Home / Forum / Mein Baby / Total verunsichert durch Tagesmutter

Total verunsichert durch Tagesmutter

17. September 2014 um 18:20

Hallo,
Meine kleine 2 Jahre alt geht seit 5 wochen zur Tagesmutter. Die eingewöhnung wär sehr schwierig und Sie ist ein sehr schüchternes kind.
Jetzt hat die Tagesmutter schon öfter gesagt das es nicht normal wäre das meine Tochter nicht mit anderen Kindern spielt oder sie meidet. Die Tagesmutter hat dass Problem das wenn sie z.b. auf dem Spielplatz sind und fremde Kinder meiner Tochter zunahe kommen das Sie anfängt zu schreien. Sie möchte dann immer auf dem Arm zur Tagesmutter. Heute hat sie mir gesagt das, dass nicht mehr geht und sie heute meine Maus ignoriert hat weil sie ja noch andere Tageskinder hat.
Hhmmm irgendwie finde ich das nicht gut.
Wenn ich mit ihr auf dem Spielplatz gehe oder in den mini treff dann spielt sie auch alleine oder beobachtet.
Ist das Verhalten von meiner Tochter nicht normal für das alter?

Liebe Grüße
Smile

Mehr lesen

17. September 2014 um 18:30

Mhhhh
also klar,es gibt immer mal schchterne kinder,in dem alter noch schwierig zu sagen.

ist sie denn ausserdem noch sonst irgendwie "auffllig"?

klar spielen die Kinder mit 2 noch nicht so miteinander richtig,aber mal was geben oder nehmen oder halt interessiert anschauen usw finde ich schon normal.

Mein grosser hat auch nie mit anderen Kindern gespielt und sich nicht interessiert.

bei uns war er "ganz normal" als Kleinkind (also blickkontakt usw),heute haben wir die Diagnose autismus die im Raum steht.

Mein kleiner wird in einer Woche 2j,rennt direkt zu anderen Kindern,auch fremden,und bringt sich ins Spiel mit ein.

Es kann alles oder nichts sein,ich wrde es beobachten!

und.Vllt nochmal die tagesmutter fragen was sie denn meint woher das kme?!

lieben Gruss,

Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 18:43
In Antwort auf ninal0301

Mhhhh
also klar,es gibt immer mal schchterne kinder,in dem alter noch schwierig zu sagen.

ist sie denn ausserdem noch sonst irgendwie "auffllig"?

klar spielen die Kinder mit 2 noch nicht so miteinander richtig,aber mal was geben oder nehmen oder halt interessiert anschauen usw finde ich schon normal.

Mein grosser hat auch nie mit anderen Kindern gespielt und sich nicht interessiert.

bei uns war er "ganz normal" als Kleinkind (also blickkontakt usw),heute haben wir die Diagnose autismus die im Raum steht.

Mein kleiner wird in einer Woche 2j,rennt direkt zu anderen Kindern,auch fremden,und bringt sich ins Spiel mit ein.

Es kann alles oder nichts sein,ich wrde es beobachten!

und.Vllt nochmal die tagesmutter fragen was sie denn meint woher das kme?!

lieben Gruss,

Nina

Ja
Das habe ich auch schon mit den Autismus gelesen. Müsste Sie dann nicht mehr Auffälligkeiten haben?
Sie spricht schon gut. In der grobmotorik war sie etwas verzögert aber ich glaube das hat sie auch wieder aufgeholt.
Sie hat einen großen Bruder. Mit ihm und seinen Freunden spielt sie. Sie hat auch noch eine Freundin ein paar monate Jünger. Mit ihr teilt sie ihr essen oder spricht mit ihr. Die kleine kneift oder kratzt aber meistens meine Tochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 20:48

Wechsel
Die tm! das geht gar nicht...meine maus ist genauso. Tut sich auch mit anderen kindern u im kiga sehr schwer u ist nur am beobachten. Aber wir haben zum glück sehr verständnisvolle, geduldige erzieherinnen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 20:51
In Antwort auf smile366

Ja
Das habe ich auch schon mit den Autismus gelesen. Müsste Sie dann nicht mehr Auffälligkeiten haben?
Sie spricht schon gut. In der grobmotorik war sie etwas verzögert aber ich glaube das hat sie auch wieder aufgeholt.
Sie hat einen großen Bruder. Mit ihm und seinen Freunden spielt sie. Sie hat auch noch eine Freundin ein paar monate Jünger. Mit ihr teilt sie ihr essen oder spricht mit ihr. Die kleine kneift oder kratzt aber meistens meine Tochter.

Omg
Wieso gleich autismus??? sie ist einfach ein introvertiertes kind..deswegen muss sie nicht gleich autistin sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 21:58

Besonders einfühlsam scheint die TM nicht zu sein
ein 2-jähriges Kind, das grad mal 5 Wochen betreut wird, einfach zu ignorieren, geht überhaupt nicht. Meine Tochter hatte -nach erfolgreicher Kita Eingewöhnung- einen 'Hänger' und war eine zeitlang extrem auf ihre Bezugerzieherin fixiert. Sie hing ihr sprichwörtlich am Rockzipfel. Die Erzieherin konnte keinen Schritt ohne meine Tochter machen, hat sie selbst auf die Toilette mitgenommen. Sogar ihren Urlaub hat sie mit uns abgesprochen. Das geht sicher über den normalen Rahmen hinaus, aber das Verhalten deiner TM ist nicht nur unprofessionell, sondern kalt und herzlos. Deine arme Maus! Wenn ich mit kleinen Kindern arbeite, muss ich auf deren Bedürfnisse eingehen. Deine Tochter in so einem Moment auf den Arm zu nehmen, hätte ihr sicher keinen Zacken aus der Krone gebrochen. Würde nochmal deutlich mit ihr reden, ggf. einen Wechsel in Betracht ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 21:59

Ich
Werde aufjedenfall nochmal mit der Tagesmutter sprechen. Das geht einfach nicht das sie mein Kind ignoriert.
Jetzt noch schnell eine neue Tagesmutter zu finden ist ja hier auch nicht so einfach. Vorallem arbeite ich ja wieder.
Danke für die Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 23:21

Huhu
ich bins nochmal.

Also mein Sohn hat mit 2j.und 3mon.wrter nachgesprochen (etwas spter aber noch im.normalen Rahmen halt) und ab da ganz normal.

mit 9 Monaten ist er zuhause gelaufen und mit 10mon draussen ganz normal.

andere Anzeichen des autismus gab es damals eigentlich nicht,nur er war immer sehr auf erwachsene fixiert,hat mehr gefremdelt und sich nicht viel fr andere kinder interessiert.

auch hat er nicht nachgemacht was diese gespielt haben.

solltest du einfach beobachten.

LG Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2014 um 8:45

Ja
naja nee ist nicht immer alles sofort autismus,aber ehrlich gesagt (ich finde ich "darf" das sagen,denn mein Sohn war ja selber so),finde ich es schon ungewoehnlich wenn ein kleines Kind bei anderen KINDERN schreit.

bei fremden erwachsenen,okay,klar,das ist ganz normal in dem alter bei den meisten.

aber bei Kindern??

Es kann natuerlich normal sein,aber alles als normal abzutun und Augen zu verschlieen ist dann auch nicht gut.(macht die TE ja auch nicht).

meine Schwester war Zb auch sehr schuechtern,die ist dann Vllt zu meiner Mutter gelaufen oder so,aber geschriehen hat sie dann nicht.

naja,muss man halt beobachten.

meistens merkt man als Mutter zuerst wenn etwas nicht stimmt.

ganz liebe gruesse, Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2014 um 9:32
In Antwort auf ninal0301

Ja
naja nee ist nicht immer alles sofort autismus,aber ehrlich gesagt (ich finde ich "darf" das sagen,denn mein Sohn war ja selber so),finde ich es schon ungewoehnlich wenn ein kleines Kind bei anderen KINDERN schreit.

bei fremden erwachsenen,okay,klar,das ist ganz normal in dem alter bei den meisten.

aber bei Kindern??

Es kann natuerlich normal sein,aber alles als normal abzutun und Augen zu verschlieen ist dann auch nicht gut.(macht die TE ja auch nicht).

meine Schwester war Zb auch sehr schuechtern,die ist dann Vllt zu meiner Mutter gelaufen oder so,aber geschriehen hat sie dann nicht.

naja,muss man halt beobachten.

meistens merkt man als Mutter zuerst wenn etwas nicht stimmt.

ganz liebe gruesse, Nina

Ja ok
schreien tut meine auch nicht, nur weglaufen und du hast natürlich recht, sie kanns beobachten, aber ich würd jetzt auch noch keine panik schieben....aber jedenfalls würd ich mir die tm vorknöpfen...das geht gar nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen