Home / Forum / Mein Baby / Tagesmutterabrechnung, bitte Rat.....

Tagesmutterabrechnung, bitte Rat.....

10. Dezember 2012 um 18:53 Letzte Antwort: 10. Dezember 2012 um 20:22

Hallo,

Unsere Kleine ( 30 Monate) ist seit August 2x/Woche à 4,5 Std. bei der TM.
Da es eine Freundin meiner Eltern ist und wohl offiziell kein Platz frei war, geht sie " schwarz" hin, da es uns halt wichtig ist, das sie unter Kinder kommt bis im Mai Kindergarten anfängt......, diese 9 Std. pro Woche (meist auch kürzer) kosten uns 140 Euro im Monat...das allein laut Jugendamttabelle ist wohl mehr als der normale Satz....., aber ok......
so jetzt ist sie z.B. im Dezember noch gar nicht gewesen wegen Krankheit, bzw. war schon öfter daheim da sie so erkältet mit Fieber war.......
wir sind halt am überlegen, sie im Dezember zuhause zu lassen, da ich eh nur bis 21.12 arbeite.....

so nun meine eigentliche frage : müssen wir die 140 Euro dann trotzdem bezahlen, obwohl sie nicht dort war?

Klar bei einem offiziell angemeldetem Kind ist es schon klar das man zahlen muss, oder im Kindergarten, aber in dem Fall??????

haben uns auch überlegt sie zu fragen ob wir es in neuem Jahr so machen können, das wir nur zahlen pro Tag wenn sie wirklich dort war.....

Kann mir jemand einen Tip geben?


LG

Mehr lesen

10. Dezember 2012 um 19:07

Das
ist ja das Problem, da sie nicht offiziell angemeldet ist, bekomm ich gar nichts......

Gefällt mir
10. Dezember 2012 um 19:20

Das
ist ja das blöde an allem....., jetzt würde ich es auch nicht mehr so machen.....hab aber im August mündlich zugesagt 140 im Monat zu bezahlen,....und das allerblödeste ist halt das sie im Freundeskreis meiner Eltern ist, und die leider auch der Meinung sind wie toll dort alles ist und ich keinen Krach ahben möchte.......ich werde aber mit ihr reden müssen.........

Gefällt mir
10. Dezember 2012 um 19:53


Freundschaft hin.....Freundschaft her......wieso zahlt ihr bitte für nicht genutzte Stunden????

Also erstmal vorweg....angemeldet zahlen wir hier in der Region 5,50 pro Stunde an die Tagesmutter, davon werden 3,40 vom Jugendamt bezuschusst....dazu zahlen wir noch direkt eine monatliche Pauschale ans Jugendamt von 75 Euro die nach Gehalt berechnet wird.....

Im Moment haben wir eine besondere Situation, das heisst unser kleiner Mann geht einmal die Woche zu ihr hin um ihn nicht aus der Betreuung zu reissen. Diese Stunden bezahlen wir auch privat und hierfür 4 Euro pro Stunde.

Aber egal ob angemeldet oder nicht.....es werden nur die Stunden berechnet die der Kleine auch tatsächlich da war und der Rest wird verrechnet!

Zum Beispiel hatten wir oft die Situation das wir weit über die ermittelte Durchschnittsbetreuungszeit des JA gekommen sind.....da ist uns die Tagesmutter dann entgegen gekommen und wir haben den Monat weniger bezahlt und den offenen Betrag dann auf einen Monat gerechnet wo wir weniger Stunden hatten.

Nein ich finde eure Regelung nicht in Ordnung und übrigens auch nicht von ihr, dass sie das so handhabt!

Würde das auf jeden Fall klären und einen Stundenzettel verlangen bzw mir auch selber aufschreiben wann sie dahin gegangen ist und wie lange!

lg

Gefällt mir
10. Dezember 2012 um 20:22

Es sei denn...
die Kleine ist extra versichert. Unser ist auch nochmal selber versichert und ist alles abgeklärt im Schadensfall egal ob Personen- oder Sachgegenstände tritt die Versicherung in Kraft....

Und bei uns weiss das JA auch Bescheid, dass er trotzdem einmal wöchentlich dahin geht....nur die Bezuschussung fällt halt weg und es gibt keinen Vertrag....

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers