Home / Forum / Mein Baby / Thema wespen-/bienenallergie

Thema wespen-/bienenallergie

19. Mai 2011 um 18:14



liebe mamis,



vll haltet ihr mich jetzt für blöd, aber ich habe zu dem thema mal einige fragen..

zur vorgeschichte: das kind eines arbeitskollegen von meinem freund (1 1/2 jahre) ist aufgrund eines wespenstiches am montag verstorben! er hatte einen anaphylaktischen schock und man konnte nichts mehr für ihn tun!

ich war total schockiert und stelle mir jetzt viele fragen bzw mache ich mich - gerade bei dem wetter jetzt - echt verrückt!


woran erkenne ich denn, dass mein kind allergisch ist? kann ich das testen lassen? wie geht ihr mit dem sommer und diesen tieren um? und was mache ich im notfall, wenn mein kind gestochen wurde?


ich suche jetzt schon nach dem lüften das zimmer ab dass ich kein tier übersehe oder wenn ich mit meinem kleinen rausgeh, schau ich alle minute in seinen buggy ob nicht welche in der nähe sind!





danke schon mal für eure antworten!


caro mit finn 8 monate <3

Mehr lesen

19. Mai 2011 um 20:02

Hey
ich hab auch eine wespenallergie.

rausgekommen ist es damals während einem kindergartenfest als ich etwa 5 jahre alt war.

mir ist das bein aufs doppelte angeschwollen und ich habe atemnot bekommen.
ich wurde sofort mit einem krankenwagen ins krankenhaus gebracht und unterwegs mit sauerstoff versorgt.
da wurde mir dann so eine art gegengift gespritzt und mir gings dann relativ schnell wieder gut.

seit dem muss ich mir jeden sommer in der apo so eine injektionsspritze holen die ich mir im notfall in den oberschenkel "rammen" (lassen) muss.

lg tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 20:10


aber heutzutage kann man ja alles mögliche an allergien austesten lassen! sowas nicht?!

ich will ja nicht erst warten bis es zum äußersten kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 20:16
In Antwort auf ela_11967530


aber heutzutage kann man ja alles mögliche an allergien austesten lassen! sowas nicht?!

ich will ja nicht erst warten bis es zum äußersten kommt!

Na
klar kann man das testen lassen

du kannst entweder deinen hausarzt bitten dir ne liste mit adressen von allergologen zu geben (unserer hat zumindest eine) oder du guckst bei google und suchst dir selber eine praxis in deiner nähe raus. rufst da an und machst nen termin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 20:41

Meine tochter
ist auch gegen wespen allergisch....vor ca 3 jahren wurde sie von einer gestochen(da war sie 3 jahre alt)
wir wollten eigentlich nur in die apotheke um was zu holen was wir auf den stich schmieren können aber auf dem weg dahin hat sie überall am körper dunkle rote flecken bekommen und ihr gesicht ist total zugeschwollen..sind dann fix beim arzt rein und sie hat eine sprizte bekommen und musste ein rectodelt zäpfchen bekommen(ist kortison)
wir mussten dann zum hautarzt und dann wurde erstmal getestet..so ein pricktest..kam halt raus das sie allergisch ist...seitdem müssen wir immer rectodelt zäpchen und tavegilsaft dabei haben...den muss sie dann aber in einer grossen menge trinken und nicht so wie es auf der beilage steht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 20:51


ich werde mal bei unserem kinderarzt nachfragen, der macht glaub ich auch allergologie! fühl mich dabei iwo sicherer! man schaut ja nicht jede sekunde auf sein kind und dran zu denken was passieren kann, das macht mich echt wahnsinnig!

habe an mir selbst mal so einen test machen lassen, aber zwecks tierhaaren! is man allergisch, gibt es glaub ich nur dort nen kleinen ausschlag und somit kann man ablesen ob allergisch oder nicht!

ich werde mich informieren!

danke schon mal für eure antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 20:52

Also
Deine Panik ist natürlich total verständlich.Würde mir auch so gehen nach so einer furchtbaren Geschichte.

Nun zu Deinen Fragen.Eine Allergie erkennst Du ziemlich eindeutig.Zum Bsp.Atemnot,Bewußtsein kann getrübt sein,übermäßiges Anschwellen des Einstichgebietes.

Im Notfall Rettungswagen rufen,wenn möglich Stachel entfernen,wenn möglich kühlen,Atemwege freihalten,je nachdem wie sich die Allergie aüßert.

Du kannst natürlich mal Deinen KIA wegen dem Pricktest oder Bluttest fragen,aber ich vermute er wird Dir abraten,da es bei Deinem Kind noch keine Vorgeschichte gibt(zum Glück).In der heutigen Gesundheitspolitik bezweifle ich auch das die Krankenkasse die Kosten übernimmt.Aber das weiß ich nicht.Sind nur Vermutungen.

Liebe Grüße Mandy

P.S.Die Möglichkeit eines tödlich verlaufenden anaphylaktischen Schocks ist schon sehr gering.Also mache Dich nicht so verrückt.
Nicht jedes Insekt ist der Tod mit Flügeln.Für das Bett,Fenster und Kinderwagen kannst Du Schutzgaze kaufen.

Liebe Grüße Mandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 20:52

Kann sein, dass ich mich irre,
aber ist es bei Allergien nicht so, dass man erst bei Zweitkontakt allergisch reagieren kann? Sprich, man muss schon einmal mit dem Allergen in Kontakt gekommen sein, um die Allergie auch feststellen zu können.
Und da ich nicht annehmen, dass Dein Sohn schon einmal von einer Wespe oder einer Biene gestochen wurde, denke ich, dass man das noch nicht feststellen kann.

Falls ich mich irre, lasse ich mich gerne korrigieren, ich habe das mit den Allergien nur lose so in Erinnerung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 21:10

Ich
hab meinen hausarzt gefragt weil ich damian testen lassen möchte und er meinte das wäre kein problem.

der test wird wohl in der praxis beobachtet und wenn eine allergische reaktion eintritt wird sofort ein mittel gespritzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook