Home / Forum / Mein Baby / Team Wallraff - Wer hat's bis zu Ende gesehen?

Team Wallraff - Wer hat's bis zu Ende gesehen?

6. Mai 2014 um 9:45

Ich konnte nicht. In der ersten Werbepause hab ich abgeschalten...ich wollte nicht sehen, wie ein alter Mann geschlagen wird, mir hats gereicht, zu wissen, dass es passiert ist

Da hab ich richtig Angst bekommen...meine Schwiegeroma ist ja auch in einem Pflegeheim. Ich hoffe sehr, dass es dort nicht so zugeht

Mehr lesen

6. Mai 2014 um 10:07

Ich hab
Es bis zum ende gesehen. Du hättest es bis zum ende schauen können bzw bei extra wieder einschalten können denn dort haben sie gezeigt das es auch anders geht. Ich muss auch mal sagen das bestimmt nicht jedes Pflegeheim so ist ich bin ja selber altenpflegerin und musste so was zum Glück noch nicht erleben. Aber es muss endlich was passieren das die Pflege Kräfte entlastet werden und endlich mehr zeit für die Bewohner haben!!!

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 10:12
In Antwort auf melissasmama

Ich hab
Es bis zum ende gesehen. Du hättest es bis zum ende schauen können bzw bei extra wieder einschalten können denn dort haben sie gezeigt das es auch anders geht. Ich muss auch mal sagen das bestimmt nicht jedes Pflegeheim so ist ich bin ja selber altenpflegerin und musste so was zum Glück noch nicht erleben. Aber es muss endlich was passieren das die Pflege Kräfte entlastet werden und endlich mehr zeit für die Bewohner haben!!!

Das ist wahr
die Kräfte sind heillos überlastet und sie tun mir auch sehr leid. Aber das entschuldigt doch sicher nicht das Verhalten von einigen, oder? Ich meine, da wurde eine Frau, die aus dem Bett gefallen war, erst mal fotografiert und ausgelacht

Und zum Schlagen muss man nix mehr sagen.

Aber du hast Recht, so läuft es GsD weit nicht in allen Pflegeheimen. Mir tat es so weh, zu sehen, wie selten die Pfleger sich wirklich mal ans Bett oder an den Tisch zu den Bewohnern setzen können und einfach nur reden oder zuhören

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 10:18

Ich konnte es auch nicht sehen....
schlimm wie alte Menschen behandelt werden. Das es auch anders geht, kenn ich Gott sei Dank...aber das gestern war schrecklich!!!

Ich hoffe das diese Menschen zur Rechenschaft gezogen werden...und das die Politik mal darüber nachdenkt....es kann so nicht weitergehen...überall schicken wir die dicken Geldkoffer hin....und hier wo es fehlt um Pflegekräfte zu bezahlen wird gespart....diese Menschen haben damals unser Deutschland wieder aufgebaut...und was ist Dank???

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 10:50

Nein
Das schlagen wird durch Überbelastung nicht gerechtfertigt und auch das fotografieren War einfach schrecklich diese Personen waren als Pfleger definitiv nicht geeignet!!!
Das sschlimme War ja noch das die Patienten dort dement waren und das Personal damit nicht umgehen konnte. Ich hoffe das sich jetzt etwas tut und die Politiker ihren arsch mal hoch bekommen!

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 12:36
In Antwort auf melissasmama

Nein
Das schlagen wird durch Überbelastung nicht gerechtfertigt und auch das fotografieren War einfach schrecklich diese Personen waren als Pfleger definitiv nicht geeignet!!!
Das sschlimme War ja noch das die Patienten dort dement waren und das Personal damit nicht umgehen konnte. Ich hoffe das sich jetzt etwas tut und die Politiker ihren arsch mal hoch bekommen!

Es geht ja irgendwie in mein Hirn
dass sie durch Überlastund die Nerven verlieren und zuschlagen (was ich keinerseits verstehe, sondern einfach die Folge der Überlastung in der Gewalt sehe)...aber das Fotografieren resultiert einfach aus Dummheit, Sensationsgeilheit, was weiß ich...Furchtbar und entwürdigend.

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 12:38
In Antwort auf fraupups

Ich konnte es auch nicht sehen....
schlimm wie alte Menschen behandelt werden. Das es auch anders geht, kenn ich Gott sei Dank...aber das gestern war schrecklich!!!

Ich hoffe das diese Menschen zur Rechenschaft gezogen werden...und das die Politik mal darüber nachdenkt....es kann so nicht weitergehen...überall schicken wir die dicken Geldkoffer hin....und hier wo es fehlt um Pflegekräfte zu bezahlen wird gespart....diese Menschen haben damals unser Deutschland wieder aufgebaut...und was ist Dank???

Genau
das habe ich auch gedacht. Solche Menschen haben sich jahrelang krumm gemacht, im und nach dem Krieg gelitten und so werden sie heute behandelt.

Die alte Frau, die sterben wollte...ich konnte es ihr nicht übel nehmen

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 13:17

Was
ist an den "Alkis" so schlimm? Das sind kranke Menschen, denen auch geholfen werden soll.

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 13:31
In Antwort auf bastelbiene

Was
ist an den "Alkis" so schlimm? Das sind kranke Menschen, denen auch geholfen werden soll.

Das Problem
War eher, dass die Alkoholdemenz die Leute gewaltätig gemacht hat und die eine eigene Station und ganz andere Pflege bräuchten.

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 13:37

Ich schreib hier oben
OK, das wusste ich nicht...aber das "Alkis" stößt mir immer sauer auf, weil's so verachtend klingt.

Sagt mal, woran könnte man denn merken, dass es im Heim so wie gestern bei RTL zugeht? Also irgendwelche Hämatome oder so hat die Schwiegeroma nicht und die Pfleger sind zu uns immer nett, aber ich hab auch schon mitbekommen, wie sie die Bewohner angeschnauzt haben (was ja auch von der Überlastung herrühren könnte?)

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 17:45


Ich habs gesehen und leider leider muss ich sagen, dass sowas zum Alltag in Pflegeeinrichtungen gehört. Natürlich nicht in allen, aber selten ist nicht.

Ich hab viele Heime gesehen und es ist grausam, was man dort erlebt.
Auf die Bewertungen des MDK kann man pfeifen.

Im letzten Heim, in dem ich gearbeitet habe, war es so schlimm, dass ich es angezeigt habe.
Prombt wurde ich von einem Heer an Anwälten überrollt und alle meine Beschwerden wurden als dreiste Lüge abgestempelt.
So einfach machen die sich das.

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 19:13

Schrecklich
Das du sowas erleben musstest.
An der Benotung vom mdk muss dringend etwas geändert werden das ist doch fast alles betrug!!

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 19:23

Ja, Trinken ist in Reichweite
es steht immer eine Flasche Wasser mit Glas auf dem Nachttisch und unter ihrem Tisch immer ein Kasten Wasser. Sie ist soweit noch einigermaßen mobil, halt mit Rollator.

Angeschnauzt wurde eine ältere Frau, als sie eine Pflegerin gerufen hat und die Pflegerin meinte dann "Frau XY, jetzt ist gut! Ich hab keine Zeit, mich nur um Sie zu kümmern!" Liest sich geschrieben vllt nicht soooo schlimm, aber den Tonfall fand ich gemein.

Von der Körperpflege her kann ich nichts Negatives sagen, die Oma ist immer sauber und gut angezogen.
Das Einzige, was echt nicht geht, ist die Sauberkeit in den Zimmern und Bädern. Meine Schwiegermutter spricht das dort oft an, aber bisher gabs keine Besserung. Ich find das echt unmöglich, die Leute leben da 24 Stunden und überall flockt der Staub und im Bad überall Flecken, wer weiß, woher

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 19:25
In Antwort auf rauchmelder2010


Ich habs gesehen und leider leider muss ich sagen, dass sowas zum Alltag in Pflegeeinrichtungen gehört. Natürlich nicht in allen, aber selten ist nicht.

Ich hab viele Heime gesehen und es ist grausam, was man dort erlebt.
Auf die Bewertungen des MDK kann man pfeifen.

Im letzten Heim, in dem ich gearbeitet habe, war es so schlimm, dass ich es angezeigt habe.
Prombt wurde ich von einem Heer an Anwälten überrollt und alle meine Beschwerden wurden als dreiste Lüge abgestempelt.
So einfach machen die sich das.


Das macht mich so wütend und traurig für die Leute, die es ertragen müssen und ich habe Angst, selbst mal in so einem Heim zu landen

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 20:02

Beim ersten Besuch
hats mir auch das Herz zerrissen. Viele sitzen da einfach am Tisch oder in der Fernsehecke und gucken Löcher in die Luft, angeregte Gespräche unter den Bewohnern erlebe ich sehr selten. Ja, viele sind ja auch dement oder haben andere Krankheiten, aber die Pfleger haben auch leider kaum Zeit, sich richtig zu beschäftigen.

Unsere Oma hatte lange Zeit dolles Heimweh, hat oft geweint, sie tat mir so leid.

Was ich dort aber gut finde, ist, dass man versucht, regelmäßig gemeinsame Aktivitäten zu finden: Musizieren, Grillabende usw.

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 20:13

Richtig.
Der Preis im Heim meiner Schwiegeroma ist auch nicht wenig. Klar, das Geld ist da, aber wenn man bedenkt, was sie dafür bekommt. ich erwarte ja keine absolute Keimfreiheit, aber wenn ich da fast schon die Wüstenhexen durch das Zimmer rollen sehe

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen