Home / Forum / Mein Baby / Tante schwer krank gedicht

Tante schwer krank gedicht

23. September 2010 um 9:29

hallo meine tante ist schwer krank sie tritt heute wahrscheinlich ihren letzten weg an der führt ins krankenhaus... sie liegt schon seit einem jahr im bett sie hat sehr viel angst davor da sie auch sehr starke schmerzen hat... ich hab ihr jetzt eine karte gebastelt mit einer locke von meiner maus und fotos von ihr... da ich leider nicht dabei sein kann und mich verabschieden kann wegen der kleinen 1. ist die kleine zu viel stress für sie und 2. will ich es meiner kleinen nicht zumuten wenn tick tack oma und so weiter weinend da stehen... ich werde diese karte meiner mama mit geben da sie sie begleiten wird...
doch ich bin noch auf der suche nach einem passenden spruch habt ihr noch einen für mich...
mir bedeutet meine tante sehr viel ich liebe sie wie meine mutter sie hatte mir als säugling das leben gerettet sie war es die mich gefunden hat als ich sonst an plötzlichen kindstot verstorben wäre...
och mann das tut alles so verdamt weh

glg

Mehr lesen

23. September 2010 um 9:34

Es ist sehr schön
ich danke dir aber. es sollte auf keinen fall klingen wie ein abschied für immer sie hat noch sehr sehr großen glauben bald wieder gesund zu werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2010 um 10:36

Schieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2010 um 11:18

Das tut mir leid..
ich habe vor 3 Monaten meine Tochter verloren - musste sie am Ende des 6. Monats zur Welt bringen...
In ihrem Erinnerungsalbum habe ich folgendes Gedicht... ich finde es so einfach, aber trotzdem sooooo schön...
vielleicht gefällt es dir auch... allerdings hat es nichts mit Abschied direkt zu tun... also ist kein Spruch, dem man dem Betroffenden direkt in ne Karte schreibt, aber entscheide selbst:

Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem/meinem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns/mir immer wieder fehlen...

ABER: Wenn sie dir wirklich so viel bedeutet, kannst du dann nicht für die Zeit deine Tochter zu jemandem geben? Ohne wenn du sich nicht abgeben willst, ne Freundin/Bekannt mit ins Krankenhaus nehmen, die dann auf dem Flur oder KH-Gelände mit deiner Kleinen spazieren geht!?!?
Wenn du sie so doll liebst und umgekehrt, wird sie es das Schönste finden, wenn du dich im KH nochmal verabschiedest... Oder hast du vielleicht nur Angst vor diesem Abschied und schiebst deine Kleine son bissl vor deswegen? Soll kein Angriff sein, ist nur so ne Idee... Sei dir bewusst, dass du es vielleicht mal bereuen wirst, sie nicht nochmal besucht zu haben und ihr deine gebastelte Karte persönlich gegeben zu haben... die Zeit, kannst du leider nicht mehr zurück drinnen... aber meistens, wird einem das hinterher erst bewusst...

Lg
Katharina mit Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2010 um 11:20
In Antwort auf tere_12339667

Das tut mir leid..
ich habe vor 3 Monaten meine Tochter verloren - musste sie am Ende des 6. Monats zur Welt bringen...
In ihrem Erinnerungsalbum habe ich folgendes Gedicht... ich finde es so einfach, aber trotzdem sooooo schön...
vielleicht gefällt es dir auch... allerdings hat es nichts mit Abschied direkt zu tun... also ist kein Spruch, dem man dem Betroffenden direkt in ne Karte schreibt, aber entscheide selbst:

Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem/meinem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns/mir immer wieder fehlen...

ABER: Wenn sie dir wirklich so viel bedeutet, kannst du dann nicht für die Zeit deine Tochter zu jemandem geben? Ohne wenn du sich nicht abgeben willst, ne Freundin/Bekannt mit ins Krankenhaus nehmen, die dann auf dem Flur oder KH-Gelände mit deiner Kleinen spazieren geht!?!?
Wenn du sie so doll liebst und umgekehrt, wird sie es das Schönste finden, wenn du dich im KH nochmal verabschiedest... Oder hast du vielleicht nur Angst vor diesem Abschied und schiebst deine Kleine son bissl vor deswegen? Soll kein Angriff sein, ist nur so ne Idee... Sei dir bewusst, dass du es vielleicht mal bereuen wirst, sie nicht nochmal besucht zu haben und ihr deine gebastelte Karte persönlich gegeben zu haben... die Zeit, kannst du leider nicht mehr zurück drinnen... aber meistens, wird einem das hinterher erst bewusst...

Lg
Katharina mit Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand

Sorry
für die Tippfehler bzw. komplett falschen Wörter... bin momentan etwas durch den Wind... Beerdigung ist morgen... und ich lenke mich hier nur ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2010 um 11:26

@musi
das tut mir sehr sehr leid für dich muss nach deinen zeilen weinen... meine kleine wär heute nachmittag im kindergarten sie wissen nicht genau wann sie geholt wird die kleine ist ab halb eins im kiga und zwischen 12und17 uhr wird irgend wann meine tante geholt..
sollt ich noch zu ihr fahren wenn sie noch daheim ist so bald die kleine weg ist...
ins kh kann ich heute sicher nicht mehr denn da wär ich nur am stören sie bekommt heute ganz viele untersuchungen und bekommt eine sonde gelegt... aber wenn ich zu ihr fahre da sind meine großeltern meine cousine usw und die weinen alle und ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll
ich weiss nicht was ich machen soll ich kann nicht vor ihr weinen ich weiss nicht wie ich mich verabschieden soll ja ich hab sehr viel angst davor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2010 um 11:45
In Antwort auf lockermamis

@musi
das tut mir sehr sehr leid für dich muss nach deinen zeilen weinen... meine kleine wär heute nachmittag im kindergarten sie wissen nicht genau wann sie geholt wird die kleine ist ab halb eins im kiga und zwischen 12und17 uhr wird irgend wann meine tante geholt..
sollt ich noch zu ihr fahren wenn sie noch daheim ist so bald die kleine weg ist...
ins kh kann ich heute sicher nicht mehr denn da wär ich nur am stören sie bekommt heute ganz viele untersuchungen und bekommt eine sonde gelegt... aber wenn ich zu ihr fahre da sind meine großeltern meine cousine usw und die weinen alle und ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll
ich weiss nicht was ich machen soll ich kann nicht vor ihr weinen ich weiss nicht wie ich mich verabschieden soll ja ich hab sehr viel angst davor

Du kannst doch
auch noch morgen oder so ins KH fahren... Oder geht das bei deiner Tante nicht? Dann fährst du hin, wenn entweder grad keiner da ist oder du fragst ganz lieb, ob du mal ganz kurz alleine mit ihr im Zimmer sein kannst... Kann deine Tante noch telefonieren? Vielleicht fragst du sie dann vorab am Telefon, dass du gerne mir ihr kurz alleine wärst und dass sie dann den Part übernimmt und die anderen Besucher frdl. rausschickt... sie kann ja auch sagen, dass sie gerne mit dir (oder mit jedem) mal kurz allein sein will... So, und wenn du dich jetzt dazu durchringen kannst, sie auf jeden Fall zu besuchen, dann ist der 1. Schritt schonmal getan... der 2. Schritt wäre dann, wie du dich ihr gegenüber verhälst bzw. wie du damit umgehst... Warum kannst du nicht vor ihr weinen?? Habts ihr beide nicht so mit Gefühle zeigen?ß (das kenn ich nämlich und dann ists einem auch unangenehm, zu weinen)... Aber ich finde in DIESER Situation sollte euch beiden das egal sein... vielleicht hilft es ihr auch, wenn du zuerst weinst und sie kann dann auch oder umgekehrt... So was ist doch eine absolute Ausnahmesituation und ich kann nur immer wieder betonen (ich spreche aus Erfahrung) du wirst es hinterher bereuen... dass du deinen inneren Schweinehund nicht überwunden hast... dass du nicht über dein Schatten gesprungen bist.... dass du zu viel Angst vor dem Moment hattest (was ja auch verständlich ist...) Aber denke dran: Angst oder welche Gefühle auch immer (meinetwegen auch vor den anderen Verwandten) sind doch keine WIRKLICHE Entschudligung dafür (auch vor sich selbst nicht), dann entsprechend (nicht) zu handeln... verstehst du irgendwie, was ich meine???
Du kannst die Zeit nie zurück drehen.... und lieber fährst du sie nochmal besuchen (schiebe alle Ängste von dir) und notfalls weint ihr beide zusammen!!! Glaube mir, für den Trauerprozess danach ist es ganz wichtig, dass du mit dir im reinen bist (und dir nicht hinterher etwas vorwürfst oder bereust)... und du klingst so verunsichert, dass ich denke, du wirst hinterher bereuen... - Bitte versteh mich nicht falsch oder meine "energischen" Aussagen... ich versuche dir nur VORHER bestimmte Dinge vor Augen zu führen... denn ich hätte mir das auch gewünscht... man selber denkt VORHER über bestimmte Dinge gar nicht nach und ich hätte mir gewünscht, dass vielleicht einer (der schon dasselbe erlebt hat) einen auf best. Sachen aufmerksam macht... Ich rede mich grad um Kopf und Kragen... aber ich hoffe, du weißt, was ich meine... außerdem hoffe ich für dich und für deine Tante, dass ihr einen Weg findet, euch noch ein letztes Mal persönlich zu sehen!

ich wünsch dir alles Gute!
Wenn du noch weiteren Austausch dazu brauchst, ich habe ein offenes Ohr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2010 um 11:53

Ich
könnte mit dir noch ewig weiter schreiben doch ich muss jetz dann meine kleine fertig machen. es tut so gut deine zeilen zu lesen denn dabei kann ich weinen und das tut mir gut ich spiel immer die starke die die ganze familie auffängt doch so ist es nicht ich bin nicht stark ich will einfach auch mal gehalten werden auch mal wem haben der mich in arm nimmt der mich einfach weinen lässt und der nicht gleich mit weint und ich mich dann schüldig fühle...
ich will sie im kh auf alle fälle besuchen aber es weiss noch keiner ob das geht und wie weit sie dann vom kopf her noch da ist sie bekommt heute das erste mal morphium (schreibt man das so) glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook