Anzeige

Forum / Mein Baby

Thermomix - einmal ehrlich bitte

Letzte Nachricht: 20. November 2015 um 11:43
C
circe_984218
17.11.15 um 9:08

Hallo ihr Lieben,
Ich weiß, einige von euch haben die Wundermaschine. Ich überlege, ob wir uns auch einen anschaffen. Aber jetzt mal ehrlich: lohnt sich der hohe Kaufpreis?
Wie oft benutzt ihr ihn? Und was macht ihr mit ihm? Oder ist das alles totaler Schwachsinn und nur ein Hype?

Über zahlreiche Erfahrungen freue ich mich.

Mehr lesen

A
ajda_12897569
17.11.15 um 9:13

Hi
Ich hab jetzt seit Juli einen und will ihn nicht mehr missen. Der Preis lohnt sich meiner Meinung nach. Es ist kein Problem mal eben schnell was zu kochen. Ich benutze ihn mehrmals täglich.

Am liebsten koche ich Grießbrei, mache Pizza- oder Flammkuchenteig, Tomatenreis, Toffitella, Pesto, Brokkolisalat oder Gerichte mit der leckeren Gemüsepaste, die man ebenfalls damit selbstmacht. Es gibt so vieles.

Außerdem macht das Kochen mit Chip total viel Spaß. Cocktails sind auch total leckerer oder schnell mal ein Smoothie, einen Frühstücksshake oder Milchschaum kann man auch machen.

Außerdem geht er total einfach sauber zu machen!

LG

Gefällt mir

A
afon_12166158
17.11.15 um 9:13

Ich habe ihn und
Am Anfang war ich total begeistert und habe jeden Kram damit gemacht, aber mittlerweile ist der Hype bei mir schon etwas abgeflaut... ich nutze ihn eigentlich kaum noch. aber ich denke, es kommt darauf an, wie man vorher drauf war. Ich habe schon vorher gerne gekocht, gebacken und neues ausprobiert. Der Thermomix war allenfalls eine Ergänzung für mich. Wenn jemand sowas nicht gemacht hat vorher, kann das ganz anders aussehen.

Gefällt mir

A
addy_12365214
17.11.15 um 9:26

Ich
Habe keinen. Ich sehe es bei Bekannten und Verwandten. Hunderte von Küchenmaschinen und benutzt werden sie kaum oder nach eine Weile nicht mehr. Mit reicht mein Ofen/ Herd. Pudding, Grießbrei usw. Geht ruck zuck in der Mikrowelle. Und ich hätte sich keinen Platz um so ein Riesen Ding immer draußen stehen zu lassen. Auf You Tube hab ich mir mal paar Videos angeschaut. Da hab ich mich ganz klar gegen das Teil entschieden da es einfach sau laut ist!

Gefällt mir

Anzeige
P
platon_12558189
17.11.15 um 9:50

Ich habe meinen seit Mai2014
Und nutze ihn nach wie vor fast täglich, ich koche, bereite keksteige vor, mache Griesspudding, heisse Schokolade, Suppen Grundstock, ect...

Ich koche meist für 2 Erwachsene und 2 Kinder, aber man kann auch Löcher für mehr Leute kochen. Den Erbseneintopf xxl zb, der reicht für 4-6 erwachsene gut aus.

Ich mache gerne viel selber, deshalb ist er ideal für mich. Gestern erst Kartoffeln geschält und fix Kartoffelpuffer gemacht...innerhalb von 3 Minuten war der teig fertig. Von mir ganz klar eine Kauf Empfehlung

Gefällt mir

L
liman_11963907
17.11.15 um 10:06


Ich habe meinen zwar erst seit 4 Wochen, aber von mir gibt es trotzdem eine Kaufempfehlung.
Ich bin jemand der gerne isst und auch gerne frische Zutaten benutzt, aber das Kochen und Schnippeln und ewig in der Küche stehen ist nur ein notwendiges Übel für mich.
Mit dem TM gehts nun aber echt schnell und es macht auch noch Spaß. Während er dann vor sich hin kocht/rührt/knetet, kann ich nebenbei schon andere Sachen erledigen. Super praktisch und ein echtes Zeitersparnis. Und seit ich ihn habe, mache ich noch mehr selber als vorher.

Gefällt mir

A
ajda_12897569
17.11.15 um 10:13

Achja
ich finde wichtig ist noch zu erwähnen, dass man trotzdem damit kochen muss. Also man schmeißt nicht alles in einen Topf und es kommt perfekt daraus. Man muss vieles vorbereiten, selbst auch mal würzen und abschmecken usw. Ich denke für komplette Kochanfänger ist der nichts. Man muss sich schon auskennen.

Gefällt mir

Anzeige
P
platon_12558189
17.11.15 um 10:47

Beim tm31
Den ich hab kommt es gsd kaum zu fehlern...ist aber ein Grund das ich mir nicht den neuen zulege.

Gefällt mir

P
prissy_12304011
17.11.15 um 10:53


ich schließe mich der meinung von waisenmädchen einfach mal an!

mein tm ist seit einer halben ewigkeit kaputt, die reparatur würde mich laut vorwerk über 300 kosten. bisher habe ich ihn noch nicht reparieren lassen, ich dachte ich warte mal ab bis ich ihn wirklich vermisse. naja, auf den tag warte ich bis heute.......

Gefällt mir

Anzeige
N
nero_12138021
17.11.15 um 10:54

Habe ich nicht
aber auch schon mit dem Gedanken gespielt, einen zu kaufen (und dann habe ich mir das bei meiner freundin angeschaut), es gab aber echt Argumente dagegen:
1.) der Preis, ich hätte da Angst, dass das Ding kaputt geht und dann sind 1000 Knotten weg.
2.) Wir kochen auch täglich frisch, allerdings nicht unbedingt immer kompatibel zum Thermomix
3.) Das meiste muss man ja doch selber machen
4.) Für 5 Personen reicht der Platz definitiv nicht
5.)Soviel nebenbei machen wir nicht (täglich Smoothies oder andere Spirenzchen)
6.) viel Platz nimmt er weg
7.) Meine Küchenmaschinen sind alle samt günstiger, einzeln austauschbar, besser zu verstauen, fast genauso gut zu säubern, ich weiß echt keinen wirklichen Vorteil.
Aber das ist wohl wie mit allem, der eine braucht's, für den anderen ist's Quatsch. Dieses Geld ist mir woanders mehr wert.

Gefällt mir

B
bodil_12705908
17.11.15 um 10:54


Ich wollte auch immer unbedingt einen Thermomix. Platz wäre da, aber teuer finde ich ihn schon. "Einfach so" kaufen geht bei mir nicht, also habe ich es mor sehr gut überlegt. Und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich ihn nicht brauche und das Geld lieber in andere Geräte investiere.

Meine Hauptgründe waren:
-er piepst (ich hasse piepsende Geräte)
-Es wird immer propagiert, dass man mit ihm z.B. Zwiebeln schneiden kann. Tatsächlich hat man aber natürlich keine schönen Würfel, sondern unförmige Fetzen. Mich stört das.
-Das Kochvolumen ist stark begrenzt, was v.a. bei Suppe schnell problematisch wird. Ich koche oft für 4-6 Erwachsene und zwei Kinder, da reicht das nie. (Besuch oder es wird für den nächsten Tag mitgekocht)
-Hauptverwendung wäre für mich also eher als Schneidhilfe... selbst wenn ich mit Zwiebel- und Paprikafetzen leben könnte, ist mir dafür das Geld zu schade.
-Kuchenteig im Mixer... In dem Punkt kann mir jeder sagen, was er will, aber für Teige ist eine KitchenAid besser geeignet.
-In meinem Umkreis haben einige den TM, über die Hälfte hatte trozz korrekter Anwendung schnell ein kaputtes Messer, das nur nach viel Trara auf Garantie getauscht wurde. Dir konnten ihr Gerät teilweise wochenlang nicht nutzen.
-man kann kein Gemüse anbraten, das wird alles eher gedünstet.
-würzen und probieren muss man genauso wie wenn man normal kocht.

Daher war meine Konsequenz: KitchenAid, Hochleistungsmixer, Mixstab und eine Schneidhilfe, ähnlich dem Nicer Dicer.
Im Endeffekt bin ich damit nicht viel günstiger weggekommen, als mit einem Thermomix. Ich habe auch mehr Platz "verschwendet". Aber ich habe einen Mixer, der ordentlich mixt und eine andere Maschine, die mir ordentlichen Teig knetet (und nicht mixt, wie es der TM macht).
Ach ja, und kochen kann man in einem Topf auf dem Herd auch ganz gut

Gefällt mir

Anzeige
A
alita_12454517
17.11.15 um 10:56

Tm 31 seit august 2014
Hallöchen, wir haben unseren Thermomix seit über einem Jahr und er kommt so ziemlich jeden Tag zum Einsatz. Von Suppen über Babybreie, Kuchen- und Brotteig (backe selbst zweimal die Woche Brot), All-in-one-Gerichten, Marmelade hab ich schon alles darin gemacht. Auch Minis Flaschen hab ich anfangs damit ausgekocht (im Varoma). Für uns hat er sich echt gelohnt. Allerdings gibts trotzdem Gerichte, die die ich nie darin machen würde, z.B. Bolognesesoße etc. Würde ihn mir jederzeit wieder zulegen

Gefällt mir

A
alita_12454517
17.11.15 um 10:57
In Antwort auf alita_12454517

Tm 31 seit august 2014
Hallöchen, wir haben unseren Thermomix seit über einem Jahr und er kommt so ziemlich jeden Tag zum Einsatz. Von Suppen über Babybreie, Kuchen- und Brotteig (backe selbst zweimal die Woche Brot), All-in-one-Gerichten, Marmelade hab ich schon alles darin gemacht. Auch Minis Flaschen hab ich anfangs damit ausgekocht (im Varoma). Für uns hat er sich echt gelohnt. Allerdings gibts trotzdem Gerichte, die die ich nie darin machen würde, z.B. Bolognesesoße etc. Würde ihn mir jederzeit wieder zulegen

Vergessen..
... ich koche damit für 2 Erwachsene und Junior (12 Monate). Inzwischen ist sogar mein Mann davon begeistert

Gefällt mir

Anzeige
B
bodil_12705908
17.11.15 um 10:58
In Antwort auf bodil_12705908


Ich wollte auch immer unbedingt einen Thermomix. Platz wäre da, aber teuer finde ich ihn schon. "Einfach so" kaufen geht bei mir nicht, also habe ich es mor sehr gut überlegt. Und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich ihn nicht brauche und das Geld lieber in andere Geräte investiere.

Meine Hauptgründe waren:
-er piepst (ich hasse piepsende Geräte)
-Es wird immer propagiert, dass man mit ihm z.B. Zwiebeln schneiden kann. Tatsächlich hat man aber natürlich keine schönen Würfel, sondern unförmige Fetzen. Mich stört das.
-Das Kochvolumen ist stark begrenzt, was v.a. bei Suppe schnell problematisch wird. Ich koche oft für 4-6 Erwachsene und zwei Kinder, da reicht das nie. (Besuch oder es wird für den nächsten Tag mitgekocht)
-Hauptverwendung wäre für mich also eher als Schneidhilfe... selbst wenn ich mit Zwiebel- und Paprikafetzen leben könnte, ist mir dafür das Geld zu schade.
-Kuchenteig im Mixer... In dem Punkt kann mir jeder sagen, was er will, aber für Teige ist eine KitchenAid besser geeignet.
-In meinem Umkreis haben einige den TM, über die Hälfte hatte trozz korrekter Anwendung schnell ein kaputtes Messer, das nur nach viel Trara auf Garantie getauscht wurde. Dir konnten ihr Gerät teilweise wochenlang nicht nutzen.
-man kann kein Gemüse anbraten, das wird alles eher gedünstet.
-würzen und probieren muss man genauso wie wenn man normal kocht.

Daher war meine Konsequenz: KitchenAid, Hochleistungsmixer, Mixstab und eine Schneidhilfe, ähnlich dem Nicer Dicer.
Im Endeffekt bin ich damit nicht viel günstiger weggekommen, als mit einem Thermomix. Ich habe auch mehr Platz "verschwendet". Aber ich habe einen Mixer, der ordentlich mixt und eine andere Maschine, die mir ordentlichen Teig knetet (und nicht mixt, wie es der TM macht).
Ach ja, und kochen kann man in einem Topf auf dem Herd auch ganz gut

Eins noch
Die Hochleistungsmixer, von denen ich spreche, haben i.A. bessere Messer eingesetzt, als dies beim Thermomix der Fall ist. Der Preis ist dann leider aber auch entsprechend... 500-800 Euro.
Ich spreche also nicht von den Mixern, die man so im Discounter kaufen kann.

Gefällt mir

A
an0N_1274369599z
17.11.15 um 11:00

Ich bin da ganz bei waisenmädchen
Am Anfang war ich auch total begeistert, aber mittlerweile... naja... er ist eben da und wird ab und an genutzt, mehr nicht. Zum Backen nehme ich mittlerweile lieber wieder meine Küchenmaschine, zum Kochen haute es mit der Menge nicht mehr hin. Man kocht ja auch nicht immer nur Grießbrei

Gefällt mir

Anzeige
C
circe_984218
17.11.15 um 11:03

Endlich mal ehrliche antworten
Überall nur lobeshymnen zu finden - vielen Dank, dass ihr ehrlich seid. Ich drnke ich werde mir nun einfach eine gutd küchenmaschine kaufen und gut ist. Icj dachte nur bevor ich dafür geld ausgebe sollte ich vielleicht doch nochmsl über den thermomix nachdenken, aber ich weiß, dass ich mich jetzt schon ärgern würde.
Ich brauche eigfntlich nur eine maschine für plätzchen und kuchenteig oder mal kartoffeln für reibekuchen reiben. Ich denke, da lohnen sich 1000 eur nicht.

Gefällt mir

A
an0N_1274369599z
17.11.15 um 11:07
In Antwort auf circe_984218

Endlich mal ehrliche antworten
Überall nur lobeshymnen zu finden - vielen Dank, dass ihr ehrlich seid. Ich drnke ich werde mir nun einfach eine gutd küchenmaschine kaufen und gut ist. Icj dachte nur bevor ich dafür geld ausgebe sollte ich vielleicht doch nochmsl über den thermomix nachdenken, aber ich weiß, dass ich mich jetzt schon ärgern würde.
Ich brauche eigfntlich nur eine maschine für plätzchen und kuchenteig oder mal kartoffeln für reibekuchen reiben. Ich denke, da lohnen sich 1000 eur nicht.

Dann schaubdir lieber
Ne KitchenAid oder eine von Kenwood an. Eine Kenwood Cooking Chef mit 5 Rührern, Dünsteinsatz, Gemüseschneider mit 5 Aufsätzen, Mixer, Gewürzmühle, Zusatzschüssel, Fleischwolf und Spritzgebäckaufsatz kriegst du fürs gleiche Geld und es gibt auch noch viele günstigere und gute Maschinen.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1274369599z
17.11.15 um 11:10

Das mit dem Teig nervt mich auch so
Vor allem bei schweren Knetteigen steht man manchmal stundenlang da und schält den Teig aus dem Thermomix...

Gefällt mir

B
bodil_12705908
17.11.15 um 11:29


Ich mache darin relativ viel. Da er fast täglich läuft, waren die "normalen" Mixer immer ziemlich schnell hinüber. Die Mixqualität fand ich auch immer eher unbefriedigend.
Der TM liegt von der Mixleistung her im Übrigen auch eher im Bereich der normalen Mixer, als im Bereich der Hochleistungsmixer.

Ich mixe darin Körner, Nüsse oder Mohn. Mache Mandelmilch, Cashewcreme und (grüne) Smoothies oder Pesto.
Obst wird gelegentlich auch gemixt, bevor ich Marmelade koche (Kind isst keine Himbeermarmelade mit Kernen...).
Und dann natürlich auch Sachen, die man im normalen Mixer auch locker machen kann wie Bananenmilch etc.

Wenn man den Mixer nicht wie ich fast täglich benutzt, muss man aber ehrlich gesagt definitiv nicht so viel Geld ausgeben. Da tut es ein etwas besserer normaler genauso gut

Gefällt mir

Anzeige
W
wanda_12173718
17.11.15 um 12:27

Hab den vom lidl
Kann grundsätzlich das selbe wie der thermomix wobei es natürlich dinge gibt, dle belm tm modernen sind.

Ich benutz ihn zum teig rphren, soßen machen, suppen machen und ein paar mal hab ich gedampfgart. Das geht wirklich alles tip top und schnell.
Werde bestimmt fürs baby die beikost damit machen.
200 war es mir wert- 1100 hätte ich nie dafür ausgegeben. Da muss ich sagen, das ist too much.

Bin aber auch eher so der pragmatische mensch. Fahren z.b auch nen citroen der technisch alles kann aber ein vielfaches günstiger ist als z.B ein sharan. Manche kleinihkeiten die besser sind an der teureren marke ist es mir einfach nicht wert

Gefällt mir

A
audrey_12675517
17.11.15 um 12:58

Ihr
habt mich überzeugt, dass das Ding absolut überflüssig ist Ehrlich? Grießbrei, Reis, Smoothies, Pesto, Teig? Das sind alles Dinge, die mich genau 3 Minuten mit meinem Herd, Handrührgerät oder Pürierstab kosten. Und mein Mann kocht besser als ich

Gefällt mir

Anzeige
L
lagina_12473954
17.11.15 um 13:06

Also...
Ich liebe ihn. Wir nutzen ihn viel. Hauptsächlich zum Backen, für Desserts und zum Beilagen kochen. Ach ja und fürs Schnuller vaporisieren.
Pro: kein Anbrennen, kannst die Kinder derweil aus der Kita holen, Mann kann plötzlich kochen und backen, sehr schnell zu reinigen, Kinder können ihr Eis selber machen
Contra: ganze Mahlzeiten machen wir damit kaum, nur häckseln ist doof (mir fehlt da def. die Reibe)
Ich würde ihn wieder kaufen in dem Wissen, dass man sich schon auf TM-Kochen einlassen muss. Für alle Küchen-Dummies zu empfehlen, der Rest muss sich wie gesagt darauf einlassen.

Gefällt mir

A
aleah_12054096
17.11.15 um 13:10

Zum Thema Teig aus dem Mixtopf puhlen
Ich drehe den Mixtopf um,löse das Messer,lasse den Teig in die Form rutschen und ziehe dann nur das Messer aus dem Teig.
So geht das schnell und ohne viel Aufwand.

Zumindest beim TM31

Gefällt mir

Anzeige
L
lujayn_12916144
17.11.15 um 13:46

Nie wieder ohne
Ich habe meinen seit 2,5 Jahren und er läuft so ziemlich jeden Tag.
Ich mache darin:Marmelade, Brot-und Kuchenteig, Desserts, Suppen, Risotto, Eis, gewürzpaste für gemüsebrühe, Gemüse dampfgaren, aktuell Plätzchenteig inklusive Schokolade oder Nüsse hacken oder reiben, Hefeteig für Hefezopf, gebrannte Mandeln, Rohkost Salate, Soßen, Cocktails, die leckerste Currywurstsoße aller Zeiten und sicher noch so einiges, was ich jetzt vergessen habe...
Was ich NICHT darin mache ist Fleisch. Das schmeckt uns nicht so aus dem dampfgarer. Und je nach Gericht koche ich Reis oder Nudeln im Kochtopf.
Aber das Gerät läuft jeden Tag manchmal auch mehrmals.

Ich denke, man kann schlecht beurteilen, ob sich die Anschaffung lohnt, wenn man keinen hat. Denn man weiß ja nicht, wie es ist, wenn einer da steht.
Sicher geht auch alles ohne dieses Gerät aber es ist wirklich um einiges leichter mit.
Ich koche bspw Risotto und sauge nebenher noch die Wohnung oder hole das Kind ab....

Gefällt mir

B
bodil_12705908
17.11.15 um 14:16

Weil viele schreiben, dass ihr Marmelade kocht
Wie viele Gläser werden das denn? Das kann ich mir z.B. auch überhaupt nicht vorstellen.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1187270699z
17.11.15 um 14:44
In Antwort auf audrey_12675517

Ihr
habt mich überzeugt, dass das Ding absolut überflüssig ist Ehrlich? Grießbrei, Reis, Smoothies, Pesto, Teig? Das sind alles Dinge, die mich genau 3 Minuten mit meinem Herd, Handrührgerät oder Pürierstab kosten. Und mein Mann kocht besser als ich

Das kannst du
Überhaupt nicht vergleichen...

Klar kann man alles auch so machen aber niemals so schnell

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
bodil_12705908
17.11.15 um 14:45


Bei den Mengen müsste ich ja 5x Marmelade pro Sorte kochen. Ich habe meist 2 5l-Töpfe auf dem Herd stehen

Bei dem Messer... ein Mal brach es ab,war wohl ein Produktionsfehler. Zwei Mal war es etwas anderes, an den genauen Grund kann ich mich nicht mehr erinnern. Nur, dass die beiden echt ein Problem hatten, es ersetzt zu bekommen.

Gefällt mir

Anzeige
N
nero_12138021
17.11.15 um 15:38
In Antwort auf an0N_1187270699z

Das kannst du
Überhaupt nicht vergleichen...

Klar kann man alles auch so machen aber niemals so schnell

Dafür dann aber auch
Nix gleichzeitig, es sei denn man hat viele thermomixe

Gefällt mir

T
tiriya_12342374
17.11.15 um 18:36

Hab meinen ein halbes jahr
Würde ihn nie mehr hergeben, benutz ihn beinahe täglich für alles mögliche. Wenn du das geld hast, kauf ihn einfach, wenn du das gern möchtest. Wenn du den nicht benutzt oder er dir doch nicht so gefällt, kannst du ihn ohne wertverlust verkaufen. Nächstes jahr soll er nochmal teurer werden, also riskierst du nicht wirklich was.

Gefällt mir

Anzeige
L
lujayn_12916144
17.11.15 um 18:42
In Antwort auf bodil_12705908


Bei den Mengen müsste ich ja 5x Marmelade pro Sorte kochen. Ich habe meist 2 5l-Töpfe auf dem Herd stehen

Bei dem Messer... ein Mal brach es ab,war wohl ein Produktionsfehler. Zwei Mal war es etwas anderes, an den genauen Grund kann ich mich nicht mehr erinnern. Nur, dass die beiden echt ein Problem hatten, es ersetzt zu bekommen.

Ja,
Ich koche im Sommer immer wieder mal Marmelade. Ich finde es nicht schlimm, daß man immer nur 1kg machen kann.
Das Gerät ist gleich gereinigt, mir ist es lieber öfter mal für ne halbe Stunde in der Küche zu stehen, wie einmal den ganzen Tag....

Gefällt mir

L
lomman_12743698
17.11.15 um 20:00

Ich habe ihn zwar
aber ich bin auch eher die Braterin und habe sonst noch eine gute Küchenmaschine, also nutze ich ihn auch nicht so oft. Für Teige finde ich ihn nicht so geeignet, mir fehlt dann die "Luft" im Teig und ich finde die Kuchen meistens nicht so locker, wie ich es gerne hätte (blöd zum erklären). Für Backrezepte, die lt. Rezept lange gehen müssen, taugt er auch nicht viel, die meisten Brot- und auch Brötchen- oder Pizzarezepte in der Rezeptewelt sind mit Hefe. Mir schmeckt das z. B. gar nicht, aber das ist alles auch eine individuelle Sache.
Ich mache darin gerne Dips, Brotaufstriche, Gemüsepaste, Suppengrundstock, Suppen, dünste dort mal was oder lasse Getreide aufgehen... aber ich würde auch ohne klar kommen.
Der Kult darum ist mir manchmal auch echt unheimlich.. auf meinem Vorführabend dachte ich, hilfe, in welche Sekte bis du hineingeraten... wir verehren einen Brokkolisalat wie einen jungen Gott...

Gefällt mir

Anzeige
waldmeisterin1
waldmeisterin1
17.11.15 um 20:25

.
Ich liebe Deine Kommentare, irgendwoimnirgendwo!

Gefällt mir

A
ajith_12071562
17.11.15 um 21:30

Also ich hab keinen....
....Und würde auch nie einen wollen.

Ich für mich finde das Teil gruselig - kochen ist einfach auch etwas schönes, und das geht dadurch einfach verloren. Viele schöne Erinnerungen meiner Kindheit sind mit kochen verknüpft: Meine Mama die mir was erklärt, Finger in den Teig stecken und naschen, beim rühren helfen, in der Küche am Tisch Hausaufgaben machen während Mama gleichzeitig kocht und bei Mathehausaufgaben hilft....Mein Papa mit in der Küche, der konnte schneller naschen als meine Mama schneiden. Ein Großteil unseres Familienlebens fand in der Küche statt, und kochen war ein Teil davon! Und ja beide Elternteile, Mama und Papa, waren arbeiten....

Unfassbar wäre das wenn meine Kinder das nicht erleben dürften....Weil das alles die Maschine macht. ^^

Und fast nichts entspannt mich mehr als ein Risotto zu rühren, ein Glas Wein nebenbei trinken.... Essen zubereiten darf ruhig einen Moment dauern.

...naja und ich bin auch viel zu arm um den zu kaufen, was mir aber aus oben genannten Gründen piepegal ist

Gefällt mir

Anzeige
I
ilse_12287508
17.11.15 um 21:52

Für
Uns wäre es wirklich unnötig. Fleisch wird hier angebraten und mit Röstaromen bevorzugt somit müsste ich es dann eh anbraten und im Topf schmort es dann auch alleine nur dass man dann eben ab und zu rühren muss. Vieles mache ich auch im Backofen.

Suppen püriere ich einfach mit einem guten Pürierstab, den ich in 10 Sekunden reinige und der reicht auch für Smoothies locker bei uns. Fürs backen verwende ich noch einen stinknormalen Mixer und kneten geht super mit den händen.

Das einzige was wir noch besitzen ist von Tupper dieses kleine Zeil zum Zwiebelschneiden (wo man an der Kurbel zieht) und einen crepesmaker (war ein Geschenk.). Keinen Dampfgarer, Eierkocher oder sonstige Geräte stehen hier.

Und ich koche trotz Job und 2 Kindern fast täglich frisch (außer die Reste reichen für den nächsten Tag), also würde bestimmt manches Zeit sparen, aber ich habe es bisher nicht vermisst. Ihr bringt mich gerade zum Nachdenken.

Lg

Gefällt mir

I
ilse_12287508
17.11.15 um 21:55


Kartoffelbrei ist wirklich nur gestampft gut. Die Konsistenz von püriertem kriege ich überhaupt nicht runter. Aber wahrscheinlich Geschmackssache

Gefällt mir

Anzeige
C
carly_12635829
17.11.15 um 22:43

Also
ich habe ihn auch und ich möchte ihn nicht mehr hergeben.
Aber das kann man erst sagen wenn man ihn hat und ihn nutzt. Es ist im Prinzip eine völlig andere Art zu kochen und man muss sich ein wenig umstellen.
Er macht vieles einfacher. Ich liebe z.b. Königsberger Klopse. Habe ich früher einmal selber gemacht und stand dafür einen halben Tag in der Küche um nach dem Essen ewig viele Töpfe u.s.w. Abzuspülen.
Jetzt mache ich das Gericht innerhalb von einer Stunde und es schmeckt super. Außerdem finde ich prima, dass man mit dem Thermomix sehr gesund und ohne Grschmacksverstärker kocht, dass man wirklich alles selber machen kann, sogar den Brühwürfel.
Ich habe wirklich sehr lang überlegt. Aber dass Teil ist für mich das I Phone der Küche.

Gefällt mir

A
an0N_1252496099z
18.11.15 um 8:26
In Antwort auf carly_12635829

Also
ich habe ihn auch und ich möchte ihn nicht mehr hergeben.
Aber das kann man erst sagen wenn man ihn hat und ihn nutzt. Es ist im Prinzip eine völlig andere Art zu kochen und man muss sich ein wenig umstellen.
Er macht vieles einfacher. Ich liebe z.b. Königsberger Klopse. Habe ich früher einmal selber gemacht und stand dafür einen halben Tag in der Küche um nach dem Essen ewig viele Töpfe u.s.w. Abzuspülen.
Jetzt mache ich das Gericht innerhalb von einer Stunde und es schmeckt super. Außerdem finde ich prima, dass man mit dem Thermomix sehr gesund und ohne Grschmacksverstärker kocht, dass man wirklich alles selber machen kann, sogar den Brühwürfel.
Ich habe wirklich sehr lang überlegt. Aber dass Teil ist für mich das I Phone der Küche.


Ohne Thermomix kocht man dann ungesund und mit Geschmacksverstärker?

Gefällt mir

Anzeige
B
bodil_12705908
18.11.15 um 8:53
In Antwort auf carly_12635829

Also
ich habe ihn auch und ich möchte ihn nicht mehr hergeben.
Aber das kann man erst sagen wenn man ihn hat und ihn nutzt. Es ist im Prinzip eine völlig andere Art zu kochen und man muss sich ein wenig umstellen.
Er macht vieles einfacher. Ich liebe z.b. Königsberger Klopse. Habe ich früher einmal selber gemacht und stand dafür einen halben Tag in der Küche um nach dem Essen ewig viele Töpfe u.s.w. Abzuspülen.
Jetzt mache ich das Gericht innerhalb von einer Stunde und es schmeckt super. Außerdem finde ich prima, dass man mit dem Thermomix sehr gesund und ohne Grschmacksverstärker kocht, dass man wirklich alles selber machen kann, sogar den Brühwürfel.
Ich habe wirklich sehr lang überlegt. Aber dass Teil ist für mich das I Phone der Küche.

Das hört sich ja fast so an
Als ob man nur mit dem Thermomix gesund kochen könnte.
Bei mir gibt es schon lange keine Geschmacksverstärker mehr in der Küche, nicht mal Hefeextrakt. Es gibt auch keine Süßstoffe (mit einer einzigen Ausnahme: Kaugummis). Und stell dir vor, meine Brühe mach ich auch selbst... mit selbst gezogenem Wurzelgemüse...

Das gesund kochen ist finde ich überhaupt kein Argument dafür.

Die Zeit auch nur bedingt. Der Vorteil ist halt, dass man optimierte Rezepte kaufen kann. Da hat sich jemand Gedanken gemacht, was man wann wo reinwirft und welchen Handgriff man optimalerweise derweil ausführt. Das darf man nicht unterschätzen.
Das spart Zeit, und dass man nicht umrühren muss und notgedrungen in nur einem Topf kocht, spart Abwasch.

Wer etwas Erfahrung hat und etwas planvoll kocht, schafft das allerdings auch ohne TM.

Ich habe z.B. vor 4 Jahren für ein bestimmtes Gericht immer 5-6h gebraucht. Die Zeit stand ich nonstop in der Küche und habe gewerkelt. Nachdem ich mir einen Ülan gemacht habe, schaffe ich das Gericht nun in 3,5h mit exakt denselben Hilfsmitteln und Zutaten.

Gefällt mir

M
missesq
18.11.15 um 9:11
In Antwort auf carly_12635829

Also
ich habe ihn auch und ich möchte ihn nicht mehr hergeben.
Aber das kann man erst sagen wenn man ihn hat und ihn nutzt. Es ist im Prinzip eine völlig andere Art zu kochen und man muss sich ein wenig umstellen.
Er macht vieles einfacher. Ich liebe z.b. Königsberger Klopse. Habe ich früher einmal selber gemacht und stand dafür einen halben Tag in der Küche um nach dem Essen ewig viele Töpfe u.s.w. Abzuspülen.
Jetzt mache ich das Gericht innerhalb von einer Stunde und es schmeckt super. Außerdem finde ich prima, dass man mit dem Thermomix sehr gesund und ohne Grschmacksverstärker kocht, dass man wirklich alles selber machen kann, sogar den Brühwürfel.
Ich habe wirklich sehr lang überlegt. Aber dass Teil ist für mich das I Phone der Küche.

Ähm
für Königsberger Klopse brauche ich genau EINEN Topf und 20 Minuten reine Zubereitungszeit. Soße muss natürlich noch etwas köcheln aber das tut sie ganz von allein. Der Topf wandert danach in die Spülmaschine, schätze das geht mit dem Thermofix nicht.


Gefällt mir

Anzeige
M
missesq
18.11.15 um 9:12
In Antwort auf bodil_12705908

Das hört sich ja fast so an
Als ob man nur mit dem Thermomix gesund kochen könnte.
Bei mir gibt es schon lange keine Geschmacksverstärker mehr in der Küche, nicht mal Hefeextrakt. Es gibt auch keine Süßstoffe (mit einer einzigen Ausnahme: Kaugummis). Und stell dir vor, meine Brühe mach ich auch selbst... mit selbst gezogenem Wurzelgemüse...

Das gesund kochen ist finde ich überhaupt kein Argument dafür.

Die Zeit auch nur bedingt. Der Vorteil ist halt, dass man optimierte Rezepte kaufen kann. Da hat sich jemand Gedanken gemacht, was man wann wo reinwirft und welchen Handgriff man optimalerweise derweil ausführt. Das darf man nicht unterschätzen.
Das spart Zeit, und dass man nicht umrühren muss und notgedrungen in nur einem Topf kocht, spart Abwasch.

Wer etwas Erfahrung hat und etwas planvoll kocht, schafft das allerdings auch ohne TM.

Ich habe z.B. vor 4 Jahren für ein bestimmtes Gericht immer 5-6h gebraucht. Die Zeit stand ich nonstop in der Küche und habe gewerkelt. Nachdem ich mir einen Ülan gemacht habe, schaffe ich das Gericht nun in 3,5h mit exakt denselben Hilfsmitteln und Zutaten.

Schöner Beitrag
!

Gefällt mir

N
nero_12138021
18.11.15 um 9:25
In Antwort auf an0N_1252496099z


Ohne Thermomix kocht man dann ungesund und mit Geschmacksverstärker?

Ich wollte ja gar nix mehr dazu schreiben
da ich niemandem etwas madig machen will, bzw. nicht so als Motzkugel rüberkommen möchte.
Aber irgendwie frage ich mich, wie die Damen, die das Ding so vergöttern, früher gekocht haben und vor allem WAS? Bei uns gibt es eigentlich zu 90% nur Gerichte, die ich nicht im Thermomix zubereiten könnte, Gebraten, überbacken etc. Gerichte, die ich im Thermomix machen könnte, benötigen max. einen Topf und vermutlich genauso viel zeit. Wir kochen nur frisch, ohne Geschmacksverstärker. Wenn ich das Ding also nutzen wöllte, müsste ich meine komplette Koch- und Essgewohnheit umstellen. Und wozu hätte ich dann noch eine Spülmaschine? Dort landen Schüsseln und Töpfe, die muss ich nicht aufwaschen.

Gefällt mir

Anzeige
A
addy_12365214
18.11.15 um 9:33
In Antwort auf ilse_12287508

Für
Uns wäre es wirklich unnötig. Fleisch wird hier angebraten und mit Röstaromen bevorzugt somit müsste ich es dann eh anbraten und im Topf schmort es dann auch alleine nur dass man dann eben ab und zu rühren muss. Vieles mache ich auch im Backofen.

Suppen püriere ich einfach mit einem guten Pürierstab, den ich in 10 Sekunden reinige und der reicht auch für Smoothies locker bei uns. Fürs backen verwende ich noch einen stinknormalen Mixer und kneten geht super mit den händen.

Das einzige was wir noch besitzen ist von Tupper dieses kleine Zeil zum Zwiebelschneiden (wo man an der Kurbel zieht) und einen crepesmaker (war ein Geschenk.). Keinen Dampfgarer, Eierkocher oder sonstige Geräte stehen hier.

Und ich koche trotz Job und 2 Kindern fast täglich frisch (außer die Reste reichen für den nächsten Tag), also würde bestimmt manches Zeit sparen, aber ich habe es bisher nicht vermisst. Ihr bringt mich gerade zum Nachdenken.

Lg

Genau
Die gleichen Geräte habe ich auch/ nicht. Pürierstab, handmixer, Ofen und Töpfe.

Gefällt mir

A
an0N_1284020099z
18.11.15 um 9:35

Das mit dem
Grsund kochen wird auf den Parties auch so angepriesen. Als würden alle ohne das Ding nur mit Fertigzeugs kochen Das hat mich auch echt gestört. Vor allem wenn man hier mal liest, was gemacht wird. Nutella, Grießbrei, Kuchen, Eis, Pudding? Auch alles keine Inbegriffe der gesunden Küche
Was mich auch extrem stört, dass man ohne Thermomix immer so ein "übertriebener Öko"-Image angehaftet bekommt, wenn man z. B. sein Brühenpulver selbst macht, Soßen selbst macht, Marmelade herstellt, einkocht oder Pudding ohne Tüte macht. Mach ich schon lange, ohne Thermomix und es geht auch schnell. Aber mit dem Thermomix ist es dann plötzlich wahnsinnig toll und der heilige Gral der Küche... versteh ich nicht... macht man es selbst, übertreibt man es und mit dem Ding ist plötzlich alles ...

Gefällt mir

Anzeige
P
platon_12558189
18.11.15 um 10:31

Ich weiss echt nicht
Wie man so verbissen dagegen reden kann. Wer das Geld hat uns sich dafür begeistern kann der soll ihn kaufen. Andere geben das gleiche Geld für nen saugwischer der gleichen Marke aus, würd ich selbst nie tun. Aber wer es will: bitte sehr!

Ich bin 34 Jahre alt,seit 6 Jahren Mutter und habe meinen TM jetzt seit 18 Monaten....ich kann alles was mir der TM jetzt über nimmt auch selbst, sonst hätte ich ja nicht über lebt und zum gesund kochen: erkocht so gesund/ungesund wie der Besitzer es vorgibt. Nicht mehr und nicht weniger

Gefällt mir

P
pushpa_12646495
18.11.15 um 11:09

Ich hab keinen... geb trotzdem meinen senf ab.
meine schwiema hat einen und findet ihn toll. jedesmal wenn ich da bin versucht sie mir das ding zu erklären, die vorzüge aufzu zeigen ect. naja mir erschließt sich der nutzen nicht... für mich!

in meinem freundeskreis besitzen ihn auch diverse mamas... und schwören drauf.

ich denk mir immer... wer ihn will und das geld hat, soll ihn sich kaufen. ich hab lange in mich reingehorcht und musste ehrlich feststellen, das er bei mir nicht gebraucht wird.

ich hab ne mum5. die kann auch vieles. ich mach viel kuchen oder allgemein teige.die sind dank ordentlichem schlag und rührwerk auch immer locker und luftig... kann mir nicht vorstellen das mixmesser das so gut hinbekommen. ich will meinen hefeteig doch aufschlagen und nicht mixen...

wir machen viel und gerne pizza. den teig macht meine mum.
belegen muss ich selber. wo würde mir da der thermomix helfen?
ich mach gern rouladen/braten/gulasch mit klößen und rotkohl.
schmeiß ich da alles in den thermomix und es kommt nach 4 stunden fix und fertig raus...? kann ich mir schwer vorstellen.
bratkartoffeln... im thermomix? wie soll das gehen?
spiegelei?
maultaschen... rollt mir der thermomix die auch?
passierte tomaten?... ja er kann sicher meine tomaten kochen, kann mein topf auch... passieren muss ich dennoch selber ob mit oder ohne thermomix.

ich denke er kann unterstützend sein in der küche und wer eher auf suppen und breiige sachen steht...
ich müsste mein komplettes ess und kochverhalten ändern...

ich muss auch ehrlich sagen, das ich das kochen liebe... dabei stehn, schnibbeln, selber rühren, probieren, naschen, dazu ein glas wein.

Gefällt mir

Anzeige
B
bodil_12705908
18.11.15 um 11:10
In Antwort auf platon_12558189

Ich weiss echt nicht
Wie man so verbissen dagegen reden kann. Wer das Geld hat uns sich dafür begeistern kann der soll ihn kaufen. Andere geben das gleiche Geld für nen saugwischer der gleichen Marke aus, würd ich selbst nie tun. Aber wer es will: bitte sehr!

Ich bin 34 Jahre alt,seit 6 Jahren Mutter und habe meinen TM jetzt seit 18 Monaten....ich kann alles was mir der TM jetzt über nimmt auch selbst, sonst hätte ich ja nicht über lebt und zum gesund kochen: erkocht so gesund/ungesund wie der Besitzer es vorgibt. Nicht mehr und nicht weniger

Da fühle ich mich mal angesprochen
Weil es durchaus so wirken könnte, dass ich total dagegen bin.

Ich finde, der TM hat durchaus seine Berechtigung, so ist es ja nicht. Kräuterbutter oder Rohkostsalate macht er ja z.B. wirklich in phänomenaler Zeit und mit sehr geringem Aufwand. Dass das "Messer" in beide Richtungen drehen kann ist auch cool... das Gerät und das Verkaufakonzept dahinter sind wohl durchdacht, man hat viele Möglichkeiten.

Jeder, der das nötige Kleingeld hat, soll ihn sich gerne kaufen. Wer das Geld lieber in andere Dinge investieren mag: auch ok. Das hat ja viel mit individuellem Geschmack zu tun... jeder kocht anders, legt seine Prioritäten anders.

Was ich aber wirklich anmaßend finde ist die Aussage, nur mit TM regelmäßig gesund kochen zu können. Diese und ähnliche Aussagen werden von Vorwerk gezielt in die Welt gebracht, auf den TM-Parties kommt man sich ein bisschen vor wie bei einem Einstiegstreffen einer Sekte.
Und da stehe ich dazu: das geht mir gewaltig auf den Keks.

Gefällt mir

M
missesq
18.11.15 um 11:16
In Antwort auf platon_12558189

Ich weiss echt nicht
Wie man so verbissen dagegen reden kann. Wer das Geld hat uns sich dafür begeistern kann der soll ihn kaufen. Andere geben das gleiche Geld für nen saugwischer der gleichen Marke aus, würd ich selbst nie tun. Aber wer es will: bitte sehr!

Ich bin 34 Jahre alt,seit 6 Jahren Mutter und habe meinen TM jetzt seit 18 Monaten....ich kann alles was mir der TM jetzt über nimmt auch selbst, sonst hätte ich ja nicht über lebt und zum gesund kochen: erkocht so gesund/ungesund wie der Besitzer es vorgibt. Nicht mehr und nicht weniger

Wer redet denn hier verbissen dagegen?
Es wurde von der TE explizit nach Meinungen gefragt, die hat sie bekommen. Finde eher die Befürworter relativ verbissen, aber gut, jeder hat seine Meinung.

Gefällt mir

Anzeige
P
platon_12558189
18.11.15 um 11:21
In Antwort auf bodil_12705908

Da fühle ich mich mal angesprochen
Weil es durchaus so wirken könnte, dass ich total dagegen bin.

Ich finde, der TM hat durchaus seine Berechtigung, so ist es ja nicht. Kräuterbutter oder Rohkostsalate macht er ja z.B. wirklich in phänomenaler Zeit und mit sehr geringem Aufwand. Dass das "Messer" in beide Richtungen drehen kann ist auch cool... das Gerät und das Verkaufakonzept dahinter sind wohl durchdacht, man hat viele Möglichkeiten.

Jeder, der das nötige Kleingeld hat, soll ihn sich gerne kaufen. Wer das Geld lieber in andere Dinge investieren mag: auch ok. Das hat ja viel mit individuellem Geschmack zu tun... jeder kocht anders, legt seine Prioritäten anders.

Was ich aber wirklich anmaßend finde ist die Aussage, nur mit TM regelmäßig gesund kochen zu können. Diese und ähnliche Aussagen werden von Vorwerk gezielt in die Welt gebracht, auf den TM-Parties kommt man sich ein bisschen vor wie bei einem Einstiegstreffen einer Sekte.
Und da stehe ich dazu: das geht mir gewaltig auf den Keks.

Ich mein jetzt nichtmal unbedingt hier
Mit dem verbissen dagegen reden...beobachte das eigentlich überall. Eigentlich ist es bloss ne Küchenmaschine, mehr nicht. Sie erleichtert mir in manchen Dingen das leben, aber das ich mich jetzt hinstell und es als Nonplusultra in der Küche anpreise? Nö!

Gefällt mir

P
platon_12558189
18.11.15 um 11:22
In Antwort auf platon_12558189

Ich mein jetzt nichtmal unbedingt hier
Mit dem verbissen dagegen reden...beobachte das eigentlich überall. Eigentlich ist es bloss ne Küchenmaschine, mehr nicht. Sie erleichtert mir in manchen Dingen das leben, aber das ich mich jetzt hinstell und es als Nonplusultra in der Küche anpreise? Nö!

Und klar
Man kocht nicht automatisch gesund wenn man damit kocht, das zu behaupten wär ja frech.

Gefällt mir

Anzeige
N
nero_12138021
18.11.15 um 11:37
In Antwort auf platon_12558189

Ich weiss echt nicht
Wie man so verbissen dagegen reden kann. Wer das Geld hat uns sich dafür begeistern kann der soll ihn kaufen. Andere geben das gleiche Geld für nen saugwischer der gleichen Marke aus, würd ich selbst nie tun. Aber wer es will: bitte sehr!

Ich bin 34 Jahre alt,seit 6 Jahren Mutter und habe meinen TM jetzt seit 18 Monaten....ich kann alles was mir der TM jetzt über nimmt auch selbst, sonst hätte ich ja nicht über lebt und zum gesund kochen: erkocht so gesund/ungesund wie der Besitzer es vorgibt. Nicht mehr und nicht weniger

Ist wie mit Allem
wenn man einen Porsche Fahrer fragt, ob man so was braucht, dann heißt die Antwort selbstverständlich "Ja, nie wieder ohne". Wenn ich mir meine Familie angucke, sage ich "nö, brauchen wir nicht - ganz im Gegenteil, für meine Fahrten zum Abfallhof und zum Baumarkt völlig daneben", aber wer es sich leisten kann und seine Befindlichkeiten zu 100% abdecken kann, ja warum nicht. Das muss jeder selber wissen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige