Home / Forum / Mein Baby / Tochter fast 5 bringt mich zum verzweifeln

Tochter fast 5 bringt mich zum verzweifeln

20. Oktober 2013 um 10:04

Icz weiß es gehört eher zu erziehung aber da ist so wenig los dehalb probier ich es mal hier.

Meine tochter wird nächsten monat 5 und sie fängt für jede kleinigkeit an zu heulen.
z.B. Sie möchte ein joghurt essen ich sage ihr mama kocht grad umd danach kannst du den dann essen.sie hört nichtmal bis zum ende zu und fängt schon an zu heulen weil sie ihren willen nicht sofort bekommt.
Auch wenn ich z.B. Sage warte ebend kurz mama macht grad was anderes ich gieße dir sofort trinken ein oder oder oder es gibt 1000 situationen und sie fängt sofort an zunheulen.wenn ich ihr sage hör mir doch erstmal zuende zu verschränkt sie die arme guckt mich ganz zickig an gibt nen kurzes ähhh oder so ähnlich vin sich und heult weiter.

Ich dachte es wäre nur ne phase und hört wieder auf aber nein es wird eher noch schlimmer und mein sohn 2,5 guckt sich das solangsam auch ab.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll damit sie nicht für alles anfänge zu heulen.

Kennt das von euch jemand und kann mir vielleicht ein paar tips geben.

Lg

Mehr lesen

20. Oktober 2013 um 10:14

So verhält
Sich meiner mit 2,5 auch.

Hatte sie so eine Phase denn schonmal?

Ich würde ihr sagen, sie soll vernünftig sagen, wenn sie etwas möchte und wenn sie kurz warten muss und dann gleich heult würde ich das ignorieren und ihren Wunsch erst erfüllen, wenn sie aufhört.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 10:20

Ich hab mich letztens lange
Mit ihr unterhalten und gesagt wenn sie was möchte soll sie es sagen beispiel.
Sie stand auf der treppe und wollte von papa hochgetragen werden.ich bin aber schon vor papa an der treppe gewesen und hab ihr gesagt sie soll bitte hoch gehen hatte mein sohn aufn arm und sie stand mir im weg.daraufhin fing sie natürlich gleich an zu heulen und aufn weg hat sie dann versucht zu sagen das papa sie tragen sollte was natürlich keiner verstanden hat weil sie am heulen war.

Als sie sich beruhigt hat hab ich ihr gesagt das ich das ja nicht wusste und sie anstatt gleich zu heulen uns das erstmal sagen soll.

Diese phase hat sie schon seit bestimmt 2 jahren
Dachte es lässt irgendwann mal nach aber dem ist leider nicht so es wird noch schlimmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 10:21

Meine zwei
haben den gleichen Altersabstand (bald 5 und 2,5).

Ich habe bei meiner Großen eher das Gefühl, sie schaut sich das von der Kleinen ab.

Ich bin da mittlerweile sehr konsequent. Sie soll "ordentlich" und in einem normalen Ton sagen, was sie will, andernfalls bekommt sie eben nicht was sie will oder muss für eine Auszeit in ihr Zimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 10:28


Spontan würde ich sagen... lass sie halt heulen und beachte es nicht weiter.
Dein beispiel mit dem trinken... stell ihr becher und flasche hin. Sich was einschenken wird sie mit ibren 5 ja schon können. Das musst du ja nicht machen.

Klingt für mich ein wenig als wenn sie bisher zu viel und oft den po gepuddert bekommen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 11:09

Emmasmama
Es ist so das ich das schon ignoriere und auch nicht weiter drauf eingehe.

Allerdings ist mein mann nicht wirklich konsequent er sagt du darfst das und das nicht und 2 std später darf sie es doch

Genauso wenn sie heult er redet std lang auf sie ein bis sie ruhig ist.

Mit dem eingießen ja sie kann das schon wenn die flasche nicht grad bis zum rand voll ist sie will es nur nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 11:50

Ich würde...
es auch ignorieren. Sag ganz klar was sache ist und sei bitte konsequent und besprech das auch mit einem Mann. Für mich hört sich das bisschen so an wie späte Trotzphase oder hinausgezögert weil sie bisher immer ihren Willen bekommen hat (?) oder jedenfalls hin und wieder obwohl du eigentlich "nein" gesagt hast. Ein Kind braucht Grenzen und das wird immer mal wieder ausprobiert aber wenn es schon länger so geht dann sei dafür umso konsequenter damit sie merkt das es nichts nützt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 11:54

Ok danke euch
Für die tips.
Es ist z.b. Auch so das sie mich provoziert weil sie weiß papa sagt eh nichts.
Werde nochmal versuchenmit ihm zu teden er ist da allerdings sehr uneinsichtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 13:58


meine Tochter ist genau so! Sie ist aber "schon" 5,5 Jahre. du siehst, es hört nicht auf

Das Heulen gibt's bei uns auch gaaaanz oft und das noch mit so nem mega lautem, hohen Ton

Zur Zeit ist ihr Lieblingssatz "mir doch egal"

Vorhin sage ich, dass sie mal bitte auf die Seite gehen soll, damit ich vorbei kann. sie sagt "mir doch egal"

Ich versuuuuuche es zu ignorieren...... Klappt nicht immer. also wenns zu oft kommt.

oder sie fragt mich "warum ist das so und so?" ich erkläre es und sie sagt kurz und knapp "nein". In so einem Ton, der eindeutig zur Provokation dient.

Naja... da müssen wir wohl durch

Ich wünsche uns allen mal staaaarke Nerven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 14:32

Ohja
Das kann meine tochter auch.ich erkläre ihr was darauf sagt sie das kann ich schon oder weiß ich

Aber beruhigend das das nicht nur meine macht.wünsche uns dann mal starke nerven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 14:36

Der lieblingssatz vonmeiner tochter
Ich bin jetzt lieb es hält ganze 2 minuten.

Oder aber wenn ich sage sie darf das nicht weil sie zu klein oder sonstwas ist heißt es du darfst jetzt nicht mehr in mein zimmer usw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen