Home / Forum / Mein Baby / Tagesmutter - ab wann?

Tagesmutter - ab wann?

4. Mai 2011 um 13:01

Hi liebe Mamis,

ab wann würdet ihr eure Mäuse zu einer Tagesmutti geben? Ich arbeite selbstsändig von Zuhause aus und würde gern etwas mehr Zeit haben, ich frage mich nur, ab wann ich das machen kann. Ich will ja auch noch genug Zeit mit meiner Tochter verbringen und für sie da sein.

Wie macht ihr das?

LG, Julia

Mehr lesen

4. Mai 2011 um 13:37

Hallo
Es kommt drauf an, wie sehr dein Kind auf dich fixiert ist und wie stark es fremdelt.
Als meine Tochter ein Jahr jung war, hätte ich sie nie und nimmer hergeben können, da sie ziemlich stark an mir hing. Mit 1,5 Jahren war sie dagegen schon viel offener anderen Menschen gegenüber und hat kaum noch gefremdelt.
Wann tatsächlich der "beste Zeitpunkt" bei euch ist, kannst du wohl nur als Mutter selbst entscheiden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 15:08

Ohje
Wie könnt ihr eure babys oder kinder zu einer tagesmutter geben????
Wie kann man einer wildfremden frau vertrauen???? Man liest und hört soviel schlechtes... Für mich absolut nicht nachvollziehbar !!!!

Und ich finde man sollte zuhause bleiben bis das kind soweit ist um in eine kita zu gehen.

Soll kein angriff sein ist einfach nur meine meinung.

Lg jumada

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 15:17

Mein Sohn wird
mit ca 1 Jahr und 4 Monaten zur Tagesmutter gehen,weil ich ab dann eine Ausbildung beginne.
Ich denke,jeder muss selber entscheiden,wann sie Ihr kind einer Tagesmutter anvertrauen.

@jumada: du wiedersprichst dich. man hört auch einige, nicht gute dinge, über kindergärten.und es gibt kindergärten,wo die kinder schon mit einem jahr hin können.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 15:29


Wenn du mal richtig gelesen hättest dann hättest du auch gelesen das es kein angriff war SONDERN nur MEINE meinung.!!!!

Und ich habe auch nicht gesagt das man 3 jahre zuhause bleiben soll!!!

Wer lesen kann ist klar im vorteil!!!!
Und es ist doch kein wiederspruch?!
Man kann doch ne tagesmutti nicht mit nem kindergarten vergleichen

Also bevor ihr hier los beißt erstmal genau hinsehen. Ich dachte man kann hier seine meinung äussern ohne gleich angepamt zu werden

Passt schon

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2011 um 23:20

Ab wann Tagesmutter
Hallo

Ich bin selber Tagesmutter - soviel vorab
Kinder können in der Theorie von Anfang an zur Tagesmutter, nur ist es nicht zu empfehlen.
Kinder brauchen gerade in jungen Tagen die Mama um die Mama Kind Beziehung aufzubauen.

Wenn das Kind dann selbstständig wird - 6 Monate - könnte eine Tagesmutter in Betracht gezogen werden.
Tagesmütter sind ausgebildete Leute, die die Mutter nicht ersetzen, sondern sehr liebevoll (in der Regel) unterstützen.

Man kann diese Betreuung stundenweise wählen,so dass es auch nicht lange weg sein muss.

Es ist abhängig von der Tagesmutter. bei kleinen Kindern würde ich eine Tagesmutter wählen, die nicht so viele andere Kinder hat, so dass eine kleine private Betreuung stattfinden kann und das Knd keine Reizüberflutung ertragen muss.

MfG
Jenny

www.tagesmutti-iserlohn.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2011 um 9:06


also ich hatte meine kleine mit 11 monaten zur tagesmutti gegeben.
ich habe allerdings bei ihr keine guten erfahrungen gemacht.
ich denke meine kleine war zu vielen reizen ausgesetzt.
die kinder waren 2 und 3 jahre alt und sehr sehr laut.
dort wurde gehauen, gebissen und vorallem sehr sehr laut geschrieen.
was dazu führte, das meine tochter sich tag täglich, sobald sie zu hause war, auf den boden warf und schrie ohne sich beruhigen zu lassen.
dazu kam noch, das sie bei der tagesmutter nur max. 30minuten mittagsschlaf machte.
das tat ihr alles nicht gut und ich habe sie rausgenommen!!!!!

nun ist sie bei einer anderen, wo die kinder (2mal zwillinge) 16 und 19 monate alt sind.
die kinder sind sehr ruhig und die tagesmutti ist sehr liebevoll und sehr bemüht um das wohlbefinden der kinder.
ich kann nur sagen, ich finde eine tagesmutti ganz toll aber man muss sehr genau schauen, sich die kinder und deren verhalten dort anschauen und ganz wichtig, auf das verhalten des eigenen kindes achten.

ich habe das beste getan was ich tun konnte, als ich sie raus genommen habe
man merkt wie schnell sich kinder in diesem alter etwas annehmen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2011 um 10:44

Huhu
Also ich persönlich finde die Betreuung einer Tagesmutter auch viel besser als eine KiTa oder ähnliches. Eben weil die Gruppen da kleiner sind und in der Regel der Altersunterschied zu den anderen Kindern nicht so groß ist.
Meine Tochter war wie gesagt 21 Monate alt, als sie zu der Tagesmutter ging und ich hatte kaum Probleme. Die Tagesmutter war schon etwas älter, quasi wie eine Oma für mein Kind. Sie haben dort gesungen, gemalt, Duplo gespielt und sind bei schönem Wetter in den Garten gegangen. Du bekommst (im gegensatz zu den meisten KiTa's) auch ganz genau erzählt, was dein Kind an dem Tag gegessen, gemacht, gespielt hat und wie es sich benommen hat. Da wird auch kein Wehwehchen verschwiegen und alles genau erzählt.
Habe 2 Freundinnen, die mir öfter mal was von ihren KiGa-Zwergen erzähle, da fliegt mir manchmal der Hut weg. Und die KiGa's sind nicht unbedingt die schlechtesten! Bei der einen sitzt der etwas erkältete Junge mit offener Jacke bei 13 Grad im Sandkasten und die Rotznase läuft und läuft. Einmal wurde ihm von nem anderen Kind, das 2 Jahre älter war, die Banane abgenommen - daraufhin weinte der Sohn meiner Freundin, aber keiner hat sich gekümmert.
Und die andere Freundin von mir kam schon mal in den KiGa und da mussten sie ihre Tochter erst mal 15min. SUCHEN.
Also da bin ich doch froh, dass der einzige Aufreger bei meiner TaMU war, dass meine Tochter nen Lolli bekommen hat, obwohl ich sowas nicht mag.

Wenn du dir ne TaMu aussuchen willst, achte darauf dass ihr zwei auf der gleichen Wellenlänge seid, also dass ihr gut ins gespräch kommt. Dir muss das Ambiente gefallen, achte auf Sauberkeit, auf die Ordnung. Frage die TaMu was sie mit den Kindern spielt, wie der tagesablauf in etwa aussieht und was sie mittags zu Essen kocht. Solltest du die anderen Kinder kennenlernen, achte darauf wie sie mit ihnen umgeht. Sie sollte keinen lauten, bösen Ton bekommen, sollte mal ein Kind weinen. Achte darauf, ob sie die Türen schließt, damit kein Kind an Treppen oder sonstwo hin kann.....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2011 um 11:18


Wieviel bezahlt man den ungefähr für eine TM? Ich überlege nochmal zu studieren und daher muesste ich zumindest stundenweise eine Tagesmutti finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen