Home / Forum / Mein Baby / Thema Impfung: Wie haben Eure Süssen es verkraftet???

Thema Impfung: Wie haben Eure Süssen es verkraftet???

29. November 2013 um 17:21

Hallöchen....
also obwohl mein kleiner Mann bereits 17Wochen alt ist und mit 65cm und 7700Gramm ein kräftiges Kerlchen ist,hat er seine gestrige 6fach-Impfung überhaupt nicht gut vertragen!

War seine 1.Impfung!
Doch schon gestern Abend ging es los mit Durchfall,später dann von 37.4 auf 38,9 Körpertemperatur!
Also dolle Fieber!
Gab Ihm dann ein Paracetamol-Zäpfchen und Fieber sank auf 37,9!
Heute Vormittag weiter extrem Durchfall und wieder Fieber 38,5!
Blöd ist nur das die Zäpfchen nicht wirken können....heißt bin im Dauerstress,mit Wadenwickel legen,Elektolyt-Lösung geben und dauernd Windel wechseln!

Hab nun auch Heilnahrung von Humana besorgt gegen den Durchfall....mal sehen!
Hab auf alle Fälle schon Panik vor der nächsten Impfung!

Wie lief es bei Euren Kleinen ab?
Stimmt es,das die 1.Impfung die schlimmsten Nebenwirkungen hat?
Hat jemand Erfahrung mit dieser Heilnahrung?

Lg Sandra mit Leon 17 Wochen

Mehr lesen

5. Dezember 2013 um 19:02

Hm...keine Erfahrungen mit Impfungen?
Laßt Ihr gegen alles impfen?
Wenn nur teilweise gegen welche Krankheiten?
Wäre schön wenn paar antworten kämen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 19:07

Bei uns war nix.
Beim ersten mal pieksen hat sie geweint. Jede weiter impfung war eher spannend. Bis heute nimmt
sie lieber ne spritze in kauf als irgendwelche Medizin säfte.
Nebenwirkungen hatten wir auch keine. Kein jammern, kein fieber, kein unwohlsein. Alles kein problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 19:10

Hm
Also mein Sohn hatte mit 4 Monaten die 5-fach Impfung plus Pneumokokken bekommen und keinerlei Reaktionen gezeigt, auch die Male danach nicht. Lediglich von der MMRV bekam er das übliche Fieber 2 Wochen später.
Hat Dein Kleiner auch Rotaviren Impfung bekommen? Ich glaube, da kann es durchaus mal zu Durchfällen kommen... Vielleicht ist es aber auch ein Infekt, den er sich unabhangig davon aufgesackt hat. Wenn es dir nicht geheuer ist, gehe vorm WE lieber nochmal zum Kinderarzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 19:40

Hallo
hm,hat der Kleine auch die Rotavirenimpfung bekommen?Damit könnte man evtl.den Durchfall erklaeren.
Ansonsten bin ich mir grad unsicher,ob der Durchfall wirklich von der Impfung kommt.Das Fieber kann sein,ja.Aber für mich hört es sich so an,als haette er einen Infekt dazu.Hast du denn heute mal beim Kinderarzt angerufen ob das normal sein kann?Wenn das mit dem Durchfall morgen nicht besser ist,würd ich nochmal zum Doc gehen.
Trinkt er denn ausreichend?Er ist noch so klein,die Kleinen trocknen schnell aus.
Um deine eigentliche Frage zu beantworten.Wir hatten Symptome nach der Rotaimpfung (Durchfall und Erbechen),sowie der 2ten 6fach Impfung.Da ging es meiner maus richtig schlecht.Sie war wirklich krank und die Injektionsstelle war feuerrot und ganz dick.
Ansonsten war alles gut.
Achso und ja sie hat natürlich alle Impfungen.Für michbstellt sich Frage garnicht.
Gute Besserung wünsche ich.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 19:49

Ich würde nicht so schnell Zäpfchen geben!
Lass ihn ruhig ein kleines bisschen fiebern. Das geht auch schon mit 17 Wochen. Das Fieber ist ja ein Zeichen dafür, dass sich der Körper mit dem Impfstoff auseinandersetzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 19:55

2. impfung hinter uns
Also meine Kleine wurde letzte Woche zum 2. Mal geimpf (6-fach und Pneumokokken). Nach der 1. Impfung hatte sie etwas Durchfall, hat viiel geschlafen und am Impftag nachmittags ca. ne halbe Std. geweint. Da war ich schon kurz davor ihr ein Zäpfchen zu geben, aber dann kam ihr Papa nach Hause und alles war wohl vergessen
Ja und die 2. Impfung letzte Woche, da hatte sie einen Tag später Durchfall, noch am selben Tag seehr weinerlich gewesen und es hatte ca. 3 Tage gedauert bis ich meine kleine Strahlefrau wieder hatte Also diese impfung hat ihr ziemlich zu schaffen gemacht... Ja und jetzt ne Woche danach hat sie ne Bindehautentzündung

Soweit unsere Erfahrungen bisher....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 20:11
In Antwort auf dahee_12136723

Ich würde nicht so schnell Zäpfchen geben!
Lass ihn ruhig ein kleines bisschen fiebern. Das geht auch schon mit 17 Wochen. Das Fieber ist ja ein Zeichen dafür, dass sich der Körper mit dem Impfstoff auseinandersetzt!

Das stimmt...
zwar,aber bei uns liegt der Fall etwas anders da Ich als Kind Fieberkrämpfe hatte-so schlimm das Ich 3 Wochen im KH war damit!
Soll Ihm laut Doc ab 38,2-38,3 Zäpfchen geben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 20:14

??Ne...
er ist kerngesund!
Lag eindeutig beides an der Impfung!
Elektrolyte hat er ebenfalls bekommen um das austrocknen zu verhindern,Heilnahrung ist sehr dickflüssig,eher wie Brei und stopft somit ganz anders als Pre-Nahrung!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 20:18
In Antwort auf motte2012

Hallo
hm,hat der Kleine auch die Rotavirenimpfung bekommen?Damit könnte man evtl.den Durchfall erklaeren.
Ansonsten bin ich mir grad unsicher,ob der Durchfall wirklich von der Impfung kommt.Das Fieber kann sein,ja.Aber für mich hört es sich so an,als haette er einen Infekt dazu.Hast du denn heute mal beim Kinderarzt angerufen ob das normal sein kann?Wenn das mit dem Durchfall morgen nicht besser ist,würd ich nochmal zum Doc gehen.
Trinkt er denn ausreichend?Er ist noch so klein,die Kleinen trocknen schnell aus.
Um deine eigentliche Frage zu beantworten.Wir hatten Symptome nach der Rotaimpfung (Durchfall und Erbechen),sowie der 2ten 6fach Impfung.Da ging es meiner maus richtig schlecht.Sie war wirklich krank und die Injektionsstelle war feuerrot und ganz dick.
Ansonsten war alles gut.
Achso und ja sie hat natürlich alle Impfungen.Für michbstellt sich Frage garnicht.
Gute Besserung wünsche ich.
LG

Ja..hab mit Arzt gesprochen...
da Ich Ihm Elektrolyt-Lösung geben wollte-habe Ich Rücksprache mit Arzt gehalten!
Alles ok.
Durchfall ist wie Fieber ne Nebenwirkung vom Impfen!
Wollte nur mal wissen,wie andere Kinder damit zurecht kamen,da Ich im nachhinein evt.lieber ne 3er Impfung genommen hätte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 20:21

Wow..wie schön...
das so wenig Nebenwirkungen bemerkt haben!
Damit habe Ich eher nicht gerechnet-ehrlich gesagt!
Ist mein Kind so ein Einzelfall?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 20:28
In Antwort auf pechmarie16

Das stimmt...
zwar,aber bei uns liegt der Fall etwas anders da Ich als Kind Fieberkrämpfe hatte-so schlimm das Ich 3 Wochen im KH war damit!
Soll Ihm laut Doc ab 38,2-38,3 Zäpfchen geben!

Aber Fieberkrämpfe
entstehen nicht durch zu hohes Fieber, sondern wenn die Temperatur zu schnell steigt bzw. sinkt!

(38,3 ist ja kein Fieber) Ist nicht böse gemeint, aber dein Arzt macht dich ja ganz kirre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 20:34
In Antwort auf dahee_12136723

Aber Fieberkrämpfe
entstehen nicht durch zu hohes Fieber, sondern wenn die Temperatur zu schnell steigt bzw. sinkt!

(38,3 ist ja kein Fieber) Ist nicht böse gemeint, aber dein Arzt macht dich ja ganz kirre


* nicht nur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 20:46

..
Unsere Kleine hatte bei der zweiten impfung die heftigste Reaktion mit 39,2 glaube ich. Nachts hat sie dann auch ein Zäpfchen bekommen.
An deiner Stelle hätte ich noch nichts gegeben.
Gute Besserung an das Mäuschen!

LG Meow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 20:47


Mein Sohn hatte von seiner ersten MMR-Impfung einen anaphylaktischen Schock mit Notarzt und 3-tägigem Krankenhausaufenthalt inklusive.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2013 um 21:08

Hallo
Paula hatte bereits ihre ersten Impfungen - 6fach Kombi, Pneumokokken & Rotaviren - und sie hatte keinerlei Reaktionen Weder Fieber noch Durchfall oder andere Gemütserscheinungen wie Quengeln, Weinen o.ä., auch die Einstichstellen waren nicht gerötet oder so Dabei hatte ich ja schon mit dem Schlimmsten gerechnet, da es ja gleich 3 Impfungen auf einmal waren und sie ja erst 9 Wochen alt war Bin mal gespannt, wie das beim nächsten Mal wird, in 3 Wochen bekommt sie nämlich die Auffrischung.
Fieberzäpfchen haben wir auch zur Sicherheit verschrieben bekommen, unser KiA meinte aber ein bisschen fiebern ist nicht schlimm im Gegenteil, es zeigt ja das da beim Immunsystem was passiert und der Körper arbeitet Er gab uns den Tipp, erst ein Zäpfchen zu geben wenn über "längere" Zeit ihre Temperatur bei 38,5 liegt oder wenn sie den Anschein macht, als hätte sie Schmerzen oder würde sich unwohl finden. Ich denke ich würde ihr erst bei letzterem ein Zäpfchen geben oder wenn ihre Temperatur bei 39 oder höher liegt

Wünsche deinem kleinen Mann gute Besserung!

Liebe Grüße
Kerstin mit Paula (11 Wochen 2 Tage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2013 um 18:52
In Antwort auf dahee_12136723

Aber Fieberkrämpfe
entstehen nicht durch zu hohes Fieber, sondern wenn die Temperatur zu schnell steigt bzw. sinkt!

(38,3 ist ja kein Fieber) Ist nicht böse gemeint, aber dein Arzt macht dich ja ganz kirre

Er hatte erst....
37,4 dann schnell rauf auf 38,9!
Geht irgendwie auch nach Alter..bei so kleinen mäusen gibt man wohl Zäpfchen ab 38,4-38,5!
Bei älteren wohl ab 39!
Hab nur Angst das Ich es Ihm vererbt hab,anfällig für Fieberkrampf zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2013 um 18:55

Hm...
wir haben es statt Pre gegeben und Durchfall war sehr schnell danach weg...mag aber sein das er auch von allein gegangen wäre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2013 um 18:57
In Antwort auf toffifee07


Mein Sohn hatte von seiner ersten MMR-Impfung einen anaphylaktischen Schock mit Notarzt und 3-tägigem Krankenhausaufenthalt inklusive.

Oh,ha...
Das ist ja heftig...
dann lieber nur Fieber und Durchfall!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen