Home / Forum / Mein Baby / Tochter hat seit 5 wochen starke koliken

Tochter hat seit 5 wochen starke koliken

20. Mai 2010 um 22:38

ich bin am rand der verzweiflung!
meine tochter ist jetzt 14 wochen und hat starke blähungen. morgens und mittags ist alles schön und gut.. das pupsen geht fast von alleine. lefax und sab simplex bekommt sie in fast jede flasche mit der doppelten menge die der kinderarzt empfiehlt... auch versuche ich jeden tag 1-2 mal mit einem fieberthermometer nachzuhelfen ( klappt nicht immer). kümmelzäpfchen bringn außer "durchfall" auch nichts.... weder fliegergriff noch ein kirschkernkissen und ein warmed bad helfen ..... habe ihr grade ein ben o ron zäpfchen gegeben .... dies sollte man eigentlich nicht tun aber ander ging es nicht..... habt ihr noch ideen bzw mittelchen die helfen?
lg

Mehr lesen

20. Mai 2010 um 22:48

Wahnsinn!!
wenn dir da noch einer was sagt, schreib mir mal ne PN!!

Ich heb ein frühchen..12 wochen zu früh und er liegt noch im kh, aber scheinbar hat er auch so nette koliken!! abends ist er nur noch am weinen!!! auf ärmchen und popo klopfen hilft dann manchmal..aber am ende bekommt er dann immer nen zäpchen und sab sim. bekommt er auch..ich glaub auch zu jeder mahlzeit!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 23:12

Ihre Knie auf den Bauch drücken.
Hast Du das schon gemacht? - Bestimmt.

Meine Maus (12 Wochen) findet es ganz entspannend, wenn man ihre Füße packt und mit denen richtig schnell strampelt. Wichtig ist, das Becken ganz oft zu bewegen.
Finchen mag es auch gerne, wenn ich sie mit gestreckten Beinen hinsetze, natürlich immer festhalten und ihren Oberkörper nach vorne beuge. Oder wenn sie auf meinem Knie "sitzt" mein Bein hin und her bewege und ihren Oberkörper festhalte, so daß ihr Popo hin und her schwingt.
Bewährt hat sich bei uns auch sie auf die rechte Seite zu legen.

Von Milchzucker lasse ich persönlich die Finger, weil das zu einer Übersäuerung des Darms führt, die der Körper über das Ausschleusen von Wasser versucht zu neutralisieren, was dann zu Durchfall führt. - Also eigentlich ist das noch mehr Stress für den Darm.

Was auch super geholfen hat, was ich aber ausdrücklich niemandem empfehle und wenn dann nur auf eigene Gefahr hin ist, ein paar Tage lang Pre-Nahrung zuzufüttern, also 2-3 Stillmahlzeiten durch ein Fläschchen zu ersetzen.
Meine Tochter "sammelt" wenn ich sie stille. Mit der Pre-Nahrung kackt sie sich ein paar Tage jeden Tag aus und danach wird die Verdauung und die Pupserei um einiges besser. Das ist wie eine Darmspülung durchs Essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 23:14
In Antwort auf miro_12310410

Ihre Knie auf den Bauch drücken.
Hast Du das schon gemacht? - Bestimmt.

Meine Maus (12 Wochen) findet es ganz entspannend, wenn man ihre Füße packt und mit denen richtig schnell strampelt. Wichtig ist, das Becken ganz oft zu bewegen.
Finchen mag es auch gerne, wenn ich sie mit gestreckten Beinen hinsetze, natürlich immer festhalten und ihren Oberkörper nach vorne beuge. Oder wenn sie auf meinem Knie "sitzt" mein Bein hin und her bewege und ihren Oberkörper festhalte, so daß ihr Popo hin und her schwingt.
Bewährt hat sich bei uns auch sie auf die rechte Seite zu legen.

Von Milchzucker lasse ich persönlich die Finger, weil das zu einer Übersäuerung des Darms führt, die der Körper über das Ausschleusen von Wasser versucht zu neutralisieren, was dann zu Durchfall führt. - Also eigentlich ist das noch mehr Stress für den Darm.

Was auch super geholfen hat, was ich aber ausdrücklich niemandem empfehle und wenn dann nur auf eigene Gefahr hin ist, ein paar Tage lang Pre-Nahrung zuzufüttern, also 2-3 Stillmahlzeiten durch ein Fläschchen zu ersetzen.
Meine Tochter "sammelt" wenn ich sie stille. Mit der Pre-Nahrung kackt sie sich ein paar Tage jeden Tag aus und danach wird die Verdauung und die Pupserei um einiges besser. Das ist wie eine Darmspülung durchs Essen.

Ich Depp! *anshirnklatsch*
Du hast ja geschrieben, daß sie Flasche bekommt.
Hast Dus mal mit Nahrungswechsel versucht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 23:26

Also
nachrungswehsel soll ich nicht machen , da es den magen noch mehr reizt.... und das schlimmer werden kann es gibt war von aptamil eine nahrung die gegen blähungn super helfen soll.... ich brauche 6 pakete pro monat eins kostet 13 wuro... das is zu teuer finde ich....
und diese chamomilla sind beruhigungmittel der kinderarzt sagte das beruhigt nur udn nimmt nicht den schmerz.. das ist ja auch nicht das was ich will... mit dem fencheltee werde ich auf jedenfall ausprobieren



danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 7:55

Hallo,
hab mir jetzt nie natworten nicht durch gelesen.
aber bei uns war es auch so.hab nach vier wochen abgestillt,und die aptamil-pre genommen,weil die am besten gegen die blähungen u koliken ist.war auch so.egal wie teuer die ist.man gibt soviel geld für unmögliche sachen aus,dann ist auch die teure nahrung drin,find ich...
mit dem fieberthermometer solltest du nicht im po rum bohren.das ist gefährlich...!
wir haben auch alles ausprobiert,er hat sab simplex in jede flasche bekomm,aber nur 15 fropfen.die kümmelzäpfchen von wala waren gut,kam zwar gleich wieder mit dünnpfiff raus,aber es ging ihm danach besser...
chamomilla-globoli haben nix gebracht.
aber haben in jede flasche die magnesium von dr.schüssler mit rein gemacht,davon können die kleinen besser pupen...
mit zuckerwasser wäre ich vorsichtig,würde ich nicht tun.
haben ihn viel rumgetragen in der zeit,viel bei uns,mehr kann man nicht machen.außer flieger und warmes bad und so.
und mit dem tee,wir machen die milch immernoch mit fenchel-anis-kümmel-tee.zwei minuten ziehen lassen in ein einhalb liter abgekochtem wasser.
die ganzen sachen bekommst in der apotheke.sind auch nicht teuer.frag mal deine hebi,ob sie die magnesium für dich hat,hab die damals schon in der schwangerschaft von ihr bekomm.
wünsche dir alles gute,
jessy u krümel(am 27. schon 5 monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 8:00

Welche Nahrung
bekommt der kleine?
Wir hatten z.B. zum Anfang Aptamil pre gegeben und davon bekam sie Blähungen.
Bekommt er Fluoretten?
Dann kann es sein, das das Fluor die Blähungen begünstigt.
Da gibt es dann vom Kinderarzt alternativ, z.B.ein Vigantol Öl.
Was auch gut geholfen hat ist der Bauch Wohlfühl Tee von Milupa.
Da sind drin: Fenchel, Anis, Hagebuttenschalen, Kamille, Kümmelextrakt....
Hat bei meiner super geholfen.
Hab den Tee zubereitet und in dem Teewasser das Pulver gerührt.
Kinderzäpfen von Wala haben gut geholfen.
Aber mache am besten nicht zuviel, denn das kann zur Überreizung und dadurch zur Verschlimmerung führen
Wenn Organisch alles ok ist, dann denke ich wird es auch bald wieder vorbei sein.
P.S. Nach der Nahrungsumstellung auf Hipp Pre Probiotisch ging es besser.
Jetzt ist sie 12 Wochen, pupsen kann sie ohne Schmerzen
Es dauerte seine Zeit, ca. 2 /3 Wochen, teilweise auch mit Verstopfung aber es hat sich bei ihr gelohnt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 8:02

Bitte
KEIN Milchzucker geben, davon BEKOMMEN die Kinder Blähungen.
Meine Hebamme hat mir sofort davon abgeraten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 8:10
In Antwort auf lionne_12659287

Welche Nahrung
bekommt der kleine?
Wir hatten z.B. zum Anfang Aptamil pre gegeben und davon bekam sie Blähungen.
Bekommt er Fluoretten?
Dann kann es sein, das das Fluor die Blähungen begünstigt.
Da gibt es dann vom Kinderarzt alternativ, z.B.ein Vigantol Öl.
Was auch gut geholfen hat ist der Bauch Wohlfühl Tee von Milupa.
Da sind drin: Fenchel, Anis, Hagebuttenschalen, Kamille, Kümmelextrakt....
Hat bei meiner super geholfen.
Hab den Tee zubereitet und in dem Teewasser das Pulver gerührt.
Kinderzäpfen von Wala haben gut geholfen.
Aber mache am besten nicht zuviel, denn das kann zur Überreizung und dadurch zur Verschlimmerung führen
Wenn Organisch alles ok ist, dann denke ich wird es auch bald wieder vorbei sein.
P.S. Nach der Nahrungsumstellung auf Hipp Pre Probiotisch ging es besser.
Jetzt ist sie 12 Wochen, pupsen kann sie ohne Schmerzen
Es dauerte seine Zeit, ca. 2 /3 Wochen, teilweise auch mit Verstopfung aber es hat sich bei ihr gelohnt....

stimmt,
da war noch was...die d-fluoretten...böse--
ab dem tag als er die dinger bekam,fing es nämlich an...
haben dann länger nix gegeben...
dann die vigantoletten..
mit zwei einhalb monaten war übrigens alles weg,keine bauch weh,keine blähungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 9:24

Statt Nahrungswechsel...
...vielleicht einfach mal ein bißchen mehr Wasser ins Fläschchen.
Finchen trinkt das normal angemixte Zeug gar nicht, sondern nur wenn ich etwas mehr Wasser zugebe. Und ihr Bäuchlein mag die Milch gerne relativ warm.

Das mit dem Fluor kann ich nur unterschreiben. Das sollte man auf jeden Fall ausprobieren. Nach dem Umstieg auf Vigantoletten sind die Koliken bei ihr um ein Vielfaches besser geworden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 9:25

Hallo....
Guten Morgen...
Ich kann dir nur Aptamil Comfort empfehlen... Hatte ich bei meiner ersten Tochter und nun auch bei der kleinen.

Das hilft super und alles ist weg. Keine Blähungen und keine Verstopfung.
Die kleinen können nicht dafür das sie auf der Welt sind. Und finde es unmöglich an den Kindern zu sparen und zu sagen, das ist mir zu teuer. Sie hat doch schmerzen....

Yvonne und Franziska 16 Monate und Charlotte 8 Wochen.

P.S. Mußt es ja nicht ewig geben, nur bis du mit Beikost beginnst, dann wird es vermutlich eh besser....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 15:01

Flaschenwechsel
hab noch etwas vergessen zu erwähnen.
Wir haben zusätzlich die Flasche gewechselt.
Haben die Anti- Kolik Flasche von MAM aus Rossmann....
Dadurch schlucken die Babys kaum noch Luft, weil der Flaschenboden durch ein Ventil den Druck ausgleicht.
Die kann ich nur empfehlen, ist auch nicht teurer als normale Flaschen
Aptamil Comfort wollten wir auch geben, aber die Milch hat einen relativ bitteren Geschmack und die kleine trank mehr schlecht als recht.
Aber ein Versuch ist es allemal wert.
Soll ja richtig gut sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper