Home / Forum / Mein Baby / Studieren mit Kind, Kinderbetreuung

Studieren mit Kind, Kinderbetreuung

12. Oktober 2016 um 18:47

Hallo Ihr Lieben!
 
Stellt studieren mit Kind ein Problem für Euch dar?
 
Im Rahmen unseren Studentenprojektes, stellen wir uns die Frage:
 
Nimmt die Attraktivität einer Hochschule zu, wenn diese eine flexible Kinderbetreuung anbietet, in der die Kleinen spielen und Spaß haben können, während Mama oder Papa die Vorlesung besucht?
 
Würdet Ihr demnach, explizit nach Hochschulen/Universitäten suchen, die eine solche Einrichtung haben, bzw. wäre es ein Ausscheidungskriterium, falls dies nicht der Fall ist?
 
Vielen Dank, für Anregungen und Beiträge
 
Eure Danie, RFH Kids Team
 

Mehr lesen

13. Oktober 2016 um 9:14
In Antwort auf rfhkids

Hallo Ihr Lieben!
 
Stellt studieren mit Kind ein Problem für Euch dar?
 
Im Rahmen unseren Studentenprojektes, stellen wir uns die Frage:
 
Nimmt die Attraktivität einer Hochschule zu, wenn diese eine flexible Kinderbetreuung anbietet, in der die Kleinen spielen und Spaß haben können, während Mama oder Papa die Vorlesung besucht?
 
Würdet Ihr demnach, explizit nach Hochschulen/Universitäten suchen, die eine solche Einrichtung haben, bzw. wäre es ein Ausscheidungskriterium, falls dies nicht der Fall ist?
 
Vielen Dank, für Anregungen und Beiträge
 
Eure Danie, RFH Kids Team
 

Als Mama und Studentin spielt für mich die Betreuung tatsächlich eine wichtige Rolle. Allerdings keine entscheidende! Flexibilität ist hier das Schlagwort.
Die Uni an der ich studiere, hat mehrere Kitas. Allerdings ist da zwischen 16-17:00 Uhr Schluss. Da sitze ich jedoch 1-3mal pro Woche noch in Besprechungen/Projektabgaben. Hier funktioniert es nur so, dass beide Kinder in einen Kindergarten, in der Nähe meiner Mutter gehen, sie im Bedarfsfall einspringt.

Es ist für mich als Mutter nicht ganz nachvollziehbar, warum Besprechungen zum Teil auf 20uhr gelegt werden oder Abgaben vor 23uhr selten beendet sind. Es läge da vielleicht auch ein bisschen an den jeweiligen Universitäten da etwas zu ändern. Es gibt bei uns an der Uni jedoch nur sehr wenige Eltern, die studieren. Dementsprechend ist der Druck diesbezüglich auf die Verantwortlichen minimal. Im Berufsleben sieht das nachher nicht anders aus. Kitas, die an die Arbeitszeiten angepasste Öffnungszeiten haben, sind doch eher die Ausnahme. 

Lg 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 18:13

Vielen Dank für Eure Beiträge!

Die Situation haben wir ähnlich eingeschätzt. Eure Anregungen helfen uns wirklich weiter auf dem Weg herauszufinden, wie Studenten/Studentinnen, die bereits ein Kind haben und/oder erwarten, den Mangel an Unterstützung einzuschätzen.

Da es sich zur Zeit an unserer Hochschule zu großen Teilen um kinderlose Studenten/innen handelt, vermuteten wir, dass das Fehlen von Angeboten zur Betreuung der Kleinen, eine ausschlaggebende Begründung dafür darstellen könnte.

Wir stehen noch am Anfang der Umsetzung und möchten uns daher zunächst weitreichend informieren, wie Studenten/Studentinnen sowohl mit Kinder oder Kinderwunsch, als auch ohne, die Dringlichkeit einschätzen.

Wir wünschen Allen einen schönen Abend  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 18:22

Danke für diese wichtigen Fragen!

Über Deine und weitere Fragestellungen wird momentan im Team disskutiert. Es werden recherchen über Finanzierbarkeit, Räumlichkeiten, Alterklassen und gesetzliche Regelungen...etc., nach und nach getätigt.

Dieses Forum, wollten wir zunächst dafür nutzen, um den Bedarf einzuschätzen und erste Anregungen aufzufangen.

Einen schönen Abend

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen