Home / Forum / Mein Baby / Total OT: hat eine von euch ne IKEA-küche?

Total OT: hat eine von euch ne IKEA-küche?

17. November 2011 um 14:40

wir haben ja nun ne neue wohnung und brauchen da eine küche. unser buget ist recht klein. können max. 2500 euro ausgeben für alles.
waren schon in diversen küchenstudios, aber so richtig hat uns da nichts zugesagt.
nun überlegen wir, ob wir die nicht bei ikea kaufen. aufbau können wir uns nicht leisten, das heißt wir müssen selber ran.

hat eine von euch schon mal das projekt ikeaküche gemacht und auch geschaft? wie ist so die qualität der möbel.
die e-geräte wollen wir wenns geht nicht bei ikea kaufen. aber sicher sind wir uns da noch nicht. mein mann wünscht sich ein induktionsfeld und die haben eins für 300 öcken.

hab ja schon ein bissel schiß das alles selber aufzubauen, obwohl ich der totale ikeafan bin und den möbelaufbau bisher immer sehr entspannend fand. also mir macht das immer spaß. aber gleich ne ganze küche... uff... puuh...

Mehr lesen

17. November 2011 um 14:45

Habe
die Modulküche Värde ich liebe sie. Ist mega stabil und easy im Aufbau...
Isgesamt haben die Küchen einen eher guten Ruf


Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 14:49

Hier, ich!
Meine Küchenzeile ist ca. 3 Meter lang und sie hat insgesamt ca. 800 Euro gekostet. Allerdings habe ich sie zusammengewürfelt. Mein Papa hat die Elektrogeräte alle (bis auf die Abzugshaube, 40 Euro bei Ikea) bei Ebay ersteigert. Die sind ausnahmslos alle wie neu. Es war ein Einbaukühlschrank mit Gefrierfach oben drüber für 20 Euro, ein Elektroherd mit Ceranfeld für 32 Euro, ne schmale Einbauspülmaschine für 36 Euro. Die Fronten dazu haben wir bei Ikea gekauft. Schränke habe ich von Ikea, Faktum und die Fronten sind die Abstrakt-Fronten. Die Arbeitsplatte hab ich dann bei Hornbach gekauft und mein Papa hat sie dann zurecht geschnitten. Das was von der Arbeitsplatte übrig geblieben ist haben wir an die andere Wand der Küche montiert, sozusagen als Thresen oder mehr Arbeits- und Ablagefläche. Den Schubladenschrank (auch Faktum) haben wir auch für 15 Euro bei Ebay ersteigert, weil der neu 180 Euro kostet. Er hatte wohl blaue Fronten, aber da wir die haben wir dann durch die weißen Fronten ausgetauscht, die kosteten auch nur so 6-15 Euro.

Ich würde es jederzeit wieder so machen. Ich hatte sehr wenig Geld zur Verfügung als ich letztes Jahr überstürzt in der Elternzeit bei meinen Eltern ausgezogen bin. Jeder der mich besucht schwärmt von meiner Küche und sie sieht wirklich aus wie eine ganz normale Einbauküche die auch so als Ausstellungsmodell im Laden stehen könnte =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 14:52
In Antwort auf chomelie

Hier, ich!
Meine Küchenzeile ist ca. 3 Meter lang und sie hat insgesamt ca. 800 Euro gekostet. Allerdings habe ich sie zusammengewürfelt. Mein Papa hat die Elektrogeräte alle (bis auf die Abzugshaube, 40 Euro bei Ikea) bei Ebay ersteigert. Die sind ausnahmslos alle wie neu. Es war ein Einbaukühlschrank mit Gefrierfach oben drüber für 20 Euro, ein Elektroherd mit Ceranfeld für 32 Euro, ne schmale Einbauspülmaschine für 36 Euro. Die Fronten dazu haben wir bei Ikea gekauft. Schränke habe ich von Ikea, Faktum und die Fronten sind die Abstrakt-Fronten. Die Arbeitsplatte hab ich dann bei Hornbach gekauft und mein Papa hat sie dann zurecht geschnitten. Das was von der Arbeitsplatte übrig geblieben ist haben wir an die andere Wand der Küche montiert, sozusagen als Thresen oder mehr Arbeits- und Ablagefläche. Den Schubladenschrank (auch Faktum) haben wir auch für 15 Euro bei Ebay ersteigert, weil der neu 180 Euro kostet. Er hatte wohl blaue Fronten, aber da wir die haben wir dann durch die weißen Fronten ausgetauscht, die kosteten auch nur so 6-15 Euro.

Ich würde es jederzeit wieder so machen. Ich hatte sehr wenig Geld zur Verfügung als ich letztes Jahr überstürzt in der Elternzeit bei meinen Eltern ausgezogen bin. Jeder der mich besucht schwärmt von meiner Küche und sie sieht wirklich aus wie eine ganz normale Einbauküche die auch so als Ausstellungsmodell im Laden stehen könnte =)

"aber da wir die haben wir..."
Eine Tüte Deutsch für mich bitte!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 14:54

Was wird denn
schlechtes geredet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 14:58


Kann ich nur empfehlen.

Wir hatten immr nur IKEA-Küchen und auch IMMER selbst aufgebaut - hatten nie Probleme.

Der Aufbau dauert halt recht lang, wenn mans selber macht.....
Bekannte von uns haben aber ne "Aufbau-Party" veranstaltet, da kamen ganz viele Freunde zu Besuch, jeder baute ein Kästchen zusammen - ging recht flott

Und für die Helfer gabs natürlich ausreichend zu essen und auch zu trinken

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 15:00


das die e. geräte keine neff qualität haben ist klar.
ging auch mehr um die möbel selber. also die fronten und die korpusse.

aber auch so werden wir eher auf "billig" e- geräte zurückgreifen müssen. und da ist es glaub ich auch egal ob ich nun bei otto nen wirlpoolofen kauf oder gleich den bei ikea.

wobei mein mann mir grad mitteilte das er erst mal 2 einzelne platten kaufen will und dann noch 2-3 monate sparen möchte um ein superduper induktionsfeld zu kaufen.

naja aber wie gesagt geht es vorrangig um die küche an sich ohne geräte. qualität und anspruch beim aufbau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 15:00

Ja...das stimmt allerdings!
Mir ist das auch aufgefallen, das es bei Ikea teilweise sogar teurer ist als in nem Küchenstudio oder nem anderen Möbelhaus. Finde Ikeaküchen sehr teuer. Übers Zusammenbauen kann ich eigentlich nicht klagen. Hab sie zusammen mit meinem Vater und Freund aufgebaut und es war kein Problem. Wenn du wirklich nicht "basteln" willst wie ich, würde ich doch eher mal woanders schauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 15:24

Haben ja verglichen
wie gesagt waren in diversen küchen und möbelhäusern.
nur da würden wir für das geld weniger bekommen.

deswegen schwanken wir auch so. entweder eine aus dem küchenstudio wo im endeffekt weniger korpusse geplant sind und dazu nur 1 oder 2 schubläden. und die e-geräte aus dem küchenstudio sind in der preisklasse natürlich auch nicht besser oder schlechter als die bei ikea. aber man hat ebend den aufbau und alles dabei.
oder ebend mehr stauraum, viel viel mehr schubladenschränke, dafür aber selber aufbauen.

so wir wir uns das durchgeplant und gerechnet haben kommen wir definitiv mit einer ikea küche günstiger. haben aber die arbeit.

oh man.... aber das mit der aufbauparty klingt nicht schlecht.
leider haben wir nicht wirklich handwerker im freundeskreis... alles nur studierte mathematiker.. ohe..

die frage ist ja auch ob die küchenstudioküche im billigpreissegment unbedingt besser ist von der qualität als die ikeaküchen.

wir reden hier ja nicht von einer alno küche im vergleich zur ikeaküche..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 20:25

Waaas?
Gerade die Värde Serie ist zu ca 70% vollholz.... Schweineschwer und sieht nach 3 Umzügen noch immer aus wie neu..
Das was Du da von Dir gibst sind Scheißhausparoleb., die zumindest auf die von mir erwähnte Modulküche keine Anwendung finden.
Ich habe dergleichen sber auch noch nicht von anderen Ikeaküchen gehört. Da will ich mich aber aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.


Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 20:30

Hallo
wir haben auch eine ikea küche mit Bachrohr und Induktionskochplatte. Also ich bin sehr zufrieden damit. Das aufbauen war auch kein Problem.
lg verena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 20:54

Schau mal nach pino-küchen...
Die kommen anscheinend vom hersteller alno, sind also gute qualitaet aber guenstiger.

Du bekommst fuer das geld (2500 eur) was du genannt hast schon eine mittlere bis grosse kueche bei pino.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ihr mit ikea nicht guenstiger kommt. Aufgebaut haben wir (bzw mein mann u. bekannte) unseee auch selbst. Es sollte aber am besten jmd dabei sein der ahnungvon sowas hat.

Lg catsy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 21:29

Ja!
Und sie ist absolut super!!!
hat aber mehr gekostet,aber hat auch alles was ich mir schon immer gewünscht hab!

Ihr solltet allerdings hanwerklich begabt sein
Unsere Küche hatte 112 Teile

Die Ikea- Küchen haben übrigens 20 jahre garantie!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 22:19
In Antwort auf tzufit_12675656

Schau mal nach pino-küchen...
Die kommen anscheinend vom hersteller alno, sind also gute qualitaet aber guenstiger.

Du bekommst fuer das geld (2500 eur) was du genannt hast schon eine mittlere bis grosse kueche bei pino.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ihr mit ikea nicht guenstiger kommt. Aufgebaut haben wir (bzw mein mann u. bekannte) unseee auch selbst. Es sollte aber am besten jmd dabei sein der ahnungvon sowas hat.

Lg catsy


ja hatten schon ne planung mit einer küche aus dem billigpreissegment von alno.. aber wie gesagt.. egal in welchen studio, egal was für ein anbieter. es wird teurer. weil einfach nicht die masse an schränken für das geld planbar ist wie bei ikea.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 7:52

Danke für eure erfahrungen
haben gestern noch mal alles besprochen und haben uns nun entschlossen eine ikea küche zu kaufen.
mein mann will sich dann nächstes jahr eine woche urlaub nehmen in dem wir die dann aufbauen wollen... *schluck*.

kann ja dann mal berichten wie es ausgegangen ist...

aber irgendwie freu ich mich auch drauf tagelang ikea zusammen zu schrauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 7:57

Ist doch ein super plan!
Also eine Woche Urlaub ist super!
Wird bestimmt kein Problem für euch!

Viel Spass mit eurer Super- Küche

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 0:16

Ikea-Küche? Nein, danke.
Ich habe eine Ikea-Küche daheim. Ich hab sie per homeshopping planen lassen und inklusive Lieferung und Komplettmontage bestellt.
Ich würd's nicht noch einmal machen.
Zunächst dauert's ziemlich lang, bis die Mitarbeiter von Ikea überhaupt reagieren und sich zumindest an die Planung machen. Ich habe nach 2 Wochen mit Widerruf gedroht. Dann haben sie zum ersten Mal reagiert.
Und: Die Montage kostet bei Ikea richtig viel. Aber: Hätte ich sie selber aufbauen müssen, hätte ich wohl nicht sofort gemerkt, dass einige Teile bei der Lieferung fehlten und die Platte angeschrammt war. Die Handwerker, die die Küche aufgebaut haben, haben das relativ schnell regeln können.
Dann haben sie mir fast einen Meter Aufbau zuviel berechnet. (Man bezahlt die Montage sofort und pro Küchenmeter.) Die Handwerker meinten, ich müsse das mit Ikea und nicht mit ihnen ausmachen.
Ein paar Tage später bin ich also persönlich zu Ikea gefahren um das berichtigen zu lassen. Kein Problem, laut den freundlichen Mitarbeitern vor Ort. Die Ikea-Zentrale ist offensichtlich anderer Meinung, denn seitdem (das ist mehrere Wochen her) musste ich mehrmals mit den Servicemitarbeitern am Telefon diskutieren. Die können übrigens auch unfreundlich. Mein Geld hab ich noch nicht wieder.
Ich würde also raten: Wenn schon Ikea, dann allen auf die Finger schauen und alles kontrollieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 4:47

Total zufrieden
Wir haben diese ganz billige,komm jetz nicht auf den namen. Haben sie seit 6 Jahren und sie. hat sogar einen Umzug überstanden. Der Vorteil ist echt der,dass man sich bei Bedarf immer Elemente dazu kaufen kann. Nur die Arbeitsplatten haben mir nicht gefallen, haben eine aus dem Baumarkt,die wertet das ganze optisch auch etwas auf. Hab sie zusammen mit meinem Freund aufgebaut,war etwas tüftelig,aber ging. Ich bin super zufrieden für das Geld!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 7:36

Wir auch!
Huhu! Wir haben.auch eine Ikea-Küche (Faktum und Aplåd-Fronten...sind die zweitgünstigsten. Die günstigsten sahen irgendwie zu "billig" aus für meinen Geschmack) und ich find sie suuuuperschön! Mein Budget war damals noch viiiel kleiner als eures, da ich
überstürzt wegen einem riesen Krach mit
meiner Mutter zu Hause auszog. Meine Küche hat ganze 700 Euro gekostet Ca. 500 Euro für die Schränke + Füsse und Griffe und 200 für den ganzen Elektrokram. Mein Vater hat allerdings einiges bei E-Bay ersteigert. Neu kaufen musste ich so nur das Untertischgerät und die Abzugshaube (die kostete eh nur 40 Euro bei Ikea. Die anderen Geräte sehen aber auch alle aus wie neu (z.b. Backofen +Ceranfeld -> 32 Euro, Einbaukühlschrank +Gefrierschrank -> 20 Euro, kleine Einbaupülmaschine ->36
Euro) Ach ja...die Arbeitsplatte war von Hornbach aber die haben meine Eltern mir zu Weihnachten geschenkt Aufgebaut haben wir die Küche auch
selbst. War wirklich kein Problem und
niemand der diese Küche sah dachte, das es sowas zusammengewürfeltes ist. Ich muss allerdings sagen, das ich finde man muss gut rumrechnen um wirklich billiger wegzukommen als woanders. Denn wenn ich manchmal diese aufgebauten Beispiele bei Ikea so anschaue kommen die mir nicht günstiger vor als woanders. Mag aber auch dann an den Elektrogeräten liegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook