Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Tee für 3 monate altes stillbaby?

Tee für 3 monate altes stillbaby?

23. September 2011 um 16:35 Letzte Antwort: 23. September 2011 um 20:18

Mein Kleiner ist nun 3 Monate alt und wird voll gestillt. Leider hat er noch immer die 3-Monats-Koliken, wobei ich den Eindruck habe, dass sie in den letzten Tagen eher schlimmer als endlich mal besser werden. Daher überlegen wir nun ihm doch mal etwas Tee für seinen Bauch zu geben. Meine Hebamme hatte mir bisher davon abgeraten. Was sagt ihr? Kann man das machen? Wenn ja, welchen Tee und wieviel davon? Ganz normalen Fenchel-Tee? Fenchel-Anis-Kümmel-Tee? Oder speziellen Baby-Tee von Hipp und Co. (welchen?)?

Danke schonmal für eure Tipps...

Mehr lesen

23. September 2011 um 16:47

Komisch...
dass dir deine hebi abgeraten hat. Meine sagte nach ein paar wochen (wenn sie das saugen an der brust gut koennen) kann man ruhig tee (fenchel tee) aus dem flaeschchen geben.

Ich habs meinem oefters gegeben wenn er bauchweh hatte. Ich hatte den bio fenchel tee von hipp.

Lg catsy u. Mausekind 7 mon

Gefällt mir
23. September 2011 um 16:48

Dein baby deine entscheidung
Naja das kannst du schin machen wenn du willst. Schaden wird es nicht. Mütter die nicht stillen geben auch Tee. Du kannst normalen Fencheltee benutzen und normalen fenchel anis kümmel tee. Die babyprodukte brauchst du nicht zu kaufen.Die haben teilweise einen Zuckerzusatz. Hast du schon kümmel Zäpfchen ausprobiert? CarumCarvi zum Beispiel? Das ist natürlich. Sonst kommt es ja auch drauf an was du so zu dir nimmst wenn du stillst. Schaden tut es jedenfalls nicht dem Baby Tee zu geben. Also keine Angst.

Gefällt mir
23. September 2011 um 17:35

Kann man, muss man aber nicht
Sobald du Tee oder irgendetwas anderes gibst, spricht man nicht mehr von "voll stillen". Angebot und Nachfrage stehen dann nicht mehr in Einklang. Außerdem weißt du ja nicht, ob dein Baby Durst oder Hunger hat, und füllst ihm den Bauch mit leeren (bzw. gar keinen) Kalorien, die zum Wachsen wichtig sind.

Wenn es Bauchweh hat, trink DU doch etwas mehr Fencheltee und stille weiter. Ansonsten hilft vielleicht auch ein Kirschkernkissen auf den Bauch oder den Bauch mit Kümmelöl einmassieren.

Du kannst natürlich auch Tee geben, aber notwendig ist es nicht, nur weil das Baby evtl. Bauchschmerzen hat. Da gibt es noch andere Mittelchen

Gefällt mir
23. September 2011 um 17:39

Braucht man nicht
Trink du lieber viel davon daa hilft mehr! Fuehrt nur zur saugverwirrung sonst.
Lg

Gefällt mir
23. September 2011 um 18:48


Danke erstmal für eure bisherigen Antworten.
Natürlich haben wir schon so ziemlich alles ausprobiert (auch alles bisher hier genannte), schliesslich hat er das ja nun schon seit etwa acht Wochen. Ich hab auch schon mal 3 Tage Diät gemacht und die Pupserei blieb.
Lediglich folgende drei Sachen haben wir bisher bewusst noch nicht ausprobiert:
Homöopathie (glauben wir nicht dran)
Tee geben (dieses Thema)
Abstillen und auf Spezialnahrung umstellen (puuuhh, allerletzter Ausweg wenn ich irgendwann total verzweifelt bin)

Mein Kleiner hat ein sehr gutes Gewicht, da würde ich mir keine Sorgen machen, dass er zu wenig Kalorien bekommt. Auch wegen ner Saugverwirrung hab ich wenig Zweifel. Er kennt bereits die Flasche von den ersten wenigen Wochen als wir zufütterten und nen Schnuller nimmt er auch.

Gefällt mir
23. September 2011 um 20:18


Da ich nach meiner Diät den Eindruck hatte, dass es egal ist was ich esse, esse ich ganz normal, meide aber natürlich bekanntermassen blähende Lebensmittel wie Zwiebel, Bohnen, Kohl etc. Trinken tu ich nur stilles Wasser, Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, mal nen Caro-Kaffee, ganz selten mal nen Saft.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers