Anzeige

Forum / Mein Baby

Tipps zum Milchpumpen???

Letzte Nachricht: 3. Juni 2006 um 21:17
S
ssanyu_11985838
03.06.06 um 11:14

Hallo!!
Ich habe die nächsten Wochen 2 fiese Zahnarzttermine, die wohl länger dauern(grusel) und muss dafür abpumpen. Das Stillen klappt sonst einwandfrei, der Kleine ist 4 Wochen alt. Habe die manuelle Pumpe von Avent, mit der quetsche ich gerade mal 20 ml raus. In der Apotheke gabs ne elektrische zum Ausleihen. Das Pumpen mit dieser grenzte an Masochismus(total wunde Brustwarzen, auch nur ca 40 ml). Hebamme meinte, ich solle während des Stillens auf der anderen Seite pumpen, wegen des Milchausschüttungsreflexes. Das geht aber mit Krach ja gar nicht und mit der manuellen hab ich da echte Koordinationsprobleme...hat jmd Tipps?vielleicht gibt es eine leise elektrische Pumpe oder eine gute manuelle??und viel wichtiger-ist auch mal mehr als mickrige 40 ml möglich?der Kleine soll ja nicht verhungern...
Vielen DAnk!!!

Mehr lesen

L
lalage_11981942
03.06.06 um 14:52

Welche
elektronische pumpe hast du denn gehabt? meine hebi hatte mir eine von medela empfohlen...welche apotheken die haben zum ausleihen kannste unter www.medela.de gucken und die sollen wirklich gut sein...ansonsten versuchs mal mit Karamalz wenn du das magst, da schießt mehr milch ein, aber sonst kann ich dir auch nich wirklich helfen, bei mir hat abpumpen gut geklappt (immer so 80-100 ml) achso doch n Bild vom baby sollste draufgucken beim pumpen oder eben das baby im Guck haben, denn solls auch besser klappen

LG katja mit hannah 52 tage alt

Gefällt mir

M
marina_12638015
03.06.06 um 15:10

Ich hab
mit der Medela Symphonie gepumt (elektrisch, aus der Apo geliehen) und ich fand sie nicht laut. Hatte anfangs auch mit wunden Brustwarzen zu kämpfen. Das lag aber eindeutig daran, wie ich den Brustaufsatz angelegt hab (sprich: es war meine eigene Schuld).
Vielleicht solltest du auch öfter pumpen?

Liebe grüße
Wonky

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
frieda_12246488
03.06.06 um 17:00

Brust anwärmen
Such Dir ein ruhiges Plätzchen, nimm Dir nen warmes Kirschkernkissen o.ä. und wärme damit Deine Brust (natürlich nicht verbrennen). Einige meinen, man soll sich nen Foto vom Nachwuchs dazulegen...
Was bei mir zusätzlich geholfen hat, war die Brust dabei zu massieren bzw. die Milch rausstreichen. So bekam ich immer zw. 120 und 150ml mit der elektr. NUK-Pumpe.
LG
Andrea

Gefällt mir

Anzeige
B
bindy_11958008
03.06.06 um 21:17

Üben!!!
Hallo!

Ich habe damals von verschiedenen Frauen gehört, das Abpumpen muß man erst üben! Man kommt sich etwas blöde vor und die Brust will nicht so wie der Kopf
Nach mittlerweile 2 gestillten Kindern kann ich das nur bestätigen! Ich habe es einfach immer und immer wieder (in Ruhe und ohne Baby dabei) probiert und plötzlich nach ein paar Tagen klappte es und die Milch floß wie gewünscht. Als wäre "der Knoten geplatzt".
Mit den Brustwarzen hatte ich beim Abpumpen nie Probleme, da kann ich nichts zu sagen. (richtig angesetzt??)
Ich hatte beim 1. Kind eine Handpumpe und beim 2. die Elektrische von NUK. Aber ich glaube halt, darauf kommt es nicht wirklich an...
Dummerweise war mein Problem: Beide Kinder lehnten die Flasche mit der Muttermilch kategorisch ab, sie nahmen bis zum Schluß nur die Brust. Und ich kenne einige Stillkinder, die sich ebenso verhalten haben. Also rate ich zu einigen Probefläschchen, bevor es zum Zahnarzt geht!

LG

Gefällt mir

Anzeige