Home / Forum / Mein Baby / Suchen Namen für einen Jungen

Suchen Namen für einen Jungen

17. Januar 2017 um 10:48

Hi
Ich hoffe hier ein paar neue Ideen bekommen zu können.
Mein Mann und ich wissen seit gestern, dass wir einen Sohn bekommen  
Ob Junge oder Mädchen war mir egal, ich war nur froh, dass die Organe alle gut entwickelt sind und ich 10 kleine Zehen und 10 kleine Finger zählen konnte

Jetzt beginnt nur das Problem: Für Mädchen hätten wir Namen gehabt, aber bei Jungennamen können wir uns nicht einigen. Das wird bei uns fast schon ein Streitthema.

Mein Mann kommt immer mit so extravaganten Namen um die Ecke, er steht auf Damien, Dorian, Dante, Bartholomäus etc. Wobei sein Spitzenreiter ist Dante, aber ich denke, das Kind wird in der Schule dann immer Tante gerufen. 

Ich persönlich stelle bestimmte Ansprüche an einen Namen:
- keine gute Vorlage zum "hänseln"
- für deutsche ohne Probleme auszusprechen (auch für ein Kind)
- nicht zu häufig vorkommend
- nicht zu lang
- nicht zu abgehoben

Von daher fallen die Namen meines Mannes weg, denn Damien und Dorian (er will sie engl. ausgesprochen) werden hier garantiert immer gesprochen wie geschrieben. Dante wie gesagt ist zu nahe an Tante und Bartholomäus ist zum einen viel zu lang und zum anderen auch zu abgehoben.

Mir gefallen Namen wie Elias (leider nur viel zu häufig vorkommend derzeit), Quentin, Nico, Lucio, Adrian, Robin, Luca oder - wo wir bei Extravaganz sind - Darwin. 
Die findet mein Mann wiederum alle total schrecklich. 

Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen? 
Wir haben einen deutschen, kurzen Nachnamen, den es aber auch in den USA häufig gibt. 

Mehr lesen

17. Januar 2017 um 11:48

Herzlichen Glückwunsch zum Sohnemann!
wie gefällt Euch:
Daniel
Dennis
Kiyan
Leron
Bastian
René
André
Lenno
Sven
Stieven
Florian
Tizian
Theo
Pieré
Hendrik
Henrik
Henry

Eine schöne Restschwangerschaft und alles Gute!
lg
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 12:38
In Antwort auf rongela

Hi
Ich hoffe hier ein paar neue Ideen bekommen zu können.
Mein Mann und ich wissen seit gestern, dass wir einen Sohn bekommen  
Ob Junge oder Mädchen war mir egal, ich war nur froh, dass die Organe alle gut entwickelt sind und ich 10 kleine Zehen und 10 kleine Finger zählen konnte

Jetzt beginnt nur das Problem: Für Mädchen hätten wir Namen gehabt, aber bei Jungennamen können wir uns nicht einigen. Das wird bei uns fast schon ein Streitthema.

Mein Mann kommt immer mit so extravaganten Namen um die Ecke, er steht auf Damien, Dorian, Dante, Bartholomäus etc. Wobei sein Spitzenreiter ist Dante, aber ich denke, das Kind wird in der Schule dann immer Tante gerufen. 

Ich persönlich stelle bestimmte Ansprüche an einen Namen:
- keine gute Vorlage zum "hänseln"
- für deutsche ohne Probleme auszusprechen (auch für ein Kind)
- nicht zu häufig vorkommend
- nicht zu lang
- nicht zu abgehoben

Von daher fallen die Namen meines Mannes weg, denn Damien und Dorian (er will sie engl. ausgesprochen) werden hier garantiert immer gesprochen wie geschrieben. Dante wie gesagt ist zu nahe an Tante und Bartholomäus ist zum einen viel zu lang und zum anderen auch zu abgehoben.

Mir gefallen Namen wie Elias (leider nur viel zu häufig vorkommend derzeit), Quentin, Nico, Lucio, Adrian, Robin, Luca oder - wo wir bei Extravaganz sind - Darwin. 
Die findet mein Mann wiederum alle total schrecklich. 

Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen? 
Wir haben einen deutschen, kurzen Nachnamen, den es aber auch in den USA häufig gibt. 

Meine jungs heißen l.asse, m.ax & f.inn  

schön finde ich noch klaas, jasper und henri. 

Geht bei mir eher in die skandinavische richtung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 12:57
In Antwort auf amlamafima

Meine jungs heißen l.asse, m.ax & f.inn  

schön finde ich noch klaas, jasper und henri. 

Geht bei mir eher in die skandinavische richtung

Liam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 12:58
In Antwort auf rongela

Hi
Ich hoffe hier ein paar neue Ideen bekommen zu können.
Mein Mann und ich wissen seit gestern, dass wir einen Sohn bekommen  
Ob Junge oder Mädchen war mir egal, ich war nur froh, dass die Organe alle gut entwickelt sind und ich 10 kleine Zehen und 10 kleine Finger zählen konnte

Jetzt beginnt nur das Problem: Für Mädchen hätten wir Namen gehabt, aber bei Jungennamen können wir uns nicht einigen. Das wird bei uns fast schon ein Streitthema.

Mein Mann kommt immer mit so extravaganten Namen um die Ecke, er steht auf Damien, Dorian, Dante, Bartholomäus etc. Wobei sein Spitzenreiter ist Dante, aber ich denke, das Kind wird in der Schule dann immer Tante gerufen. 

Ich persönlich stelle bestimmte Ansprüche an einen Namen:
- keine gute Vorlage zum "hänseln"
- für deutsche ohne Probleme auszusprechen (auch für ein Kind)
- nicht zu häufig vorkommend
- nicht zu lang
- nicht zu abgehoben

Von daher fallen die Namen meines Mannes weg, denn Damien und Dorian (er will sie engl. ausgesprochen) werden hier garantiert immer gesprochen wie geschrieben. Dante wie gesagt ist zu nahe an Tante und Bartholomäus ist zum einen viel zu lang und zum anderen auch zu abgehoben.

Mir gefallen Namen wie Elias (leider nur viel zu häufig vorkommend derzeit), Quentin, Nico, Lucio, Adrian, Robin, Luca oder - wo wir bei Extravaganz sind - Darwin. 
Die findet mein Mann wiederum alle total schrecklich. 

Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen? 
Wir haben einen deutschen, kurzen Nachnamen, den es aber auch in den USA häufig gibt. 

Farin
joel
John
Everet
Ben
Kai
Bennet
Quirin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 13:14

Hmm, ich analysiere mal so drauf los.
Dein Mann mag: griechischstämmig; stimmhafte vordere Konsonanten (d, b, m, n); dunkle Vokale; Hiate
Du magst: vorrangig lateinisch/italienisch; -n als Endung; kurzes, offenes i; den Hiat ia

Dazu kommen Deine Vernunftkriterien:
- keine gute Vorlage zum "hänseln"
- für deutsche ohne Probleme auszusprechen (auch für ein Kind)
- nicht zu häufig vorkommend
- nicht zu lang
- nicht zu abgehoben

Auf dieser Grundlage schlage ich vor:
Aron (hebr.: [wahrscheinlich] der Erleuchtete)
Noam (hebr.: [wahrscheinlich] Nf. von Noah = Ruhe)
Jona (hebr.: Taube)
Leander (grch.: Löwenmann)
Deon/Dion (grch.: Kf. v. Dionysios = dem Gott Dionysos geweiht)
Darius/Dario (grch.: der Mächtige)
Janus/Janosch (röm. Wächtergott)
Corvin (lat.: kleiner Rabe)
Marius (lat.: zum Meer gehörig)
Laurin (lat. Verkleinerungsform v. laurus = Lorbeer)
Maro (lat., Bedeutung unklar; Beiname des Dichters Vergil)
Nevio (ital. Form v. lat. Naevius = der Schneeweiße)
Ennio (ital. Form v. lat. Ennius, Kf. von Eugenius, lat. Form v. grch. Eugenes = wohlgeboren)
Enno (fries. Form v. ahdt. Namen auf Egin-, von ekka = Spitze, Schneide [einer Waffe])
Liam (leider zunehmend im Trend) (irische Kf. v. William, v. ahdt. Wilhelm = Wille + Helm)
Gero (Kf. v. ahdt. Namen auf Ger- = Speer)

Ist da was dabei? Ansonsten bitte kriteriengeleitet ausschließen, dann bekomme ich ein genaueres Bild von euren Vorlieben.
Gibt es verbotene Anfangs- oder Endbuchstaben wg. des Nachnamens oder so?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 18:07

@citharistria: Danke für diese tolle Analyse! Ich werde die Namen mal mit meinem Mann durchgehen wenn er wieder hier ist. Mir persönlich gefallen einige Namen - Nevio und Corvin finde ich interessant, die habe ich wohl schonmal gehört, aber nie so wirklich im Sinn gehabt. Jona finde ich auch schön, hatte ich auch schon vorgeschlagen. Da der Bruder meines Mannes aber Jonas heißt, ist ihm das zu nahe dran. 
Darius finde ich auch toll, aber eine unserer Hündinnen heißt Daria - mein Mann meint, das geht dann nicht.

Da unser Hausname mit S anfängt, wäre ein Name mit S nicht so toll (wegen der Initialien), aber ginge sicher zur Not auch. 

@Nikita: Ja, ich habe mich auch schon bereit erklärt, dass wir Dante als zweiten Namen nehmen können. Vielleicht machen wir das mit dem Rufnamen dann genauso wie ihr Noch haben wir ja ein paar Monate Zeit, aber die vergehen im Zweifel schnell. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 19:10

Weiß nicht was du gegen Do.rian hast Mein Sohn heißt nämlich so und der Name ist so wunder- und klangvoll.
Klar sprechen es manche falsch aus, na und? Werden sie eben korrigiert und gut ist.

Bis heute liebe und veehre ich diesen Namen. Er ist so wunderschön  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 20:04

@khaleesidaenerys: Ich habe gegen Dorian überhaupt nichts - im Gegenteil, ich finde den Namen echt schön. Aber ich kenne es aus eigener Erfahrung wie nervig es ist, wenn man in der Schule immer falsch aufgerufen wird und die Lehrer wieder und wieder verbessern muss und sie beim nächsten Mal den Namen trotzdem wieder falsch aufrufen. 
Und Dorian - wie Florian - finde ich irgendwie komisch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2017 um 11:11

Mir fällt noch ein:

Tian, Levin, Leander!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2017 um 11:15

unser sohn heisst m.atija (m.attia)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2017 um 13:07
In Antwort auf rongela

Hi
Ich hoffe hier ein paar neue Ideen bekommen zu können.
Mein Mann und ich wissen seit gestern, dass wir einen Sohn bekommen  
Ob Junge oder Mädchen war mir egal, ich war nur froh, dass die Organe alle gut entwickelt sind und ich 10 kleine Zehen und 10 kleine Finger zählen konnte

Jetzt beginnt nur das Problem: Für Mädchen hätten wir Namen gehabt, aber bei Jungennamen können wir uns nicht einigen. Das wird bei uns fast schon ein Streitthema.

Mein Mann kommt immer mit so extravaganten Namen um die Ecke, er steht auf Damien, Dorian, Dante, Bartholomäus etc. Wobei sein Spitzenreiter ist Dante, aber ich denke, das Kind wird in der Schule dann immer Tante gerufen. 

Ich persönlich stelle bestimmte Ansprüche an einen Namen:
- keine gute Vorlage zum "hänseln"
- für deutsche ohne Probleme auszusprechen (auch für ein Kind)
- nicht zu häufig vorkommend
- nicht zu lang
- nicht zu abgehoben

Von daher fallen die Namen meines Mannes weg, denn Damien und Dorian (er will sie engl. ausgesprochen) werden hier garantiert immer gesprochen wie geschrieben. Dante wie gesagt ist zu nahe an Tante und Bartholomäus ist zum einen viel zu lang und zum anderen auch zu abgehoben.

Mir gefallen Namen wie Elias (leider nur viel zu häufig vorkommend derzeit), Quentin, Nico, Lucio, Adrian, Robin, Luca oder - wo wir bei Extravaganz sind - Darwin. 
Die findet mein Mann wiederum alle total schrecklich. 

Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen? 
Wir haben einen deutschen, kurzen Nachnamen, den es aber auch in den USA häufig gibt. 

Mein Sohn heißt

Colin - Fabian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2017 um 16:11
In Antwort auf rongela

Hi
Ich hoffe hier ein paar neue Ideen bekommen zu können.
Mein Mann und ich wissen seit gestern, dass wir einen Sohn bekommen  
Ob Junge oder Mädchen war mir egal, ich war nur froh, dass die Organe alle gut entwickelt sind und ich 10 kleine Zehen und 10 kleine Finger zählen konnte

Jetzt beginnt nur das Problem: Für Mädchen hätten wir Namen gehabt, aber bei Jungennamen können wir uns nicht einigen. Das wird bei uns fast schon ein Streitthema.

Mein Mann kommt immer mit so extravaganten Namen um die Ecke, er steht auf Damien, Dorian, Dante, Bartholomäus etc. Wobei sein Spitzenreiter ist Dante, aber ich denke, das Kind wird in der Schule dann immer Tante gerufen. 

Ich persönlich stelle bestimmte Ansprüche an einen Namen:
- keine gute Vorlage zum "hänseln"
- für deutsche ohne Probleme auszusprechen (auch für ein Kind)
- nicht zu häufig vorkommend
- nicht zu lang
- nicht zu abgehoben

Von daher fallen die Namen meines Mannes weg, denn Damien und Dorian (er will sie engl. ausgesprochen) werden hier garantiert immer gesprochen wie geschrieben. Dante wie gesagt ist zu nahe an Tante und Bartholomäus ist zum einen viel zu lang und zum anderen auch zu abgehoben.

Mir gefallen Namen wie Elias (leider nur viel zu häufig vorkommend derzeit), Quentin, Nico, Lucio, Adrian, Robin, Luca oder - wo wir bei Extravaganz sind - Darwin. 
Die findet mein Mann wiederum alle total schrecklich. 

Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen? 
Wir haben einen deutschen, kurzen Nachnamen, den es aber auch in den USA häufig gibt. 


 - Joshua
 - Phil 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2017 um 15:23
In Antwort auf rongela

@citharistria: Danke für diese tolle Analyse! Ich werde die Namen mal mit meinem Mann durchgehen wenn er wieder hier ist. Mir persönlich gefallen einige Namen - Nevio und Corvin finde ich interessant, die habe ich wohl schonmal gehört, aber nie so wirklich im Sinn gehabt. Jona finde ich auch schön, hatte ich auch schon vorgeschlagen. Da der Bruder meines Mannes aber Jonas heißt, ist ihm das zu nahe dran. 
Darius finde ich auch toll, aber eine unserer Hündinnen heißt Daria - mein Mann meint, das geht dann nicht.

Da unser Hausname mit S anfängt, wäre ein Name mit S nicht so toll (wegen der Initialien), aber ginge sicher zur Not auch. 

@Nikita: Ja, ich habe mich auch schon bereit erklärt, dass wir Dante als zweiten Namen nehmen können. Vielleicht machen wir das mit dem Rufnamen dann genauso wie ihr Noch haben wir ja ein paar Monate Zeit, aber die vergehen im Zweifel schnell. 

rongela, hat sich Dein Mann mittlerweile nochmal geäußert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Fitness oder Yoga mit Baby auf DVD
Von: rongela
neu
16. Januar 2018 um 18:11
Teste die neusten Trends!
experts-club