Home / Forum / Mein Baby / Suche Mamis mit Kindern die Entwicklungsverzögert....

Suche Mamis mit Kindern die Entwicklungsverzögert....

28. Februar 2012 um 20:11

sind oder "kleine" einschränkungen haben!

mein sohn ist 3 jahre alt und hat eine sprachentwicklungsverzögerung, man weiß noch nicht worans liegt,wir müssen noch einige tests machen lassen!

er ist ein fröhlicher aufgeweckter junge,aber in manchen sachen eben schon "anders" wie gleichaltrige!!!!
manchmal weiß ich eben nicht was charakterbedingt ist und was eventuell schon ne störung ist!!!!

sind hier mamis die lust ahben sich etwas darüber aus zu tauschen????

carina mit ben maarten*11.1.09 und minime inside ET-140

Mehr lesen

28. Februar 2012 um 21:40

Hallo
hallo,
ich habe ein entwicklungsverzögerten sohn, der im mai 4 wird.
laut kinderarzt, hat er sogar eine entwicklungsstörung.
er hat erst vor 3 monaten angefangen 2 satz zu sprechen, lief mit 21 monaten, hat eine hypotone muskulatur.geht in einen integrativen kindergarten, wo er intensiv gefördert wird.
habe schon soviele untersuchungen machen lassen, leider ohne ergebnisse.ursache für seine diagnosen gibt es leider immer noch nicht.
du schreibst in deinem text, dein kind wäre anders.
was meinst du mit "anders"?

lg

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 22:02


meine lütte ist auch sprachentwicklungverzögert.. was ein doofes wort.
naja sie redet halt noch nicht. ist jetzt 2 1/2. ohrenarzt hat bisher noch nix festgestellt, war am ende seines lateins und hat uns nun zur klinik weitergeleitet. mal gucken ob die was finden.
hören tut sie meiner meinung nach recht gut. nur reden will sie nicht. oder kann nicht?... hmmm.. sagt nur mama, püppi, nein, au, und so ein paar eigenkreationen.
ach menno... dabei möcht ich soooo gern mit ihr schnacken. sie soll mich löcher in bauch fragen. von früh bis spät. aber nein.. stumm wie ein .

neulich hab ich wieder geträumt das ich mit ihr unterwegs bin.. bus fahren und mit einmal fängt sie an zu reden. ewig lange sätze und wollt nimmer aufhören..

und dann bekommt man überall zu hören... " was? sie spricht immer noch nicht?".. oh man.

dafür kann sie klettern und ist flink wie ein wiesel.

Gefällt mir

29. Februar 2012 um 8:01

Guten morgen
schön das sich welche gemeldet haben!!!
ich finde es total schwierig mit "nicht betroffenen" darüber zu reden weil es halt viel gut meinen und sagen: ach,der wird schon irgendwann reden,der ist nur faul und und und....das hilft mir so gar nicht bei meiner angst!

@schnegge: aha,das ist ja interessant,was es nicht alles gibt.schön das der kleine aufholen konnte...es dauert ahlt nur echt bis sie auf dem selben stand sind!

@emmasmama. das kann ich gut verstehen,man wird halt schief angeschaut wenn man sagt das kind ist schon XY jahre und spricht aber nicht dem entsprechend
ben hat mit 2,5 auch nur 2 wortsätze gesprochen....seit dem steigert es sich in 3 und manchmal auch 4 wortsätze...aber ihm fehlen die füllwörter damit es ein satz wird....auch scheint er schwierigkeiten zu haben auf seinen passiven wortschatz zurück zu greifen....

@dejavu:mit anders meine ich das er eher ein beoabchter ist und schon immer war!während sich in der krabbelgruppe alle babys auf einem haufen befanden und um und auf ein ander krabbelten hielt er sich schon da eher am rand und beobachtete das geschehen,so ist es seit dem auch gebleiben.er scheint überfordert von zu vielen kindern!er konnte eher geräusche von dingen anchmachen wie ein wort sagen...also,unser toaster piept bevor er fertig ist und ben machte schon frühzeitig: pieppieppiep bamm!!!aber das wort katze das er jeden tag 199999 mal hört kommt nicht über siene lippen....

wißt ihr,meine angst ist das ich an seinem "zustand" schuld bin!
außerdem weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll,irgendwie fällt es mir so schwer.....ich kann das gar nicht so erklären.......

carina

Gefällt mir

29. Februar 2012 um 19:21

Mein Sohn
ist 4 Jahre alt und war ein late talker und schon immer entwicklungsverzögert. Ein Grobmotoriker, ein lautes, schreiendes Kind, kann sich schlecht konzentrieren. Bei Tests kam raus, daß eine autistische Störung gekoppelt mit ADHS vorliegt. Sind in Therapie mit ihm und bemühen uns eine Begleitperson über das JA nur für ihn in den Kiga zu bekommen. Wahrscheinlich wird er das auch in der Schule brauchen.

Gefällt mir

29. Februar 2012 um 19:30

Hier
mein sohn ist 3 und hat eine sprachentwicklungsstörung, er ist sprachlich auf einem stand von etwa 2 jahren,wir arbeiten uns langsam voran
weitere auffälligkeiten sind nicht altersgerechtes sozialverhalten, er beschäftigt sich oft allein mit dingen die ihn interessieren bzw. beobachtet andere
er ist ein absoluter techniker und tüftler, liebt puzzle, rätsel und konstrukte, hat sich mittlerweile das gesamte alphabet selbst beigebracht sowie zahlen bis 20 mit entsprechendem mengenverständnis, letzte woche fiel mir und auch in der kita auf dass er anfängt geschriebenes zu buchstabieren
diagnostisch sind wir auf dem weg, er bekommt frühförderung, ist integrativkind in seiner kita und logopädie
lg de

Gefällt mir

29. Februar 2012 um 19:31
In Antwort auf linda_12065513

Hier
mein sohn ist 3 und hat eine sprachentwicklungsstörung, er ist sprachlich auf einem stand von etwa 2 jahren,wir arbeiten uns langsam voran
weitere auffälligkeiten sind nicht altersgerechtes sozialverhalten, er beschäftigt sich oft allein mit dingen die ihn interessieren bzw. beobachtet andere
er ist ein absoluter techniker und tüftler, liebt puzzle, rätsel und konstrukte, hat sich mittlerweile das gesamte alphabet selbst beigebracht sowie zahlen bis 20 mit entsprechendem mengenverständnis, letzte woche fiel mir und auch in der kita auf dass er anfängt geschriebenes zu buchstabieren
diagnostisch sind wir auf dem weg, er bekommt frühförderung, ist integrativkind in seiner kita und logopädie
lg de

Ach so
motorisch ist er sehr fit, auffällig ist aber ein gering ausgeprägtes angstverhalten und eine geringe schmerzempfindlichkeit

Gefällt mir

29. Februar 2012 um 19:44
In Antwort auf linda_12065513

Hier
mein sohn ist 3 und hat eine sprachentwicklungsstörung, er ist sprachlich auf einem stand von etwa 2 jahren,wir arbeiten uns langsam voran
weitere auffälligkeiten sind nicht altersgerechtes sozialverhalten, er beschäftigt sich oft allein mit dingen die ihn interessieren bzw. beobachtet andere
er ist ein absoluter techniker und tüftler, liebt puzzle, rätsel und konstrukte, hat sich mittlerweile das gesamte alphabet selbst beigebracht sowie zahlen bis 20 mit entsprechendem mengenverständnis, letzte woche fiel mir und auch in der kita auf dass er anfängt geschriebenes zu buchstabieren
diagnostisch sind wir auf dem weg, er bekommt frühförderung, ist integrativkind in seiner kita und logopädie
lg de

Hey dee!
das was du da beschreibst haben wir GAAAANZ GENAU SO!

krass...


wir waren heute beim amtsarzt wegen frühförderung, die soll er nun auch bekommen...

wie ist es bei euch?
hilft es? was wird gemacht?


levi ist auch sehr sprachverzögert! man könnte sogar meinen er ist noch in der "lall-phase"

spricht auch keine 2wort-sätze oder so

Gefällt mir

29. Februar 2012 um 19:55
In Antwort auf sunkissedpalmtreee

Hey dee!
das was du da beschreibst haben wir GAAAANZ GENAU SO!

krass...


wir waren heute beim amtsarzt wegen frühförderung, die soll er nun auch bekommen...

wie ist es bei euch?
hilft es? was wird gemacht?


levi ist auch sehr sprachverzögert! man könnte sogar meinen er ist noch in der "lall-phase"

spricht auch keine 2wort-sätze oder so

Mensch nina
euer kleiner auch? habt ihr schon die ganz pädaudiologische nummer hinter euch? also hören, mundmotorik usw?
ja, die frühförderung, hm, also fakt ist er hat im letzten halben jahr enorme fortschritte gemacht, allerdings fielen kitastart und start frühförderung zusammen, so dass man nicht genau sagen kann was wovon kommt
frühförderung ist dahingehen gut dass entwicklungstests durchgeführt werden und ihr so seine baustellen gut benennen könnt und man jemanden hat der einem gut erklären und zeigen kann was man wie wofür mit dem kind machen kann und welche entwicklungsschritte folgen müssen und was "normal" (was ist schon normal...) ist und was nicht
wir hatten einzel und gruppentermine, im prinzip wird mit dem kind gespielt... bei uns ist die frühförderung nur noch bis april, da er ja jetzt auch intergrativkind ist
wir haben jetzt mit logopädie angefangen, da tut sich jetzt auch was
kann levi denn auch so sachen für die er noch viel zu jung ist?

Gefällt mir

1. März 2012 um 6:26
In Antwort auf linda_12065513

Ach so
motorisch ist er sehr fit, auffällig ist aber ein gering ausgeprägtes angstverhalten und eine geringe schmerzempfindlichkeit

Japp,
bei uns wirklich genau das gleiche!
gerade das mit dem geringen schmerzempfinden, das ist uns schon als säugling aufgefallen als er bei den impfungen nicht weinte.

also, er kann einige sachen, die wohl für sein alter wohl schon recht fix waren...er konnte vor dem 2. geb. alle farben ( nicht nur die grundfarben) und kann mir z.b. auch auf der computertastatur zeigen welche zahl welche ist.

seine konzentration ist wahnsinnig schlecht und er überhört anweisungen und reagiert einfach nicht.
außerdem baut er keinen blickkontakt auf wenn man mit ihm spricht.

wir haben ja jetzt auch logopädie, auch die amtsärztin meinte eben das er sprachlich wahnsinnig weit zurück sei.

die spiele die sie mit ihm gemacht hat hat er wohl ganz gut gemacht laut ihr.

mal schauen, ich hoffe man genehmigt uns diese förderung, da ich einfach als mutter das bedürfniss habe auch ein bisschen input von außen zu bekommen...haben schon durch die logopädie gemerkt das es viel bringt!

Gefällt mir

1. März 2012 um 8:25

Guten morgen
wow,danke für eure ausführlichen berichte.es hilft mir wirklich sehr zu lesen das mein sohn nicht der einzige ist der mit einschränkungen zu kämofen hat.ich fühle mich immer sehr alleine damit weil er eben der einzige ist im näheren umfeld!!!

viele von euch schrieben das die kinder schmerzunempfindlich sind,das selbe sagte mir auch immer seine erzieherin.ich selber kannd as von zu hause nicht bestätigen,er hat für mich ein ganz normales schmerzempfinden,sagt aua oder weint wenn er sich weh tut!ich vermute das es bei ihm eher daher rührt das er es nicht schafft den erzieherinnen soweit zu vertrauen das er sich traut schmerz oder auch wut etc zu zeigen.er geht jedenfalls auch nicht in konfliktsituationen mit den erzieherinnen.er ist sehr angepasst bis ich ihn abhole,dann lässt er alles raus!!!

@lila: ohje,wenn er auch wörter verlernt ist es tatsächlich schwierig......viel glück für eure suche!!!

@damiensmom: schön zu hören das kinder das auch aufholen könne.ich komme mir immer vor als laufe ich gegen windmühlen.wow,sooo lange zum ausschluss.ich hoffe wir sind in 2 wochen schon schlauer!ben hat wohl wasser hinter den trommelfellen und vergrößerte polypen!deine beschriebungen der alltagssituationen kommen mir sehr bekannt vor,bei deinem sohn kommt ja noch die körperliche auffälligkeit hinzu!!
in sachen therapeutische berichte gehe ich auch nicht immer konform mit den meinungen......ich glaube in vielen bereichne hat ben schlecht abgeschnitten weil er einfach keinen bock auf diese bildertests hatte.....

@chicka: schön das deine tochter alles aufholen konnte!!!!!!!!!!!!!!!!!1das macht mut!

@ddd: wow,da driftet dein sohn ja weit auseinander in seiner entwicklung!!!ben beschäftigt sich auch gerne alleine,machte dinge nur mit wenn sie ihn interessieren!!

@sunkiss: meine daumen sind gedrückt das ihr die frühförederung bekommt!!!

carina

Gefällt mir

1. März 2012 um 8:42

Hallo!
Mein Zwerg (wird im Mai 4) hat eine angeborene Nierenfehlbildung und wurde schon ein paar mal operiert. Die genetische Diagnostik haben wir schon hinter uns, ist aber nichts bei raus gekommen.

Bei ihm besteht immer noch eine motorische Entwicklungsverzögerung, gelaufen ist er erst mit 21 Monaten. Sprachlich ist er seinem Alter voraus.
Das mit dem "anders sein" kenn ich nur zu gut, denke ich mir oft bei meinem Zwerg.

Bei uns steht jetzt im SPZ erst mal wieder Diagnostik an wg. ggf. Ergotherapie und ein Entwicklungstest. Die Ärztin meinte ein integrativer KiGa wäre gut aber jetzt hat er sich so schön in seine Gruppe eingewöhnt da will ich ihn eigentlich nicht wieder verpflanzen, hm.

lg asmira

Gefällt mir

1. März 2012 um 10:38

Huhu noch mal
@yavanna: wow....da bist du sicherlich ziemlich gefordert als mutti im alltag mit deiner tochter!respekt,aber man findet sicherlich sienen weg durch die situationen!

einiges kommt mir bekannt vor ind einen erzählungen wenn auch in "abgeschwächter" form.

wir haben in 3 wochen einen termin im werner otto institut zum entwicklungstest.wir ahben auch einen bevorzugten termin bekommen.ich bin sehr gespannt auf die ergenisse.

@sobree: manchmal ist es erstaunlich wie kalt erzieherinnen
sein können....gut das ihr einen gruppenwechsel erreichen konntet!

@asmira: hat die nierenfehlbildung etwas mit seiner verzögerung zu tun???

carina

Gefällt mir

1. März 2012 um 11:13

Hallo
Mein Sohn ( 3 Jahre ) ist auch sprachentwicklungsverzögert. Mit ganz viel Glück spricht er 3 - 4 Wortsätze. Meist aber 2 - Wortsätze. Bei der U7 wurde es das 1. Mal festgestellt. Nichtswurde getan, bei der U7a das gleiche Spiel. Nichts wurde getan. Nun geht er seit fast 3 Wochen in den Kindergarten ( bzw. noch Kinderkrippe ) und ich hoffe, dass es aufwärts geht. Es wird dort auch geschaut, ob er Frühförderung bekommt. Glücklicherweise ist es eine Integrationskita ( habe ich erst hinterher erfahren ). Ich habe auch schon mit der Frau von der Frühförderung gesprochen. Sie schaut sich ihn mal an und dann erfahre ich, wie es weiter geht.

Zudem ist er sehr groß für sein Alter ( ca. 104 cm ) und alle, die ihn nicht kennen gucken mich nur so an, wenn sie hören, dass er noch nicht richtig sprechen kann. Ich habe diese Erklärungen auch schon sowas von satt, weil man teilweise genau sieht, was die Menschen dann denken. Und dann kommt auch nur der Spruch: " Das wird schon. "

Motorisch ist er dafür auch sehr weit voraus. Im Kindergarten haben sie auch schon gesagt, dass er für sein Alter sehr gut klettern und rennen kann. Auch feinmotorisch ist er seinen Alterkameraden voraus. Gestanden hat er mit knapp 8 Monaten, an der Hand ist er mit 9 Monaten einfach losgelaufen, frei dann mit 13 Monaten.

lg

Gefällt mir

1. März 2012 um 12:06

Huhu
@wirbelwind: unser Kia hat auch nichts veranlasst,er meinte immer er wartet beim thema sprechenimmer bis zum 3.geburtstag.jetzt sind wir beim HNO arzt in behandlung um abchecken zu lassen ob eine OP vielleicht hilft und er bekommt eben frühförderung und logopädie!ich kann schlecht einschätzen ob seine mini fortschritte daran liegen oder ob es eh so gekommen wäre....

@chicka: mir tun die blicke unheimlich weh und auch wenn ich sehe das ben ausgefrenzt wird von den anderen weil sie ihn nicht verstehen.mir blutet das herz und ich möchte nur noch weinen!
ich finde es belastet einen eben doch wenn das kind aus der "norm" fällt,denn man wünscht sich aj immer das das kind einen leichten gang durchs leben hat und anerkannt wird......klar lieben WIR ihn so wie er ist,aber ich selber weiß wie schlimm es ist gehänselt zu werden.....


@all: wißt ihr was mir immer wieder auffällt?! ben weiß wie die dinge heißen...also wenn ich sagen zeig mir die tasse weiß er was das ist!!!
bei anderen sachen weiß ers NICHT,wie bei den Farben zum bsp!
und dann wiederum fasst er dinge zu gruppen zusammen
BAGGER ist alles was größer wie ein auto ist
BRUMMBRUMM ist alles was auto ist(dabei KANN er auto sagen)
MAUMAU/TIGGI heißt katze(unsere katze heißt tigger,dabei könnte er durchaus auch katze sagen)
HUMMER heißt hunger,oder allgemein essen.er fragt zum bsp HUMMER FERTIG???also ob das essen fertig ist...

ist das bei euch auch so???

Gefällt mir

1. März 2012 um 20:19

Meine Tochter
hat auch eine Sprachentwicklungsverzögerung. .. sie wird Ende April 3J, ihrSprachverständnis ist super, sie versteht echt alles. Aber selber sprechen... sie hat derzeit ca. 100-120 Wörter, darunter auch viele Eigenkreationen, die nur wir verstehen. Von den Lauten, die sie bilden kann, könnte sie schon sehr viel mehr Wörter reden, aber sie tuts nicht
Haben jetzt schon seit Nov.11 Logopädie und waren vor 2 Wochen im SPZ - der Arzt meinte, man könne versuchen Frühförderung für sie zu bekommen oder einen I-Platz im Kiga.
Wie einfach/schwer ist es, zB Frühförderung oder so einen i-Platz zu bekommen??? Sie wurde beim KiA auch getestet- in wirklich allen Bereichen ist sie völlig normal entwickelt, nur das selber sprechen geht halt nicht.
Ich merke halt, daß sie oft versucht, Dinge zu sagen es aber nicht kann - sie merkt das dann auch selber und fängt dann an zu weinen oder lenkt ab und wirft Dinge durch die Gegend...
Hab mir nicht komplett alles durchgelesen - aber bei den Kindern, die isoliert mit mit der Sprache zurück sind - was genau können eure Kinder und haben die bisherigen Hilfen etwas gebracht???
Lg Lydia mit Freya (24.04.09) und Frida (02.01.12)

Gefällt mir

1. März 2012 um 21:46

@ Carina
Lenny weiß auch wie die Dinge heißen und er hört auch alles, was ich sage. Aber meist fehlen ihm dann einfach die Worte. Er holt Luft und ich merke, wie er etwas sagen will, aber dann kommt einfach nichts. Er wird dann schnell ungeduldig und lenkt ab bzw. sagt dann einfach irgendwas, völlig aus dem Zusammenhang.

Bagger - alles, was eine Schaufel hat
meine - das soll " Ich " heißen, aber mittlerweile kommt das ich ab und an. Aber auch erst seit dem Kiga.
Tüta - alles, was Blaulicht hat
Farben tippt er manchmal zufällig richtig, aber selten bzw. gar nicht bewusst, von Zahlen schweigen wir mal. Er zählt auch fast gar nicht.

Was er dagegen schon recht gut kann, sind Kreise malen. Diese sind sogar haargenau geschlossen. Also nix mit schief und krumm. Was ja aber wieder nur seine motorischen Fähigkeiten beweist.

Und er fängt nun auch an zu singen. Total falsch, aber trotz seiner wenigen Worte sehr süß. Aber als Mama ist man über jeden Fortschritt stolz. Achja, er singt gerne " Heidi " oder " Bummi Bär "

@lilablass.....: Unsere Kiä meinte damals, bei der U7 auch, wir warten bis zur U7a. Diese war Anfang Februar und nichts passierte. Aber sonst sind wir eben auch mit ihr zufrieden.

@ chicka: Das tut mir sehr leid für deine Tochter. Ich hoffe, dass sich ihr Gangbild verbessert und sie nicht späteren Anfeindungen ausgesetzt ist. Wir hatte im Sommer auch einen kleinen Vorfall. Ich war mit meinem Kleinen im Supermarkt einkaufen. Wir standen an der Kasse, er im Kiwa und vor uns ein paar Halbwüchsige ( so ca. 13 Jahre ). Mein Kleiner hat sich mit mir unterhalten ( damals war er noch sehr weit vom verständlichen reden entfernt ) und den I*d*i*o*t*e*n fällt nichts besseres ein, als meinen Kleinen auszulachen. Die haben eine ordentliche Standpauke von mir erhalten und haben gemacht, dass sie aus dem Laden kamen. Da bin ich zur Löwin mutiert.

lg

Gefällt mir

2. März 2012 um 8:17

Nur ganz kurz
was mir grad noch bei ben zum thema auffälligkeiten einfällt!

wörter die er für wichtig hält,bzw die in seinen interessen leigen kann er fast sofort nachsprechen.

er durfte abends heidi schauen und ihr glaubt gar nicht wei schnell er HEIDI sagen konnte
oder Yakari

schon seltsam....

nachher mehr

Gefällt mir

2. März 2012 um 9:24

Guten Morgen
@ Carina: Dein Kleiner klingt ganz genau nach meinem Sohn. Er liebt Heidi auch total. Und dab der 1. Folge, die er gesehen hat, konnte er sofort Heidi nachplappern. Seitdem er Heidi gesehen hat, singt er das Heidi - Lied auch so gut es eben geht nach bzw. ich muss es dann auch immer singen. Ist immer richtig niedlich.
Yakari ist bei ihm immer " Dotter ", also Donner

@ sobree..: Ich drücke euch die Daumen für das Entwicklungsgespräch. Lenny geht ja erst seit knapp 3 Wochen in die Kita. Haben also damit noch Zeit.

lg

Gefällt mir

2. März 2012 um 10:43

Meine
maus soll auch nicht altersgerecht entwickelt spz. im sprache.

sie spricht zwar viel und versteht auch so gut wie alles was wir sagen, aber man versteht sie absolut schlecht. wir haben in letzter zeit immer wieder gespräche in der kita. sie geht seit sie ein jahr alt ist dahin und es gibt nur wenige fortschritte bei ihr. sie wirkt nicht so lebenfroh wie die anderen kindern, sie ist sehr schnell entmutigt. die erzieherin hat bei ihr den eindruck das sie gestellt aufgaben nur ihr zu liebe macht( also sie macht es, weil es verlangt wird) und nicht weil es ihr einfach spass macht. zudem hat sie kaum selbstvertrauen usw usw.

wir waren schon beim kia mit ihr wg dem hören, aber es wurde nur kurz in die ohjren geschaut und der rest wird bei der U7a gemacht. ich würde meine maus gerne helfen, aber ohne kia kommen wir ja erstmal nicht weiter.

Gefällt mir

9. März 2012 um 12:34

Huhu
ich würds auch nett finden mich weiterhin mit denen die mögen aus zu tauschen,habe mich aber nicht ganz getraut zu fragen ob wer lust hat!!!komme mir immer so aufdringlich vor.....

@us: ich finde ben versucht immer mehr nach zu sprechen und oft fällt mich beim spielen auf das er viel mehr weiß als er sagt......
körperlich aknn ich den berichten der frühförderung wirklich nicht zustimmen,ich finde er ist normal entwickelt,ich glaube da kann man immer defizite finden wenn man bei den kindern schaut.
außerdem ist er mittlerweile in der lage ein spiel mit mir zu spielen,das macht mich echt stolz,bis vor kurzen war es undenkbar ein spiel(mit karten,ab 3 jahren) mit ihm zu spielen,jetzt gehts!

@chica: ne,ich finde nicht das ben sich oft beißt,aber er hat auch keine probleme mit dem mundschluss!

@jessi: ohje,ich finde da bluetet immer das mutterherz wenn man denkt sein kind wäre nicht so fröhlich(oder denken das nur die in der kita?)wie seht ihr das???wie alt war deine tchter nch gleich??

@sobree: wie war das gespräch???

@wirbelwind: komisch das sie beim fernsehen dann losplappern,oder???aber süß: dotter

carina

Gefällt mir

9. März 2012 um 13:13
In Antwort auf carina569

Huhu
ich würds auch nett finden mich weiterhin mit denen die mögen aus zu tauschen,habe mich aber nicht ganz getraut zu fragen ob wer lust hat!!!komme mir immer so aufdringlich vor.....

@us: ich finde ben versucht immer mehr nach zu sprechen und oft fällt mich beim spielen auf das er viel mehr weiß als er sagt......
körperlich aknn ich den berichten der frühförderung wirklich nicht zustimmen,ich finde er ist normal entwickelt,ich glaube da kann man immer defizite finden wenn man bei den kindern schaut.
außerdem ist er mittlerweile in der lage ein spiel mit mir zu spielen,das macht mich echt stolz,bis vor kurzen war es undenkbar ein spiel(mit karten,ab 3 jahren) mit ihm zu spielen,jetzt gehts!

@chica: ne,ich finde nicht das ben sich oft beißt,aber er hat auch keine probleme mit dem mundschluss!

@jessi: ohje,ich finde da bluetet immer das mutterherz wenn man denkt sein kind wäre nicht so fröhlich(oder denken das nur die in der kita?)wie seht ihr das???wie alt war deine tchter nch gleich??

@sobree: wie war das gespräch???

@wirbelwind: komisch das sie beim fernsehen dann losplappern,oder???aber süß: dotter

carina

@ carina
meine tochter wird jetzt bald 3 jahre alt.die empfinden das in der kita so. ich hin gehen finde es nicht. sie kann sich genauso wie andere kinder über den kleinsten krümmel freuen und ich sehe immer strahlende kinderaugen. na gut fast immer ich weiss auch nicht wirklich in welchen dingen die das meinen bzw. empfinden. schön ist es auf jedenfall nicht zu hören.

Gefällt mir

9. März 2012 um 16:46

Huhu
wow,ich finde es so toll das wir uns hier austauschen können!

wollen wir einfach so weiter schreiben oder einen richtigen thread aufmachen????mir wäre beides recht,beim richtigen thread kann man halt oben ab und an nachschauen bei wem welches kind was hat fällt mir im moment schwer auseinander zu halten,würds dann auch machen!
könnt ihr euch ja mal zu äußern

in 1/2 wochen steht der kontrolltermin für ben beim HNO arzt an,aber ich denke er muss operiert werden,er hat schon wieder ne mittelohrentzündung und wochenlang husten und schnupfen+bindehautentzündung! ich denke sie werden polypen rausnehmen,tränenkanäle spülen und röhrchen ins ohr setzen!mal sehen ob das auch sprachlich noch was bringt!
und am 27.3 ist dann der termin im WOI zum großen entwicklungstest!

carina

Gefällt mir

9. März 2012 um 17:43

Nabend
ui, find ich super, daß hier soviele sind, die Probleme haben. Würd mich dem gern anschließen.

Zu uns: meine Maus kam überraschend 5 Wochen zu früh, bis kurz vorher war alles super, dann aber plötzlich GMH weg und Wehen (es hieß, Bindegewebsschwäche, klingt wie Cellulitis ). Geburt war okay, spontan.

Um es kurz zu machen, sie war ein massives Schreikind. Wach = schreien. Gerade nachts von 0-3 Uhr non-stop Gebrüll. Geschlafen hat sie immer mies (nach ET, vorher war sie kaum zu wecken). Mit 3,5 Monaten im SPZ in der Schreiambulanz, dort hieß es, frühkindliche Regulationsstörung. Außerdem hier in der Frühförderung Physio wegen Sichelfüßen.

In der Physio hier hat sich dannr rausgestellt, daß sie kaum Fortschritte gemacht hat. Die Schlafstörungen waren auch massiv, ich war am Ende. Mit 7 Monaten (?) wieder ins SPZ, seitdem sind wir da in Behandlung. Nach wie vor Regulationsstörung, dazu Schlafstörung, und die sehr langsame Entwicklung, die sich keiner erklären kann. Dann begann da SI-Therapie. Kurz danach hat sie sich mit 9 Monaten gedreht. Ab da ging es aufwärts, mit 10 Monaten hat sie gesessen. Mit 11 Monaten hat mir die Frühförderstelle gesagt, daß sie überfordert sind und die Physio keine therapeutischen Erfolge bringt, und ich sie am besten im SPZ mal stationär einweisen lassen soll.

Haben dann im SPZ auch Physio begonnen, außerdem eine Entwicklungsdiagnostik, die sagte, sie sei mehrere Monate zurück, Ursache unbekannt. Mit 13 Monaten dann endlich begonnen zu robben, it 14 Monaten zu krabbeln, mit 15 Monaten zog sie sich in den Stand. Nach wie vor massive Einschlafprobleme und Schlafprobleme. Extremes Tragekind, will immer auf meinem Arm sein, schläft nachts zwischen uns. Ich hab inzwischen einen Bizeps... .

Inzwischen bin ich guter Dinge, daß alles gut wird, lange war ich mir nicht sicher. Die im SPZ konnten auch was geistiges nicht ausschließen. Sie ist eigentlich sehr aufgeschlossen, solange keiner außer Mama oder Papa sie hochnehmen will.

Ab September soll sie in die Krippe, wir bekommen einen Integrationsplatz, wenn wir wollen, muß ich noch überlegen. Sie ist jetzt 16 Monate alt.

Soviel zu uns.

Gefällt mir

9. März 2012 um 18:08

Huhu, würde mich gerne anschließen!
Unser kleiner Aaron ist jetzt schon 17 Monate alt, kam 9 Tage vor ET...
Hatte auch eine Gebärmutterhalsverkürzung, festgestellt ab der 27. SSW - danach hieß es liegen, liegen, liegen. Ständige Kontrollen beim FA & Hebamme. Hatte vorzeitige Kontraktionen usw.
Naja als der kleine dann auf der Welt war - Schreikind !!! Wollte nur getragen werden, kuscheln, musste immer jemanden in der Nähe haben. Ich war auch schon kurz vor'm Ende.
Waren bereits in einer Schreiambulanz etc. Zusätzlich zu dem ganzen bekam er mit knapp 3 Monaten auch noch Neurodermitis dazu ! Je mehr er manchmal schrie desto schlimmer wurde sein Hautausschlag !

Irgendwann, das war so mit 5 Monaten knapp, fiel uns auf das Aaron ein schiefes Köpfchen bekam und sowieso auf jedem Foto nach rechts schaute. Wir ließen es von unserem damaligen Kinderarzt abklären, der jedoch sah das ganze nicht so eng und meinte das wir ihn einfach immer anders herum hinlegen sollten das würde sich verwachsen.

----> Ein paar Wochen später kam mir das sooooo unendlich spanisch vor das ich meine Mutter gepackt habe und zu einem anderen Kinderarzt gefahren bin.
Diagnose: Enormes KISS-Syndrom. Er hatte mehrere Blockaden, war Entwicklungsverzögert aufgrund dessen. (Er hat zB erst mit 5 Monaten angefangen überhaupt zu greifen!)
Ende vom Lied: Physiotherapie & Krankengymnastik & Osteopathie 2-3 mal die Woche.
Ich könnte den alten Kinderarzt heute immernoch verprügeln das es so spät erst festgestellt wurde !!!

--> Aaron fing mit 9 Monaten an zu robben / sitzen.
--> Mit 11 Monaten krabbelte er, zog sich in den Stand
--> Mit 14,5 Monaten machte er die ersten selbstständigen Schritte.

Die Therapien schlugen sehr schnell & gut an. Mein Kind schrie nicht mehr so oft, war insgesamt ausgeglichener, die Haut verbesserte sich.
Aber auch heute noch (Immer noch in Therapie, seit über einem ganzen Jahr) ist er entwicklungsverzögert, hat ein paar Blockaden, wird wohl später anfangen zu sprechen, kann nicht mit anderen Kindern seines Alters mithalten. Ich soll ihm mit allem Zeit lassen, ihn nicht unter Druck setzen. Mehrfach und verstärkt mit ihm raus, auf verschiedenen Untergründen laufen lassen, desto mehr therapiert er sich selbst.

Alles in Allem ist unser Osteopathe sehr zufrieden mit Aaron !
Und ich unglaublich stolz!

Wäre froh mich in Zukunft mit euch austauschen zu dürfen - so steht man mit seinen Ängste und Sorgen doch leider sehr oft alleine da!!!

glg,
Sarah & Aaron

Gefällt mir

9. März 2012 um 18:10
In Antwort auf strawberrycat90

Huhu, würde mich gerne anschließen!
Unser kleiner Aaron ist jetzt schon 17 Monate alt, kam 9 Tage vor ET...
Hatte auch eine Gebärmutterhalsverkürzung, festgestellt ab der 27. SSW - danach hieß es liegen, liegen, liegen. Ständige Kontrollen beim FA & Hebamme. Hatte vorzeitige Kontraktionen usw.
Naja als der kleine dann auf der Welt war - Schreikind !!! Wollte nur getragen werden, kuscheln, musste immer jemanden in der Nähe haben. Ich war auch schon kurz vor'm Ende.
Waren bereits in einer Schreiambulanz etc. Zusätzlich zu dem ganzen bekam er mit knapp 3 Monaten auch noch Neurodermitis dazu ! Je mehr er manchmal schrie desto schlimmer wurde sein Hautausschlag !

Irgendwann, das war so mit 5 Monaten knapp, fiel uns auf das Aaron ein schiefes Köpfchen bekam und sowieso auf jedem Foto nach rechts schaute. Wir ließen es von unserem damaligen Kinderarzt abklären, der jedoch sah das ganze nicht so eng und meinte das wir ihn einfach immer anders herum hinlegen sollten das würde sich verwachsen.

----> Ein paar Wochen später kam mir das sooooo unendlich spanisch vor das ich meine Mutter gepackt habe und zu einem anderen Kinderarzt gefahren bin.
Diagnose: Enormes KISS-Syndrom. Er hatte mehrere Blockaden, war Entwicklungsverzögert aufgrund dessen. (Er hat zB erst mit 5 Monaten angefangen überhaupt zu greifen!)
Ende vom Lied: Physiotherapie & Krankengymnastik & Osteopathie 2-3 mal die Woche.
Ich könnte den alten Kinderarzt heute immernoch verprügeln das es so spät erst festgestellt wurde !!!

--> Aaron fing mit 9 Monaten an zu robben / sitzen.
--> Mit 11 Monaten krabbelte er, zog sich in den Stand
--> Mit 14,5 Monaten machte er die ersten selbstständigen Schritte.

Die Therapien schlugen sehr schnell & gut an. Mein Kind schrie nicht mehr so oft, war insgesamt ausgeglichener, die Haut verbesserte sich.
Aber auch heute noch (Immer noch in Therapie, seit über einem ganzen Jahr) ist er entwicklungsverzögert, hat ein paar Blockaden, wird wohl später anfangen zu sprechen, kann nicht mit anderen Kindern seines Alters mithalten. Ich soll ihm mit allem Zeit lassen, ihn nicht unter Druck setzen. Mehrfach und verstärkt mit ihm raus, auf verschiedenen Untergründen laufen lassen, desto mehr therapiert er sich selbst.

Alles in Allem ist unser Osteopathe sehr zufrieden mit Aaron !
Und ich unglaublich stolz!

Wäre froh mich in Zukunft mit euch austauschen zu dürfen - so steht man mit seinen Ängste und Sorgen doch leider sehr oft alleine da!!!

glg,
Sarah & Aaron

PS:
Aaron hatte/hat eine sehr starke Schädelasymmetrie.
Auch eine Helmtherapie stand bereits im Raum, aber nach mehrmaligem Hin-und her und unzähligen Untersuchungen in der Uni-Klinik entschied man sich glücklicherweise dagegen !!

Und jetzt, wo die Haare immer dichter werden sieht man kaum mehr was. Aber es wird trotzdem immer zu sehen sein!

Gefällt mir

9. März 2012 um 18:20
In Antwort auf carina569

Huhu
wow,ich finde es so toll das wir uns hier austauschen können!

wollen wir einfach so weiter schreiben oder einen richtigen thread aufmachen????mir wäre beides recht,beim richtigen thread kann man halt oben ab und an nachschauen bei wem welches kind was hat fällt mir im moment schwer auseinander zu halten,würds dann auch machen!
könnt ihr euch ja mal zu äußern

in 1/2 wochen steht der kontrolltermin für ben beim HNO arzt an,aber ich denke er muss operiert werden,er hat schon wieder ne mittelohrentzündung und wochenlang husten und schnupfen+bindehautentzündung! ich denke sie werden polypen rausnehmen,tränenkanäle spülen und röhrchen ins ohr setzen!mal sehen ob das auch sprachlich noch was bringt!
und am 27.3 ist dann der termin im WOI zum großen entwicklungstest!

carina

Dafür..
klingt nicht schlecht.. ein eigenes grüppchen sozusagen.

wir haben ja jetzt ende märz die untersuchung im krankenhaus. hoffe da finden sie irgendetwas was darauf hindeuten könnte warum klein emmchen nicht reden mag.

aber hey.. mir ist aufgefallen das sie in letzter zeit immer "hajuu" sagt. soll hallo heißen. und das "nein" kann sie ganz hervorragend zu jeder tag und nachtzeit aussprechen.

Gefällt mir

9. März 2012 um 18:35
In Antwort auf strawberrycat90

PS:
Aaron hatte/hat eine sehr starke Schädelasymmetrie.
Auch eine Helmtherapie stand bereits im Raum, aber nach mehrmaligem Hin-und her und unzähligen Untersuchungen in der Uni-Klinik entschied man sich glücklicherweise dagegen !!

Und jetzt, wo die Haare immer dichter werden sieht man kaum mehr was. Aber es wird trotzdem immer zu sehen sein!

Hi
Neurodermitis hat meine auch.
Insgesamt klingt das, als hättet Ihr das echt gut in den Griff bekommen. Mein nächstes Ziel ist ja Stehen / Laufen. Ich dachte, dann wäre das Gröbste durch? An so Dinge wie sprechen hab ich noch gar nicht gedacht.

Gefällt mir

9. März 2012 um 19:43

Ach
ich freu mich immer wieder wenn sich mamis mit besonderen kindern zusammen finden

wer mitmachen mag kann mir ja seine daten und eine kurze beschreibung des kindes schicken(alter,diagnosen,thera pien...)

sorry das ich nicht mehr schreibe,aber mein zwergchen ist krank,schon seit einer woche und ich krieche auf dem zahnfleisch,bin ja in der 22ssw und das schlaucht irgendwie zusätzlich...

carina

Gefällt mir

9. März 2012 um 21:04

Hmm
ich würde auch gerne mit machen. aber ich weiss nicht ob lenchen hier wirklich zugehört. unser kia macht vor der U7a nichts.
aber sie brauchte schon immer bisschen länger in ihrer entwicklung. sitzen und krabbeln war mit 9/10 monaten, das erste mal gedreht mit 6 monaten, laufen (die ersten freie schritte) mit 16 monaten und die zähne kamen auch erst mit 16 monaten (ich weiss hat nichts mit der entwicklung zu tun )
naja, reden kann sie, aber sie redet meistens sehr schlecht.naja und dann halt das was ich unten irgendwo geschrieben hatte.

lg

Gefällt mir

9. März 2012 um 21:16

So
ich hab Dir ne PN geschrieben.

Hab's mal wie folgt gemacht:

Mädel
* xx.xx.xx ET: xx.xx.xx
Symptome: (z.B. 9 Monate drehen, Neurodermitis, Schreibaby)
Therapien: z.B. Physiotherapie
Diagnose: z.B. Regulationsstörung

Hoffe mal das paßt so.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen