Home / Forum / Mein Baby / Stress mit dem Nachbarn

Stress mit dem Nachbarn

14. Mai 2017 um 16:45

Hallo. 

Kurz zur Vorgeschichte. Seit letzten Sommer hört im nebeneingang ein Nachbar die ganze Zeit eine cd oder hat den Fernseher an. Jedenfalls so laut das man es deutlich hört.

Im januar  hatten wird uns dann beim Vermieter beschwert.  Der Verursacher bekam einen Brief. 

Dann ging es los. Derjenige beschwerte sich ebenfalls beim Vermieter.  Wir würden immer ab 22 Uhr trampeln, klopfen etc. 

Sie legten ein lärmprotokoll vor. Fas war erstunken und erlogen.  Der Vermieter glaubte ihn trotzdem.  Es kam zur schlichtung. 

Es war angeblich auch alles geklärt. 

Jetzt geht es wieder los. Sie rennen hinter unserem Rücken zum Vermieter und legen ein lärmprotokoll vor. Erstunken und erlogen.  An manchen Tagen waren wir gar nicht da. 

Sie behaupten sie wütden klopfen ohne Erfolg.  Was nicht stimmt. Die klopfen nicht.

Jetzt soll es wieder zu einen gespräch kommen. 

Die von der schiedskommision sagt sie glaubt mir. 

Ich habe aber Angst das der Vermieter uns vielleicht abmahnt.  Dabei machen wir nichts in der Art. 

Habt ihr einen Rat wie ich mich verhalten sollte?

Mehr lesen

14. Mai 2017 um 17:56

Huhuu  kannst du denn beweisen, an welchen Tagen ihr nicht da ward? Weil ihr z.b. Arbeiten ward, Kita etc.? Das fände ich schon wichtig. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 17:58
In Antwort auf happymum2015

Huhuu  kannst du denn beweisen, an welchen Tagen ihr nicht da ward? Weil ihr z.b. Arbeiten ward, Kita etc.? Das fände ich schon wichtig. 

Ja kann ich für die Tage ja.

Aber in der Nacht schlafen wir ja.



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 19:38
In Antwort auf bubenmama3

Hallo. 

Kurz zur Vorgeschichte. Seit letzten Sommer hört im nebeneingang ein Nachbar die ganze Zeit eine cd oder hat den Fernseher an. Jedenfalls so laut das man es deutlich hört.

Im januar  hatten wird uns dann beim Vermieter beschwert.  Der Verursacher bekam einen Brief. 

Dann ging es los. Derjenige beschwerte sich ebenfalls beim Vermieter.  Wir würden immer ab 22 Uhr trampeln, klopfen etc. 

Sie legten ein lärmprotokoll vor. Fas war erstunken und erlogen.  Der Vermieter glaubte ihn trotzdem.  Es kam zur schlichtung. 

Es war angeblich auch alles geklärt. 

Jetzt geht es wieder los. Sie rennen hinter unserem Rücken zum Vermieter und legen ein lärmprotokoll vor. Erstunken und erlogen.  An manchen Tagen waren wir gar nicht da. 

Sie behaupten sie wütden klopfen ohne Erfolg.  Was nicht stimmt. Die klopfen nicht.

Jetzt soll es wieder zu einen gespräch kommen. 

Die von der schiedskommision sagt sie glaubt mir. 

Ich habe aber Angst das der Vermieter uns vielleicht abmahnt.  Dabei machen wir nichts in der Art. 

Habt ihr einen Rat wie ich mich verhalten sollte?

Wohnen den dort noch andere? Die können doch auch Aussagen, dass ihr nicht laut seid.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 19:51
In Antwort auf flyingkat

Wohnen den dort noch andere? Die können doch auch Aussagen, dass ihr nicht laut seid.

Ja sagen würden sie das auch. Nur der Nachbar der jetzt gegen uns ist schafft es irgendwie immer wie ein unschuldslamm da zu stehen.  

Wir alle sind die bösen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 20:12
In Antwort auf bubenmama3

Ja sagen würden sie das auch. Nur der Nachbar der jetzt gegen uns ist schafft es irgendwie immer wie ein unschuldslamm da zu stehen.  

Wir alle sind die bösen 

Naja, aber dass das so nicht stimmen kann, fällt ja spätestens auf, wenn sowohl nachgewiesen ist, dass er Lärmzeiten protokolliert habt, an denen ihr gar nicht da ward und wenn dann noch von mehren Parteien bestätigt wird, dass ihr diesen Krach nicht macht.
Er selbst kann sich dann ja in die Opferrolle stellen, wie er will. Glaubwürdig ist es dann aber nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 20:43
In Antwort auf adenin

Naja, aber dass das so nicht stimmen kann, fällt ja spätestens auf, wenn sowohl nachgewiesen ist, dass er Lärmzeiten protokolliert habt, an denen ihr gar nicht da ward und wenn dann noch von mehren Parteien bestätigt wird, dass ihr diesen Krach nicht macht.
Er selbst kann sich dann ja in die Opferrolle stellen, wie er will. Glaubwürdig ist es dann aber nicht.

Was ich  mache ich führe seit 2 Wochen ein Protokoll.  Da jeden abend Geräusche zu hören sind. Mit Absprache der schiedkommission. 

Am besten führe ich noch ein Protokoll wann wir die Wohnung verlassen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
OT: Kältesauna
Von: pupsigel
neu
14. Mai 2017 um 19:55
Mirena Spirale
Von: tanja087
neu
14. Mai 2017 um 5:59
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen