Home / Forum / Mein Baby / Streptokokken-Test vor der Geburt?

Streptokokken-Test vor der Geburt?

19. Dezember 2007 um 17:20

Hallo ihr Schon-Mamis,

Ich erwarte in 2 Wochen mein erstes Baby und war am Montag zum letzten Mal bei meiner Frauenärztin, da sie ab sofort Urlaub hat. Jetzt hab ich erfahren, dass man vor der Geburt einen Streptokokken-Abstrich machen lassen sollte, da eine Infektion beim Baby zu schweren Krankheiten führen kann.

Meine Ärztin hat mich nie darauf angesprochen und gefragt, ob ich das vielleicht möchte. Habt ihr das alle machen lassen? Wo wende ich mich jetzt nur hin?

Vielen Dank für eure Hilfe

Steffi + Krümel inside
38+0

Mehr lesen

19. Dezember 2007 um 17:22

Hallo!
Ich hab's machen lassen, ist aber keine Routineuntersuchung...
Ich würde einfach zu nem anderen FA gehen. Find das schon wichtig, denn ein Viertel aller Frauen hat B-Streptokokken.

LG, Mela & Carl (*01.11.2007)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 17:23

Hallo.
habe mich bei meiner frauenaerztin testen lassen. musste den test allerdings selber zahlen und dann haette ich ihn nicht mal gebraucht, weil ich einen ks bekommen habe...
wende dich doch einfach an die urlaubsvertretung deiner frauenaerztin, die machen den test sicher, je kuerzer vor der geburt, desto besser.
lg christina und max (99 tage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 17:26

Hi
also eigentlich müssen die ärzte das wirklich von selbst machen da es zu den normalen vorsorgeuntersuchungen dazu gehört!
ich hatte z.b. B streptos!
es stimmt das es beim kind zu schweren krankheiten führen kann!

sag einfach wenn du ins kh fährst das du nicht weisst ob du streptos hast dann müssten sie dir im kh eigentlich was dagegen geben und dem baby nach der geburt eigentlich auch! soweit ich weiss dürfte dann nichts passieren!
wünsch dir eine schöne geburt und wenn du dir große sorgen deswegen machst geh morgen noch mal zu nem anderen fa oder ins kh! da wird dir sicher auch geholfen!
bei risiko schwangerschaften wird der test sogar schon früher gemacht (war mit zwillis schwanger) bei mir haben sie ihn in der 25ssw gemacht!
lg petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 17:29
In Antwort auf darla_12688860

Hi
also eigentlich müssen die ärzte das wirklich von selbst machen da es zu den normalen vorsorgeuntersuchungen dazu gehört!
ich hatte z.b. B streptos!
es stimmt das es beim kind zu schweren krankheiten führen kann!

sag einfach wenn du ins kh fährst das du nicht weisst ob du streptos hast dann müssten sie dir im kh eigentlich was dagegen geben und dem baby nach der geburt eigentlich auch! soweit ich weiss dürfte dann nichts passieren!
wünsch dir eine schöne geburt und wenn du dir große sorgen deswegen machst geh morgen noch mal zu nem anderen fa oder ins kh! da wird dir sicher auch geholfen!
bei risiko schwangerschaften wird der test sogar schon früher gemacht (war mit zwillis schwanger) bei mir haben sie ihn in der 25ssw gemacht!
lg petra

@christina
es stimmt nicht das der test unnütz war!
ich hatte auch nen ks und eine meiner zwillinge hat die streptos auch abbekommen. es ist zwar selten aber es kommt vor!
bei ihr hat es zum glück "nur" einen eitrigen ausschlag verursacht, aber es kann auch schlimmer kommen!
die ärzte wussten erst selber nicht was es ist bis ich meinte das ich streptos hatte und sie ihr blut getestet haben! es lies sich dann innerhalb einer woche so behandeln das es weg war, aber ein ks ist kein schutz davor!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 18:00

Hallo
Ich habe es auf jedenfall machen lassen und würde es dir auch raten, ich musste 35Euro dafür zahlen, es hat sich aufjedenfall gelohnt.

lg Charline 6 Lia (26.10.2007)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 14:43

Hallo Steffi!
Bei mir hat den Abstrich die Ärztin von sich aus gemacht ohne dass ich etwas zahlen musste. Das war auch gut so denn ich hatte Streptokokken Typ B. Mir wurde bei der Entbindung Antibiotika per Tropf verabreicht und meine Kleine kam an eine 72-Stunden Sauerstoffsättigungs- und Pulskontrolle, die aber auch mobil ist. Das war aber nicht weiter schlimm, denn es war einfach nur am Handgelenk festgemacht und ich konnte sie ganz normal herumtragen.
Mittlerweile ist sie 7 Wochen alt und putzmunter.
Ich würde an deiner Stelle einfach mal deine Ärztin bzw. die Vetretung darauf ansprechen.
Ich wünsche dir alles Gute für deine Entbindung.
Viele Grüße
Petra mit Jule (7 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest