Home / Forum / Mein Baby / Thema KIndersitz - sehe ich das zu streng?

Thema KIndersitz - sehe ich das zu streng?

3. Februar 2012 um 14:31 Letzte Antwort: 3. Februar 2012 um 23:38

In meinem Freundes-, Verwandten- und Bekanntenkreis sehen das Thema Kindersitz fast alle nicht so eng wie ich. Erst gestern hatte ich es mit einer Mutter wieder zu dem Thema, diesmal bezügl Winterjacke. Sie hielt mich anscheinend für bekloppt, dass ich die den Kindern im Auto ausziehe und auch mit fast 15 kg kann man das Kind ja schon in den nächsten Sitz setzen oder mit Klamotten hat er ja (fast) die 15 kg und so weiter. Manchmal komme ich mir schon blöd vor da so streng zu sein (das meine Tochter z.B. mit 13,5 kg und 4,5 Jahren eben noch nicht in einem Auto mit Klasse II/III Kindersitz fahren darf). Aber dann denke ich wieder, wieso denkt nicht jeder so - es geht schließlich um das Leben der Kinder.

Mehr lesen

3. Februar 2012 um 14:39


Ich würd mich nicht beirren lassen.
Tu was du für richtig hälst.
Besser wie andersrum.
Hab ne freundin die ihr kind mit 7 oder 8 monaten schon un den nächst größeren sitz packt.
Da hab ich so geguckt.
Aber es ist ihr kind, sie ist die mutter.
Sie muss es wissen.

Lg sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 14:41


da habe ich mir ehrlich gesagt noch nie so gedanken darüber gemacht.
Mein Sohn ziehe ich nicht die Jacke aus, was wahrscheinlich auch daran liegt das er noch nicht laufen kann.
Mir wäre das zu umständlich.
Nur bei längeren Strecken mache ich das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 14:42


Ich finde Du machst das richtig! Ich würde es genauso sehen. Noch ist meiner ja noch so klein, dass er nur bei uns mitfährt. Aber ich denke nicht, dass sich an meiner Einstellung dabei etwas ändern wird.

Aber ich bin auch generell ein "Prinzipienreiter". Ich gehe auch NIE bei rot über dei Ampel. Auch nicht mitten in der Nacht, wenn weit und breit kein Auto (und erst recht kein zuguckendes Kind) da ist. Ich drücke brav den Knopf und warte

Man kann so leicht argumentieren "ach, es ist ja nur eine kurze Strecke" oder "heute wird schon nichts passieren". Ja, das stimmt vermutlich. Aber man weiß eben nie, wann etwas passieren wird. Und die große Mehrheit der Unfälle passiert im Umkreis von 1km von zu Hause - eine kurze Strecke ist also wohl kaum ein passendes Argument! In der Regel passiert nichts. Aber wenn doch... ich könnte es nicht verkraften, wenn ich mich mein Leben lang fragen müsste "Hätte ich das verhindern können, wenn ich einfach nicht nach Bequemlichkeit gehandelt hätte?"

Es wird immer Leute geben, die Dinge lockerer sehen. Und auch immer welche, die es noch enger sehen. Die eigene Einstellung muss man nach seinem eigenen Gewissen finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 14:42

Ja
ich weiß. Aber die hat mich angeschaut als würde sie überlegen gleich die Jungs mit den Hab-Mich-Lieb-Jäckchen zu holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 14:44


15 Minuten ist kurz? Da hatte aber jemand eine komische Einstellung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 14:48


Sorry aber da muss ich jetzt zu der doofen Minderheit gehören, aber warum und in welchem Alter die Jacke ausziehen?

Ich lass meiner Maus die Jacke immer an Sie ist 7 Monate. Ich lass ja meine Jacke beim Auto fahren auch an

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 14:53

Da bin ich mir nicht sicher
Oder wie erklärst Du Dir wenn das Kind ohne Kindersitz abgehot wird vom KiGa?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 14:54
In Antwort auf kezia_12355845


Sorry aber da muss ich jetzt zu der doofen Minderheit gehören, aber warum und in welchem Alter die Jacke ausziehen?

Ich lass meiner Maus die Jacke immer an Sie ist 7 Monate. Ich lass ja meine Jacke beim Auto fahren auch an

LG

In keinem Alter
sollte eine dicke Jacke im Auto getragen werden. Gemeinst sind wattierte Jacken oder Daunenjacken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:00

Danke für die Erklärung
das wusste ich nicht. Aber sie hat auch keine Wattierte dicke Jacke an, sondern ne fleece gefütterte die echt nicht dick ist, und ne Decke drüber bei der affenkälte. Den Gurt zieh ich vor jeder Fahrt 2 Fingerbreit straff, so stands in der Anleitung. Dann wirds schon passen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:11

Genauso gehts mir
Daher der Thread. Es tut gut zu lesen, dass man nciht völlig bekloppt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:15

Bei uns
funktioniert es auch bei diesen Temperaturen. Ist halt kruz kalt beim Anschnallen und dann ist schon die Decke drüber.
Aber ich freu mich schon wenns endlich wärmer wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:17

An die Alters bzw. Gewichtsangaben halte ich mich
aber Jacken bleiben an, zumindest im Winter. Bei Minus 13 Grad, wie z.b. heute, lasse ich sie doch nicht so einsteigen. Bis das Auto etwas warm ist dauert es. Bis dahin sind wir fast im Kindergarten.

Ich selbst fahre mit Jacke und Handschuhe zur Zeit, weil ich es anders nicht aushalten würde.

Dann komme ich dort an, raus ausm Auto, Schneeanzug oder Jacken wieder an...Nee, ganz ehrlich, es ist so schon streßig genug.

Dauerkrank sind hier eh schon alle, das muß ich nciht noch fördern.

Wenn ich 3h am Stück fahren würde, dann wäre das was anderes.
Bei einer Ministrecke würde ich wahrscheinlich auch komisch kucken aber jeder, wie er meint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:32

Bin froh
wenn ich meinen Sohn 13Monate überhaupt in seinen Schneeanzug reinbekommen, dann zieh ich den doch nicht im Auto wieder aus und nach 10min.fahrt wieder an
Da wird er halt enger angeschnallt.
Ich selbst brauche meine 5-10Minuten bis ich im Auto warm geworden bin, MIT Jacke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:33

Jetzt muss ich auch mal fragen!
Wenn wir morgens 6.45 Uhr losfahren ist es genauso kalt wie draußen im Auto! Wir fahren 5 Min zur Kita, da wird es auch nicht warm!
Da holt sie sich doch den Tod, wenn ich die Jacke nicht anlasse!
Jetzt mach ich mir totale Sorgen!

Wie ist das bei diesen Kiddy Guardian Sitzen? Ich überleg, ob wir uns so einen zulegen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:39
In Antwort auf ayesha_11925695

Jetzt muss ich auch mal fragen!
Wenn wir morgens 6.45 Uhr losfahren ist es genauso kalt wie draußen im Auto! Wir fahren 5 Min zur Kita, da wird es auch nicht warm!
Da holt sie sich doch den Tod, wenn ich die Jacke nicht anlasse!
Jetzt mach ich mir totale Sorgen!

Wie ist das bei diesen Kiddy Guardian Sitzen? Ich überleg, ob wir uns so einen zulegen!

Es geht ja dabei eigentlich nur
um Daunenjacken oder anders "luftig" gefütterte Jacken. Mein Sohn trägt im Auto immer eine Cordjacke, die hält schön warm, ist aber trotzdem nicht gefüttert. Die kann man auch anlassen. Über die Beine kommt wenn es sehr kalt ist eine Decke. Und während einer Fahrt von 5 Minuten holt sich doch niemand den Tod Du sollst sie ja auch nicht nackt reinsetzen Nee im Ernst, ich glaube nicht, dass diese 5 Minuten irgendeinen Einfluss auf Krankheiten haben, danach werden die Kids ja wieder ordentlich aufgewärmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:45
In Antwort auf ayesha_11925695

Jetzt muss ich auch mal fragen!
Wenn wir morgens 6.45 Uhr losfahren ist es genauso kalt wie draußen im Auto! Wir fahren 5 Min zur Kita, da wird es auch nicht warm!
Da holt sie sich doch den Tod, wenn ich die Jacke nicht anlasse!
Jetzt mach ich mir totale Sorgen!

Wie ist das bei diesen Kiddy Guardian Sitzen? Ich überleg, ob wir uns so einen zulegen!

Naja
Ich glaube bei 5 minuten und -15 Grad und normale Klamotten ohne Jacke dafür mit Decke ist noch keiner erfroren. In 5 Minuten kann einem aber durch aus ein übermüdeter LKW-Fahrer oder ein besoffener Idiot einem mit Karacho ins Auto fahren, dabei sind sehr wohl schon Menschen gestorben.

Aber wie schon geschrieben, es gilt für voluminöse Jacken, man kann ja noch eine Fleecejacke oder so anziehen.

Bei den Fangkörpersitzen sehe ich das nciht ganz so streng, da kann man ja nicht aus den Gurten rutschen. Trotzdem ziehen wir auch da die Jacke fast immer aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:45
In Antwort auf fadila_12511496

Es geht ja dabei eigentlich nur
um Daunenjacken oder anders "luftig" gefütterte Jacken. Mein Sohn trägt im Auto immer eine Cordjacke, die hält schön warm, ist aber trotzdem nicht gefüttert. Die kann man auch anlassen. Über die Beine kommt wenn es sehr kalt ist eine Decke. Und während einer Fahrt von 5 Minuten holt sich doch niemand den Tod Du sollst sie ja auch nicht nackt reinsetzen Nee im Ernst, ich glaube nicht, dass diese 5 Minuten irgendeinen Einfluss auf Krankheiten haben, danach werden die Kids ja wieder ordentlich aufgewärmt!

Ja ich hab grad den
Schrank inspiziert und hätte auch andere Jacken da oder ich nutze den Zwiebellook!

Ich war gead so geschockt! Puuuuhhhh

Ab Morgen kein Skianzug mehr im Auto!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:46


meine eltern erzählen mir immer dass sie um mich fachgerecht und sicher auf der trabi-rückbank zu verstauen 1980 (!) extra aus dem westen (!) einen römer-kindersitz (!!!) organisiert haben und ich mich brüllend geweigert habe mich in selbigem transportieren zu lassen weil ich lieber mit meinem bruder im kofferraum sitzen wollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 15:53

Die Kleine
hat im MaxiCosi sowieso keine Jacke an. Sie hat so einen Sack, der zugemacht wird (Gurte liegen darunter) und wenn's ganz kalt ist - so wie zur Zeit - bekommt sie ein Kirschkernsäckchen mit hinein gelegt.

Die Große behält bei kurzen Strecken ihre Jacke an, bei längeren haben wir schon immer die Jacke ausgezogen. Ehrlich gesagt aber nicht wegen dem Sicherheitsfaktor (das war mir gar nicht so bewusst ), sondern weils einfach viel bequemer ist. Sie kuschelt sich dann in ihre Kuscheldecke...

Wir halten uns aber an die Größen- und Gewichtsangaben und die Kinder werden IMMER im Kindersitz angeschnallt.

Ich war ehrlich entsetzt, als ich gesehen habe, wie viele Kinder vom Kindergarten ohne geeigneten Sitz abgeholt werden. Oder sie werden sogar einfach vorne auf der Beifahrerseite in den Fußraum gesetzt. Teilweise auch zu zweit
Oder sie sitzen zwar im Sitz, sind aber nicht angeschnallt, oder, oder...

Ich sehe solche Situationen täglich.... und kann's echt nicht versteehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 17:04

Ist das nicht bei allem so?
Die einen setzen das Kind viel zu früh und mit Jacke in den nächsten Sitz, die anderen geben den Babys Dentinox und wiederum andere nutzen ein Gehfrei - Alles Dinge, die gefährlich sein und Folgen haben können. Da man ja aber immer davon ausgeht, dass mir ja nichts passiert, schließlich überlebten es die Kinder im Freundeskreis auch ohne Schaden wird sich an dieser Grundhaltung nie was ändern.

Ich bin da auch so streng wir du - Hier wird nur im Reboarder gefahren und auch nur ohne Jacke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 18:13

Meine güte
Das hat doch absolut nichts mit streng sein zu tun... Wenn sie noch nicht mit diesem Kindersitz fahren darf, dann darf sie eben nicht damit fahren! Basta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 18:48

So fest
die Gurte über der Jacke zusammenzuziehen wie es bei einem Unfall passiert schafft kein Mensch. Das sind einfach unglaubliche Kräfte. Wenn man mit einer Daunenjacke oder wattierten Jacke denkt man hat richtig festgezogen ist es immer noch viel zu locker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 18:51

Falsch
http://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/kindersicherheit/kindersitzberater/praxis/gefahren-bei-sicherung-im-winter-antwort-7.aspx?ComponentId=25280&SourcePageId=48213

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 18:52

Aber
das Kind lebt dann noch und Du hast eine Chance es rauszubekommen. Wenn es bereits tödlich verletzt ist ist es zu spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 19:02

Das
mit den dicken Jacken gilt für alle Gurte udn für jedes Alter, also auch für Erwachsene. Das habe ich schon ind er Fahrschule gelernt (1992). Oh Gott, ich habe dieses Jahr tatsächlich schon seit 20 Jahre den Führerschein - ich werde alt. Ist mir eben aufgefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 19:05

Morgaine
Vielen vielen Dank für diesen Thread!!!
Ich war total unwissend und hab meine Tochter damit unbewusst großer Gefahr ausgesetzt!
Ich hab mich jetzt auch richtig informiert und zieh nieeee nieeee mehr ne Jacke an beim Autofahren!

Wenn ich mir ausmale,was da hätte passieren können!

Da hab ich mir damals den Kopf über den richtigen Sitz zerbrochen und sowas hab ich nicht bedacht!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 19:07
In Antwort auf ayesha_11925695

Morgaine
Vielen vielen Dank für diesen Thread!!!
Ich war total unwissend und hab meine Tochter damit unbewusst großer Gefahr ausgesetzt!
Ich hab mich jetzt auch richtig informiert und zieh nieeee nieeee mehr ne Jacke an beim Autofahren!

Wenn ich mir ausmale,was da hätte passieren können!

Da hab ich mir damals den Kopf über den richtigen Sitz zerbrochen und sowas hab ich nicht bedacht!

Liebe Grüße

Dafür
ist das Forum ja da. Ich wusste das am Anfang auch nicht und habe es hier gelernt.
Meine Groß0e habe ich mit 10 Monaten in den Folgesitz gesetzt. Mit meinem heutigen Wissen bin ich einfach nur dankbar, dass wir keinen Unfall hatten oder nie richtig schlimm Bremsen mussten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 19:09

Ich trage
eine (bzw. bei den Temperaturen 2) Fleecejacken. Und es ist meine Entscheidung, ich begebe mich sozusagen bewußt in Gefahr, wenn ich den Rat nicht befolge. Mein Kind hat diese Entscheidungsmöglichkeit noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 19:13
In Antwort auf noah_12558413

Dafür
ist das Forum ja da. Ich wusste das am Anfang auch nicht und habe es hier gelernt.
Meine Groß0e habe ich mit 10 Monaten in den Folgesitz gesetzt. Mit meinem heutigen Wissen bin ich einfach nur dankbar, dass wir keinen Unfall hatten oder nie richtig schlimm Bremsen mussten.

Ohjaaa ich jetzt auch!!!!
Beim Folgesitz habe ich mich direkt beim ADAC erkundigt, weil meine überdurchschnittlich groß war und somit haben wir einen Reboarder von Römer gekauft.
Da ist sie bis vor kurzem (18 Mo.) rückwärts gefahren.
Jetzt würde ich ihr am liebsten den Kiddy Guardian kaufen, weil die besser sind.
Da könnt ich alle paar Monate nen neuen kaufen!

Das Forum ist echt super!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 20:39

Naja
Nicht wirklich verunsichert. Ich war nie kurz davor doch zu gestatten, dass meine Tochter in einem falschen Sitz mitgenommen wird. Aber manchmal braucht man einfach die Bestätigung es richtig zu machen. Und in meinem Umfeld gibts kaum jemand. Eine Mutter im KiGa sieht es ähnlich, aber wir haben nur mal kurz gesprochen. Und dann habe ich noch eine Freundin, für die es auch wichtig ist - und die habe ich hier im Forum kennengelernt. Ansonsten ist in der Verwandschaft, Freundes- und Bekanntenkreis das Thema relativ unwichtig und das frustriert. Und größtenteils ist den Leuten das voll bewusst, dass Kinder erst mit 15 kg in den nächsten Sitz gehören. Trotzdem saß mein Neffe erst in einem nicht mehr zugelassenen 9 bis 18 kg Sitz und nach längerer Zeit wurde als Ersatz ein Cybex ? (der Pallas ohne Fangkörper, mir fällt der Name gerade nicht ein) gekauft. Da war der Kleine 5 und hatte aber noch keine 15 kg. Der Sohn einer Freundin sitzt auch ab und zu im Zweitwagen im Folgesitz, er wiegt vielleicht 13 bis 13,5 kg. Die Mutter meinte, ach so oft ist das ja nicht und der Papa auf die Frage ob er schon 15 kg hat: Mit Klamotten fast. Die beste Freundin meiner Tochter wird vom Papa oft mit dem Oldtimergeländewagen abgeholt der nicht mal Gurte hat. Oder mit dem Mercedes-Coupe mit Sitzschale. Die Kleine ist 4 und hat ca. 19 kg. Den Kindersitz von der Mutter hatte ich mal, als ich sie mitgenommen habe, da würde ich mein Kind nie reinsetzen, das war im Prinzip eine Schale mit Lehne und null Verstellmöglichkeiten. Das sah so unsicher aus. Aber es war kurzfristig udn ich wußte nicht ob unser Ersatzsitz da ist oder mit meinem Mann auf Arbeit. Wenn ich es vorher weiß nehme ich immer unseren Sitz, da ich es ehrlich gesagt nicht verantworten möchte ein Kind in einem solchen unsicheren Sitz mitzunehmen.
Und in Gesprächen mit KiGa-Müttern merke ich halt, dass es nahezu keiner so sieht wie ich. Aber ich bin ja eh die Seltsame, die ihr Kind immer schleppt, lange stillt und Familienbett praktiziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 22:35

Mein Zwerg
fährt im "Hauptauto" immer noch rückwärts
Naja, er ist auch ein Leichtgewicht mit seinen ca. 12.5 kg, die nächste Größe gibst erst wenn er 15kg erreicht hat und sicher nicht vorher!

Die Jacke lasse ich bei diesen Temperaturen an, heute hatte es -16C. Bei längeren Strecken ziehe ich die Jacke entweder gleich aus wenn die Temperatur es zulässt oder halte dann an wenns halbwegs warm ist. Mein Sohn friert eh immer so extrem weil er nix auf den Rippen hat.

Ich finde nicht dass du das zu streng siehst, es geht eben um die Sicherheit!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 22:53

Decke!
Man kann das Kind ja trotzdem dick anziehen, nur eben keine Daunenjacken oder ähnliches. Fleecejacke etc geht. Und dann eine Decke drüber. Die kann man auch schon vorher zu Hause auf der Heizung wärmen, dann ist es schön warm im Auto. Bis die durchgekühlt ist, ist die Heizung im Auto warm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 23:02

Laufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 23:04

Mein Kleiner
hat morgens eine gefütterte Strumpfhose, Stulpen bis zum Popo, Langarmbody, Shirt, Fleecjacke, Trageschal und Mütze an. Und Fliesenflitzer. Das Auto steht ungeschützt. Wenn er drin ist kommt noch eine Decke drüber. Mein Mann fährt ihn, aber wenn er vor Kälte meckern würde hätte mein Mann sich schon beschwert.

Wenn ich mit den Kindern unterwegs bin hat er nicht mal die Jacke an, da er auf dem Weg zum Auto (ca. 100 m) auf meinem Rücken unterm Tragecover sitzt. Getragen wird er im Onbu. Er kommt dann mit Onbu in den Sitz, wird angeschnallt und dann mit dem Tragecover zugedeckt. Der Onbu besteht am Rücken aus 2 Lagen Tragetiuchstoff und ist durchs Tragen engewärmt.
Die Große ist normal angezogen mit dicker Jacke. Dann klettert sie ins Auto und zieht die Jacke aus. Über ihrem Sitz hinten hängt eine einmal gefaltete dünne Fleecedecke, die wickelt sie sich um die Schultern. Dann kommt der Fangkörper unter die Decke und sie wird festgeschnallt. Am Zielort zieht sie nach dem Abschnallen schnell die Jacke wieder an.
Ich fahre im Normalfall einen Diesel, der bei den momentanen Temperaturen so nach 10 bis 15 km (je nach Fahrtstrecke) Wärme abgibt.
Ich halte es für sehr wichtig auch mal kurz Temperaturschwankungen auszuhalten. Wenn ich Holz hole vorm Haus habe ich auch oft nur ein T-Shirt und Jogginghose an, im Moment oft noch eine Weste. Die 2 Minuten kann man das aushalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 23:35

In einer Minute
ist die Deckung von der Heizung zu Hause auch noch nicht kalt geworden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2012 um 23:38
In Antwort auf fadila_12511496

In einer Minute
ist die Deckung von der Heizung zu Hause auch noch nicht kalt geworden...

Decke...
nicht Deckung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club