Home / Forum / Mein Baby / Tagesmutter Eingewöhnung abbrechen und in die Krippe geben?

Tagesmutter Eingewöhnung abbrechen und in die Krippe geben?

6. September 2014 um 12:25

Hallo ihr lieben,
Wir haben jetzt 3 wochen Eingewöhnung hinter uns. Meine Tochter (fast 2) fällt es noch sehr schwer bei der Tagesmutter zu sein.
Das abgebe ist o.k. Sie weint kurz und beruhigt sich dann. Danach sitzt sie in der Ecke und beobachtet nur. Sie sitzt da 2-3 Stunden lang. Die Tagesmutter versucht immer wieder sie mit einzubeziehen aber es klappt nicht. Sie will auch nicht in den Garten, nicht essen und auch nicht gewickelt werden. Meine Tochter spricht oder lacht aber schon mal in der zeit. Im Moment ist sie dann von 10-14 Uhr dort.
Jetzt haben wir überraschend einen Krippenplatz bekommen.
Ich bin so hin und her gerissen was wir jetzt machen sollen?? Weiter bei der Tagesmutter bleiben oder ein neu Start in der kinderkrippe.
Meine Tochter ist fremden Kindern und erwachenden eher schüchtern ( nur bei größeren Kindern nicht, durch ihren Bruder )
Die Tagesmutter hat aber auch kein richtigen Rhythmus und das glaube ich würde ihr aber gut tun.
Habt ihr einen Tipp für mich?
Liebe Grüße Steffi

Mehr lesen

6. September 2014 um 15:52

Mmmh
Das mit dem viel beobachten hatte meine Große in dem Alter auch, auch im KiGa, wo sie zu dem Zeitpunkt schon fast 1 Jahr hinging und sich wohlfühlte.

-Krippe heißt Kinder von 1 bis 3? Und wahrscheinlich real eher maximal 2,5 Jahre? Sie wäre also eher ein älteres Kind? Finde ich etwas ungünstig, wenn sie lieber mit älteren spielt. Aber ein KiGa-Platz jetzt schon wird wahrscheinlich schwierig.

Keine Ahnung was ich machen würde ich finde beides nicht optimal. Dafür bin ich ein zu großer Freund von altersgemischten Gruppen. Entscheiden muss man eh individuell, da die Qualität sehr stark vom Engagement der Erzieherinnen/Tagesmutter abhängt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen