Home / Forum / Mein Baby / Streitet ihr Euch vor Eurem Baby?

Streitet ihr Euch vor Eurem Baby?

22. Februar 2008 um 20:23

ich finde die Frage schwierig. Ích will mich zwar nicht vor dem Baby streiten, aber sonst kann man sich ja eigentlich nie streiten, denn zu zweit ohne Baby das ist man ja fast nie...
und dann haben wir gemerkt dass es eigentlich noch schlimmer ist wenn jeder nur so vor sich hinbrummelt und man alles in sich reinfrisst.
Irgendwie wärs ja auch unnatürlich wenn man immer nur zwanghaft gute Laune vor dem Baby haben muss...schliesslich hat es selbst ja auch ab und ab miese Laune...., oder was meint ihr? Solange man nicht brüllt und mit Sachen wirft...?

Mehr lesen

22. Februar 2008 um 20:29

Huhu
ja *schäm*

eigentlich wollte ich das nicht, denn ich werde schnell laut. zum glück hat gretha bisher auch noch nicht darauf reagiert...
finde das eigentlich generell, dass es einen sehr asozialen eindruck macht, wenn man sich in der öffentlichkeit (dazu zähle ich in gewisser weise auch das kind, weil die meisten streitigkeiten unter 4 augen geklärt gehören) lautstark streitet, aber ich muss da noch arg an mir arbeiten, da ich zu impulsiv bin und schnell aus der haut fahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 20:47

Hmmm... Ja!
Soooo oft streiten wir uns zwar nicht, aber wenn was ist, muss es schon raus! Allerdings bleibt die Lautstärke mäßig und es werden auch keine Türen geknallt o.ä.

Hatten erst gestern einen Streit. Carl war auf dem Arm von meinem Mann, ich hab gemeckert und er hat gelacht. Naja, er fand es wohl auch mal ganz amüsant, die Mama mal in Rage zu sehen.
Ich weise meinen Mann aber schon immer drauf hin, dass er sich nicht so sehr im Ton vergreift. Diskussionen also ja, handfeste Streits nein.

LG, Mela & Carl (*01.11.2007)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 21:30

Streiten
kann ich das bei uns nicht nennen, wir dikutieren Sachen aus, und selbst das passiert ganz selten.
Wir haben drei Kinder und haben uns schon beim ersten gesagt, dass wir uns nicht vor ihm streiten wollen.
Ich denke, wenn man mit normaler Lautstärke drüber diskutiert, dann macht es dem Baby nicht viel was aus. Wenn die Mutter aber nervös wird und ärgerlich dann (so habe ich das bei anderen Babys gesehen, wenn sich die Eltern gestritten haben), fangen sie an zu schreihen. Babys haben feines GEspühr.
Mittlerweile bitten wir die Großen aus dem Zimmer rauszugehen um in Ruhe zu reden und der Jüngste versteht ja eh noch nichts.
Man braucht ja den Kindern nicht gute Laune vorzuspielen, das wär nicht richtig. Die dürfen ja ruhig wissen, dass man grad schlecht drauf ist, aber sie sollten auch merken, dass die Eltern sich selbst beherschen können und eben nicht rumschreihen bei jedem Streit. Das lernen die Kinder dann ja auch von uns.
Ich denke, egal was wir machen, wir müßen immer im Hinterkopf haben, dass wir Vorbilder sind und dass die Kinder von uns lernen.

LG
eversmile

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 22:29

Kommt schonmal vor
wir haben uns fest vorgenommen das nicht zu tun,aber es passiert doch hin und wieder.
mein kleiner hat da kein feines gespühr...der grinst und freut sich.

von wem er das wohl hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2008 um 22:16

Also
ich find streiten vor kindern nich so toll.

selbst fabi mit seinen 10monaten merkt sofort das was nich stimmt.
mein mann und ich haben uns aus spaß mal "gerauft" also er hat mich gekitzelt und gedrückt und naja.......fabis mundwinkel gingen auf einmal gaaaanz weit nach unten und er hatte tränchen in den augen und ist ganz schnell zu mir gekrabbelt, obwohl wir ja nur spaß gemacht haben, aber für ihn sah das wohl anders aus.

einmal waren wir bei schwiegereltern und saßen alle auf der couch als meine schwiegermama aus spaß meinen schwiegerpapa auf bein geschlagen hat......ihr hättet fabis gesicht und das geschrei danach sehen sollen.....

daher vermeiden wir es uns zu streiten nee quatsch, wir machens nur nich vor fabi, er merkt genau, wenn sich die tonlage unserer stimmen ändert und guckt dann immer so traurig, dass könn wir ihm nich an tun.

lg nic+fabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2008 um 22:44

Hmmmm ehrlich gesagt ja.
wir schreien beim streit auch öfter mal, wenn das aber anfängt, gehen wir in die küche. mellina hat dann ihren spielbogen und kann sich damit gut solange beschäftigen. es ist einmal passiert, dass sie auf dem arm meines mannes war und er den "ersten schrei" gelassen hat und sie hat sich dann sehr erschrocken und geweint. tja, nachdem wir sie getröstet haben, ging die schlacht in der küche weiter

*schmunzel* heult ihr auch immer beim streit? ich schon. mir kommen die tränen immer aus wut oder aus hilflosigkeit/verletztheit. irgendwie find ich die macke an mir typisch Frau (klischee)

lg marina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2008 um 9:05
In Antwort auf olwen_12264768

Streiten
kann ich das bei uns nicht nennen, wir dikutieren Sachen aus, und selbst das passiert ganz selten.
Wir haben drei Kinder und haben uns schon beim ersten gesagt, dass wir uns nicht vor ihm streiten wollen.
Ich denke, wenn man mit normaler Lautstärke drüber diskutiert, dann macht es dem Baby nicht viel was aus. Wenn die Mutter aber nervös wird und ärgerlich dann (so habe ich das bei anderen Babys gesehen, wenn sich die Eltern gestritten haben), fangen sie an zu schreihen. Babys haben feines GEspühr.
Mittlerweile bitten wir die Großen aus dem Zimmer rauszugehen um in Ruhe zu reden und der Jüngste versteht ja eh noch nichts.
Man braucht ja den Kindern nicht gute Laune vorzuspielen, das wär nicht richtig. Die dürfen ja ruhig wissen, dass man grad schlecht drauf ist, aber sie sollten auch merken, dass die Eltern sich selbst beherschen können und eben nicht rumschreihen bei jedem Streit. Das lernen die Kinder dann ja auch von uns.
Ich denke, egal was wir machen, wir müßen immer im Hinterkopf haben, dass wir Vorbilder sind und dass die Kinder von uns lernen.

LG
eversmile

@eversmile
"Ich denke, egal was wir machen, wir müßen immer im Hinterkopf haben, dass wir Vorbilder sind und dass die Kinder von uns lernen."




Ich finde, das vergisst man viel zu oft. Mein Sohn ist zwar noch klein, aber ich kann mir vorstellen, dass genau das bei älteren Kindern die allergrößte Herausforderung ist...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2008 um 10:06

Bin nicht stolz drauf...
...aber ja! hier fliegen manchmal sehr die fetzen. mein freund ist choleriker und ich sehr sensibel. und streitpotential gibt es als junge eltern sehr viel, sowohl in der beziehungsebene, als auch in der elternrolle. ich schäme mich sehr dafür, dass es auch immer noch vor der kleinen passiert. versuche das immer mehr zu unterbinden, indem ich den streit auf abends vertage und mich zurückziehe, also mit ihr die wohnung verlasse oder selbst abhaue, wenn sie mittagschlaf macht und er durch die wohnung poltert.

finds furchtbar wenn er mich vor ihr zum heulen bringt, und ich mich dann einfach nicht vor ihr unter kontrolle habe. mein freund schreit auch sehr laut, wirft geschirr, möbel um. muss mich sehr anstrengen, es zu schaffen sie aus der schusslinie zu bekommen, damit sie davon nicht mitkriegen muss ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2008 um 10:30

Hallo,
streiten sollte man sich vor Kindern ja eigentlich nicht... - aber es lässt sich einfach nicht immer vermeiden !

Wichtig ist, dass es nicht zu Handgreiflichkeiten kommt und dass das Kind die Versöhnung miterlebt!!! Streit gehört zum Leben dazu, aber zeigt den Kindern hinterher, dass Ihr Euch trotzdem liebhabt !!!

LG, Rebecca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2008 um 11:23
In Antwort auf pala_877319

Hallo,
streiten sollte man sich vor Kindern ja eigentlich nicht... - aber es lässt sich einfach nicht immer vermeiden !

Wichtig ist, dass es nicht zu Handgreiflichkeiten kommt und dass das Kind die Versöhnung miterlebt!!! Streit gehört zum Leben dazu, aber zeigt den Kindern hinterher, dass Ihr Euch trotzdem liebhabt !!!

LG, Rebecca

Ich finde es super wichtig...
...VOR den Kindern zu streiten.
Wie sollen sie denn sonst jemals eine gute Streitkultur entwickeln, wenn sie das bei Mama und Papa nicht gelernt haben?
Es ist wichtig sich auseinanderzusetzen und sich die Meinung zu sagen... alles andere ist Resignation und zeigt Desinteresse an der Person und Meinung des anderen.
Außerdem müssen die Kinder doch lernen, dass man sich streitet und hinterher wieder versöhnt und, dass man sich trotz Streit liebt... egal wie schlimm der Streit ist.
Es ist doch wichtig den Kindern ein "normales Leben" vorzuleben, da gehört Streit genauso dazu wie alles andere und nur so können Kinder doch lernen, dass Streit in Ordnung ist...

Das ist meine Meinung. Familien, in denen nicht gestritten wird, sind oft nicht glücklich... da wird soviel in sich hineingefressen und unterdrückt.

Allerdings: Handgreiflichkeiten und Beleidigungen, so dass die Kinder unter dem Streit der Eltern leiden, sind natürlich absolut daneben und gehören nicht in die Gesellschaft von den Kleinen

LG Ria


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest