Home / Forum / Mein Baby / Thema rhythmus/schlaf

Thema rhythmus/schlaf

14. März 2014 um 12:59

Hallo ihr lieben,
Ich hoffe ich bin hier richtig...
Hintergrundinfo; meine maus ist 4 wochen alt und ich stille.

Nun zum thema; vllt kann mir wer von den erfahrenen mamis helfen. Ich weiss ich kann noch nichts erwarten, aber mein problem liegt darin, dass ich keine ahnung habe, wie ich meiner maus einen rhythmus beibringe? Im moment ist alles noch was anstrengend, sie will manchmal alle 30 min was trinken und kommt dann nur zur ruhe, wenn ich sie rumtrage und immer wieder anlege... Generell schläft sie auch fast nur bei mir ein! Wenn sie "alleine" neben mir liegt, ist es vllt zwei mal passiert, dass sie von allein einschläft! Der text liest sich etwas wirr... Muss der schlafentzug der letzten zwei tage sein sorry dafür! Ich weiss auch nicht genau, wie ich das problem genau umschreiben soll hat es wer verstanden? ^^ ach vllt kann mich auch einfach wer ermutigen gerade... Habe das gefühl das ganze nicht im griff zu haben bzw zu bekommen... Ich weiss halt nicht wo ich ansetzen soll!

Vllt kann mir ja jemand helfen und hat tips wie ich das ganze gestalten kann?

Mehr lesen

16. März 2014 um 8:26


Danke für die ausführliche antwort

Meine maus muss sich zum glück nicht in den schlaf schreien! Das könnte ich garnicht! Auch wenn meine schwiegermutter das gerne hätte!

Ich hab schon öfters von dem buch gelesen und werde mal schauen wobei sie nicht wirklich viel weint und achreit ^^ zum gluck! Eher quengelt sie mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2014 um 20:33

...
Unsere 2 Wochen alte Tochter hat einen Trinkrhytmus, den sie aber nur bekam, da sie mit Gelbsucht 3 Tage in die Kinderklinik musste. Ich stille sie ca. alle 4 Stunden, nur nachts wird sie nach ihrem Bedarf gestillt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2014 um 20:52

Meike
Wie kam es denn dazu in der klinik? Haben die das so vorgegeben? Kommt sie nachts öfter oder seltener?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2014 um 21:28

Kenne ich
Hallo,
ich habe das Problem auch von Anbeginn - meine Kleine ist nun 4 Monate alt und tagsüber schläft sie so gut wie nur bei mir - sobald ich sie ablege ist sie wach und beschwert sich. Abends stille ich sie ausgiebig und lege sie nach einer Kuscheleinheit ins Bett und sie schläft ohne Schwierigkeiten ein! Hab schon einiges ausprobiert, ich hab sie echt gern bei mir, nur ständig zerrt etwas.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2014 um 12:45

...
In der Klinik gab es feste Zeiten fürs Füttern, 10 / 14 / 18 /22 / 2 / 6 Uhr. Zu diesen Zeiten konnte man zum Stillen oder Füttern kommen oder die Schwestern haben gefüttert. Für Nachts hatte ich abgepumpt.

Es gab schon 2 Nächte, in denen sie nur einmal kam, ansonsten wird sie um 22 Uhr gestillt und kommt dann wieder zwischen 1:30 und 4 Uhr und dann ein zweites Mal zwischen 5 und 8 Uhr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2014 um 0:49

Hi als kl Trost
Brief eines Neugeborenen an seine Eltern

Liebe Eltern,
ich komme zu euch als ein kleines, unreifes Wesen mit der mir ganz eigene Persönlichkeit. Ich bin nur kurze Zeit bei euch, genießt mich, den schnell bin ich groß.

1. Nehmt euch Zeit herauszufinden, wer ich bin, wie ich mich von euch unterscheide und was ich euch geben kann.

2. Bitte gebt mir Nahrung,wenn ich hungrig bin. In deinen Bauch, Mama, habe ich keinen Hunger gekannt und Zeit und Uhren sind mir noch fremd.

3. Bitte haltet mich nah an euren Körper, liebkost mich, streichelt mich, küsst mich, sprecht mit mir. In deinen Bauch, Mama, fühle ich mich auch immer getragen und gan nah bei dir. Ich war nie allein.

4. Ich hoffe, ihr seid nicht all zu enttäuscht, wenn ich nicht das perfekte Baby eurer Träume und Hoffnung bin. Seid auch nachsichtig und großzügig mit euch selbst, wenn ihr nicht die perfekten Eltern seid, die ihr so gerne wärt.

5. Erwartet nicht zuviel von mir neugeborenen Baby und erwartet auch nicht zuviel von euch als Eltern. Gebt uns beiden sechs Wochen- sozusagen als Geburtsgeschenk. Sechs Wochen für mich, dass ich reifen kann, mich stabilisiere und meinen Rhythmus finde und sechs Wochen für euch, wieder allmählich zu euch zu kommen und mich in euer Leben zu integrieren.

6. Bitte vergebt mir, wenn ich zu viel weine. Habt Geduld mit mir: mit der Zeit werde ich immer weniger weinen und euch mit meiner Gesellschaft erfreuen.

7. Achtet gut auf mich - schaut mir aufmerksam zu, denn ich kann euch auch ohne Worte sagen, was ich brauche, wie ihr mich trösten könnt und was mich zufrieden macht. Ich bin wirklich kein Tyrann, der zu euch gekommen ist um euch euer Leben zu vermiesen, Aber der einzige Weg, wie ich euch momentan zu verstehen geben kann, dass mir etwas fehlt, ist Weinen.

8. Bitte denkt daran, dass ich ganz schön zäh und widerstandsfähig bin. Ich kann schon viele Fehler aushalten, die ihr anfangs aufgrund eurer Unerfahrenheit natürlicherweise machen werdet. Solange ihr mich lieb habt, kann eigentlich gar nichts schief gehen.

9. Bitte achtet auch auf euch. Seht zu, dass ihr euch ausgewogen ernährt und genügend Ruhe und Bewegung bekommt, damit ihr euch in den Zeiten, in denen wir zusammen sind, gesund und kräftig fühlt. Versucht, zwischen unwichtig und wichtig zu unterscheiden, seht die Dinge etwas gelassener dann könnt ihr mich viel besser genießen.

10. Und bitte hegt und pflegt auch eure Beziehung zueinander, weil diese mein Nährboden ist und mir zeigt, wie man Menschen lieben kann.

Wenn ich auch momentan euer Leben ein bisschen durcheinandergebracht habe, so denkt daran, dass dies nur vorübergehend ist.

Hab ich von der Hebamme bekommen, hat mich sehr getröstet, wenn es wieder schlimm, war. Grundsätzlich still dein kl Zwerg wenn sie es mag, wenn sie zb einen Wachtumsschub haben brauchen sie mehr. Stillen nacht Zeit ist total veraltet...... Raten jetzt die Ärzte und Hebammen davon ab. Kinder sind viel glücklicher wenn man auf ihre Bedürfnisse eingeht. Du Ißt und Trinkst auch , wenn du Hungrig bist, deine kl Maus versteht es ja noch nicht. kennt keine Zeit. Rhythmus stellt sich von ganz allein nach der Zeit ein. Ich hab zb gelesen, das man mit & Wochen erst anfangen kann mit Schlafrhythmus, weil da bekommen sie die Rituale erst mit und ich hab es so gemacht und es hat geklappt. Musst grundsätzlich rausfinden dein kl Zwerg ist ob Nachteule oder Früher schläfer, und ganz ganz wichtig vor dem Bett gehen keine Action ruhe leise stimmen. Festes Ritual ist immer eine gute hilfe. Was meinen kl Zwerg das schlafen auch erleichtert ist zb der First Year Einschlafhilfe Armt zb Herzton oder Blutrauschen nach. Oder ganz einfach meist hilft ein Föhn oder Staubsauger oder so, zb auch ich hab das Ding die ganze nacht laufen, auch wenn ich neben ihm im Bett liege seit den ist der Schlaf ruhiger und er Akzeptiert das Beistellbett. Vorher hat er auch nur auf meinen Arm schlafen können.

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2014 um 0:49

Hallo
Dein thread ist ja schon ein wenig her, aber wir haben unseren Sohn immer auf ein von uns getragenes Shirt gelegt, damit er uns riecht und sich beim Schlafen sicher fühlen kann. Das Shirt braucht er schon gar ncht mehr. Hat aber super funktioniert und mittlerweile schläft er mit seinen 14 Wochen schon die 3. Woche durch.

Liebe Grüße
Cerise & kleiner König (14 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen