Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Super lange zahnungsphase - ernährungsproblem!

Super lange zahnungsphase - ernährungsproblem!

22. September 2012 um 13:54 Letzte Antwort: 22. September 2012 um 19:23

Meine Tochter (fast 14 monate) kämpft nun schon gut 4 wochen mit den 2. schneidezähnen unten und 3 von den 4 ersten Backenzähnen ( der vierte backenzahn ist schon durchgebrochen)
Sie brauchte bisher für alle zähne recht lang,daran bin ich gewöhnt und auch daran,dass sie mal 1-2 wochen schlecht isst deswegen.

Nun dauert dieser zustand aber schon so lang an und ein ende ist ja nicht wirklich abzusehen

Was soll ich bloss machen?sie trinkt gut, isst aber nur eine scheibe toast morgens und ca ein halbes gläschen über den tag verteilt.

Nur völlig ungesundes zeugs isst sie sonst freiwillig...vollkornbutterkek se,oder so blödsinn wie fruchtzwerge
Ich biete ihr immerwieder frisches obst und gemüse an,sonst hat sie immer alles gegessen...aber jetzt,NIX!

Was mach ich denn nur?
Hat jemand tipps?

Mehr lesen

22. September 2012 um 14:34

Ich hab wirklich schon alles durch
Ob warm ob kalt, ob fest ob weich, 2-3 löffel und das wars

Milchnahrung mag sie nicht mehr,hab ich auch schon probiert. Sie trinkt dafür 250ml vollmilch nach dem aufstehen.

Das einzige was ganz gut funktioniert,sind diese trinkmahlzeiten von alete etc.
Die möchte ich ihr aber eigentlich nicht unbedingt geben... Aber wenn sie ganz wenig gegessen hat den tag,und das abendbrot auch verweigert wird mach ichs manchmal.

Mit dem kinderarzt hab ich auch gesprochen,der meint,sie sieht nicht aus als würde sie hungern.

Gefällt mir
22. September 2012 um 14:35
In Antwort auf jenny_11883676

Ich hab wirklich schon alles durch
Ob warm ob kalt, ob fest ob weich, 2-3 löffel und das wars

Milchnahrung mag sie nicht mehr,hab ich auch schon probiert. Sie trinkt dafür 250ml vollmilch nach dem aufstehen.

Das einzige was ganz gut funktioniert,sind diese trinkmahlzeiten von alete etc.
Die möchte ich ihr aber eigentlich nicht unbedingt geben... Aber wenn sie ganz wenig gegessen hat den tag,und das abendbrot auch verweigert wird mach ichs manchmal.

Mit dem kinderarzt hab ich auch gesprochen,der meint,sie sieht nicht aus als würde sie hungern.

Achso,
Ganz vergessen: Danke Dir

Gefällt mir
22. September 2012 um 18:59

Sie bekommt
Osanit und dentinox.wenn ich den eindruck habe dass es ganz schlimm ist auch mal nurofen.

Was mich nur wundert ist,dass sie soweit gut drauf ist,tobt und spielt und auch nicht weint. Sie kaut nur viel auf den fingern und isst eben kaum.

Sonst ist sie fast so wie immer...

Heutige bilanz: 1 scheibe vollkorntoast mit käse, schätzungsweise 80g Kindermenü, ein paar löffel von unserem vitalis müsli,knapp 1 obst getreide gläschen und 250ml vollmilch

Vielleicht isst sie ja gleich noch ne banane oder so

Gefällt mir
22. September 2012 um 19:10

Erstmal danke antambb
Für deinen hinweis. Allerdings finde ich die möglichkeit eines einlaufes für uns auch nicht optimal.zumal meine tochter das essen nicht komplett ablehnt und sehr gut trinkt ( sie trinkt zwischen 600 und 1000ml wasser mit einem kleinen anteil fruchtsaft und zusätzlich milch)

Von daher mache ich mir um elektrolyte weniger sorgen.

Mich "stört" einfach nur,dass ich es gewohnt bin,dass sie weit mehr isst und eben auch alles. Momentan beschränkt es sich auf ein paar löffelchen von unserem essen und nicht allzu gesunde dinge wie kekse.

Gefällt mir
22. September 2012 um 19:15

Die zäpfchen haben wir auch
Und manchmal helfen sie uns gut,aber hauptsächlich bei schmerzen und sehr unruhigen schlafphasen.

Ich bin übrigens auch seit meiner schwangerschaft gegenüber homöopathie sehr positiv eingestellt und versuche es immer erst so,bevor ich schulmedizinische medikamente gebe. Werde dafür oft belächelt,aber ich habe damit gute erfolge erzielt und halte das für einen guten weg

Gefällt mir
22. September 2012 um 19:23

Danke!
Habe sie vorhin gewogen und sie hat in den letzten 6 wochen 700g zugenommen.
Also scheint alles ok zu sein und sie wird wohl selbst am besten wissen was ihr körper braucht.

Eigentlich vertraue ich da auch auf ihr körpergefühl aber dadurch dass die phase diesmal so lang anhält war ich etwas verunsichert.

Ps: wie geht es dir und deiner bauchmaus?
Ich verfolge deine geschichte schon von anfang an gespannt und freue mich immer über deine positiven nachrichten.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers