Home / Forum / Mein Baby / Stuhlgang untersuchen lassen bei Darmproblemen - bringt es was?

Stuhlgang untersuchen lassen bei Darmproblemen - bringt es was?

23. September 2008 um 22:32

Hallo Ihr lieben,

mein Sohn (5 Monate alt) kämpft immer noch mit seinen Verdauungsproblemen: er hat häufig Blähungen, mal hat er 5-7 Mal Sluhlgang pro Tag (sehr dünn), mal tagelang nichts mehr. Er schläft schlecht in der Nacht, wachr ständig auf, weil er puppsen muss, es klappt aber nicht so richtig etc. Wir alle sich sehr müde. Habe meinen KiA darum gebeten, dass meinem kleinen die Stuhlprobe genommen wird um zu sehen, was dort im seinem Darm los ist. Der KiA meinete es bringe nichts. Ich mache mir aber richtig Sorgen. Vielleicht hat er einen Darmpilz oder irgendeine Infektion... Hat jemand von Euch Erfahrungen mit den Stuhluntersuchungen bei Babys gemacht? Kann man danach eine exaktere Diagnose stellen? Bringt es etwas? Ich wäre sehr dankbar für jede Info!

Mehr lesen

1. Oktober 2008 um 8:36

Kamillentee
Probiere es mal mit Kamillentee. der beruhigt die Gedärme.
Ich habe Erfahrungen mit Stuhlproben. Sie sind sehr hilfreich. Mein Kinderarzt schickt die Stuhlprobe ins Labor. Ist es was Ernstes, so wirst du benachrichtigt. Manchmal kommt es auch vor, dass das Gesundheitsamt informiert wird. Aber wenn der Arzt sagt, dass es nicht bringt, kannst du auch nichts machen, außer auf die Ernährung achten. Frage deinen Kinderarzt, ob es nicht ein Mittel (Hausmittelchen, kein chemisches Medi) gibt, das den Stuhlgang fördert und den "Durchfall" behebt.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2008 um 0:26

Hi
Ich würde mich mit der aussage des arztes nicht zu frieden geben ein kleiner ist 7 wochen und ich habe das selbe problem er ist nur am weinen nachts oft bis 5 uhr morgens zudem kommt das er probleme mit dem stuhlgang hat macht nur alle 8 tage der doc meinte es währe normal und hat mir einläufe für ihn verschrieben (am anfang habe ich die fieberthermometer methode gemacht und es hat auch gut geklappt es kamm auch nicht hart raus oder so also kann er keine verstopfung haben vorallem weil er nur gestillt wird)und trotzdem wurde es nicht besser er macht nur wenn ich ihm einen einlauf mache ich kann mein kind doch nicht jede woche mit medis vollpumpen ausserdem finde ich es im nachhinein unverantwortlich wenn man mal bedenckt es es auch sein kann das der darm angewachsen ist oder zu eng an einem organ liegt das er deshalb nicht kann kaum auszudenken wenn er platzt ich habe jetzt auf eine überweisung zum ultraschal bestanden kleiner tip vertraue nie auf die meinung eines arztes vorallem wenn du dir selbst unsicher bist denn sollte was passieren wirst du es bereuen und ausserdem denk mal an dein kind wenn du selbst krank bist und ein arzt dir nicht helfen kann läufst du ja auch nicht wochen lang mit schmerten sondern gehst zu einem anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2008 um 15:44

Unbedingt untersuchen lassen.
meine tochter hatte mindestens 3 monate einen stinkenden stuhl, sehr viel und flüssig bis schmierig. sie war damals 9 monate alt.
nach einer stuhlprobe stellte sich heraus daß sie monatelang parasiten hatte. woher weiß niemnd. ich achte sehr auf hygiene..
die kleinen stecken alles in den mund.
wechsel den kinderarzt.

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook