Home / Forum / Mein Baby / Tabletten zum Abstielen- Erfahrung?

Tabletten zum Abstielen- Erfahrung?

3. Oktober 2016 um 20:20

Aus gesundheitlichen Gründen muss ich abstillen. Mein Kind ist 1.5 Jahre alt. Ich schaffe es nicht ohne Hilfe. Der FA hat mit Tabletten verschrieben. Wie geht es einem danach? Womit könnte ich die nächtliche Stillerei ersätzen? Sie hat nie Pulvermilch getrunken. Nimmt auch keine Flasche.
Ich bitte um Ideen.
Danke im voraus.

Mehr lesen

3. Oktober 2016 um 20:20

Aus gesundheitlichen Gründen muss ich abstillen. Mein Kind ist 1.5 Jahre alt. Ich schaffe es nicht ohne Hilfe. Der FA hat mit Tabletten verschrieben. Wie geht es einem danach? Womit könnte ich die nächtliche Stillerei ersätzen? Sie hat nie Pulvermilch getrunken. Nimmt auch keine Flasche.
Ich bitte um Ideen.
Danke im voraus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 20:31

Ich
Würde salbeitee und pfefferminztee trinken und ich hatte noch phytolacca c6 globuli, die haben spitze geholfe , tapletten würde ich aufgrund der nebenwirkungen nicht nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 20:31

Ich stille
auch tagsüber. Mein Mann wird die ersten Nächte auf jeden Fall übernehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 20:35
In Antwort auf wodyy

Ich
Würde salbeitee und pfefferminztee trinken und ich hatte noch phytolacca c6 globuli, die haben spitze geholfe , tapletten würde ich aufgrund der nebenwirkungen nicht nehmen

Danke.
Es ist mein drittes Kind. Die Anderen haben sich selbst abgestillt. Ich weiss einfach nicht wie ich es hinkriegen soll. Sie bedient sich schon selbst recht radikal..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 20:59

Ich würde
Nachts Wasser anbieten, aber keine Milch und erst recht keine Pulvermilch, das braucht das Mind mit 1,5 nicht. Oft wollen die Kinder dann auch gar keinen Ersatz nachts.

Du schreibst der Papa übernimmt erst mal die Nächte - prima!

Und für Dich: wie oft stillst Du noch, dass Du die Tabletten nehmen willst? Ich habe sehr schnell abgestillt, als mein Kleiner etwas über 16 Monate alt war. Erst nachts, und eine Woche später ganz. Also bin ich innerhalb von 10 Tagen von ca 6 Mal stillen auf null. Die Brüste waren sehr voll und haben wahnsinnig geschmerzt. Ich habe ein Mal täglich ausgestrichen, und irgendwann war gut. Du kannst ja selber die Produktuon quasi langsamer zurückschrauben, als es tatsächlich passiert, in dem Du ein Mal abpumpst, wenn es zu viel wird.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen