Anzeige

Forum / Mein Baby

Tochter 18 Monate isst schlecht -sorry lang

Letzte Nachricht: 19. Juni 2010 um 22:13
A
an0N_1291296799z
19.06.10 um 9:52

Hallo zusammen,

haben ein echtes Problem mit unserer Kleinen, sie ist schon immer ein schlechter Esser aber seit 2 Monaten ist es umso schlimmer geworden.

Seit dem 11 Monat geben wir ihr vom Tisch, aber da sie so heugel ist waren wir gezwungen ab und zu noch Gläschen zu geben nur ist das jetzt auch nicht mehr möglich da sie nicht mal mehr die essen mag.

Bevor ich jetzt alles aufzähle was sie nicht mag - hier eine Liste was sie mag:

-trockenes Brot und hin und wieder geräucherter Schinken dazu - nie auf dem Brot und wenn dann nur eine halbe Scheibe Schinken
-Milchbrötchen
-Brezen
-Joghurt
-Nudeln ohne Sauce -aber nur Spagetti
-frische Tomaten- aber auch nur ab und zu
-frische Gurke - ebenfalls nur ab und zu
-gaaaanz selten isst sie Spagetti mit Bolognese Sauce
-hin und wieder gefüllte Paprika aber nur die Füllung
-ab und zu 3-5 Pommes
-Nürnberger Rostbratwürste -aber nur die!
-ab und zu Leberkäse
-Obst nur frisch und da am liebsten Trauben, Ananas, Birnen, hin und wieder auch Äpfel
-Kinderkekse und da auch nur die von Hipp

und das wars!
Wir haben echt alles versucht glaubt mir!
Sie sitzt mit uns am Tisch, jetzt hat sie auch ein extra Tischchen mit Stühlen an dem ich ihr gesellschaft leiste, sie darf alleine essen, sie hat ihr eigenes Besteck,
auch das essen in verschiedene Formen zu füttern hat keinen Erfolg gebracht.

Wenn man versucht sie liebevoll mit Tiergeräuschen und Singspielen zum Essen zu überreden dann schreit sie wie am Spieß!
Wir haben versucht das Essen mit anderen Kindern zu geben- mein Neffe ist 11 Monate alt - so mit Löffelchen für ihn dann für sie, usw..

Sie bekommt zum Frühstück wie auch zum Abend zwei Tassen Kakao und jeden Tag ist es ein Kampf mit dem Essen für den Tag.

Übrigens haben wir sie auch mal nicht gefüttert - auch keine Kekse oder sonstwas bis zum Abend und sie hat nicht mal Anzeichen von Hunger!

So mit Essen selber kochen, pürieren oder sonstwas ging auch nicht.

Wir wissen nicht weiter- hab schon einen Termin zur Babysprechstunde beim Arzt.

Vielleicht habt ihr aber noch einen Rat oder ähnliches erlebt..

Danke das ihr bis hierher gelesen habt!

Mehr lesen

N
noah_12558413
19.06.10 um 19:03

Hallo
Ich hab auch so eine schlechte Esserin. Aber ich hab mich dran gewöhnt, wer nicht will der hat schon. Aber dann gibts zum Nachtisch auch nichts Süßes (Gummibärchen, Schokolade). Sie ist fit und munter, also sehe ich kein Problem. Und druch zu viel Theater beim Essen wirds eher schlimmer als besser. Ich biete abends zum Beispiel verschiedenes an: Quark, Brot, Würstchen, Käse, Joghurt, was halt gerade da ist. Irgendwas isst sie dann auch meist, aber oft sehr wenig. Mittags gibts halt eine Hauotmahlzeit, aber bei Nudeln darf sie z.B. selber entscheiden ob mit Sauce oder mit Käse oder pur. Frühstück hat sie Obst und Brot im KiGa mit, mal wird ist fast alles leer (was ja noch nicht heißt, dass sie das alles gegessen hat) und manchmal noch fast alles da.
Sie ist jetzt 2 3/4 Jahre und wiegt bei ca. 90 cm 11,5 bis 11,6 kg.

Ich finde solange ein Kind fit und munter ist sollte man sich keine Sorgen machen und sich entspannen. Das hilft oft auch dem Kind, wenn die Mama nicht so verspannt ist beim Essen. Oder man macht es wie meine Schäwwägerin, die mit ihrem Sohn (mittlerweile 9 Jahre) um jeden Bissen feilscht. Soviel vom Teller isst Du noch, Nein soviel und so geht das jede Mahlzeit, da könnte ich jedesmal die Krise kriegen. Daher mach ich mir auch keinen Kopf mehr, sowas bringt nämlich nichts.

LG
Morgaine

Gefällt mir

N
noah_12558413
19.06.10 um 19:04

Hallo
Ich hab auch so eine schlechte Esserin. Aber ich hab mich dran gewöhnt, wer nicht will der hat schon. Aber dann gibts zum Nachtisch auch nichts Süßes (Gummibärchen, Schokolade). Sie ist fit und munter, also sehe ich kein Problem. Und druch zu viel Theater beim Essen wirds eher schlimmer als besser. Ich biete abends zum Beispiel verschiedenes an: Quark, Brot, Würstchen, Käse, Joghurt, was halt gerade da ist. Irgendwas isst sie dann auch meist, aber oft sehr wenig. Mittags gibts halt eine Hauotmahlzeit, aber bei Nudeln darf sie z.B. selber entscheiden ob mit Sauce oder mit Käse oder pur. Frühstück hat sie Obst und Brot im KiGa mit, mal wird ist fast alles leer (was ja noch nicht heißt, dass sie das alles gegessen hat) und manchmal noch fast alles da.
Sie ist jetzt 2 3/4 Jahre und wiegt bei ca. 90 cm 11,5 bis 11,6 kg.

Ich finde solange ein Kind fit und munter ist sollte man sich keine Sorgen machen und sich entspannen. Das hilft oft auch dem Kind, wenn die Mama nicht so verspannt ist beim Essen. Oder man macht es wie meine Schäwwägerin, die mit ihrem Sohn (mittlerweile 9 Jahre) um jeden Bissen feilscht. Soviel vom Teller isst Du noch, Nein soviel und so geht das jede Mahlzeit, da könnte ich jedesmal die Krise kriegen. Daher mach ich mir auch keinen Kopf mehr, sowas bringt nämlich nichts.

Wenn das Kind natürlich apathisch wird oder einen ungesunden Eindruck macht, natürlich sofort zum KiA, um organische Ursachen auszuschließen und weiter zu sehen.

LG
Morgaine

Gefällt mir

N
noah_12558413
19.06.10 um 19:07

Hallo
Ich hab auch so eine schlechte Esserin. Aber ich hab mich dran gewöhnt, wer nicht will der hat schon. Aber dann gibts zum Nachtisch auch nichts Süßes (Gummibärchen, Schokolade). Sie ist fit und munter, also sehe ich kein Problem. Und durch zu viel Theater beim Essen wirds eher schlimmer als besser. Ich biete abends zum Beispiel verschiedenes an: Quark, Brot, Würstchen, Käse, Joghurt, was halt gerade da ist. Irgendwas isst sie dann auch meist, aber oft sehr wenig. Mittags gibts halt eine Hauptmahlzeit, aber bei Nudeln darf sie z.B. selber entscheiden ob mit Sauce oder mit Käse oder pur. Frühstück hat sie Obst und Brot im KiGa mit, mal wird ist fast alles leer (was ja noch nicht heißt, dass sie das alles gegessen hat) und manchmal noch fast alles da.
Sie ist jetzt 2 3/4 Jahre und wiegt bei ca. 90 cm 11,5 bis 11,6 kg.

Ich finde solange ein Kind fit und munter ist sollte man sich keine Sorgen machen und sich entspannen. Das hilft oft auch dem Kind, wenn die Mama nicht so verspannt ist beim Essen. Oder man macht es wie meine Schäwwägerin, die mit ihrem Sohn (mittlerweile 9 Jahre) um jeden Bissen feilscht. Soviel vom Teller isst Du noch, Nein soviel und so geht das jede Mahlzeit, da könnte ich jedesmal die Krise kriegen. Daher mach ich mir auch keinen Kopf mehr, sowas bringt nämlich nichts. Und so will ichnicht enden.

Wenn das Kind natürlich apathisch wird oder einen ungesunden Eindruck macht, natürlich sofort zum KiA, um organische Ursachen auszuschließen und weiter zu sehen.

LG
Morgaine

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
N
noah_12558413
19.06.10 um 20:11
In Antwort auf noah_12558413

Hallo
Ich hab auch so eine schlechte Esserin. Aber ich hab mich dran gewöhnt, wer nicht will der hat schon. Aber dann gibts zum Nachtisch auch nichts Süßes (Gummibärchen, Schokolade). Sie ist fit und munter, also sehe ich kein Problem. Und durch zu viel Theater beim Essen wirds eher schlimmer als besser. Ich biete abends zum Beispiel verschiedenes an: Quark, Brot, Würstchen, Käse, Joghurt, was halt gerade da ist. Irgendwas isst sie dann auch meist, aber oft sehr wenig. Mittags gibts halt eine Hauptmahlzeit, aber bei Nudeln darf sie z.B. selber entscheiden ob mit Sauce oder mit Käse oder pur. Frühstück hat sie Obst und Brot im KiGa mit, mal wird ist fast alles leer (was ja noch nicht heißt, dass sie das alles gegessen hat) und manchmal noch fast alles da.
Sie ist jetzt 2 3/4 Jahre und wiegt bei ca. 90 cm 11,5 bis 11,6 kg.

Ich finde solange ein Kind fit und munter ist sollte man sich keine Sorgen machen und sich entspannen. Das hilft oft auch dem Kind, wenn die Mama nicht so verspannt ist beim Essen. Oder man macht es wie meine Schäwwägerin, die mit ihrem Sohn (mittlerweile 9 Jahre) um jeden Bissen feilscht. Soviel vom Teller isst Du noch, Nein soviel und so geht das jede Mahlzeit, da könnte ich jedesmal die Krise kriegen. Daher mach ich mir auch keinen Kopf mehr, sowas bringt nämlich nichts. Und so will ichnicht enden.

Wenn das Kind natürlich apathisch wird oder einen ungesunden Eindruck macht, natürlich sofort zum KiA, um organische Ursachen auszuschließen und weiter zu sehen.

LG
Morgaine

Upps
soviel zu fehlermeldung beim Abschicken von Gofem

Gefällt mir

B
brandy_11848399
19.06.10 um 22:13

Ich hab
auch so einen schlechten Esser zuhause!

Zwergi kann zb nicht viel auf einmal essen weil er schnell satt ist, dafür isst er dann statt 3 einfach 4-5 Mahlzeiten was lt. KiÄ auch völlig ok ist.
Zudem kommt auch noch dass er sich lieber füttern lässt aber langsam wirds besser

Ich lass ihn alles probieren-ausser Nüsse-er mag zb sehr gerne Oliven, die bekommt er auch, dann geht meist was anderes auch.

Lass sie das Essen was sie will und wenn sie nicht will dann eben nicht. Ich weiss, ist nicht einfach aber zwingen kannst du sie nicht!
Mein Zwerg ist untergewichtig, wiegt auf 83cm ca.geschätzte 9,7kg nut 25,5 Monaten, er war allerdings eine Mangelgeburt.

Die Ärzte sind zufrieden mit ihm nur ich mach mir immer Sorgen wg. dem Essen.

Ach ja, Buch angucken hat in dem Alter deiner Tochter auch super funktioniert. Mein Sohn isst immer noch am besten wenn er abgelenkt ist!
lg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige