Anzeige

Forum / Mein Baby

Symphyse Schmerzen nach Entbindung ?!

Letzte Nachricht: 9. November 2007 um 22:17
J
jenn_12885896
07.11.07 um 11:05

Hallo,

hat jemand von euch auch Schmerzen gehabt, und konnte kaum laufen ?

bei mir hat es 3 Tage vor der Entbindung angefangen, hat sich angefühlt wie ganz starker Muskelkater in den Leisten. der Doc meinte, dass sind die Mutterbänder, und da kann man nix machen.

nach der entbindung wurde der Muskelkater immer schlimmer, konnte wieder kaum gehen. der Doc meinte, das haben ca. 60 % der Frauen, das dauert 6-8 Wochen, bis wieder alles normal wird, nehm seit der Geburt am 10,08, jeden Tag Diclofenac Schmerztabletten, die anscheinend nix machen wegen dem stillen.

mein Kleiner ist nun 13 Wochen alt udn di e Schmerzen sind noch immer nicht besser. alle meinten ich soll abwarten aber langsam verlässt mich die geduld. ich will wieder normal gehen können, nacht s mich gescheit umgdrehen können ohne schmerzen !

hab schon Krankengymnastik verschrieben bekommen, das aber nix geholfen hat.

hatte jemand auch solche Beschwerden und was habt ihr dagegen gemacht ?

Gruss
Dalva

Mehr lesen

S
sarina_12827771
09.11.07 um 7:56

Oh ja...
.. ich kenne das gut.

meine kleine ist fast 6 monate alt und ich habe die schmerzen immer noch. allerdings bin ich jetzt bei einer osteopathin in behandlung und es wird von mal zu mal besser, kein vergleich mehr zum anfang. ich war anfangs auch bei einem orthopäden, das hat mir aber auch nichts gebracht und meine rückbildungshebamme hat mir dann empfohlen, zu einem osteopathen zu gehen. ich habe auch viele schmerzmittel genommen, konnte kaum spazieren gehen und habe mich danach fast heulend ins bett verkrochen, aber mittlerweile werden die tabletten weniger, die runden beim spaziergang größer und heulen muss ich auch nur noch selten.....
im ernst, zwar muss man leider die behandlung bei dem osteopathen selbst bezahlen (frag mal bei deiner krankenkasse nach), aber mir war es dass dann irgendwann wert, denn die gesundheit ist ja eigentlich das größte gut.... die osteopathin hat mich auch sachen gefragt, die mich der orthopäde nie gefragt hat, betrachtet die sache also ganzheitlich und erstaunlicherweise konnte selbst ich als laie schon nach einer einstündigen behandlung eine wesentliche verbesserung in meiner bewegungsmotorik beobachten.

laut meiner osteopathin kann es übrigens bis zu 2 Jahre dauern, bis sich alles "von alleine" wieder einrenkt! wenn überhaupt....

nachts drehen kann ich mich mittlerweile sehr gut, allerdings liege ich auch immer noch kerzengerade im bett, beine in irgendeiner weise anwinkeln geht gar nicht.....

ich hoffe, dir geht es bald besser!!!!!!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
J
jillie_12715837
09.11.07 um 22:17

Hallo dalva
das du diclo bekommen hast wundert mich. ich habe eben die nicht nehmen dürfen weil ich gestillt habe.

habe gerade mal nach gelesen (nehme sie zur zeit) und sie geht in geringen mengen auf die mumi über.

kannst gerne goggeln :
Diclofenac Schmerztabletten + packungsbeilage

da steht es auch.

bei mir hat es auch fast 5 monate gedauert, bis ich wieder einigermaßen laufen konnte.
habe viel gebadet in der zeit und halt immer kurze strecken oder strecken die nicht anstrengend waren.

lg
steffi & jana (*13.04.06)

Gefällt mir

Anzeige