Home / Forum / Mein Baby / Total OT ! Ist das machbar?? Fachoberschulreife ---> Abitur ???

Total OT ! Ist das machbar?? Fachoberschulreife ---> Abitur ???

4. Juli 2012 um 22:57 Letzte Antwort: 5. Juli 2012 um 10:44

Ab August beginne ich eine 2-jährige schulische Ausbildung in Verbindung mit der FOR. Ich möchte unbedingt danach noch das Abitur machen, ich weiß, dass das als Mutter kein Zuckerschlecken ist, aber der Wille und Ehrgeiz ist da! Ich will das schaffen ! Aber reicht das aus ?? Ich meine ich bin nicht auf dem Kopf gefallen aber trotzdem habe ich echt Respekt davor. Gibt es hier Mamis die Abitur mit Kind gemacht haben ?? Wenn ich das Abitur anfangen würde wäre ich 22, bin ich da eventuell auch schon zu alt für?? Würdet ihr mir davon abraten?? Ich stell mir da auch die Frage, wann ich für das Abitur lernen sollte, also zeitlich gesehen. Wie habt ihr das alles gemacht?? Die Anforderungen sind ja recht hoch. Aber Schaden kann es ja eigentlich nicht, auch wenn ich es nicht schaffen würde, hätte ich es doch versucht. Ich weiß bis dahin dauert es noch seine Zeit aber trotzdem mache ich mir schon jetzt Gedanken über meinen schulischen / beruflichen Werdegang.

Danke im vorraus für Antworten.

lg mina und

Mehr lesen

4. Juli 2012 um 23:04


ich hab zwar mein abi ohne kind gemacht aber bin rel. schnell nach studiumsbeginn schwanger geworden und hab eig. nur ein semester ohne baby (-bauch) studiert...klar ist es hart, ein zahnendes kind, nebenbei lernen und nachts kein schlaf usw. aber es lohnt sich...wenn du dich da durchbeißt provitierst du die nächsten 40 jahre davon- das sollte einen doch 1-3 harte Jahre wert sein. außerdem pendelt sich da ja alles ein, das kind wird ja auch größer und und und ....also ich würde jederzeit wiedr so machen...

nichts was es sich zu haben lohnt, fällt einen in den schoß...der spruch ist zwar nicht von mir,aber er trifft zu..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2012 um 23:14
In Antwort auf erzsi_12867845


ich hab zwar mein abi ohne kind gemacht aber bin rel. schnell nach studiumsbeginn schwanger geworden und hab eig. nur ein semester ohne baby (-bauch) studiert...klar ist es hart, ein zahnendes kind, nebenbei lernen und nachts kein schlaf usw. aber es lohnt sich...wenn du dich da durchbeißt provitierst du die nächsten 40 jahre davon- das sollte einen doch 1-3 harte Jahre wert sein. außerdem pendelt sich da ja alles ein, das kind wird ja auch größer und und und ....also ich würde jederzeit wiedr so machen...

nichts was es sich zu haben lohnt, fällt einen in den schoß...der spruch ist zwar nicht von mir,aber er trifft zu..


Danke für deine Antwort. An dem Spruch ist wirklich was wahres dran und du hast Recht ich kann nur davon profitieren. Nur habe ich Sorge, dass ich mich da überschätze, wobei es mit dem nötigen Willen und einem gewissen Grundwissen schon machbar sein sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2012 um 23:19

Wie
kann ich denn mein Wissen wieder ein bisschen auffrischen? Ich wollte die nächsten 2 Jahre auch viel dafür nutzen, mir noch mehr Wissen anzueignen, um sehr gut darauf vorbereitet zu sein in den verschiedensten Fächern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2012 um 23:20
In Antwort auf hanan_12505978


Danke für deine Antwort. An dem Spruch ist wirklich was wahres dran und du hast Recht ich kann nur davon profitieren. Nur habe ich Sorge, dass ich mich da überschätze, wobei es mit dem nötigen Willen und einem gewissen Grundwissen schon machbar sein sollte.


natürlich wird es hart,aber du wirst das schaffen.
ich bin mit dem uni zeug auch oft an einem punkt (gerade zur prüfungszeit) wo ich mich frage,warum ich mir das antue und welcher teufel mich geritten hat, als ich mich dafür entschieden habe,...dann guck ich mir den kleinen mann (inzwischen schon 2 jahre alt ) an und weis es wieder

also nur mut,..je härter es wird, desto stolzer wirst du am ende sein,weil du es trotzdem geschafft hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2012 um 23:20

Mach es
Ich kann dir dazu leider nichts sagen aber ab August mache ich auch mein Abi nach Achja ich bin 20 und hab einen kleinen Sohn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2012 um 9:06

Das ist Quatsch, sorry
Also was Du vorhast ist leider totaler quatsch. Du verschwendest viel Zeit damit. (Nicht böse gemeint!!!)

Erstmal überlegen:
- Was willst Du studieren?
- Willst Du überhaupt studieren?
- Warum willst Du das studieren und wo willst Du damit arbeiten?

Wenn Du dich nämlich eh "nur" für einen FH-Studiengang entscheidest, ist die Fachhochschulreife nämlich völlig ausreichend. Da gibt es keine Pluspunkte fürs Abitur. Du wirst Dich später eher vor deinem Arbeitgeber erklären müssen, wieso Du so lange in der Schule rumgedümpelt bist. FH ist sehr praxisnah.

Wenn Du an einer Uni studieren willst, erkundige Dich erstmal über die Zugangsvoraussetzungen. In einigen neuen Bundesländern kann man teilweise ohne Abitur an einer Uni zugelassen werden.

Fang gleich mit dem Abitur an, wenn Du an eine Uni willst und Abitur Voraussetzung ist. Selbst wenn Du eine Klasse wiederholen musst, bist Du immer noch schneller fertig! Du bist doch erst 20, also noch nicht lange aus der Schule draußen.

Wenn Du nicht vor hast zu studieren: Lass das mit dem Abi ganz! Mach eine Ausbildung, davon hast Du mehr. Denn mit Abitur bist Du immer noch in der Arbeitswelt auf dem Stand eines Schulabbrechers ohne Ausbildung, sprich: Ungelernte Kraft, ganz wenig Geld! Es macht also wirklich nur Sinn, wenn Du ein Studium aufnimmst. Ansonsten wirst Du es mit 25, 26 schwer haben eine Ausbildungsstelle zu bekommen.

Aber schaffen wirst Du es auf jeden Fall, wenn Du es willst. Ich habe zwar ohne Kind die FOS Technik gemacht, aber nebenbei noch gejobbt. Schnitt von 1,2 war locker zu schaffen. Und selbst wenn Du nur einen Schnitt von 2,5 schaffst - egal, darauf kann man mit Kind stolz sein!
Schaff Dir ein klares Ziel (z.B. FH Bachelor Studiengang Recht und Personalmanagement), dann entscheiden welche schulische Laufband dafür eingeschlagen werden muss!

Hoffe ich konnte Dir helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2012 um 9:29

Entschuldigung, falsch verstanden! Nehme alles zurück!
Also Entschuldigung, falsch verstanden! Nehme alles zurück, was ich gesagt habe.

FOR = Realschulabschluss / Sekundar I ? Richtig?

Bei uns nennen einige Schulen z.B. Fachoberschule Technik FOT oder Fachoberschule Wirtschaft FOW. Deshalb mein Fehler.

Die Frage mit dem Abi stellt sich nach den 2 Jahren aber trotzdem. Wenn diese Ausbildung als "richtige Ausbildung" gilt, kann sie Fachoberschule in einem Jahr abschließen und könnte an einer FH und einigen Unis studieren. Aber mit schulischen Ausbildungen kenne ich mich nicht aus.

Also entschuldigt bitte meinen Fehler! Kommt nicht wieder vor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2012 um 10:44

Alles klar!
Jetzt hab ichs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club