Home / Forum / Mein Baby / Thema urlaub! nachts oder am tag fahren?

Thema urlaub! nachts oder am tag fahren?

16. Juni 2016 um 21:36

Hallo zusammen!

Wir haben geplant in 2 Wochen in den Kroatien Urlaub zu fahren!
Wollen nachts um 2 los in der Hoffnung unser Sohnemann (4) schläft dann im Auto weiter...und wir in der früh ankommen und eine ruhige Autofahrt haben!
Aber ein bißchen Zweifel hab ich schon ob das so funktioniert...weil auch im Auto noch meine Freundin mit ihrer Tochter (3) mitfährt!
Welche Erfahrungen habt ihr so?

LG Pika

Mehr lesen

16. Juni 2016 um 21:40

Wir machen beides
Sowohl in der Nacht fahren als auch morgens.
Problem mit der Nacht ist die Müdigkeit des Fahrers. Trotz dass mein Mann zeitig ins Bett ist und 6h geschlafen hat,war er total müde.
Wir fahren dieses Jahr zb um 5uhr früh und werden 2 pausen a 1h einlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2016 um 22:15

Nachts schliefen unsere Kinder meist. Von
daher würde ich euch nachts zu fahren empfehlen.
Allerdings ist es, wie lila schrieb, immer die Frage, ob der Fahrer das ab kann.
Wir fahren lieber nachts, da die Vorteile überwiegen: schlafende Kinder, wenig Verkehr ergo wenig Stress.

Schönen Urlaub.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2016 um 22:19

Wir fahren von der schweiz nach deuzschland
immer nachts.....sie schlafen die komplette Fahrt durch.....wir fahren so gegen 21 Uhr los....sind meist gegen 3 da.....mit vielen Pausen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2016 um 7:03

Danke euch
Jetzt fühl ich mich schon wohler bei der Entscheidung !
Mir selber macht es nix aus Nachts zu fahren, mir gings um die Kinder! Aber die werden dann schon wieder irgendwann müde und schlafen im Auto weiter...hoffentlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2016 um 8:00

Vieles spricht für die nachtfahrt
kinder schlafen in der regel, straßen sind leer.

unsere eltern fuhren auch meist nachts, bzw in den sehr sehr frühen morgenstunden.

ich würde sowas wirklich vor allem vom fahrer abhängig machen.

selber könnte ich nachts nicht fahren. da bin einfach zu müde. und dann diese monotonie auf der autobahn... *gääähn*...

ich wäre warscheinlich der früh am morgen fahrende typ. zeitig ins bett... und dann um 4 oder 5 uhr los. aber dann kommt man auch recht schnell in den berufsverkehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2016 um 8:33

Würde ich nicht machen
liegt aber daran ich kann Nachts nicht Autofahren, bin nicht der Mensch der eine Nacht durch machen kann.

Liegt immer an den Fahrer.

Meine Eltern sind mit mir als Kind oft nach Kärnten gefahren.

Berlin - Kärnten keine Ahnung irgendetwas über 1000 km.

Mein Vater fuhr immer abends gegen 19 / 20 Uhr mit uns los.

Meistens waren wir dann gegen 8 Uhr morgens da.

Mein Bruder und ich haben hinten geschlafen.

Mein Vater konnte das aber auch mit vielen Pausen, ich kann das nicht, mir würden auf der Autobahn die Augen zu knallen.

Ich fahre immer mit meinen beiden Männer am Tag und unser Sohn schläft auch mitten am Tag wenn er müde ist, wir sind schon öfters nach Bayern runter 6 Stunden kein Problem mit Ihn man muss halt nur öfters Pausen machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2016 um 9:19


Wir waren vor 3 wochen in italien - einfache strecke 1100 km
Auf dem hinweg sind wir nachts um 4 uhr los. Die kinder (2 und 5 jahre) schliefen immer ein, aber ichh empfand es dann doch als stressig, weil wir natürlich dann eine große frühstücks- und mittagspause eingelegt haben und ich aber einfach nur noch ankommen wollte

Aufm heimweg sind wir um 22 uhr losgefahren, die kinder waren einfach so lange wach
Letztendlich haben mein mann und ich uns immer abgewechselt und wir waren ganz entspannt um 8:30 uhr daheim

Klar, der tag war dann hinüber, aber die kinder waren auch fertig und somit wurde das ein totaler gammeltag

Ich würde definitiv lieber die nacht durchfahren - ich finde das einfacher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2016 um 12:44

Thema leere Straßen
Kann auch ein Nachteil sein.
Bei meinem Mann lässt die Konzentration nach wenn er alleine auf leeren Straßen fährt.
Er wird müde.

Man kann es so oder so sehen.
Besser als Stau bzw viel Verkehr bestimmt.

Vorletztes Jahr waren wir mit Freunden im Urlaub,sie sind beide um 22uhr losgefahren,waren um 7/8uhr dort,Kinder quengelig,Eltern gestresst. Wir sind um 5Uhr losgefahren und um 14.30uhr angekommen, konnten um 15Uhr ins Ferienhaus. Alles easy.
Ich denke es kommt auch immer auf die Kinder an,mögen sie Autofahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2016 um 12:49

Je nachdem
ich fahre lieber nachts oder früh morgens...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2016 um 13:00

Ich hab mir das jetzt auch alles durchgelesen
Wir fahren auch das erste mal eine so lange Strecke mit Kind und Hund.
Für uns war eigentlich ganz logisch das wir abends los fahren, die Nacht durch. Wir haben beide keine Probleme damit aber mir graut es natürlich auch jetzt schon vor dem ersten Tag wenn wir dort sind. Kind und Hund sind dann natürlich fit. Aber ich denk da muss man dann einfach bis abends durchhalten und früher ins Bett und der nächste Tag wird dann hoffentlich normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2016 um 20:33

Wir sind vor ein paar Jahren mal in die Nähe von Pula gefahren
waren von uns etwa 950 km - wir sind bis München schon 300 km unterwegs.....

Damals zum Glück noch ohne Kind. Samstags in den Sommerferien. Nie wieder!!!!!!

Wir sind gegen 2 Uhr oder 3 Uhr losgefahren. Waren also gegen 5 oder 6 bei München (ab da ist die Hölle losgebrochen) - spätestens ab Österreich nur noch Schritttempo (gefühlt) - wir kamen (ohne größere Pause) erst nach 21 Uhr am Ziel an..... Wir sind auf dem Zahnfleisch gegangen - mit Kind undenkbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2016 um 22:50

Nachmittags los?
Hi du,
wir fahren dieses Jahr auch nach Kroatien.
Unsere Kinder sind keine sehr geduldigen Autofahrer, deswegen machen wir uns die gleichen Gedanken...
Wir haben ca. 2 Stunden bis München.
Wir sind Nachteulen, gehen in der Regel erst gegen 24 Uhr ins Bett.
Deswegen hatten wir überlegt, am Nachmittag loszufahren, gut Strecke zu machen, in Österreich dann eine lange Pause (Abendessen, toben) einzuplanen.
Danach dann weiter in die Nacht rein...
Hat hier vielleicht jemand Erfahrung damit, ob das ohne große Stauprobleme klappen könnte??
Wir müssen leider an einem Samstag in den Sommerferien fahren, also echt zur schlimmsten Zeit.

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 21:43
In Antwort auf tirima

Nachmittags los?
Hi du,
wir fahren dieses Jahr auch nach Kroatien.
Unsere Kinder sind keine sehr geduldigen Autofahrer, deswegen machen wir uns die gleichen Gedanken...
Wir haben ca. 2 Stunden bis München.
Wir sind Nachteulen, gehen in der Regel erst gegen 24 Uhr ins Bett.
Deswegen hatten wir überlegt, am Nachmittag loszufahren, gut Strecke zu machen, in Österreich dann eine lange Pause (Abendessen, toben) einzuplanen.
Danach dann weiter in die Nacht rein...
Hat hier vielleicht jemand Erfahrung damit, ob das ohne große Stauprobleme klappen könnte??
Wir müssen leider an einem Samstag in den Sommerferien fahren, also echt zur schlimmsten Zeit.

Tiri

Keine Erfahrung damit aber ich würde es nicht machen
was hältst du von einer Zwischenübernachtung inÖsterreich z. b in einem Jufa Hotel, da gibt es tolle Angebote.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 22:38
In Antwort auf villeneuve78

Keine Erfahrung damit aber ich würde es nicht machen
was hältst du von einer Zwischenübernachtung inÖsterreich z. b in einem Jufa Hotel, da gibt es tolle Angebote.

...
Huhu!
Von ner Zwischenübernachtung halte ich nicht besonders viel...
Wir müssten das ja 2x machen, hätten dementsprechend 4 Reisetage anstatt 2. Bei ohnehin "nur" zwei Wochen ist mir das einfach zuviel.
Mein Mann ist ein guter Nachtfahrer, da mache ich mir auch keine Gedanken. Und beide Kids schlafen erprobterweise gut im Auto. Das Ziel liegt auch sehr weit nördlich, ohne Pausen, Stau etc brauchen wir nur knapp 8 Stunden.
Wir müssen deswegen eigentlich "nur" wissen, wie wir am ehesten durchkommen, ohne im Stau zu landen...

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 22:51

Kroatien..
... schön dass ihr euch dafür entschieden habt. Echt ein super Land. Ich kann nur empfehlen Nachts zu fahren. Haben meine Eltern mit mir schon gemacht und mache ich heute nicht anders. Wir fahren meistens so gegen 10 Uhr Abends los. Sind dann meistens um 6 in Pag (1111km ). Tagsüber fahren war für mich als Kind die Hölle!!!! Viel zu heiß langweilig und ich wollte endlich ans Meer! Ich kenne kein Kind dass über Nacht nicht schläft und tagsüber gerne in Urlaub fährt. Viele grüße und nen schönen Urlaub

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 22:56
In Antwort auf tirima

Nachmittags los?
Hi du,
wir fahren dieses Jahr auch nach Kroatien.
Unsere Kinder sind keine sehr geduldigen Autofahrer, deswegen machen wir uns die gleichen Gedanken...
Wir haben ca. 2 Stunden bis München.
Wir sind Nachteulen, gehen in der Regel erst gegen 24 Uhr ins Bett.
Deswegen hatten wir überlegt, am Nachmittag loszufahren, gut Strecke zu machen, in Österreich dann eine lange Pause (Abendessen, toben) einzuplanen.
Danach dann weiter in die Nacht rein...
Hat hier vielleicht jemand Erfahrung damit, ob das ohne große Stauprobleme klappen könnte??
Wir müssen leider an einem Samstag in den Sommerferien fahren, also echt zur schlimmsten Zeit.

Tiri

Hi...
... wenn ihr zwei Stunden von München weg seid empfehle ich euch so um 6- 8 Uhr Abends los zu fahren. Dann habt ihr echt nen super Verkehr. Ich hab nur positive Erfahrungen mit Nachtfahrten gemacht. Zwischen Übernachtungen finde ich mit Kindern ätzend. Das zieht sich sonst ewig hin und da werden die kleinen gerne mal quengelig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Baby ein Jahr zahnt!
Von: deven_11874730
neu
19. Juni 2016 um 21:20
Wie heißen eure kinder?
Von: fayesmama
neu
19. Juni 2016 um 19:20
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen