Home / Forum / Mein Baby / Tavor

Tavor

10. Februar 2015 um 11:19

Hallo Mädels!

Ich hätte mal ne Frage, an diejenigen, welche Erfahrungen mit dem Medikament Tavor gesammelt haben.

Ich habe es zur Beruhigung wegen meines hohen Puls verschrieben bekommen. Nun bin ich sehr ängstlich was die Einnahme von Medikamenten angeht und nehme nur ein ganz kleines Eckchen der Tablette.
Also es sind 1,0 mg Tabletten und ich nehme davon max. ein Zehntel, also ca. 0,1 mg.

Ich bilde mir ein, eine recht starke und vor allem langanhaltende Wirkung zu verspüren. Kann das sein? Oder ist das alles Einbildung? Kann diese Dosis überhaupt eine med. Wirkung erzielen?

Mehr lesen

10. Februar 2015 um 11:26


Von welchem Facharzt hast du das verschrieben bekommen und wie lang sollst du es einnehmen? Ich hoffe, der FA hat dich darauf hingewiesen, dass man davon abhängig werden kann. Schon nach zwei Wochen täglicher Einnahme. Deshalb frage ich... Wenn möglich, würde ich nach einer Alternative fragen. Tavor ist ein ziemlich starkes Arzneimittel....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 11:35


Tavor bei hohem puls??? Wurde das überhaupt untersucht?? Das ist ein starkes beruhigungsmittel. Eher für angst und panikattacken. Und macht abhängig.

Lg jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 11:56

Wer verschreibt dir denn sowas?
Und dann auch noch bei hohem Puls?
Die hat meine Mutter als Notfalltabletten bei ihrer psychischen Erkrankung bekommen und die haben sie immer total umgehauen.

Was hat der Arzt denn bitte untersucht?
Lass bitte die Finger davon und geh zu einem anderen Arzt und lass dich gründlich durchchecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 12:31

Ich weiß das alles,
deshalb ja diese kleine Dosierung.
Das ist auch nur als Notfallmedikament gedacht, denn wenn der Puls hoch ist, kommt die Angst und er schnellt noch mehr in die Höhe.
Natürlich wird nun nach der Ursache geschaut und ich nehme dann evtl. Betablocker.

Kann dennoch jemand noch etwas zu meiner Frage sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:16

Misst du deinen puls selbst
oder nimmst du diese tabletten wenn du so ne art herzinfarkt spürst??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:21
In Antwort auf ano100

Misst du deinen puls selbst
oder nimmst du diese tabletten wenn du so ne art herzinfarkt spürst??

Das tavor kriegst du doch wahrscheinlich
wegen der angststörung verschrieben, nicht wegen dem hohen puls bzw. schnellt dein puls hoch wegen deiner angst. ich glaube dein arzt behandelt damit deine angst.
dein arzt nimmt an das es eine psychische störung ist, oder??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:34

Geh nochmal
Zu einem anderen Arzt
Das ist heftiges zeug!
Ich hab es gegen meine Panikattacken beim Fliegen bekommen.also echt heftige Angst (saß mal im Flugzeug als ein Triebwerk anfingen zu brennen) und sowas ist nicht für herzrasen! Habe es seitdem erst einmal genommen. Das war heftig und für den Rückflug hatte ich lieber Panik. Ich kam am urlaubsort an und war völlig hinüber. Nicht wieder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:35

Bin doch sehr überrascht
Das ein Arzt Tavor wegen zu hohem Puls verschreibt...
Ich selbst habe Tavor 2013 für ca 4 Wochen nach der Totgeburt meines Sohnes genommen, weil ich unter Panikattacken litt und nur am weinen war. Das Medikament hat mir in dem Fall geholfen mal etwas "runterzukommen" und etwas zur Ruhe zu finden. Abhängig bin ich davon nicht geworden!
Da ich ebenfalls an einer Herzrythmusstörung leide seitdem und mein Puls auch oft viel zu hoch ist, wurde ich dahingehend genau untersucht! Beim Kardiologen wohl gemerkt! Bei mir spielt die Psyche da auch eine große Rolle und um das in den griff zu bekommen, mache ich eine Therapie.
Ich nehme täglich Betablocker, damit der Puls ruhiger wird und das Herz nicht dauerhaft geschädigt wird. Zusätzlich werde ich regelmäßig, alle 6 Monate, für 24 Stunden per Langzeit-EKG überwacht.
Ist bei dir bereits ein EKG gemacht worden? Bestenfalls ein Langzeit? Falls nicht, sollte dies dringend geschehen... Ich würde rasch den Arzt wechseln
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:39

Ich glaube eher, dass der hohe Puls von der angst kommt und nicht umgekehrt.
Vielleicht sollte man eher da ansetzen. Tavor ist ein benzodiazepin. Stärkere Medikamente dieser art gibt es nicht. Außerdem wird man ganz schnell abhängig. Ich kann dir nur raten da die Finger von zu lassen, gerade weil du anscheinend auf eine kleine Dosis schon stark anspringst. Kann nicht so ganz nachvollziehen warum dir das verschrieben wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:39
In Antwort auf sonnenschein654

Bin doch sehr überrascht
Das ein Arzt Tavor wegen zu hohem Puls verschreibt...
Ich selbst habe Tavor 2013 für ca 4 Wochen nach der Totgeburt meines Sohnes genommen, weil ich unter Panikattacken litt und nur am weinen war. Das Medikament hat mir in dem Fall geholfen mal etwas "runterzukommen" und etwas zur Ruhe zu finden. Abhängig bin ich davon nicht geworden!
Da ich ebenfalls an einer Herzrythmusstörung leide seitdem und mein Puls auch oft viel zu hoch ist, wurde ich dahingehend genau untersucht! Beim Kardiologen wohl gemerkt! Bei mir spielt die Psyche da auch eine große Rolle und um das in den griff zu bekommen, mache ich eine Therapie.
Ich nehme täglich Betablocker, damit der Puls ruhiger wird und das Herz nicht dauerhaft geschädigt wird. Zusätzlich werde ich regelmäßig, alle 6 Monate, für 24 Stunden per Langzeit-EKG überwacht.
Ist bei dir bereits ein EKG gemacht worden? Bestenfalls ein Langzeit? Falls nicht, sollte dies dringend geschehen... Ich würde rasch den Arzt wechseln
Alles Gute!

Ich sehe gerade, das du schreibst
Weitere Untersuchungen stehen an! Was wird denn gemacht?
Wie äußern sich denn die Panikattacken?

Was die Wirkung deiner geringen Dosierung betrifft, kann ich eigentlich nicht viel zu sagen, kann mir aber nicht vorstellen, das ein Zehntel therapeutisch viel Sinn macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:42
In Antwort auf ano100

Das tavor kriegst du doch wahrscheinlich
wegen der angststörung verschrieben, nicht wegen dem hohen puls bzw. schnellt dein puls hoch wegen deiner angst. ich glaube dein arzt behandelt damit deine angst.
dein arzt nimmt an das es eine psychische störung ist, oder??

??
Verstehe ich nicht ganz... wenn der Puls hochschnellt weil man Angst hat, dann ist das ja normal. Das fühlt sich dann auch ganz anders an, also man weiß, dass es harmlos ist und sich nach der entsprechenden Situation auch wieder legt.
Angst bekomme ich dann, wenn ich gemütlich und stressfrei bin und plötzlich aus dem Nichts der Puls hochschnellt.

Das wird jetzt alles abgeklärt mit Blutbild und einer Reihe Untersuchungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:50
In Antwort auf florina911

??
Verstehe ich nicht ganz... wenn der Puls hochschnellt weil man Angst hat, dann ist das ja normal. Das fühlt sich dann auch ganz anders an, also man weiß, dass es harmlos ist und sich nach der entsprechenden Situation auch wieder legt.
Angst bekomme ich dann, wenn ich gemütlich und stressfrei bin und plötzlich aus dem Nichts der Puls hochschnellt.

Das wird jetzt alles abgeklärt mit Blutbild und einer Reihe Untersuchungen.

Der freund meiner schwester
hat angststörungen , das wurde nach 1 woche krankenhaus festgestellt. er hatte vorher das gefühl das sein herz stehenbleibt...auch in völlig entspannter situation... erst nach einigen untersuchungen wo herzprobleme ausgeschlossen wurden, wurde bei ihm eine angststörung diagnostiziert. das war ihm vorher auch nicht so bewusst...trotzdem kriegt er es nicht in den griff, die anfälle hat er immer noch ...obwohl wie gesagt er körperlich gesund ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:51

Also ich
glaube nicht, dass der Arzt dir das wegen hohem Puls verschrieben hat. Vielleicht hast du da was falsch verstanden oder Panikattacken in deinem Beitrag "vergessen".
Immer diese unfähigen Ärzte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 14:02

Okay, danke mal...
wenn ich das gewußt hätte, hätte ich das gar nicht so rumerzählt im privaten Umfeld, Kindi usw...

Wichtig war dem Arzt eben, dass der Puls schnell runter geht und ein Betablocker eben als evtl. Dauermedikation erst nach den Untersuchungen ansteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 14:08

Was denn??
Wäre mir auch lieber gewesen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 14:14
In Antwort auf florina911

Okay, danke mal...
wenn ich das gewußt hätte, hätte ich das gar nicht so rumerzählt im privaten Umfeld, Kindi usw...

Wichtig war dem Arzt eben, dass der Puls schnell runter geht und ein Betablocker eben als evtl. Dauermedikation erst nach den Untersuchungen ansteht.

So schlimm ist das auch nicht
viele leute haben angststörungen oder panikattaken...liest du ja schon hier, das einige das nehmen. solte es ein psychisches problem sein , wovon ich ausgehe und anscheinend auch dein arzt, werden die tests(die dann unauffällig sein müssten) das ja bestätigen...dann musst du gucken das du psychologische hilfe bekommst. der freund meiner schwester versucht das auch grad...ist gar nicht so einfach.für eine kurze zeit! ist tavor im notfall, in mini! dosierung dann ok.
aber eigentlich hätte er erst die tests machen müssen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 14:21

EKG
war soweit unauffällig bis auf harmlose Extra-Schläge. Der Rest steht noch an!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 21:05

Ich litt/leide an Wochenbettdepressionen
Und bekam Tavor als absolutes Notfall Medikament bekommen. Es wirkt super schnell und macht aber abhängig.

Ich hab/hatte folgende Symptome:
-Herzrasen
-angst vorm allein sein
-Panikattacken die sehr stark waren
-sehr viel geweint
-starke Müdigkeit
-keine freude
-innere Unruhe in Verbindung mit Herzrasen

Ich nehme Opipramol (25mg-25mg-100mg) und Citalopram (20mg - -)

Diese Kombi hat mir geholfen und mittlerweile geht es mir sehr gut.

Daa Tavor hab ich nie angerührt weil die Angst vor der Abhängigkeit größer war.

Geh zum Arzt, schilder deine Probleme. Wenn dich das nicht weiter bringt, lass dich mal zum Psychologen überweisen. Mir hat das sehr gut getan


lg und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 22:09

Ein Zehntel?
Wie kannst du denn eine Tablette in zehn Teile teilen?

Evtl nimmst du doch mehr als 0,1 mg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 7:53
In Antwort auf blackbecky

Ein Zehntel?
Wie kannst du denn eine Tablette in zehn Teile teilen?

Evtl nimmst du doch mehr als 0,1 mg?

Das ist tatsächlich geschätzt,
da die Tablette natürlich zerbröselt ist. Aber es war tendentiell eher weniger als ein Zehntel. Habe aber gelesen dass die Wirkung im zerbröselten Zustand stärker ausfallen kann.

Ich nehme jetzt gar keine Medikamente mehr, bislang ist mein Blutdruck auch okay. War evtl. doch ein unbewußter Aufreger oder Stress...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 8:39
In Antwort auf florina911

Das ist tatsächlich geschätzt,
da die Tablette natürlich zerbröselt ist. Aber es war tendentiell eher weniger als ein Zehntel. Habe aber gelesen dass die Wirkung im zerbröselten Zustand stärker ausfallen kann.

Ich nehme jetzt gar keine Medikamente mehr, bislang ist mein Blutdruck auch okay. War evtl. doch ein unbewußter Aufreger oder Stress...


Na dann hat es sich ja erledigt.

Gute Besserung weiterhin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook