Home / Forum / Mein Baby / Tochter klammert stark und hat ständige Angst das etwas 'kaputt' geht

Tochter klammert stark und hat ständige Angst das etwas 'kaputt' geht

28. August 2011 um 3:23

Ihr lieben,
Es geht um meine mittlere Tochter (3 Jahre)
Ich mache mir langsam richtige Sorgen...
Sie ist seit je her ein ängstliches Kind und war schon immer auf mich fixiert...
Sie ist bei allem was sie tut extrem vorsichtig, rückversichert sich häufig das alles richtig und ungefährlich ist...
In letzter Zeit nimmt das ganze aber überhand....
Sie versucht immer die ganze Familie in einem Raum um sich zu scharren, damit sie auf uns alles aufpassen kann... Sie sieht in allem Gefahr und wenn wir nur ein bisschen von der Routine abweichen wird sie panisch...
Zudem schränkt sie sich selbst sehr stark ein weil sie ständig Angst hat das sie etwas kaputt macht... Wenn wirklich etwas kaputt geht, ist sie 2 Stunden am weinen und läßt sich nicht mehr beruhigen...
Ich erzähl euch ein paar Beispiel das ihr ein Bild bekommt...

Vor unserem Urlaub habe ich ein paar Tage länger gearbeitet, mein Mann hat sie da vom Kindergarten abgeholt...
im Auto hat sie bereits das erste mal gefragt ob ich Tod wäre und er Angst hätte es ihr zu sagen... Wir haben ihr am Tag vorher erklärt warum der Papa sie abholt, der Papa hat es ihr im Auto und zuhause immer wieder erklärt das alles gut ist...
Als ich heimkam war sie 5 Stunden Rotz zu Wasser heulend auf meim Schoss gesessen...

Während der kompletten fahrt in den Urlaub hat sie darüber sinniert das wir einen Unfall haben...

Im Urlaub hab ich jedem Kind eine Luftmatratze gekauft, sie wollte ihre nicht mal aufblasen, weil da könnte ja ein Loch reingehen und dann ist sie kaputt....

Sie spielt nicht mehr mit ihren Spielsachen damit sie nicht kaputt gehen...

Im Urlaub ist eine unserer liegen kaputt gegangen, wir hatten wieder 2 Studen Tränen die Erst zu stillen waren als der Papa versprochen hat die Liege mit heimzunehmen zu schaun ob man sie reparieren kann...

Ich mach mir sorgen, denkt ihr es ist nur eine 'Phase' (vom grundwesen her war sie schon immer schüchtern und ängstlich, so extrem ist es seit ca. 4 Wochen ) wie lang würdet ihr Zeitgeben bis es sich wieder normalisieren 'muss' (3 von den 4 Wochen waren wir jetzt im Urlaub), was würdet ihr tun wenn es sich nicht 'bessert'?
Jemand Tipps oder Ratschläge?

Mehr lesen

28. August 2011 um 19:21

Ich
Schieb einmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 19:35

Hmm..
Also ich würd mal bei einem kinderpsychologen nachfragen... Es kann ev eine phase sein aber die kleine ist ja voll arm wenn sie immer so angst um alles hat !! Sie soll ja doch eine unbeschwerte kindheit geniesen können... Also ich würd daher nicht lange zögern und gleich mal nen experten kontaktieren!! Alles liebe der kleinen maus!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 19:47

Ich habe
Und er meinte, wir sollen beobachten und es wäre nicht bedenklich, sondern einfach ihre Art...
Ich mag meine KiA wirklich, auch dafür das er nicht immer gleich die Pferde scheu macht...
Aber im Moment tut mir die kleine einfach nur leid weil sie sich quasi selbst im Weg steht mit ihrer 'Art'...
Ich habe Freitag auch nochmal angerufen, die Situation genau geschildert und wurde wieder beruhigt... Es gibt nunmal Kinder die sind so usw.

Ich habe hier schon die Telefonnummer von einem Kinderarzt liegen der sich auf Kinder mit 'Verhaltenauffälligkeiten' spezialisiert hat...
Ich Ruf da Montag aufjedenfall an und mach nen Termin aus...
Ich hab aber auch Angst das ich sie noch mehr Verunsicher, wenn sie das Gefühl bekommt das irgendwas nicht normal ist...

Meine Mutter hat heute eher um mich zu beruhigen 500 ähnliche Geschichten erzählt... Das hat mir noch mehr Angst gemacht das meine Tochter auch eine Angststörung entwickelt wie ich sie hab...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram