Home / Forum / Mein Baby / Thema Trocken werden

Thema Trocken werden

2. Juli 2015 um 21:11 Letzte Antwort: 3. Juli 2015 um 15:57

Anlässlich meines anderen Threads kommen mir nun doch ein paar Fragen auf... ich nahm an, Kinder werden zuerst tagsüber trocken und erst dann nachts.

Wie war es bei euren Kindern, zuerst tags oder nachts trocken?

Wie alt waren eure Kinder da?

Wie habt ihr gemerkt, dass eure Kinder die Blase ausreichend kontrollieren können, um trocken zu werden? Bzw. gab es irgendwelche "Zeichen", die sie euch übermittelt haben?


Meine Tochter zeigt nach jedem Geschäft auf die Windel (besser gesagt auf die Hose ) und verzieht dabei das Gesicht, es ist ihr also sichtlich unangenehm und sie macht das wirklich nach jedem Mal Pipi/großem Geschäft. Nachts sind die Windeln neuerdings komplett trocken, trotz ausreichender Trinkmenge.Gute Vorraussetzungen, um das Thema mal in Angriff zu nehmen, oder??

Mehr lesen

2. Juli 2015 um 21:42

Oje, das klingt ja echt blöd
Meine Nichte hatte auch Angst davor, allerdings nur vorm großen Geschäft. Das war so schlimm, sie hat es sich tagelang eingehalten und brauchte mehrmals einen kleinen Einlauf (nennt man das in diesem Falle auch so?) und selbst da hat es einmal über eine Stunde gedauert, bis sie es nicht mehr einhalten konnte... die arme Maus hat sich damit so gequält

Aber, ich will dich nicht entmutigen! Bei euch kann es ja ganz anders laufen, aber das soll es wohl doch häufiger geben als man denkt.

Meine Tochter hat aber nicht wirklich direkt Angst, letztens gab es einen Vorfall: es war der Tag wo 36 Grad waren und ich hatte sie ohne Windel in ihrem kleinen Becken planschen lassen. Da drückte sie auf einmal und ihr großes Geschäft "schwamm" im Wasser. Seitdem setzt sie sich beim Baden (in der Badewanne) nicht mehr hin sondern steht nur noch - hinsetzen ist ein Drama. Und in ihr Planschbecken wollte sie seitdem auch nicht mehr Dabei war sie vorher eine echte Wasserratte, ich hoffe das legt sich wieder.




Mir ist noch eingefallen, sie geht auch oft ins Bad und ahmt ewig das Po abwischen nach, rupft immer wieder Toilettenpapier ab, wischt ihre Hose damit ab und schmeißt es dann in die Toilette Und beim Wickeln macht sie sich auch gerne sauber (gestatte ich nur bei kleinem Geschäft) - nimmt ein Feuchttuch und wischt sich dort drüber

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Juli 2015 um 22:04

Keine Erfahrung damit, soweit sind wir noch nicht
Aber wenn du es nachts Mal ohne Windel probieren willst, mach es doch mal

Kannst ja einen Matratzenschutz über die Matratze machen, dass im Fall der Fälle alles sauber bleibt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Juli 2015 um 22:12


Hallo,

ich nehme an, du bist die DAmen mit der 21 Monate alten Tochter? Habe den anderen Thread am Nachmittag gelesen, wollte auch antworten, aber jetzt finde ich ihn nicht mehr...

Also mein Sohn war sehr früh sauber. Mit 18 Monaten fing es an, mit 20 Monaten ging das große Geschäft ausschließlich ins Töpfchen (wenn wir unterwegs waren, bekam er eher Bauchschmerzen, als dass er in die Windel gemacht hätte) und mit zwei Jahren war die Windel weg.
Im Alter deiner Tochter war es bei ihm auch so, dass die Windel in der Früh immer trocken war. Teilweise ist er aber aufgewacht und hat ne Riesenladung Pipi abgelassen, so dass die Windel sofort übergelaufen ist. Da habe ich versucht, wie er reagiert, wenn ich ihn nach dem Aufwachen gleich aufs Töpfchen setze (er kannte das Töpfchen schon, weil wir es abends schon mal versucht haben und er hat den Sinn eigentlich sofort verstanden). Er hat dann ab da regelmäßig auch in der Früh ins Töpfchen gepinkelt...

An deiner Stelle würde ich es versuchen.
Wenn sie aufwacht, auspacken und dann auf Töpfchen setzen - natürlich nur, wenn sie mitmacht. Und wenn es klappt, freeuen, wenn nicht, abwarten.
Ich kann mir vorstellen, dass deine Kleine es auch schnell verstehen wird. Und wenn nicht, ist es ja auch nicht schlimm...

Die Gedanken, dass Kinder erst tagsüber trocken sein "müssen", hatte ich damals auch. Deswegen habe ich ihm monatelang eigentlich total sinnlos nachts Windeln angezogen - weil ich eben dachte, dass das nicht sein KANN.
Aber wie gesagt, er hatte mit 26 MOnaten schon weder nachts noch tagsüber Windeln....

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Juli 2015 um 15:57

Wir hatten auch einen Früstarter
haben das ganze auch mit "Windelfrei" unterstützt.
Aber so richtig von ihm aus kam es kurz vor dem zweiten Geburtstag.
Nachts war öfter mal die Windel trocken, aber nicht zuverlässig.
Habe ihn immer morgens auf den Topf gesetzt und dort haben wir dann ein Buch zusammen geschaut. War so ein Morgen und Abendritual.
Kurz darauf hat er sich abends geweigert eine Windel anzuziehen. Dann haben wir es probiert und es klappte gleich sehr zuverlässig.
Tagsüber brauchte er deutlich länger bzw. seit einem Jahr hat er immer wieder tagsüber Unfälle. Meist hat er einfach keine Lust zu gehen und es juckt ihr nicht wirklich wenn die Hose mal nass wird, solange er weiter Spielen kann.
Ich hoffe das erledigt sich bald. Er kann es, aber die Motivation ist irgendwie nicht groß genug.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club
Haar Vitamine
Teilen