Home / Forum / Mein Baby / Tipps von kinderlosen...oder auch

Tipps von kinderlosen...oder auch

13. November 2013 um 6:48

Meine Freunde machen mich,manchmal, Wahnsinnig

Hallo ihr Lieben,

Wie reagiert ihr auf Tipps von kinderlosen? Könnt ihr da ruhig bleiben? Werdet ihr wütend?
Die Ratschläge a la schreien lassen,sonst verwöhnst du sie, ist man ja mittlerweile gewohnt...
Aber ich habe in meinem Kopf nun schon so viele super Ratschläge gesammelt..unmöglich.
Gestern erst dieser hier: du musst dein Kind öfter mal abgeben,damit es sich nicht so auf dich fixiert... Grrr. Ich könnte da an die decke gehen. Sage aber meistens nix und höre drüber hinweg.
Letztens lästerte eine Bekannte über ihre Freundin mit Kind, da sind Sätze gefallen,da ham mir die Ohren geschlackert...
Sie schminkt sich nicht mehr, macht nix aus sich,ist immer nur beim Kind, das baby is doch total verwöhnt, man muss Kindern die Grenzen zeigen usw. Selbe bekannte gab mir damals den Tipp,das Kind sofort im eigenen Zimmer schlafen zu lassen u auch nie n babyphone zu kaufen,sonst verwöhnt man es.ein Kind muss durch schlafen.
Ich könnt k*tzen bei solchen Ratschlägen. Würde da gern mal sagen "Krieg doch erstmal n Kind,dann reden wir nochmal"... Allerdings ist das unangebracht,weil die seit mehreren Jahren versuchen und nichts passiert...
Also hilft nur einatmen,ausatmen,anderes Thema.

Oder wie regelt ihr sowas???

Mehr lesen

13. November 2013 um 6:59

Das
Kann ich mir vorstellen. Nich das es jetzt bald wieder klingelt
Wünsche dir auch n schönen Tag hast du die Nacht gut überstanden?

Gefällt mir

13. November 2013 um 7:20

Oh ja...
Das kenne ich. Allerdings gibts die Tipps auch häufiger von der älteren Generation obwohl sie Kinder haben. Ich nehme das mittlerweile nicht mehr wortlos hin. Allerdings breche ich auch keine Diskussion vom Zaun. Meine beste Freundin z.b. ist auch noch Kinderlos und wünscht sich seit Jahren eins. Sie hat auch teilweise äusserst fragwürdige Ansichten, was Kindererziehung angeht (z.B. "Ne Ohrfeige hat noch keinem geschadet, mir ja auch damals nicht!") ich sage dann trotzdem: "Ich teile deine Ansichten nicht und bin mir sicher, wenn du dann ein Kind hast, wirst du das anders sehen." Da kommt zwar oft Gegenwind ("Nein, ganz bestimmt nicht") aber da diskutiere ich nicht weiter und sage, das es für mich niemals in Frage kommen würde.

Manchmal ist es echt nervig sowas...

Gefällt mir

13. November 2013 um 7:50

Naja
Hin und wieder kann es bicht schaden über den ein oder anderen kommentar nochmal nachzudenken

Oft denken mütter auch sie wissen alles besser und bekommen nachher die quittung dafür

Man muss es ja nicht immer wörtlich umsetzen

1 LikesGefällt mir

13. November 2013 um 8:11


Haha das ist super. Merk ich mir

Gefällt mir

13. November 2013 um 8:29

Das seh ich auch so
Sieht jmd geschafft aus,würde ich sagen "Man siehst du fertig aus,ich Nehm mal die kleine,ruh dich aus" oder so...und nicht wie meine bekannte,ihr ins Gesicht lächeln und bei mir lästern und von Überforderung reden.

Manche Tipps nehme ich natürlich auch an oder denke drüber nach,aber bei vielen Sachen hör ich nur drüber weg...
Nur zuhause wird dann gemeckert

Das mit den Tipps wie man schwanger wird,ist natürlich genial. Das merk ich mir mal
Sie war auch mal hier und bemängelte,dass meine Wohnung nicht mehr so sauber sei (trockene Wäsche aufm Wäscheständer) da sagte ich dann damals wir reden wenn du n Kind hast und weniger Zeit für den Haushalt. Da hatte es mir gereicht.

Gefällt mir

13. November 2013 um 8:39

Ja
Das unterschreibe ich so. Ich habe auch eine kinderlose Freundin,die eben nachfragt Zb warum lässt man denn nicht mehr schreien? Oder warum füttert man nich mehr alle 4 Stunden? Und hört dann interessiert zu. Aber sie ist eh sehr interessiert und will alles genau wissen..nimmt auch mal das Kind,damit ich zum Frisör kann. Und so ist das vollkommen ok für mich,das Nehm ich mir dann auch zu Herzen und Werd nicht so stinkig wie bei den "also so und so würde icb das ja machen" oder so und so ist das- aussagen...

Gefällt mir

13. November 2013 um 8:56

Jaja, die Kinderlosen!
Ich hab da eine Freundin, die meint immer, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Das ist nicht nur so, wenn sie mir "Tipps" über Kindererziehung gibt, sondern auch sonst in allen Lebensbereichen.

Ich kann sie inzwischen einschätzen und nehme das meiste nicht mehr so ernst. Denn ich weiß ja, dass sie - zumindest was Kinder angeht - wirklich keine Ahnung hat.

Zudem muss ich sagen, dass ich, als ich selbst kinderlos war, mir auch manchmal über Mütter gedacht habe, warum macht die das nicht so oder so. Ich hab das aber nie ausgesprochen und bin jetzt froh darum, denn wenn man keine eigenen Kinder hat, kann man manche Sachen echt so gar nicht richtig einschätzen!

Gefällt mir

13. November 2013 um 9:16

Meine (noch) kinderlose Schwägerin
ist genau so. Sie ist der Meinung dass man mit Kind alles so weiter machen kann wie ohne Kind. Denn schließlich erzieht sie das Kind und nicht das Kind sie.
Freu mich schon wenn sie merkt dass das eben nicht geht. Ich muss da immer schmunzeln wenn sie wieder was raushaut

Gefällt mir

13. November 2013 um 9:20

Also ich bin kinderlos
Und gebe nie sinnvolle/ lose erziehungstipps. Ich denke mir manchmal wäre es vllt besser es so und so zu machen. Bsp kann ich es nicht ab wenn ich sehe wie n bekannter seim baby mit 8 monaten schoki gab. Oder generell bin ich kein freund von kind schläft nur auf mir . Abeeeeerrrr hey woher soll ich es wissen? Ich kann mich dazu äussern wenn ich mama bin und bisdahin denk ich mir meinen teil

Gefällt mir

13. November 2013 um 9:46

Ich hab dann immer gesagt, ja und ich
war gegen die Steuern
Hatte keine Ahnung was ich meine Wenn man danach dann gefragt wird was gemeint ist, einfach sagen, sie werden schon wissen was sie da tun, so wie Mütter wissen was ihr Kind wollen

Gefällt mir

13. November 2013 um 9:50

Also
Ich finde "Tipps" von denen, die schon Kinder haben nerviger, weil die meistens der Meinung sind, was für ihre Kinder funktioniert, muss ich bei meinen genauso machen. Beispiel: ein Vater wollte meinem Sohn als der grad ein halbes Jahr alt war schon Schokolade geben. Ich sag nein, in dem Alter noch nicht und bekomm zur Antwort " stell dich doch nicht so an, unsere hat das schon mit 4 Monaten bekommen und ihr hats auch nicht geschadet." Und streckt es während er es sagt schon dem kleinen entgegen - ich musste da wirklich erst laut werden, damit akzeptiert wird was ich sage. Kinderlose sind da etwas zurückhaltender, da wird entweder erst gefragt obs ok ist oder, wenn ich nicht gefragt werde, sondern die Schokolade einfach hingestreckt wird, dann reicht ein "du der ist noch zu klein um Schokolade zu essen." Und dann ist die Sache erledigt.

1 LikesGefällt mir

13. November 2013 um 10:01

Was mich nervt
- wirklich ÜBERHEBLICHE Tipps von Kinderlosen..."wann geht sie denn endlich in die KiTa/aufs Klo", obwohl sie selbst null Plan davon haben...

- Tipps von Eltern, die denken, mit einem Kind wüssten sie nun ALLES (lustig, wenn das Kind gerade mal auf der Welt ist und sie gar keine Ahnung haben, wie es mit Kleinkind ist, einen aber im Umgang mit diesem belehren wollen)

- "Tipps" oder Kommentaren von Eltern, deren Kinder größer sind als das eigene und die scheinbar alle eigenen Schwierigkeiten total vergessen haben und einem mit "da musst du durch, ätsch" oder "warte mal ab, das wird noch schlimmer" oder "unseres hat soooo früh durchgeschlafen" kommen

1 LikesGefällt mir

13. November 2013 um 10:07
In Antwort auf bastelbiene

Was mich nervt
- wirklich ÜBERHEBLICHE Tipps von Kinderlosen..."wann geht sie denn endlich in die KiTa/aufs Klo", obwohl sie selbst null Plan davon haben...

- Tipps von Eltern, die denken, mit einem Kind wüssten sie nun ALLES (lustig, wenn das Kind gerade mal auf der Welt ist und sie gar keine Ahnung haben, wie es mit Kleinkind ist, einen aber im Umgang mit diesem belehren wollen)

- "Tipps" oder Kommentaren von Eltern, deren Kinder größer sind als das eigene und die scheinbar alle eigenen Schwierigkeiten total vergessen haben und einem mit "da musst du durch, ätsch" oder "warte mal ab, das wird noch schlimmer" oder "unseres hat soooo früh durchgeschlafen" kommen

ÜBERHEBLICH
Das ist genau das richtige Wort für manche Kommentare!!!

Gefällt mir

13. November 2013 um 10:14
In Antwort auf aureliaborealis

ÜBERHEBLICH
Das ist genau das richtige Wort für manche Kommentare!!!

Welche
Meinst du? Oder war das auf die kinderlosen bezogen?

Aber du hast recht,als ich noch kein Kind hatte,habe ich es auch anders gesehen und gedacht,dass ich das anders machen werde. Aber hab es nie gesagt,sondern gefragt warum so und so,warum nicht so und so?... Aber wie immer gilt,der Ton macht die Musik

Gefällt mir

13. November 2013 um 10:21

Meine beste Freundin
immer kriege ich von ihr zu hören, dass ich das so und so machen soll, ihre Mutter hat es bei ihr auch so gemacht.

Dann habe ich mich letztens bei ihr ausgeheult, dass ich so traurig bin, weil meine kleine so viel im Kiga ist und deswegen leidet und ich vllt weniger arbeiten möchte.

Da sagt sie mir ernsthaft, dass sie sich das niemals vorstellen könnte, ihre Mutter hat damals ja auch soviel gearbeitet und sie war ständig bei Oma und Opa und andere Kinder sind doch auch soviel im Kindergarten.

Aber da werd ich wirklich manchmal richtig sauer und böse, beste Freundin hin oder her.

Ich habe aber auch eine Freundin, die sich total mit Erziehung und Kindern auskennt und super Tipps gibt. Also bei mir jetzt nicht aber bei einer anderen Mutter

Gefällt mir

13. November 2013 um 11:04


Was die Oma betrifft, hab ich auch die Erfahrung gemacht, das alles so ab 70 aufwärts wesentlich weniger verbohrt darin ist, die eigenen Erziehungsansichten durchzusetzen - die sind wesentlich besser darin, andere Ansichten zu akzeptieren.

Gefällt mir

13. November 2013 um 11:54
In Antwort auf sweetkitty14

Also ich bin kinderlos
Und gebe nie sinnvolle/ lose erziehungstipps. Ich denke mir manchmal wäre es vllt besser es so und so zu machen. Bsp kann ich es nicht ab wenn ich sehe wie n bekannter seim baby mit 8 monaten schoki gab. Oder generell bin ich kein freund von kind schläft nur auf mir . Abeeeeerrrr hey woher soll ich es wissen? Ich kann mich dazu äussern wenn ich mama bin und bisdahin denk ich mir meinen teil

Ich
bin auch kein Freund von - kind schläft nur auf mir.. nur wenn ich bei meinem 3 Wochen alten Baby wenigstens mal zu 2 Stunden Schlaf kommen will, bleibt mir nichts anderes übrig als ihn einfach auf mir weiterhin schlafen zu lassen.. denn wenn ich ihn weglege fängt er wieder an zu schrein und das ganze Prozedere bis er wieder schläft geht von vorn los. Und glaub mir.. wenn du schon wegnickst vor Müdigkeit beim sitzen, dann ist es dir egal was du vorher für Ansichten hattest..

Gefällt mir

13. November 2013 um 11:56
In Antwort auf tamia_12118587


Was die Oma betrifft, hab ich auch die Erfahrung gemacht, das alles so ab 70 aufwärts wesentlich weniger verbohrt darin ist, die eigenen Erziehungsansichten durchzusetzen - die sind wesentlich besser darin, andere Ansichten zu akzeptieren.

Stimmt!
Mein Opa ist da total klasse...er sagt immer zu meinen Eltern, wenn die den Kopf schütteln: "Lass die jungen Leute mal machen! Die wissen schon, was heute besser ist als bei uns damals!" Ich lieb ihn

Gefällt mir

13. November 2013 um 12:13

Meine Schwester
Wann ich das Kind denn endlich mal abgebe, andere Kinder schlafen ja doch auch schon bei Oma, wieso sie immer noch getragen wird, sie kann doch schon laufen, wann ich endlich mal ans Arbeiten denke, es gibt doch Kindergärten für unter 3-jährige, usw.



Mein Kind ist 1 Jahr und 2 Wochen alt. Am besten kocht sie ihr Essen ab jetzt selbst und wechselt noch die eigene Windel

Gefällt mir

13. November 2013 um 12:15

Ich kann da nicht diskutieren

Gefällt mir

13. November 2013 um 13:36


Mist... Ich bin wohl echt ne glucke... Verdammt!

Gefällt mir

13. November 2013 um 13:38


Eine ehem. Freundin von mir arbeitet in einer Bäckerei...sie regt sich ständig über die Kinder auf, die auf die Scheiben fassen, hinter denen der Kuchen liegt...was das alles für ungezogene Blagen sind...hat aber selbst auch keine...da hätt ich manchmal auch können...

Gefällt mir

13. November 2013 um 13:39

Oh stimmt
So hab ich auch immer geguckt. Heute denk ich,die arme Mama und lächel sie an... Viel besser als alle anderen die geschockt gucken

Gefällt mir

13. November 2013 um 13:40

Ja die
Ex Freundin meines Bruders kommt/kam jedesmal mit "Du musst die Kleine jetzt langsam an ihr eigenes Bett gewöhnen...die verwöhnt man damit ganz schnell"

Ich denk mir dann immer: Wart mal ab bis du selbst Kinder hast...dann machst dus sicher exakt gleich und ich schieß die Kommentare!

Gefällt mir

13. November 2013 um 14:04

Och ja....
Kennen wir doch alle

"Dein kind ist aber sehr klein, sieht aus wie ein früchen."
...das "früchen" ist mittlerweile 60cm lang und wiegt 5,5kg...noch nie ein baby gesehen was???

"Der liegt ja dauernd nur bei dir."
Ja...ist auch mein kind!

Und andererseits:

"Was du studierst? Und was machst du währenddessen mit dem kind?"
In die badewanne werfen...was dachtest du denn


Auf der einen seite rein, auf der andren raus

Gefällt mir

13. November 2013 um 14:32

Was mich ärgert
sind diese ungefragten Ratschläge, wenn man gar nicht um Rat gebeten hat...dann sind diese Ratschläge "Schläge" und man kommt sich komplett verblödet und inkompetent vor...ich erzähle ja meinen Freunden auch nicht, wie sie ihren Job machen sollen

Gefällt mir

13. November 2013 um 14:47

So finde ich das ja auch ok
Aber nicht so wie meine bekannte es macht ihrer Freundin ins Gesicht lächeln und bei mir darüber lästern wie fertig sie aussieht.
Manche gut gemeinte Ratschläge nehme ich gerne an,aber auf besserwisserisches verhalten reagiere ich allergisch

Gefällt mir

13. November 2013 um 14:56

Ja klar
Da hast du recht,nur ist es diesem Fall speziell so,dass sie beste Freunde sind...aber is ja auch wurst
Mich nervt eben das eingemische,wenn Man fragt oder so,ok...oder wenn Man sagt,Hey ich Nehm dein Kind,geh dich doch mal verwöhnen...auch ok.
Aber mir sagen ich verwöhne mein Kind,weil ich es nicht oft abgebe,find ich blöd. Sie ist fünf Monate alt,da ist es doch normal,das Kind höchstens beim Papa zu lassen und da würde kaum eine Frau mit Kind auf die Idee kommen solche Ratschläge zu verteilen

Gefällt mir

13. November 2013 um 15:00


Von kinderlosen finde ich es nicht so schlimm. Das kann ich gut überhören. Ich hab mir früher auch manchmal gedacht, was stellen die sich so an? Das Kind kann doch einfach dort schlafen. EINFACH haha...Kinderlose wissen es (noch) nicht besser.
Richtig nervig sind Leute die selbst 1, 2 Kinder haben und denken jetzt sind sie DIE Experten für Kindererziehung. So nach dem Motto kennst du eins, kennst du alle.

Gefällt mir

13. November 2013 um 15:27

Das kann aber
Auch passieren, wenn sich die Frau ständig aufbrezelt, dass der Mann sie trotzdem betrügt.
LG

Gefällt mir

13. November 2013 um 15:28


Ich hoffe,ich komme auch mal in die Profiliga.
Aber du hast recht,so mach ich das ab jetzt auch. Und wenn sie mal Kinder haben,Werd ich sie dran erinnern

Und ja,echt traurig was sich heut alles beste Freundschaft nennt. Aber das wäre wieder nen anderes Thema

Gefällt mir

13. November 2013 um 16:55


Das mit dem Stirnband hab ich ja noch nie gehört

Gefällt mir

13. November 2013 um 17:08

Ich hab mir jetzt nix durchgelesen.
Vielleicht kam das Argument ja schon...
Vielleicht kommen gerade von dieser Freundin diese Aussagen, weil sie eben noch einen unerfüllten Kinderwunsch hat.
Vielleicht steckt hinter ihren Aussagen ja ein bisschen Neid, Trauer und Wut...
Aber ich kann dich natürlich verstehen. Mir geht's beruflich immer so. Ich bin Ernährungsberaterin. Und mir erzählen immer sämtliche Leute, was gut und was schlecht ist in der Ernährung...
LG

Gefällt mir

14. November 2013 um 9:14

Also
ich finde, einer frisch gebackenen Mutter sollten ruhig mal kurze Phasen gegönnt sein, in denen sie rumläuft wie...ein Schlumps. Ich hab das erste halbe Jahr nach dem zweiten Kind ausgesehen wie ein Walross, was auch durch Vollstillen nicht besser wurde und da ich kaum mehr als eine Stunde am Stück schlafen konnte und der Gesamtschlaf auch nicht mehr als 4h pro Nacht war, gab es Tage, da hatte ich einfach nicht die Kraft zum Haarewaschen oder Stylen. Und mir war's auch egal. Und wenn ich mal Pause hatte, weil meine Mama sich gekümmert hat, dann hab ich das immer zum Schlafen genutzt. Jetzt 1,5 Jahre später sieht das schon wieder ganz anders aus...

Gefällt mir

14. November 2013 um 10:37

Also ich bin auch kinderlos,
aber ich würde mir nie erlauben jemandem vorzuschreiben wie er sein Baby zu halten oder zu stillen hat. Was soll ich denn von Sachen erzählen wovon ich keine Ahnung habe.

Allerdings sollten sich manche auch nicht direkt angegriffen fühlen, wenn man als Kinderlose etwas sagt. Und es sollten auch nicht alle Kinderlosen hier über einen Kamm geschert werden. Wie auch bei Müttern gibt es solche und solche.

Wenn ich aber soetwas äußere wie, dass ich rauchen oder Alkohol in der Schwangerschaft nicht gut finde und das ein Klaps oder Schläge für mich auch gar nicht gehen, also dafür muss ich nicht erst Mutter werden, um das sagen zu können. Denn das hat einfach mit Verstand zutun und natürlich auch teils emotionale Gründe.

Gefällt mir

14. November 2013 um 12:17

Ich kann es kaum
Glauben, dass manche so, Sorry, dumm sein können. Erstens gehört der eigene Senf nicht auf fremde Brote verteilt und zweitens herzlich drüber weghören. Kommt das öfters vor, würde ich ernsthaft was dagegen sagen. Zb. Mein Kind, meine Erziehung!

Gefällt mir

14. November 2013 um 13:02
In Antwort auf cupcake1286

Also ich bin auch kinderlos,
aber ich würde mir nie erlauben jemandem vorzuschreiben wie er sein Baby zu halten oder zu stillen hat. Was soll ich denn von Sachen erzählen wovon ich keine Ahnung habe.

Allerdings sollten sich manche auch nicht direkt angegriffen fühlen, wenn man als Kinderlose etwas sagt. Und es sollten auch nicht alle Kinderlosen hier über einen Kamm geschert werden. Wie auch bei Müttern gibt es solche und solche.

Wenn ich aber soetwas äußere wie, dass ich rauchen oder Alkohol in der Schwangerschaft nicht gut finde und das ein Klaps oder Schläge für mich auch gar nicht gehen, also dafür muss ich nicht erst Mutter werden, um das sagen zu können. Denn das hat einfach mit Verstand zutun und natürlich auch teils emotionale Gründe.

Da hast du natürlich recht
Ich schere auch nicht alle über einen Kamm, mich regt das eingemische auf, nützliche Tipps/Fragen/ Ratschläge nehme ich gern an. Aber das habe ich weiter unten schon geschrieben
Rauchen,trinken,klapse,schreie n lassen usw. Ist klar, ich meinte speziell das "gib dein Kind ab,sonst bindet es sich zu sehr an dich!" Und das finde ich Seeeehr unangebracht. Grade weil meine Tochter erst 5 Monate alt ist

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen