Home / Forum / Mein Baby / Tagesablauf mit baby?

Tagesablauf mit baby?

14. Februar 2007 um 10:30

hallo zusammen

mich würde wunder nehmen, wie ihr den tagesablauf mit euren kleinen sonnenscheinen gestaltet. wie sieht ein ganz normaler tag aus bei euch? unsere kleine ist jetzt 5 monate alt und es hat sich so ziemlich ein ablauf eingependelt. kennt jemand das buch "babyflüsterer"? da drin wird ja ein ablauf empfohlen, bei dem das baby gut 2 stunden schläft nach den aktivitäten (wickeln und so). unsere kleine schläft aber max. 30 min am tag und ist dann wieder putzmunter. aus diesem tagesablauf wid also schon mal nix was macht ihr mit euren babys, wenn sie wach sind? rund um die uhr entertainment mit spielen geht ja nicht, oder? und stillen & wickeln dauern ja auch keine ewigkeit. was macht ihr, wenn gewickelt, gegessen und gespielt ist mit den kleinen? lasst ihr sie auch mal alleine spielen? bin gespannt auf eure antworten!

Mehr lesen

14. Februar 2007 um 10:54

Zusehen lassen
Hallo!
Mein Kleiner ist jetzt 9 Monate. Manchmal klappt das mit den 2 Stunden Schlaf, manchmal nicht. Ich glaube, im Alter von deiner Kleinen hat er noch 4x am Tag geschlafen. Inzwischen ist es noch 2x. ICh höre aber immer wieder, dass e Kinder gibt, die tagsüber so gut wie keinen Schlaf brauchen. Deshalb würde ich den Vorschlag aus dem Buch nur als Anhaltspunkt, nicht als Richtlinie nehmen.
Inzwischen gestalte ich meine Tage immer weniger nach dem Kind. Früher musste ich ihn viel umhertragen, weil er immer so geweint hat. Aber auch da schon habe ich versucht, einfach alle anfallenden Arbeiten zu erledigen und mein Kleiner hat mir dabei zugesehen. So ist es heute noch, nur dass ich immer länger an der Arbeit dran bleiben kann. Er kann sich immer besser selbst beschäftigen. Wenn es ihm dann langweilig wird, gehe ich mit ihm in ein anderes Zimmer und wir wurschteln da weiter. er findet immer gleich was zum Kruschteln, er krabbelt schon und räumt mir mit Begeisterung die Schränke aus. Wenn dann gar nichts mehr hilft, wird zusammen gespielt und geschmust.
Früher habe ich ihn einfach in der Babywippe überall mithingenommen.
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 12:10

Hallo,
mein Kleiner ist schon fast 11 Monate alt, deshalb ist unser Tagesablauf natürlich anders als bei Deiner Tochter.

Mit fünf Monaten hat Ben noch bis zu 3 Mal am Tag geschlafen (war aber immer unregelmäßig). Wenn Deine Tochter einfach nicht so viel Schlaf braucht (dh wenn sie gut gelaunt ist, wenn sie wach ist), würde ich sie auch nicht zu mehr Schlaf "zwingen".

Ich habe Ben in dem Alter auch oft einfach bei meinen (Haus)arbeiten zuschauen lassen, das hat ihm vor allem in der Küche gut gefallen (er saß dann im Maxi Cosi, wir hatten keine Wippe, oder lag auf einer Decke, das ist noch besser).
Ich habe oft gehört (zum Beispiel von meiner Hebamme), dass man die Kinder auf keinen Fall dauernd "bespielen soll. Das heisst, es tut ihnen gut, wenn sie sich auch mal allein beschäftigen und ihre Ruhe haben und einfach rumschauen können, dauernd Entertainment ist sicher nicht so gut. Gib ihr einfach ein bisschen Spielzeug auf die Krabbeldecke und nimm sie mit in das Zimmer, wo Du bist. Solange sie zufrieden ist, ist das auf jeden Fall in Ordnung. Die Kinder lernen ja auch besonders viel, wenn sie selbst Dinge ausprobieren. Ich hatte am Anfang oft ein schlechtes Gewissen, weil ich dachte, ich "vernachlässige" ihn, wenn ich nicht mit ihm spiele, aber das stimmt überhaupt nicht! Man würde ihnen dann eher die Möglichkeit nehmen, Dinge selbst zu entdecken.

Außerdem haben wir bis heute als festen "Tagesordnungspunkt" ein bis zwei tägliche Spaziergänge, das tut uns beiden gut!

Viel Spaß mit Deiner Kleinen, liebe Grüße,
Luisella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 14:08
In Antwort auf isabel_12506379

Hallo,
mein Kleiner ist schon fast 11 Monate alt, deshalb ist unser Tagesablauf natürlich anders als bei Deiner Tochter.

Mit fünf Monaten hat Ben noch bis zu 3 Mal am Tag geschlafen (war aber immer unregelmäßig). Wenn Deine Tochter einfach nicht so viel Schlaf braucht (dh wenn sie gut gelaunt ist, wenn sie wach ist), würde ich sie auch nicht zu mehr Schlaf "zwingen".

Ich habe Ben in dem Alter auch oft einfach bei meinen (Haus)arbeiten zuschauen lassen, das hat ihm vor allem in der Küche gut gefallen (er saß dann im Maxi Cosi, wir hatten keine Wippe, oder lag auf einer Decke, das ist noch besser).
Ich habe oft gehört (zum Beispiel von meiner Hebamme), dass man die Kinder auf keinen Fall dauernd "bespielen soll. Das heisst, es tut ihnen gut, wenn sie sich auch mal allein beschäftigen und ihre Ruhe haben und einfach rumschauen können, dauernd Entertainment ist sicher nicht so gut. Gib ihr einfach ein bisschen Spielzeug auf die Krabbeldecke und nimm sie mit in das Zimmer, wo Du bist. Solange sie zufrieden ist, ist das auf jeden Fall in Ordnung. Die Kinder lernen ja auch besonders viel, wenn sie selbst Dinge ausprobieren. Ich hatte am Anfang oft ein schlechtes Gewissen, weil ich dachte, ich "vernachlässige" ihn, wenn ich nicht mit ihm spiele, aber das stimmt überhaupt nicht! Man würde ihnen dann eher die Möglichkeit nehmen, Dinge selbst zu entdecken.

Außerdem haben wir bis heute als festen "Tagesordnungspunkt" ein bis zwei tägliche Spaziergänge, das tut uns beiden gut!

Viel Spaß mit Deiner Kleinen, liebe Grüße,
Luisella

Hallo, Luisella!
Das finde ich spitze, dass ihr jeden Tag spazieren geht. Ich kann mich irgendwie nicht so überwinden. Anfangs wäre ich gerne öfter gegangen, aber der Kleine hat nur geschrieen, so dass ich ihn regelmäßig aus dem Wagen nehmen musste und tragen . Jetzt gehe ich mit ihm wahrscheinlich nur alle 2 Wochen mal spazieren. Finde ich zu wenig. Mal sehen, vielleciht schaffe ich es ja noch, mich etwas zusammen zu reißen. Von seinen Schlafenszeiten her ist es halt auch schwierig. Er schläft oft von 10-12 Uhr und dann ca.2-4 Uhr. Dazwischen dann kochen, Essen und abends das Essen für den Papi. Tja, deswegen fällt das wohl auch oft flach.
Aber ich versuche, dich mehr zum Vorbild zu nehmen .
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 18:57
In Antwort auf sari_12579472

Hallo, Luisella!
Das finde ich spitze, dass ihr jeden Tag spazieren geht. Ich kann mich irgendwie nicht so überwinden. Anfangs wäre ich gerne öfter gegangen, aber der Kleine hat nur geschrieen, so dass ich ihn regelmäßig aus dem Wagen nehmen musste und tragen . Jetzt gehe ich mit ihm wahrscheinlich nur alle 2 Wochen mal spazieren. Finde ich zu wenig. Mal sehen, vielleciht schaffe ich es ja noch, mich etwas zusammen zu reißen. Von seinen Schlafenszeiten her ist es halt auch schwierig. Er schläft oft von 10-12 Uhr und dann ca.2-4 Uhr. Dazwischen dann kochen, Essen und abends das Essen für den Papi. Tja, deswegen fällt das wohl auch oft flach.
Aber ich versuche, dich mehr zum Vorbild zu nehmen .
Liebe Grüße!

Hallo jobetoni!
Bei uns war das lange genauso, Ben hat beim Spazierengehen immer geschrien und ich musst ihn tragen. Puh... Da war ich dann auch nicht so ein Spazierengehen-Fan!
Mittlerweile schreit er zum Glück nicht mehr im KiWagen und lange Zeit war es auch die einzige Art, ihn zum Mittagsschlaf zu bringen, indem ich mit dem Kinderwagen durch die Gegend gerannt bin. Er hat oft zu Hause keine Lust mehr zu spielen und dann ist Spazierengehen immer prima. Du siehst: ich bin nicht "superdiszipliniert", ich mache das auch vor allem, weil es praktisch ist (er schläft und ich kann derweil einkaufen oder mal einen Kaffee trinken - toll!)
Bin natürlich trotzdem stolz, "Vorbild" zu sein...

Liebe Grüße,
Luisella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 23:53
In Antwort auf sari_12579472

Zusehen lassen
Hallo!
Mein Kleiner ist jetzt 9 Monate. Manchmal klappt das mit den 2 Stunden Schlaf, manchmal nicht. Ich glaube, im Alter von deiner Kleinen hat er noch 4x am Tag geschlafen. Inzwischen ist es noch 2x. ICh höre aber immer wieder, dass e Kinder gibt, die tagsüber so gut wie keinen Schlaf brauchen. Deshalb würde ich den Vorschlag aus dem Buch nur als Anhaltspunkt, nicht als Richtlinie nehmen.
Inzwischen gestalte ich meine Tage immer weniger nach dem Kind. Früher musste ich ihn viel umhertragen, weil er immer so geweint hat. Aber auch da schon habe ich versucht, einfach alle anfallenden Arbeiten zu erledigen und mein Kleiner hat mir dabei zugesehen. So ist es heute noch, nur dass ich immer länger an der Arbeit dran bleiben kann. Er kann sich immer besser selbst beschäftigen. Wenn es ihm dann langweilig wird, gehe ich mit ihm in ein anderes Zimmer und wir wurschteln da weiter. er findet immer gleich was zum Kruschteln, er krabbelt schon und räumt mir mit Begeisterung die Schränke aus. Wenn dann gar nichts mehr hilft, wird zusammen gespielt und geschmust.
Früher habe ich ihn einfach in der Babywippe überall mithingenommen.
Liebe Grüße!

Puhhhhh....
Also ich kenn das gar nicht mit schreien und wach sein. Meiner ist jetzt 16 Wochen alt.
So sein Tagesablauf: Abends so gegen 21 Uhr einschlafen morgen (mittags) so gegen 11 Uhr aufstehen
Flasche trinken Täglich 4 x 240 ml
Wickeln
Uns eine kurze geschichte Erzählen, höchstens 45 min. wach sein und wieder schlafen. Nach 4 Std. das gleiche spiel.Dann wieder und schon ist es wieder Nachts. Glaubt mir manchmal fühl ich mich als wäre ich nur zwischen durch Babysitter.Tja es gibt schnarch Nasen und ruhige Babys und Aufgeweckte Babys meist laute.Von beidem etwas wäre was aber unser war der erste Streich und der zweite folgt (nein nicht zugleich) so in 2 Jahren mal schauen was das Baby so drauf hat ;o)
Ich liebe mein Schatzi über alles......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 23:56
In Antwort auf orkida_11936876

Puhhhhh....
Also ich kenn das gar nicht mit schreien und wach sein. Meiner ist jetzt 16 Wochen alt.
So sein Tagesablauf: Abends so gegen 21 Uhr einschlafen morgen (mittags) so gegen 11 Uhr aufstehen
Flasche trinken Täglich 4 x 240 ml
Wickeln
Uns eine kurze geschichte Erzählen, höchstens 45 min. wach sein und wieder schlafen. Nach 4 Std. das gleiche spiel.Dann wieder und schon ist es wieder Nachts. Glaubt mir manchmal fühl ich mich als wäre ich nur zwischen durch Babysitter.Tja es gibt schnarch Nasen und ruhige Babys und Aufgeweckte Babys meist laute.Von beidem etwas wäre was aber unser war der erste Streich und der zweite folgt (nein nicht zugleich) so in 2 Jahren mal schauen was das Baby so drauf hat ;o)
Ich liebe mein Schatzi über alles......

Total vergessen...
Aber Kinderwagen...Maxi Cosy sind seine Lieblingsschlafplätze.....Ich gehe jeden Tag spatzieren...Nur mein Sohn kriegt aus der frischen Luft meistens gar nichts davon mit...aber nur zuhause sitzen? Nein Danke......
Lieben Gruß eure Biene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 14:30

Das buch kenn ich
...und finde es eigendlich ganz gut, mein sohn ist mittlerweile 7, 5 monate alt und hatte auch einige phasen wo er nur wenig tagsüber schlief. momentan wieder viel...das hat ja auch mit den wachstums-/entwicklungsphasen zu tun (buchtippje, ich wachse).

letztendlich zeigt dir jedes buch ja nur einen querschnitt aus allen babys und diese verändern ja ihre bedürfnisse/ gewohnheiten.
wenn dein zwerg nur 30 min zum erholen braucht ist das ok, die quintessenz des buches ist ja dass du einen rhytmus einhlten sollst, und es gibt dir eine richtung vor wann ruhe und wann spielzeiten sind.

wir spielen viel gemeinsam, haben aber auch häufig babybesuch oder sind in kursen,wenn ich keine lust auf unterhaltung habe er aber schon schnall ich ihn in mein tuch und sauge oder gehe spazieren. ich habe aber schon von anfang an darauf geachtet das er zeit alleine verbringt und sich beschäftigen lernt, natürlich immer in seinem ihm möglichem rahmen.
das kam mir jetzt zu gute, ich war sehr krank und musste viel schlafen und es war keiner da der sich kümmern konnte so hab ich mich in sein zimmer auf die matratze gelegt und den ganzen tag gepennt und er ist neben mir herumgekrochen und hat gespiel (kinderzimmer war abgesperrt und kindersicher, keine panik)...so konnte ich mich gut erholen.

liebe grüße wirzwei (28 jahre + 7,5 monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 0:04
In Antwort auf orkida_11936876

Total vergessen...
Aber Kinderwagen...Maxi Cosy sind seine Lieblingsschlafplätze.....Ich gehe jeden Tag spatzieren...Nur mein Sohn kriegt aus der frischen Luft meistens gar nichts davon mit...aber nur zuhause sitzen? Nein Danke......
Lieben Gruß eure Biene

Juhu
Ich war heute wieder mit meinem Spatzi draußen, hab ihm zuhause die Pulle gegeben und gewickelt,schnell frisch gemacht und ab nach draußen.Das schöne wetter genießen.
Hatte ihn diesmal nur in einer Bauchtrage und EIN WUNDER, Joel war wach....
16 Wochen alt und das erste mal realisiert das es noch was anderes gibt als Wände..hihi
Lieben Gruß an alle Muttis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook