übrig.Das Leben dort ist teuer

Keine angst
Ich weiß, wovon ich spreche. Habe lange in Zürich gelebt. Von 2000 Chf. Natürlich geht das! Müssen doch viele! Die Dame hat echte Luxusprobleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 21:34
In Antwort auf shisha_12084166

Hey und stell dir vor
es gibt auf dieser Welt Leute die verhungern!

Das eine hat mit dem anderen doch nichts zu tun. Wenn ihr Freund nicht mit Geld "umgehen" kann, dann kann das belastend sein - unabhängig von den Summen!

Natürlich hat
das miteinander zu tun!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2015 um 9:01

Dazu
muss ein normaler Mensch nicht googlen. Aber Du vielleicht, hm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2015 um 14:37

Und wenn du
es ihm ausleihst und es dir schriftlich geben wird?
es gibt blöderweise halt auch genügend Männer, die kein Problem damit haben, dass wenn die Partnerin Geld hat, sich aushalten lassen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 10:47
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Und wenn du
es ihm ausleihst und es dir schriftlich geben wird?
es gibt blöderweise halt auch genügend Männer, die kein Problem damit haben, dass wenn die Partnerin Geld hat, sich aushalten lassen.
LG

Ja die möglichkeit es nur zu leihen
habe ich nicht so bedacht
das Problem ist nur dass er es eh in naher Zukunft nicht zurück zahlen könnte er ist seit Jahren immer im Minus und hat keine Rücklagen und bald muss er ein paar Tausend Franken Steuern zahlen das wird auch wieder ein Problem geben.. mit Arbeitslosengeld ist es schon viel weniger und kein 13. Monatslohn mehr..
Jedenfalls streiten wir uns jetzt nicht mehr und machen ein genaues Budget plus Haushaltskonto.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 10:48

Und sicher bi ig Bärnerin!
.. bi hie gebore und wirde ou immer Bärnerin si jeje

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 10:57

Principessa
danke fürd Tips!

Ja einen Unterhaltsvertrag wurde automatisch gemacht bei der KESB als wir das gemeinsame Sorgerecht beantragt haben. Da ist alles geregelt, falls es zur Trennung käme.
Sowieso bei einer Trennung würde es mir finanziell nicht schlechter gehen da habe ich keine Angst. Ich würde z. B. viel weniger für die Kita zahlen wenn ich alleinerziehend wäre. Aber eine Trennung ist eh nicht in Aussicht
Alimente zahlt er auch schon weniger seit wir ein Kind noch bekommen haben, das ist auch schon geregelt, vorher waren es 1000 Fr.
Was er noch abklären soll, ob er jetzt weniger zahlen muss weil er 20 % weniger Einkommen hat.
Der Streit ist jetzt eh erledigt, wir machen ein Budget und ein Haushaltskonto und beide zahlen so viel sie können.
Will einfach mein Erbe nicht weiter ausgeben, wäre schade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 11:57

U ig
Bi z konolfingen ufgwachse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 8:11

Er ist arbeitslos...
... Und du sollst (indirekt) seine Alimente Zahlen? Ich bitte dich. Wo bleibst du denn da? Da brauchst du auch keinen Partner! Sorry aber wenn er sich stresst, müsste er was haben. Es gibt einen derartigen Fachkräfte mangel. Ich habe ständig Angebote am Ohr, u mein Chef nervt das ich kein ganzes Jahr zuhause bleibe mit der kleinen. Sorry aber er ist der Mann. Dann kann er eben im Moment keine Alimente Zahlen!!!!! Da würde ich erstmal anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen