Home / Forum / Mein Baby / Thema Essen, was würdet ihr tun ?

Thema Essen, was würdet ihr tun ?

14. Oktober 2015 um 13:06 Letzte Antwort: 14. Oktober 2015 um 20:51

unser Sohn, 3 jahre 3 Jahre war nie ein großer Esser.
Doch seit zwei Monaten geht das komplett so, dass er, wenn er hört, es gibt essen, sofort sagt, ich will nicht !

Er mag nicht mal zu Tisch.
Es gab auch nie schlechte Erfahrungen am tusch, da war nie ein zwang.
Gemeinsames sitzen und geregelte Mahlzeiten gibt es jeden Tag.
Seine Schwester und ich sitzen am.Tisch.
Ich habe schon vieles ausprobiert.
Er darf sich selber aus den Töpfen nehmen, alles steht zur Auswahl am Tisch.
bei palatschinken (Pfannkuchen) kommt er immer.

Jetzt ist so, ich Futters mal die kleine Schwester, dass sie mit seinem nein nein nicht angesteckt wird und dann locke ich ihn, und er kommt.
Verweigert er ganz, lass ich ihn einfach und sage, ja, du brauchst nichts essen.
Das es für ihn kein zwang wird.
Nur verzweifle ich öfters.
Soll ich ihn lassen? Wenn ich sage nur hinsetzen, weint er auch schon los. Und schaltet sofort ab.

Lassen? Legt sich das?
Ich denk.mir nur, dass er einfach lernt, das gemeinsame Dinge auch mal.sein müssen. Und man nicht sofort verweigern soll.Nur punkto essen , da er schon ein schlechter Esser ist, will ich ihn nicht um alles in der Welt dazu bringen, es soll ihm.schließlich auch Freude bereiten.

Wie macht ihr das ?

Mehr lesen

14. Oktober 2015 um 13:29

Also
ich würde ihn wenigstens mit am Tisch sitzen lassen. Wenn er nichts möchte ok, aber alle sitzen am tisch. Evtl kommt der hunger wenn er sieht das alle essen

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 13:43

Mhm...
Ganz aus meinem Bauchgefühl heraus würde ich darauf bestehen, dass er sich mit uns an den Tisch setzt. Essen muss er nicht, er kann auch einfach zuschauen/ mit erzählen... Aber dazusetzen, dass wäre mir wichtig.

Ich finde es wichtig, dass die gemeinsamen Mahlzeiten als Ritual zusammen eingenommen werden. Wer nicht essen möchte setzt sich eben einfach dazu. Ich denke, mit 3 kann er dass auch verstehen - auch wenn er nicht gerne möchte

Zum Essen zwingen würde ich auch ganz lassen. Einmal anbieten und dann... Wer nicht will, der hat schon. Auch wenn es schwer fällt. Ich würde versuchen das zu übergehen und mich dann ganz normal unterhalten.

Es heißt in vielen Ratgebern zum Thema Ernährung und Kinder - Kleinkinder und Kindergartenkinder sind die schlechtesten Esser. Nicht hilfreich, aber es hat unter anderem auch mit der Evolution zu tun. Wenn du Lust hast, suche mal im Netz nach N.eophobie bei Kindern im Bezug aufs Essen. Vielleicht findest du da deinen Sohn wieder

Mein Sohn war bis vor einem halben Jahr ein suuuper Esser. Er hat alles gerne probiert und viele verschiedene Dinge gegessen. Nun wird er zwei und gefühlt von Tag zu Tag mäkliger. Er bekommt immer alles zum probieren angeboten. Möchte er nicht, isst er eben nicht - auch kein Problem. Wenn es nach ihm ginge würde er im Moment täglich Pizza oder Nudeln als warme Mahlzeit essen Die Dinge die er zur Zeit gerne und mit Lust ist kann ich an den Fingern abzählen.

Da er aber körperlich vollkommen gesund ist, wird er sich schon holen was er braucht. Ich koche auch nicht extra. Er kann immer Obst oder Rohkost als Alternative essen. Möchte er nichts, braucht er nicht zu essen, bekommt aber auch zwischen den Mahlzeiten keine Dinge wie Kekse oder Brezel etc. was stopft, sodass er dann zur Hauptmahlzeit satt ist.

LG

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 13:50

Isst
er dann zwischendurch irgendwas, womöglich noch beim spielen? vll hat er raus, dass beim gemeinsamen essen am tisch eben kein spielen/fernsehen/was weiß ich drin ist.

ich fänd es wichtig, dass immer (wenn man nicht grad unterwegs ist) am tisch gegessen wird und sei es eben die stulle zwischendurch. quasi alleine am tisch essen ist dann noch langweiliger...vll kriegst du ihn so zum gemeinsamen essen.

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 15:37

Hm ich hatte früher
Auch so eine phase und wenn ich mich recht errinere hat meine mutter mir ???sanostol??? Gegeben, gibs zu kaufen bei rossmann Müller usw...

aber du schreibst: pfannkuchen ist er...dann mach ihn pfannkuchen hauptsache er ißt...

eine freundin mußte ihrer tochter mal nen ganzen monat nudeln machen...

ansonsten würde ich noch drauf achten das es nix süßes gibt...

es mögen mich jetzt viele steinigen aber wer kein hunger hat, hat auvh kein hunger auf süßes...

Ißt er obst? Dann biete ihn das zu euren mahlzeiten an.

dann halt wie jemand schon geschrieben hat zu den esszeiten kein tv usw...

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 20:51

Danke für eure antworten
Ich versuche hier darauf zu antworten.

Bei uns gibt es gesunde kost.
Es schmeckt ihm auch alles, nur will.er gerade nicht.
Allerdings verweigert er nicht jede Mahlzeit.

Er isst gerne Obst.
Werde ich jetzt auch anbieten, wenn er keine suppe mag.
Naschereien in Form von Schoko oder Gummibärchen gans zu meiner Schande, oder Gott sei dank noch nie.

Kekse oder einen kuchen, Joghurt etc. Isst er gerne, gibt es nach der hauptmahlzeit.
Habe mir auch schon einen Kopf gemacht und achte darauf, keine zwischen Knabbereien.

Es gibt bei uns gar kein TV für Kinder.

Ich binde ihn manchmal beim kochen mit ein und es stimmt, er hat dann mehr spaß und kommt freudiger zum Tisch.
Es ist ein bisschen schwieriger mit der kleinen Schwester.
Wir stellen dann alles am Boden und schnibbeln oder rühren da.

Ihr habt aber recht, wenigsten dabei sitzen ist wichtig.
Habe das heute gleich probiert, als er sagte, er mag nicht.
Stellte ich seinen Teller weg und sagte, schau du musst nix Essen. Dann hat er geglaubt.
Ich habe ihn zu Tisch getragen.
Regeln sind ja wichtig, die muss er jetzt lernen.
Damals wehrte er sich ja nie dagegen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers