Home / Forum / Mein Baby / Tochter (5) hat sich vorher im dm das Schlüsselbein gebrochen Frage dazu...

Tochter (5) hat sich vorher im dm das Schlüsselbein gebrochen Frage dazu...

22. August 2011 um 22:20 Letzte Antwort: 22. August 2011 um 23:01

Guten Abend die Damen...

...melde mich mit nicht ganz so schönen Neuigkeiten

Ich war vorher noch kurz im dm...meine Kinder (3 und 5) sind wie immer auf das Schaukelpferd, ich war an dem Fotoautomaten...plötzlich höre ich meine Tochter schreien - ihr wisst schon, in dieser Art, dass man als Mutter sofort weiss : Jetzt ist was schlimmes passiert!

Die zwei waren wohl zusammen auf dem Schaukelpferd, meine Tochter vorne, mein Sohn hinten - er hat wohl so wild rumgezappelt, dass er runtergefallen ist und im Fallen seine Schwester mitgezogen hat

Bin zu ihr hingerannt, hab sie geschnappt und bin sofort ins Krankenhaus, da wurde geröntgt und ein glatter Schlüsselbeinbruch diagnostiziert

Das Problem: Meine Tochter hat eine extreme Pflaster-und Verbandphobie (wir sind schon lange in Therapie)...der Arzt meinte, dann will er sie nicht zu einem Rucksackverband zwingen, das würde auch so wieder heilen.

Einerseits finde ich das gut, der Zwang würde unsere mühsam erkämpften Therapieerfolge zunichte machen, andererseits mache ich mir jetzt Sorgen, ob es so wirklich RICHTIG zusammenwachsen kann?

Kennt sich jemand aus? Mir tut die Kleine so leid...Scheißtag!

Geknickte Grüße von der Schnuffki...

Mehr lesen

22. August 2011 um 22:25

Danke dir...
...mir hilft sogar grad Mitleid - lass mich grad etwas hängen und mach mir Vorwürfe, dass ich nicht danebenstand

Gefällt mir
22. August 2011 um 22:29
In Antwort auf schnuffkidiezweite

Danke dir...
...mir hilft sogar grad Mitleid - lass mich grad etwas hängen und mach mir Vorwürfe, dass ich nicht danebenstand


Srlbst wenn du faneben gestanden hättest, hättest du eher nivhz so schnell reagieren können!!
Du kannst sie nicht in watte packen auch wenn das jede mama will!!
Deswegen mach dir bitte keine vorwürfe!!!
Sowas doofes passiert

Gefällt mir
22. August 2011 um 22:30

Danke euch für den Zuspruch...
...das hilft auch grad

Gefällt mir
22. August 2011 um 22:36

Schnuffki
gute Besserung an deine Maus. Mir ist ganz schlecht geworden, als ich das gelesen habe. Die arme Maus. Man würde das Kleinen das so gerne ersparen wollen.

Haben die das jetzt gar nicht fixiert. Jede kleine Bewegung muß doch unheimlich schmerzen
Ich denke schon, dass der Arzt weiß, wovon er spricht.

Warum hat die Kleine solche Angst. Liegt es an der Op, die sie als Baby hatte? Die Schädelknochen? Das war doch deine Maus, oder?

Ich hoffe, es wird bald wieder. Man weiß gar nicht, was man raten soll. Ich wäre auch fix und fertig.
Vielleicht fragst du nochmal den Arzt und wenn du 100x nachhakst.

Lg sannie

Gefällt mir
22. August 2011 um 22:39

Ja, das mit dem ruhigstellen...
...ist echt ein Problem...ALLES ist ein Problem

Sie schläft in einem Hochbett, da kommt sie mit einer Hand aber nicht hoch, also habe ich ihr die Matratze auf den Boden gelegt.

Das Kleid , dass sie heute anhatte habe ich ihr aufgeschnitten - ausziehen ging nicht.

Hinlegen, aufsetzen...alles macht ihr weh

Aber ich bin froh, wenn das echt so ist, dass es auch ohne Verband ordentlich heilt, dann beruhigt mich das schonmal.

Ich hätte nie gedacht, dass man sich BEI SOWAS was brechen kann

Danke euch!

Gefällt mir
22. August 2011 um 22:42

@sannie
Ja, genau - das war meine!

Wir haben die OP sehr gut aufgearbeitet mit sehr viel professioneller Hilfe...nur die Pflasterphobie ist sehr hartnäckig.

Bei früheren Unfällen hat sie nichtmal das Arztzimmer betreten solange irgendwo eine Mullbinde herumlag! Und wenn doch, dann hat sie so lange die Luft angehalten, bis sie umgekippt ist!
Jetzt schaffen wir es zumindest, mal ein Pflaster anzulangen, das Arztzimmer zu betreten und den Teddy zu verarzten - mehr ist noch nicht möglich

Hmpf

Gefällt mir
22. August 2011 um 22:44
In Antwort auf schnuffkidiezweite

@sannie
Ja, genau - das war meine!

Wir haben die OP sehr gut aufgearbeitet mit sehr viel professioneller Hilfe...nur die Pflasterphobie ist sehr hartnäckig.

Bei früheren Unfällen hat sie nichtmal das Arztzimmer betreten solange irgendwo eine Mullbinde herumlag! Und wenn doch, dann hat sie so lange die Luft angehalten, bis sie umgekippt ist!
Jetzt schaffen wir es zumindest, mal ein Pflaster anzulangen, das Arztzimmer zu betreten und den Teddy zu verarzten - mehr ist noch nicht möglich

Hmpf

P.s. :
Ne, sie haben jetzt gar nix fixiert

Gefällt mir
22. August 2011 um 22:54
In Antwort auf schnuffkidiezweite

@sannie
Ja, genau - das war meine!

Wir haben die OP sehr gut aufgearbeitet mit sehr viel professioneller Hilfe...nur die Pflasterphobie ist sehr hartnäckig.

Bei früheren Unfällen hat sie nichtmal das Arztzimmer betreten solange irgendwo eine Mullbinde herumlag! Und wenn doch, dann hat sie so lange die Luft angehalten, bis sie umgekippt ist!
Jetzt schaffen wir es zumindest, mal ein Pflaster anzulangen, das Arztzimmer zu betreten und den Teddy zu verarzten - mehr ist noch nicht möglich

Hmpf

Die Maus muß ja was mitgemacht haben
da sieht man mal, dass auch die Kinder nicht alles so wegstecken, wie immer lapidar behauptet wird.
Teddy verarzten ist schon ein großer Schritt.
Wie ist es mit Pflastern, die lustige Motive drauf haben?
Habt ihr sicher auch schon probiert.

Wenn es ganz ohne Verband klappt wäre wirklich am Besten.
So viele Situationen im Leben, wo man Riesenverbände tragen muß, hat man ja nicht-hofft man zumindest

Vielleicht wir,d es je älter sie wird, leichter werden.

Gefällt mir
22. August 2011 um 23:01

Ja, das ist echt ein großer Schritt für sie...
...wir haben ALLES probiert - eine zeitlang war in unserer gesamten Wohnung auf Kindersichthöhe eine Pflasterbordüre

Ich habe mir ständig irgendwo Pflaster hingeklebt...aber sobald sie gesehen hatte, dass ich ein Pflaster habe, hat sie mich nicht mehr angelangt!

Diese Erfolge haben wir wirklich mühsamer Arbeit der Heilpädagogin und des Entwicklungstherapeuten zu verdanken!
Tja, sie war ja erst 6 Monate bei der OP, aber was da im Unterbewusstsein hängenbleibt macht einen sprachlos.

Aber ich bin froh, dass es wohl wirklich auch ohne Verband ordentlich heilen kann - das beruhigt mich echt!

Werde jetzt mal hochgehen und nach ihr schauen - ganz lieben Dank euch allen!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers